SILVER CLOUD – Umbau zum Expeditionskreuzfahrtschiff abgeschlossen

Cruise Ship SILVER CLOUD

Erste Expeditionskreuzfahrt der SILVER CLOUD

Der Umbau der SILVER CLOUD auf der Palumbo Shipyard auf Malta ist abgeschlossen. Das Luxus-Kreuzfahrtschiff hat sich mittlerweile auf die Reise nach Südamerika begeben. Danach soll es am 15. November ab Buenos Aires in Argentinien zu seiner ersten Expeditionskreuzfahrt in die Antarktis aufbrechen. Maximal 200 Passagiere pro Reise werden auf Expedition in Polarregionen mit der SILVER CLOUD gehen können. Bei Kreuzfahrten außerhalb arktischer Regionen können bis zu 264 Passagiere mitgenommen werden. Ein Team von bis zu 22 Expeditionsexperten begleitet jeweils die Kreuzfahrten.

Die SILVER CLOUD ist nun mit Eisklasse versehen und wurde mit 10 Kajaks sowie 16 neuen Zodiaks ausgerüstet, um den Passagieren die Möglichkeit zu geben, die Natur hautnah zu erleben.

Bei den Umbau-Arbeiten auf Malta ist das Schiff aber nicht nur für die Polarregionen fit gemacht worden, sondern auch die Ausstattung der Passagierbereiche wurde aufgewertet, so zum Beispiel der Beauty Spa Bereich. Die Passagiere sollen auf den Kreuzfahrten nicht nur Abenteuer erleben, sondern auch Ruhe und Erholung finden. Die 1994 gebaute SILVER CLOUD war das erste Schiff der Silversea Cruises und ist das nunmehr vierte Expeditionskreuzfahrtschiff der Reederei.

Die erste Expeditionsreise führt die SILVER CLOUD von Buenos Aires über Puerto Madryn in Argentinien, New Island (Falkland-Inseln), West Point Island (Falkland-Inseln), Stanley, zur Elephant Island, zur antarktischen Halbinsel und über die antarktischen South Shetland Islands sowie durch die Drake Passage nach Ushuaia.

Silversea Cruises ist eine auf Luxus-Kreuzfahrten spezialisierte Reederei mit Hauptsitz in Monaco.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.