SILVER CLOUD musste erste Reise in die Antarktis abbrechen

Silver Cloud

Rückkehr der SILVER CLOUD wegen technischer Probleme

Nachdem die SILVER CLOUD – wie berichtet – für Expeditionskreuzfahrten umgebaut worden war und auch Eisklasse erhalten hat, musste sie die erste Reise überraschend abbrechen. Grund dafür war eine defekte Treibstoffpumpe. Inzwischen ist das Luxus-Kreuzfahrtschiff nach Puerto Madryn zurückgekehrt. Während die Passagiere an Bord bleiben durften, bis die vorzeitigen Rückflüge organisiert waren, wurden die benötigten Ersatzteile bestellt. Silversea Cruises gehen davon aus, dass die nächste Reise wie geplant am 1. Dezember ab Ushuaia stattfinden kann. Darüber hinaus hat die Reederei den betroffenen Passagieren nicht nur die Erstattung des vollen Reisepreises inklusive der Rückflüge versprochen, sondern auch einen Rabatt von 25% auf die nächste Reise mit Silversea zugesagt.

Die SILVER CLOUD war am 15. November zur ersten Reise nach dem Umbau von Buenos Aires aus aufgebrochen. Sie ist übrigens das erste Schiff der Silversea-Flotte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.