Geschafft! COSTA SMERALDA abgeliefert.

COSTA SMERALDA

Bei Costa Crociere freut man sich über die am 05. Dezember 2019 erfolgte Übernahme der COSTA SMERALDA von der Bauwerft Meyer Turku. Die COSTA SMERALDA ist nach der AIDAnova das zweite Schiff der Helios-Klasse. Costa Crociere verfügt damit ebenfalls über ein hochmodernes Kreuzfahrtschiff mit innovativem LNG-Antrieb.

Mittlerweile hat die COSTA SMERALDA auch ihre Fahrt von der Ostsee Richtung Mittelmeer aufgenommen.

Die COSTA SMERALDA ist mit etwa 183.900 gross tons vermessen. Sie ist 337 Meter lang und 42 Meter breit. Damit bietet sie bis 6.554 Passagieren in 2.610 Kabinen Platz. Nicht weniger als 17 Decks stehen den Passagieren zur Verfügung. Ob die Namensgebung daher so passend war, muss jeder für sich selbst entscheiden. An der namensgebenden Costa Smeralda auf Sardinien sind jedenfalls Gebäude mit mehr als drei Stockwerken eher die Ausnahme.

Done! COSTA SMERALDA delivered.



Costa Crociere is celebrating the takeover of their COSTA SMERALDA from the yard Meyer Turku, which took place on 5 December 2019. The COSTA SMERALDA is the second ship of the Helios class after the AIDAnova. Costa Crociere now has a state-of-the-art cruise liner with an innovative LNG engine as well.

Meanwhile COSTA SMERALDA has departed and is on her way from the Baltic towards the Mediterranean Sea.
The COSTA SMERALDA is measured with about 183,900 gross tons. It is 337 meters long and 42 meters wide. It offers space for up to 6,554 passengers in 2,610 cabins. No fewer than 17 decks are available to passengers. Whether the naming was so appropriate, everyone must decide for themselves. At the eponymous Costa Smeralda in Sardinia, buildings with more than three floors are the exception, at least.

COSTA SMERALDA endlich auf See!

Costa Smeralda - Copyright Costa Crociere

Sie ist unterwegs: die COSTA SMERALDA. Am Morgen des 7. Oktober hat sie die Werft Meyer Turku Richtung Ostsee verlassen. Allerdings sind vorerst noch keine zahlenden Gäste an Bord. COSTA SMERALDA (IMO 9781889) ist zu Probefahrten auf der Ostsee aufgebrochen. Damit scheint es nun in den Endspurt bis zur Ablieferung zu gehen.

Die Fertigstellung des Kreuzfahrtschiffs mit innovativem LNG-Antrieb hat sich bekanntlich verzögert, so dass erste Reisen abgesagt werden mussten. Die ersten Kreuzfahrten sollen voraussichtlich ab Ende November beginnen. COSTA SMERALDA ist das zweite Schiff der Helios-Klasse und wird das neue Flaggschiff der Costa Cruises.

Titelbild: Copyright Costa Cruises

Costa verstärkt Flotte im Mittelmeer

Costa Fortuna

Die italienische Kreuzfahrtgesellschaft hat angekündigt, ihre Präsenz im Mittelmeer auszubauen. Dazu gehören beispielsweise ab Winter 2020/21 auch wieder Kreuzfahren ins östliche Mittelmeer. Mit der COSTA FORTUNA werden dabei sowohl die Türkei als auch Israel wieder ins Programm genommen. Die 14tägigen Kreuzfahrten starten jeweils in Savona.

Mit den neuen LNG-betriebenen Schiffen COSTA SMERALDA und COSTA TOSCANA will Costa im westlichen Mittelmeer nicht nur mehr Präsenz zeigen, sondern auch ein deutliches Zeichen für Nachhaltigkeit setzen. Diese Schiffe der Helios-Klasse gehören zu den Vorreitern in Sachen umweltfreundlicher Antrieb unter den Kreuzfahrtschiffen.

Mancher Kreuzfahrtgast wird dagegen bedauern, dass die COSTA FIRENZE nicht wie zunächst vorgesehen, einige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer durchführen wird. Sie fährt stattdessen nach der Fertigstellung direkt nach China, denn für den asiatischen Markt wird sie ja gebaut.

Titelbild: Copyright Costa Crociere

Costas zweites LNG-Schiff: COSTA TOSCANA

Costa Toscana

Am 30. Juli wurde bei Meyer Turku der erste Stahlschnitt für das zweite LNG-betriebene Schiff für Costa Crociere gefeiert. Damit wurde auch der Name bekannt gegeben: COSTA TOSCANA. Die Ablieferung ist für Oktober 2021 vorgesehen. Registriert wird das neue Schiff unter IMO 9781891. Als weiteres Schiff der Helios-Klasse wird die COSTA TOSCANA mit etwa 183.900 gross tons vermessen sein.
Derzeit befindet sich Costas erstes LNG-Kreuzfahrtschiff, die COSTA SMERALDA (IMO 9781889), im Endspurt der Fertigstellung bei Meyer Turku


Titelbild: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Costa Crociere.

COSTA SMERALDA – 100 Tage bis zur Jungfernfahrt

costa smeralda - copyright costa cruises

Erstes LNG-Kreuzfahrtschiff für Costa Crociere.

Bei Costa blickt man der Fertigstellung der COSTA SMERALDA entgegen, die derzeit bei Meyer Turku gebaut wird und das innovativste und sauberste Schiff der Costa-Flotte wird. Genau 100 Tage sind es noch bis zum Start der Jungfernfahrt am 4. November 2019 in Savona. Am Tag zuvor soll das Schiff in Savona getauft werden..

