Costa spendet für „Tafeln“

Costa Fortuna

COSTA FORTUNA neu am Spenden-Programm beteiligt

Die italienische Kreuzfahrtgesellschaft Costa beteiligt sich durch Lebensmittelspenden an Hilfsorganisationen für Bedürftige. Dazu werden überschüssige Lebensmittel von Bord der Schiffe zur Verfügung gestellt. Das funktioniert natürlich am besten in Häfen, die regelmäßig angelaufen werden.

2017 hat Costa mit Lebensmittelspenden in Savona begonnen, inzwischen sind weitere Häfen hinzugekommen. Jetzt ist auch die COSTA FORTUNA /an dem Programm beteiligt. Neben Savona sind Bari, Civitavecchia und Palermo die Häfen in Italien, in denen Costa Lebensmittel von Bord, die nicht verbraucht wurden, an Hilfsorganisationen weitergibt. Aber auch in Marseille sowie in Barcelona spendet Costa solch überschüssige Lebensmittel. Seit Dezember vergangenen Jahres geschieht dies darüber hinaus in den Häfen von Guadeloupe und Martinique.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.