Heute: Taufe der FRIDTJOF NANSEN

Expeditions-Kreuzfahrtschiff Fridtjof Nansen

Schiffstaufe auf Spitzbergen

Heute, am 14. September, wird die bereits Ende 2019 fertig gestellte und an Hurtigruten abgelieferte FRIDTJOF NANSEN (IMO 9813084) getauft. Die Taufe des Expeditions-Kreuzfahrtschiffs mit Hybrid-Antrieb findet auf Longyearbyen auf Spitzbergen statt. Damit setzen Hurtigruten den Trend fort, Expeditionskreuzfahrtschiffe an ungewöhnlichen Orten taufen zu lassen. Taufpatinnen des 140 Meter langen Kreuzfahrtschiffs mit Platz für 530 Passagiere sind Hilde Fålun Strøm und Sunniva Sørby, die beiden ersten Frauen, die abgeschieden von der Außenwelt auf Spitzbergen überwintert haben. Sie lebten von 2019 bis 2020 für viele Monate allein in einer Jagdhütte in Bamsebu, 140 Kilometer, von der nächsten Siedlung entfernt. Ihre einzigen Nachbarn waren die Eisbären.

Today: Naming Ceremony for FRIDTJOF NANSEN

Ship christening on Svalbard

Today, September 14th, the FRIDTJOF NANSEN (IMO 9813084), which was completed at the end of 2019 and delivered to Hurtigruten, will be officially christened. The naming ceremony of the expedition cruise ship with hybrid propulsion takes place on Longyearbyen on Svalbard. With this, Hurtigruten is continuing the trend of having expedition cruise ships christened in unusual locations. The godmothers of the 140-meter-long cruise ship with a passenger capacity of 530 are Hilde Fålun Strøm and Sunniva Sørby, the first two women to spend a whole winter on Svalbard, isolated from the outside world. From 2019 to 2020 they lived alone for many months in a hunting lodge in Bamsebu, 140 kilometers from the nearest settlement. Their only neighbors were the polar bears.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.