Zweites Schiff der Helios-Klasse: COSTA SMERALDA

Die COSTA SMERALDA (IMO 9781889) ist nach der AIDAnova (IMO 9781865) das zweite Schiff der Helios-Klasse. Insgesamt neun Schiffe dieser Klasse hat die Carnival Corporation für vier Marken ihres Konzerns bestellt. Die Kreuzfahrtschiffe der Helios-Klasse werden allesamt mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben und gehören damit weltweit zu den innovativsten und saubersten Kreuzfahrtschiffen. Damit leisten Carnival und die Meyer-Werft Pionier-Arbeit für die Kreuzfahrtindustrie. Noch nie zuvor wurden so große Kreuzfahrtschiffe und eine so lange Baureihe mit innovativer LNG-Antriebstechnik gebaut. Die Schiffe sind jeweils mit einer Bruttoraumzahl von 183.900 vermessen und 337 Meter lang. Sie werden auf den Werft-Standorten Papenburg und Turku gebaut, die COSTA SMERALDA ist das erste Helios-Klasse-Schiff aus Turku.

Die weiteren Schiffe der Helios-Klasse

Die nächsten Schiffe dieser Klasse nach der COSTA SMERALDA sind die IONA (IMO 9826548) zur Ablieferung 2020 sowie die MARDI GRAS (IMO 9837444) für Carnival Cruise Lines zur Ablieferung im selben Jahr. Danach erhält jede der Gesellschaften (AIDA, Costa, P&O, Carnival) jeweils ein zweites Schiff und zum Schluss AIDA Cruises ein drittes.

Costa-Smeralda_Side-Perspective COSTA SMERALDA – 100 Tage bis zur Jungfernfahrt

Bilder Copyright Costa Crociere

Schwesterschiff der COSTA VENEZIA wird COSTA FIRENZE

Costa Firenze

Nach der COSTA VENEZIA lässt Costa bekanntlich ein weiteres Kreuzfahrtschiff bauen, das ausschließlich für den chinesischen Markt konzipiert sein wird. Der Name des Schiff: COSTA FIRENZE. Dieser wurde am 6. Mai 2019 von Costa bekannt gegeben.

Im Oktober 2020 soll die COSTA FIRENZE (IMO 9801691) fertig sein. Mit einer Bruttoraumzahl von etwa 135.500 wird sie bis zu 5.200 Passagieren Platz bieten. Die Innen-Ausstattung der COSTA VENEZIA wird, wie der Name bereits vermuten lässt, von der geschichtsträchtigen und kulturreichen Stadt Florenz inspiriert und soll damit an Bord italienisches Flair vermitteln. Da man mit der COSTA VENEZIA gesehen hat, dass so etwas durchaus auch in Europa gut ankommt, wird die COSTA FIRENZE nach Fertigstellung auch zunächst einen Monat lang im Mittelmeer eingesetzt, bevor sie nach Fernost überführt wird. Fünf Reisen ab Triest und Savona werden dabei angeboten. Danach folgt die 51tägige Überführungsfahrt nach China, die übrigens auch in mehreren Teil-Etappen gebucht werden kann, nämlich:

  • Savona – Dubai  19 Tage
  • Dubai – Singapur  20 Tage
  • Singapur – Hong Kong  14 Tage
cshow Schwesterschiff der COSTA VENEZIA wird COSTA FIRENZE

Die Reisen sind übrigens auch sofort buchbar.

Die COSTA FIRENZE wird bei Fincantieri in Marghera gebaut.

Titelbild: Copyright: Costa Crociere

Costa spendet für „Tafeln“

Costa Fortuna

COSTA FORTUNA neu am Spenden-Programm beteiligt

Die italienische Kreuzfahrtgesellschaft Costa beteiligt sich durch Lebensmittelspenden an Hilfsorganisationen für Bedürftige. Dazu werden überschüssige Lebensmittel von Bord der Schiffe zur Verfügung gestellt. Das funktioniert natürlich am besten in Häfen, die regelmäßig angelaufen werden.

2017 hat Costa mit Lebensmittelspenden in Savona begonnen, inzwischen sind weitere Häfen hinzugekommen. Jetzt ist auch die COSTA FORTUNA /an dem Programm beteiligt. Neben Savona sind Bari, Civitavecchia und Palermo die Häfen in Italien, in denen Costa Lebensmittel von Bord, die nicht verbraucht wurden, an Hilfsorganisationen weitergibt. Aber auch in Marseille sowie in Barcelona spendet Costa solch überschüssige Lebensmittel. Seit Dezember vergangenen Jahres geschieht dies darüber hinaus in den Häfen von Guadeloupe und Martinique.

Hotel-Schiffe der Welt

Birger Jarl

Sobald ein Kreuzfahrt- oder Passagierschiff auf Grund seines Alters und zu hoher Betriebskosten ausgemustert wird, wird es in der Regel zu einer der Verschrottungswerften der Welt gebracht, zum Beispiel in Indien, Bangladesch oder der Türkei. Die Reedereien erzielen damit zumindest noch einen Erlös durch den Schrottwert.

Manche Schiffe, wenn auch nicht viele, können aber gerettet werden und bleiben als Museums- oder Hotelschiff erhalten. Dies sind nur wenige Schiffe, und auch diese können in manchen Fällen nicht ewig erhalten werden, da der Zahn der Zeit trotz Restaurierung weiterhin an ihnen nagt. Auch die Restaurierung und der Umbau zum Hotel-Schiff ist mit hohen Investitionen verbunden.

Wir stellen einige Hotel-Schiffe der Welt vor – die wahrscheinlich bedeutendsten und am meisten bekannten.

RMS QUEEN MARY

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Nachdem die Planungen für diesen Transatlantik-Liner bereits im Jahr 1926 begonnen hatten, erteilte die Cunard Line erst 1930 den Auftrag an die Werft John Brown & Company in Clydebank in Schottland. Baubeginn war 1930, doch im Dezember 1931 wurden die Bauarbeiten auf Grund der Weltwirtschaftskrise wieder eingestellt. Nach Zusicherung einer Anleihe durch die britische Regierung konnte ab April 1934 der Bau fortgesetzt werden. Der Liner wurde schließlich 1936 für die Cunard White Star Line fertiggestellt.

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Indienststellung war am 27. Mai 1936. Der Name QUEEN MARY wich von der Namensreihe von Cunard ab. Die Namen der Passagierschiffe hatten bis dahin stets auf „-IA“ (zum Beispiel MAURETANIA) geendet. Angeblich wurde der Name QUEEN MARY auf Bitte des damaligen King George V gewählt, der sich wünschte, das Schiff nach seiner Gemahlin zu nennen. Cunard blieb darauf hin nichts anderes übrig, als seinem Wunsch zu folgen. So wurde RMS QUEEN MARY am 26. September 1934 auch durch Queen Mary getauft.

Die QUEEN MARY wurde als Transatlantik-Liner eingesetzt. Sie errang dabei auch das Blaue Band für die schnellste Atlantik-Überquerung, musste diese Trophäe zwischendurch aber auch wieder abgeben.

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Nach ihrer Zeit als Truppentransporter im II. Weltkrieg fuhr sie ab 1946 wieder für Cunard White Star Line auf dem Atlantik. Bis zur Indienststellung der SS UNITED STATES behielt sie auch das Blaue Band. Allmählich wurden die Transatlantik-Liner jedoch vom Flugzeug abgelöst, und so wurde RMS QUEEN MARY (IMO 5528793) 1967 außer Dienst gestellt.

Später erwarb die Gemeinde Long Beach die RMS QUEEN MARY und baute sie zum Hotelschiff um. Die Maschinenanlage wurde dabei ausgebaut und die Original-Schornsteine durch Plastik-Attrappen ersetzt. Die früheren Außenkabinen dienen nun als Hotelzimmer.

Hotel-Schiff RMS QUEEN MARY ansehen und buchen!


ANCERVILLE – MINGHUA

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Die ANCERVILLE wurde 1962 bei den Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire für die Compagnie de Navigation Paquet (CNP), später Croisières Paquet, gebaut. Das Passagierschiff wurde vom damaligen französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle getauft. Benannt wurde das Schiff nach der Stadt Ancerville, dem Geburtsort des Reederei-Gründers Nicolas Paquet. Mit einer Länge von 167,95 Metern bot der Liner Platz für 770 Passagiere. Die ANCERVILLE (IMO 5015957) wurde für einen Liniendienst von Marseille nach Dakar in Dienst gestellt. Ab 1970 wurde sie nur noch für Kreuzfahrten zu den Kanaren eingesetzt. In dieser Zeit hat sie übrigens auch sämtliche Passagiere und Besatzungsmitglieder der in Brand geratenen FULVIA ex OSLOFJORD gerettet.

Foto: Stavrobratsk [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

1973 erfolgte eine Verkauf an China Ocean Shipping Company. Umbenannt in MINGHUA wurde das Schiff weiterhin für Kreuzfahrten eingesetzt. Zehn Jahre Später wurde die MINGHUA außer Dienst gestellt. Seit 1986 dient sie in der chinesischen Hafenstadt Shenzhen als Hotel-Schiff. Das Schiff ist in die Shekou Sea World integriert und ist als Hotel unter dem Namen Shenzhen Cruise Inn zu finden.

Foto:: Wishva de Silva [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]


RMS QUEEN ELIZABETH 2

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Von 1965 bis 1969 wurde die QUEEN ELIZABETH 2 bei John Brown & Company in Clydebank gebaut.  Am 2. Mai 1969 wurde sie für Cunard Line in Dienst gestellt.  Sie ist 293,50 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 70.327 vermessen. Die QUEEN ELIZABETH 2 (IMO 6725418) wurde im Transatlantik-Dienst eingesetzt und war damit einer der letzten Liner auf dieser Route. 2004 wurde sie aus diesem Liniendienst abgezogen, nämlich als die neue QUEEN MARY 2 diese Route übernahm. QUEEN ELIZABETH 2 wurde noch ein paar Jahre als Kreuzfahrtschiff eingesetzt. Ihre letzte Reise endete in New York, bevor sie nach Dubai überführt wurde. Dort sollte sie zum Hotel-Schiff umgebaut werden. Ursprüngliche Planungen sahen dabei vor, das Schiff in der Palm Jumeirah zu integrieren.

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Es dauerte jedoch noch Jahre, eh der Umbau konkret wurde, aber schließlich konnte QUEEN ELIZABETH 2 am 18. April ihre Pforten als Hotel-Schiff öffnen. Sie verfügt nun über 224 Zimmer und Suiten. Außerdem stehen neun Restaurants sowie ein QE2 Spa zur Verfügung. Auch eine interkative Ausstellung über die QE2 ist an Bord zu finden.

Foto: The original uploader was Kallemax at English Wikipedia. [Public domain]

Hotel-Schiff QUEEN ELIZABETH 2 in Dubai ansehen und buchen!


SS ROTTERDAM

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Von 1956 bis 1959 wurde auf der Werft Rotterdamsche Droogdok Maatschappij der Transatlantik-Liner SS ROTTERDAM (IMO 5301019) für Holland America Line gebaut. Am 3. September 1959 begann die Jungfernfahrt von Rotterdam nach New York. Auf dieser Route wurde sie fortan eingesetzt. 1971 wurde dieser Dienst jedoch eingestellt, weil er unrentabel wurde. SS ROTTERDAM diente seither als Kreuzfahrtschiff.

Foto: Marczoutendijk [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt


1997 trennte sich Holland America Line von der SS ROTTERDAM und ersetzte sie durch einen Neubau, der ebenfalls wieder ROTTERDAM hieß. Die US-amerikanische Reederei Premier Cruises übernahm den historischen Liner und setzte ihn unter dem Namen REMBRANDT ein. Premier Cruises geriet jedoch in finanzielle Schwierigkeiten und musste die REMBRANDT schon drei Jahre später auflegen.

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

2003 kaufte eine niederländische Gesellschaft das Schiff und nannte es wieder um in ROTTERDAM. Seitdem wurde an dem Plan gearbeitet, das Schiff als Hotel- und Museumsschiff zu erhalten und zu betreiben. Auf Grund notwendiger aufwändiger Sanierungsarbeiten, zu der auch Asbest-Beseitigung gehörte, zog sich die Restaurierung jedoch hin und drohte auf Grund der hohen Kosten zu scheitern. Die ROTTERDAM lag auf Werften in Gibraltar, Cádiz und Wilhelmshaven, wo die Arbeiten durchgeführt wurden.

Foto:: Wikifrits [Public domain]

2009 eröffnete die SS ROTTERDAM schließlich als Hotel- und Museumsschiff in Rotterdam. 254 Kabinen stehen als Hotelzimmer zur Verfügung. Das Schiff kann aber auch besichtigt werden und bietet darüber hinaus gastronomische Angebote.

Hotel-Schiff SS ROTTERDAM ansehen und buchen!


DOULOS PHOS

Die DOULOS PHOS hat eine lange Historie. Ursprünglich wurde sie als Frachter MEDINA erbaut, und zwar schon im Jahr 1914 bei Newport News Shipbuilding in Virginia, USA. Namensgeber des Schiffs war ein Fluss in Texas. Die MEDINA war zu der Zeit eines der größten und modernsten Frachtschiffe der US-Ostküste. Der Dampfer wurde anfangs auf dem Atlantik eingesetzt und wechselte später auf den Pazifik, wo er von der amerikanischen Küstenwache eingesetzt wurde.

1948 ging das Schiff für die Gesellschaft Naveria San Miguel nach Panama und wurde zum Passagierschiff umgebaut. Es hieß fortan ROMA und bot Platz für 287 Passagiere in Kabinen Platz und weitere 694 in Schlafsälen. 1949 bis 1950 unternahm die ROMA Pilgerfahrten von Südamerika nach Europa, und zwar zum katholischen Jubeljahr 1950, wodurch sich auch der Name ROMA erklärt. Anschließend diente die ROMA als Auswandererschiff. 1952 wurde die ROMA an Linea Costa verkauft, die sie zum Motorschiff umbauen ließen. Als FRANCA C (IMO5119105) fuhr das Schiff dann zunächst auf der Route Italien – Argentinien, bevor es 1959 zum Kreuzfahrtschiff umgebaut wurde.

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

1977 kaufte die Missionsgesellschaft Operation Mobilisation (OM) das Schiff, nannte es um in DOULOS und ließ es für die Betreibergesellschaft „Gute Bücher für alle“ zu einem schwimmenden Buchladen umbauen, der Häfen in aller Welt besuchte.  Die DOULOS konnte ab 2010 jedoch auf Grund der verschärften SOLAS-Bestimmungen nicht weiter betrieben werden. Ein großer Teil der historischen Ausstattung, die noch aus Holz bestand, hätte komplett umgebaut werden müssen, was die Eigner-Gesellschaft finanziell nicht leisten konnte. Dis dahin galt die DOULOS als das älteste noch fahrende Passagierschiff der Welt. Die dann gegründete MV Doulos Preservation Campaign hat sich das Ziel gesetzt, das Schiff dennoch zu erhalten, um daraus ein Hotel, Touristenzentrum oder Museumsschiff zu machen.

Foto: Chris Wood [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Zwischenzeitlich drohte dann doch noch die Verschrottung, bis die in Singapur ansässige BizNaz Resources International das Schiff kaufte und es in DOULOS PHOS umbenannte, um es in Singapur als Touristenattraktion zu verwenden.

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Seit einiger Zeit nun liegt die DOULOS PHOS als Hotel-Schiff auf der indonesischen Insel Bintan. Sie steht kurz vor der Eröffnung als Hotelschiff und soll dann offiziell heißen: Doulos Phos The Ship Hotel in Bintan. Die Insel Bintan ist ein beliebtes Urlaubs- und Wochenendziel für die Bewohner Singapurs, ist es doch in weniger als einer Stunde per Schiff von Singapur aus erreichbar. Doulos Phos The Ship Hotel liegt für Touristen aus Singapur sogar sehr günstig, nämlich in unmittelbarer Nähe des Fährterminals Bandar Bentan Telani.

Foto: Copyright Doulos Phos The Ship Hotel


Das historische Schiff ist der Mittelpunkt eines Hotel-Resorts, für das eigens eine kleine künstliche, ankerförmige Insel geschaffen wurde: Anchor Isle. Das Urlaubs-Resort Doulos Phos The Ship Hotel steht nun kurz vor der Eröffnung.


SS BIRGER JARL

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

SS BIRGER JARL (IMO 5044893) war eine schwedische Auto- und Passagierfähre, gebaut 1952/53 für den Verkehr von Stockholm zu den Åland-Inseln und nach Turku, Finnland. Gebaut wurde die BIRGER JARL auf der Finnboda-Werft in Nacka bei Stockholm. Das Schiff mit einer Länge von 92,50 Metern und einer Vermessung von 2.798 gross tons hatte Platz für 515 Passagier und 30 Pkw. Eigner war die Rederei AB Svea.

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

1973 wurde die Fähre an Jakob Line verkauft und in BORE NORD umbenannt. Sie wurde dann auf der Route Skellefteå – Jakobstad eingesetzt. Im Laufe der Zeit wurde das Schiff durch die Hände unterschiedlicher Gesellschaften weitergereicht, und es wurden immer wieder Umbauten vorgenommen. Zeitweilig diente der kleine Liner auch als Wohnschiff im Oslofjord.

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Seit 2002 heißt das Schiff wieder BIRGER JARL. Bis 2013 wurde es noch für Mini-Kreuzfahrten auf Routen durch die Stockholmer Schären und nach Finnland eingesetzt. Weil man den historischen Wert des Schiffs erkannt hat, entging es einer Verschrottung. Stattdessen wird es nun als Hotelschiff im Hafen von Stockholm genutzt. Sie liegt vor Södermalm und heißt nun M/S Birger Jarl Hotel & Hostel. Damit liegt sie auch in der Nähe des City-nahen Fähr- und Kreuzfahrt-Terminals.

M/S Birger Jarl Hotel & Hostel ansehen und buchen!


LADY HUTTON

Ein kaum bekanntes, aber nicht uninteressantes Schiff ist eine als VANADIS gebaute Luxus-Motor-Yacht. Sie wurde 1924 auf der Friedrich Krupp Germaniawerft in Kiel gebaut, und zwar für den US-amerikanischen Industriellen C.K.G. Billings. 1926 gehörte die Yacht dann schon dem amerikanischen Multi-Millionär Harrison Williams, der mit seiner Frau eine einjährige Hochzeitsreise um die Welt mit dieser 73 Meter langen Yacht unternahm.

Im Jahr 1930 bekam Woolworth-Erbin Barbara Woolworth Hutton die Yacht zu ihrem 18. Geburtstag geschenkt. Damit wurde die Luxus-Yacht in LADY HUTTON umbenannt.

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

1940 kaufte die britische Royal Navy die Yacht. Nach dem II. Weltkrieg ging das Schiff weiter durch mehrere Hände. So wurde sie ab 1948 in Norwegen als Schulschiff genutzt und kam Anfang der 1950er-Jahre nach Schweden. Umbenannt in CORT ADELES wurde sie sogar als reguläres Passagierschiff auf der Route Stockholm – Turku eingesetzt. Als die Verschrottung drohte, kaufte eine Gruppe schwedischer Geschäftsleute die Yacht und machte daraus ein Hotel- und Restaurantschiff. Der Name der Yacht ist nun wieder LADY HUTTON (IMO 5125996), obwohl am Bug der Name des Hotels, nämlich Mälardrottningen (übersetzt Königin des Mälar-Sees) steht.

Foto: Holger.Ellgaard [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

An Bord des Hotelschiffs gibt es nun auch Konferenzräume und eine Sauna, außerdem eine Lounge mit gläsernem Boden, der den Blick in den Maschinenraum ermöglicht. Den besten Blick hat man von der Captains Lounge aus.

Die LADY HUTTON liegt an der kleinen, innerstädtischen Insel Riddarholmen in Stockholm. Damit liegt das Mälardrottningen Yacht Hotel & Restaurant sehr zentral in der Nähe von Stockholms Gamla Stan.

LADY HUTTON / Mälardrottningen Yacht Hotel & Restaurant ansehen und buchen


BORE

Die BORE war eine 1959 / 1960 gebaute Auto- und Passagierfähre. Bauwerft war Oskarshamn varv in Südschweden. Die BORE (IMO 5048485) war das letzte in Skandinavien für kommerziellen Einsatz gebaute Dampfschiff. Eigner des Dampfers war die Dampfschifffahrtsgesellschaft Bore in Finnland. Diese kooperierte seinerzeit mit den schwedischen Gesellschaften EFFOA sowie Rederi AB Svea – eine Kooperation, aus der 1970 die Silja Line hervorging.

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Die BORE wurde auf der Route Turku – Mariehamn – Stockholm, hin und wieder aber auch ab Helsinki, eingesetzt. Bis 1976 versah sie diesen Dienst. Ab 1978 fuhr das Schiff für Jakob Lines unter dem Namen BOREA auf der Route Jakobstad – Skellefteå. 1984 fuhr die BOREA für die finnische Aura Line zwischen Turku und Stockholm, bevor sie bis 1987 in Turku aufgelegt wurde. Danach kam sie für Kristina Cruises als Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA zum Einsatz, und zwar im Baltikum, in der Nordsee und sogar im Mittelmeer. Kristina Cruises hatten zuvor auch die Dampfmaschine gegen einen Dieselmotor austauschen lassen. 2010 wurde die KRISTINA REGINA jedoch außer Dienst gestellt, weil es zu kostspielig gewesen wäre, sie gemäß neuen SOLAS-Vorschriften umzubauen. Als historisch wertvolles Schiff wurde sie dennoch erhalten.

Foto: LPfi [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Seit 2010 liegt das Schiff in Turku, seit 2011 ist es der Öffentlichkeit als Hotel-, Restaurant- und Museumsschiff zugänglich. Dabei ist es Teil des Seefahrtsmuseums Forum Marinum. Das Schiff hat wieder seinen ursprünglichen Namen BORE und auch die ursprüngliche Lackierung.

Laivahostel S/S Bore ansehen und buchen!


Frühere Hotel-Schiffe

KUNGSHOLM – VERONICA

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

Die Kungsholm (IMO 6512354) war ein Passagierschiff der Svenska Amerika Linjen, das für den Transatlantik-Dienst zwischen Göteborg und New York gebaut worden war. Bauwerft war die schottische John Brown & Company. Das Schiff war 201 Meter lang und mit 26.677 gross tons vermessen. Es hatte Platz für 700 Passagiere.

Foto: Joerg Seyler [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Queen-Mary-010 Hotel-Schiffe der Welt

1978 wurde der Liner an P&O verkauft und fortan als SEA PRINCESS für Kreuzfahrten eingesetzt. Im Laufe der Zeit fuhr das Schiff für unterschiedliche Gesellschaften als Eigner oder Charterer. Die Schiffsnamen waren dabei MONA LISA, OCEANIC II und schließlich wieder MONA LISA. Bereits 2010 diente die MONA LISA dann erstmals für zwei Monate als Hotelschiff in Vancouver, bevor das Schiff im Oman unter dem Namen VERONICA wiederum als Hotelschiff eingesetzt wurde.

2005 wurde der Liner schließlich in Indien verschrottet.

Storylines konkretisieren Pläne für schwimmende Senioren-Residenz

Storylines NARRATIVE

COSTA neoCLASSICA im Fokus von Storylines

Bereits seit einiger Zeit schmieden Storylines an ihren Plänen für eine schwimmende Seniorenresidenz. Cruisedeck.de berichtete. Während man 2018 noch die 1965 in Wismar gebaute MARCO POLO (IMO 6417097) als Schiff für dieses Projekt ins Auge gefasst hat, hat die Gesellschaft nun offensichtlich den Fokus auf Costas COSTA neoCLASSICA gelegt. Unter dem Namen NARRATIVE wollen Storylines das Schiff als schwimmende Luxus-Residenz für Senioren in See stechen lassen. 630 Appartments sollen dazu auf dem Schiff entstehen. Den Planungen zu Folge soll das Schiff im Januar 2020 auf einer italienischen Werft umgebaut und aufgewertet werden. Storylines gehen von einer Rest-Lebensdauer des Schiffs von etwa 21 Jahren aus.

Konzept von Storylines

Das Schiff, die NARRATIVE, soll den Komfort eines Kreuzfahrtschiffs bieten und um die Welt fahren, soll aber kein Kreuzfahrtschiff im eigentlichen Sinne sein. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann sich ein Apartment an Bord kaufen, um dann seinen Lebensabend auf dem Schiff zu verbringen und dabei die Welt zu sehen. Die Preise für ein Apartment starten bei 299.000 US-Dollar, der durchschnittliche Preis liegt bei 475.000 US-Dollar.

Wenn das Schiff selbst zu alt wird, soll es verkauft werden und der verbleibende Erlös unter den Anteilseignern aufgeteilt werden.

Komfort an Bord

An Bord soll es den Bewohnern an nichts fehlen. Es soll zwei Pools geben, mehrere Whirlpools, mehrere Bars, Entertainment-Angebote, ein Kino, eine Bibliothek sowie einen Spa- und Fitness-Bereich über zwei Ebenen.

Ein Restaurant-Bereich rund um ein Atrium über drei Ebenen soll kulinarische Erlebnisse bieten. Aber die Bewohner sollen auch die Möglichkeit haben, selbst zu kochen, nämlich in einer allen Reisenden zur Verfügung stehenden Küche, auf Wunsch auch unter Assistenz von professionellen Köchen.

Den Besuchern soll an Bord übrigens auch Highspeed WiFi zur Verfügung stehen.

Unter bestimmten Bedingungen soll es sogar möglich sein, sein Haustier mit an Bord zu bringen.

Service an Bord bei Storylines

07-RENDERING_LR Storylines konkretisieren Pläne für schwimmende Senioren-Residenz

Die Bewohner der NARRATIVE genießen weiteren Service an Bord. Dazu gehören das Reinigen der Apartments, Wäsche-Service, Concierge-Service sowie medizinische Versorgung.

Übrigens soll auch eine Anzahl Gäste-Kabinen für kürzere Aufenthalte ab 7 Tagen zur Verfügung stehen. Vielleicht wollen ja die Kinder oder Enkel auch einmal eine Etappe mitreisen.

Das Schiff

Die COSTA neoCLASSICA (IMO 8716502), die Storylines für ihre Pläne ins Auge gefasst haben, wurde 1991 bei Fincantieri in Monfalcone gebaut. Sie ist 221,61 Meter lang und 30,80 Meter breit. Derzeit ist sie mit einer Bruttoraumzahl von 52.926 vermessen. Ursprünglicher Name war COSTA CLASSICA.

07-RENDERING_LR Storylines konkretisieren Pläne für schwimmende Senioren-Residenz

Bilder: mit freundlicher Genehmigung von Storylines

Image courtesy Storylines

untere drei Bilder: Copyright cruisedeck.de

Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOS

DOULOS in Southampton

DOULOS PHOS – Ein Passagierschiff wird zum Hotel

Die DOULOS PHOS ist ein Schiff mit bewegter Geschichte. Ursprünglich wurde es als Frachter MEDINA erbaut, und zwar im Jahr 1914. Bauwerft war Newport News Shipbuilding in Virginia, USA. Namensgeber des Schiffs war ein Fluss in Texas. Die MEDINA war seinerzeit eines der größten und modernsten Frachtschiffe der US-Ostküste. Der Dampfer wurde anfangs auf dem Atlantik eingesetzt und wechselte später auf den Pazifik, wo er von der amerikanischen Küstenwache eingesetzt wurde.

Geschichte der DOULOS PHOS

1948 kaufte die panamaische Gesellschaft Naviera San Miguel das Schiff und baute es zum Passagierschiff um. Auf dem in ROMA umbenannten Schiff fanden 287 Passagiere in Kabinen Platz, weitere 694 in Schlafsälen. 1949 bis 1950 unternahm die ROMA Pilgerfahrten von Südamerika nach Europa, nämlich zum katholischen Jubeljahr 1950, wodurch sich auch der Name ROMA erklärt. Danach diente die ROMA als Auswandererschiff. 1952 kaufte Linea Costa das Schiff und ließ es zum Motorschiff umbauen. Als FRANCA C (IMO5119105) fuhr sie zunächst auf der Route Italien – Argentinien, bevor sie 1959 zum Kreuzfahrtschiff umgebaut wurde.

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOSq?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOS q?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOSq?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOS q?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOSq?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOS q?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOSq?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOS

1977 kaufte die Missionsgesellschaft Operation Mobilisation (OM) das Schiff, nannte es um in DOULOS und ließ es für die Betreibergesellschaft „Gute Bücher für alle“ zu einem schwimmenden Buchladen umbauen, der Häfen in aller Welt besuchte. Dieses Konzept besteht noch immer, allerdings derzeit mit der LOGOS HOPE, der ehemaligen Autofähre GUSTAV VASA.

DOULOS PHOS – nahendes Ende und die Rettung

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOS

Die DOULOS konnte ab 2010 jedoch auf Grund der verschärften SOLAS-Bestimmungen nicht weiter betrieben werden. Ein großer Teil der historischen Ausstattung, die noch aus Holz bestand, hätte komplett umgebaut werden müssen, was die Eigner-Gesellschaft finanziell nicht leisten konnte. Bis dahin galt die DOULOS als das älteste noch fahrende Passagierschiff der Welt. Die dann gegründete MV Doulos Preservation Campaign hat sich das Ziel gesetzt, das Schiff dennoch zu erhalten. Es sollte ein Hotel, Touristenzentrum oder Museumsschiff werden.

Foto rechts::

DOULOS in Singapur

Emiliyan [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Es drohte zwischenzeitlich schon die Verschrottung, als die in Singapur ansässige BizNaz Resources International das Schiff kaufte und es in DOULOS PHOS umbenannte, um es in Singapur als Touristenattraktion zu verwenden.

Doulos Phos The Ship Hotel

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOS

Inzwischen liegt die DOULOS PHOS als Hotel-Schiff auf der indonesischen Insel Bintan. Offizieller Name ist nun Doulos Phos The Ship Hotel in Bintan. Die Insel Bintan ist ein beliebtes Urlaubs- und Wochenendziel für die Bewohner Singapurs, ist es doch in weniger als einer Stunde per Schiff von Singapur aus erreichbar. Doulos Phos The Ship Hotel liegt sogar in unmittelbarer Nähe des Fährterminals Bandar Bentan Telani.

Foto links:

Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Doulos Phos The Ship Hotel

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00KH7BJ42&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vom Kreuzfahrtschiff zum Hotel-Schiff: DOULOS PHOS

Für das Hotel-Resort, dessen Mittelpunkt das historische Schiff ist, wurde eigens eine kleine ankerförmige Insel geschaffen, die Anchor Isle. Das Urlaubs-Resort Doulos Phos The Ship Hotel steht nun kurz vor der Eröffnung, und das historische Schiff hat damit eine neue Verwendung gefunden. Wer es besuchen möchte, kann dies am besten in einen Singapur-Aufenthalt integrieren

Foto rechts:

Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Doulos Phos The Ship Hotel


Für das Hotel-Resort, dessen Mittelpunkt das historische Schiff ist, wurde eigens eine kleine ankerförmige Insel geschaffen, die Anchor Isle. Das Urlaubs-Resort Doulos Phos The Ship Hotel steht nun kurz vor der Eröffnung, und das historische Schiff hat damit eine neue Verwendung gefunden. Wer es besuchen möchte, kann dies am besten in einen Singapur-Aufenthalt integrieren.

Titelbild: DOULOS 2004 in Southampton

Chris Wood [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Costa im Walk Of Cruise Ships in Kiel aufgenommen

Costa im Walk Of Cruise Ships aufgenommen

Italienische Reederei Costa im Walk Of Cruise Ships verewigt.

Die Amerikaner haben ihren Walk Of Fame, die Kieler ihren Walk Of Cruise Ships. Dieser Tage wurde die italienische Reederei Costa im Walk Of Cruise Ships aufgenommen. Am 2. September 2018 verabschiedete sich die COSTA PACIFICA für die diesjährige Saison von der Stadt an der Förde. An jenem Tag wurde feierlich die Bronze-Plakette im Walk Of Cruise Ships am Ostseekai enthüllt. Mit von der Partie waren Stadtpräsident Hans-Werner Tovar, Hafenchef Dr. Dirk Claus, Kapitän Paolo Viscafè und Dr. Jörg Rudolph, General Manager von Costa in Deutschland. Mit der Plakette wird die mehr als 40jährige Zusammenarbeit von Costa Crociere mit dem Kieler Hafen gewürdigt. Im Juni 1976 besuchte erstmals ein Costa-Schiff die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein. Dabei handelte es sich um dieWalk-of-Cruise-Ships-Kiel-Foto-PORT-OF-KIEL-300x200 Costa im Walk Of Cruise Ships in Kiel aufgenommen FEDERICO C. (IMO 5113230), einen schnittigen Liner, der 1958 für den Lloyd Tirrenico gebaut worden war. Das Schiff machte seinerzeit am Bollhörnkai fest – der ist etwas südlich des Schwedenkais gelegen.

Weitere Costa-Schiffe, die bislang in Kiel festgemacht hatten, waren: COLUMBUS C (ex EUROPA ex KUNGSHOLM, IMO 5197664), COSTA MARINA (IMO 6910544), COSTA VICTORIA (IMO 9109031), COSTA CLASSICA (IMO 8716502), COSTA MAGICA (IMO 9239795), COSTA PACIFICA (IMO 9378498) sowie die COSTA FAVOLOSA (IMO 9479852). Für bisher etwa 700.000 Gäste begann oder endete eine Kreuzfahrt mit Costa in Kiel. Seit 2011 ist Kiel der Basishafen der COSTA PACIFICA während der Sommersaison. Am 7. Juni 2019 wird das Schiff zur nächsten Sommersaison zurück in Kiel erwartet.Walk-of-Cruise-Ships-Kiel-Foto-PORT-OF-KIEL-300x200 Costa im Walk Of Cruise Ships in Kiel aufgenommen

Welche Plaketten gibt es noch?

Bisher wurde nicht nur Costa im Walk Of Cruise Ships aufgenommen. 2017 war bereits die AIDAcara für Walk-of-Cruise-Ships-Kiel-Foto-PORT-OF-KIEL-300x200 Costa im Walk Of Cruise Ships in Kiel aufgenommenWalk-of-Cruise-Ships-Kiel-Foto-PORT-OF-KIEL-300x200 Costa im Walk Of Cruise Ships in Kiel aufgenommenihren 150. Anlauf in Kiel mit der allerersten Plakette geehrt worden. Darauf war MSC mit einer Plakette für den 350. Anlauf eines MSC-Schiffs in Kiel gefolgt.

Übrigens: Unsere umfassenden Foto-Galerien von Bord der COSTA PACIFICA sind ebenfalls in Kiel entstanden.

 Fotos: Copyright Port of Kiel

Streifzug über die COSTA PACIFICA

Costa Pacifica - Türknauf

 

 

Kommt mit uns auf einen Streifzug über die Decks der COSTA PACIFICA! Schaut Euch um in den Restaurants, Bars und Lounges, im Shopping-Bereich und im Theater. Auch einen Blick in die Kabinen gewährt Euch unsere Bilder-Galerie von der COSTA PACIFICA. Wir haben die COSTA PACIFICA in Kiel besucht. Viel Spaß mit den Fotos!

 

Costa Pacifica: Welcome onboard!

Costa Pacifica - Hamburg

Wir waren für Euch auf der COSTA PACIFICA und haben wieder jede Menge Fotos mitgebracht. Wir zeigen Euch hier schon ‚mal das große Atrium, die Außendecks, die Pool-Bereiche sowie den großen Spa-Bereich. In Kürze geht es weiter mit noch mehr Fotos.

Viel Spaß und Willkommen an Bord!

 

Entspannung im Samsara-SPA auf der COSTA PACIFICA

Samsara-SPA

Im Herbst 2016 haben wir auf der Costa Pacifica im Samsara-SPA die folgenden Angebote gesehen (Die Spa Angeboten gibt es nur an Board):

Wenn man sich 3 SPA-Anwendungen aussucht, gibt es folgende Rabatte:

  • 10 % Rabatt bei der ersten SPA-Anwendung
  • 20% Rabatt bei der zweiten SPA-Anwendung und
  • 30% Rabatt bei der dritten SPA-Anwendung
Thermal Area im Samsara-SPA

Für den Besuch des Therma Area SPA gibt es folegendes Angebot an Board:

  • 1 Cruise Pass: 119 EUR (anstelle von 199 EUR oder
  • 1 Couples Pass: 209 EUR (anstelle von 398 EUR)

Kostenlose Nutzung der SPA-Area inkl. Thalassotherapie-Becken, Tridosha Sanctuary, das Türkische Bad, Sauna getrennt für Mann und Frau, Golden Sun Garden und japanische Teehaus

Im Samsara-SPA auf der Costa Pacifica werden unter anderem folgende SPA-Anwendungen angeboten:

Aroma SPA Ocean Wrap (100 min.)

Eine wärmende Maske, kombiniert mit einer speziellen Mischung aus Ölen. Sie wird auf den Körper mit dem Ziel der Entschlackung aufgetragen. Das ganze erfolgt sehr entspannend auf einem Wasserbett. Während dieser Zeit bekommt man eine Kopf- und Fußmassage. Im Anschluss gibt es noch eine Ganzkörpermassage.

Kreatin Complex Express

In nur einer Stunde können krause Haare glatt gestyled werden. Es wird bis zu 95% eliminiert und kann bis zu 6 Wochen halten. Gratis-Beratung vorab.

Whitening Teeth / Zahnaufhellung

In ca. 30 min. wird Go SMILE angeboten. Die schnellste, schonenste und effektivste Zahnbleichungsbehandlung.

Fußprint- Beratung

Zwischen 8 und 22 Uhr kann man sich im Fitnesscenter auf Deck 11 eine kostenlose Fußabdruckanalyse erstellen lassen.

Für die Herren gibt es eine innovative Behandlung, die die Haut seidig verjüngert und porentief reinigt. Eine zweifache Rasur. inkl. Kopf- und Handmassage sowie kalte und warme Kompressen runden die Angebote für den Herren ab.

Einen tollen Eindruck von dem Samsara-SPA (Deck 11, Feel Good) auf der Costa Pacifica könnt ihr Euch demnächst hier verschaffen.

Quelle: Infoblätter von Costa Pacifica an Board, ausgelegen im Samsara Spa

Getränkepakete und Kaffeepakete auf Costa Pacifica

Getränke-Pakete / Kaffee-Pakete der Costa Pacifica

Die Informationen stammen von einem Onboard-Flyer auf der Costa Pacifica im Mai 2016. Folgende Getränke-Pakete gibt es auf der Costa Pacifica:

Wasser-Paket

 

  • 13 Flaschen Wasser, 1 l kosten 35,99* EUR (normaler Preis 44,10 EUR / 25% reduziert)
100% Softdrinks (Alcol Zero)

 

  • medium: 20 Sodas, Alkoholfreie Cocktails, Juices) = 64,99 EUR* (10% reduziert)
  • large: 40 Sodas, Alkoholfreie Cocktails, Juices = 109,99 EUR  (20% reduziert) 
Bier-Paket

 

  • 20 Gläser Bier, 40 cl = 93,15 EUR* (18% reduziert)
Getränkepaket Classico = 124,99 EUR (27% reduziert)

 

Jeweils eine Flasche(Falanghina DOC „Cantine Manimurci“, Soave Classico DOC „Pasqua“, Ribolla Gialla IGT „Forchir“, Negroamaro IGT „Feudi de San Marzano“, Dolcetto d’Alba DOC „Beni di Batasiolo“, Refosco Grave DOC Cabert)

+ 7 Flaschen Mineralwasser und 7 Flaschen Wasser

Inklusive 15% Getränkepauschale

Kaffee & Cappuchino Package von ILLY

 

  •  25 Espresso = 51,47 EUR*
  • 25 Cappucchino = 85,97 EUR*

* inkl. 15 % Sevicecharge und 125 g gartis ILLY Kaffee

1 2