TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe

Kreuzfahrtschiffe

In dieser ca. 60minütigen Sendung werden 11 verschiedene Kreuzfahrtschiffe nacheinander vorgestellt. Dabei werden, anders als der Titel vermuten lässt, nicht die allergrößten Kreuzfahrtschiffe der Welt gezeigt, wohl aber einige ziemlich bekannte Schiffe. Darunter sind auch ein Flusskreuzfahrtschiff sowie ein Segelschiff.

Porträtiert werden u.a.:

Die unterhaltsame und informative Sendung „Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe“ wird gezeigt im NDR-Fernsehen am 5. Juli 2020 um 15:30 Uhr.


q?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffeq?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe q?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffeq?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe q?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffeq?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe q?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffeq?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe q?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffeq?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe q?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffeq?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe q?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffeq?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe q?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffeq?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe q?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffeq?_encoding=UTF8&ASIN=B07H9XB693&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Giganten des Meeres – Kreuzfahrtschiffe

Das Aus nach 123 Jahren: Die traditionelle Königslinie!

PREUSSEN - TRELLEBORG - RÜGEN

Der Beginn

Ende April 1897 wurde eine Postdampfer-Linie von Sassnitz auf Rügen nach Trelleborg in Südschweden eingerichtet. Am 1. Mai 1897 wurde der planmäßige Betrieb aufgenommen. Diese Schifffahrtslinie über die Ostsee entwickelte sich von Anfang an positiv und war über Jahrzehnte eine der meist frequentierten Fährlinien im Ostsee-Raum.

Vom Postdampfer zur Fähre

Die ersten Schiffe auf dieser Linie waren von deutscher Seite die FREIA sowie die schwedische REX. Die Fährhäfen hatten Schnellzug-Anschlüsse nach Berlin bzw. nach Stockholm. Benannt wurde die Fährlinie nach Kaiser Wilhelm II, König von Preußen, sowie nach dem schwedischen König Gustav V.

Begonnen wurde der Dienst mit einer Abfahrt pro Tag und Richtung, ab 1899 waren es bereits zwei Abfahrten pro Tag und Richtung. Ab 1909 wurden die Postdampfer durch Eisenbahn-Fähren ersetzt. Die Linie wurde fortan von der PREUSSEN und DEUTSCHLAND sowie der DROTTNING VICTORIA und KONUNG GUSTAV V bedient.

Die Fährlinie wurde zur wichtigsten Verkehrsverbindung zwischen Deutschland und Schweden. Auch während der Zeit der DDR wurde die Linie weiter betrieben und auch für Tages-Ausflüge genutzt. Bis zum Schluss war sie die kürzeste direkte Fähr-Verbindung zwischen Deutschland und Schweden.

Die letzten Jahre

In den vergangenen Jahren wurde die Linie von Stena Line betrieben. Seit 2018 hat es aber schon keine täglichen Abfahrten mehr gegeben. Im März 2020 wurde der Verkehr wegen der COVID-19-Pandemie eingestellt. Stena Line hat angekündigt, den Verkehr auf dieser Verbindung auch danach nicht mehr aufnehmen zu wollen. Damit ist die Königslinie nach 123 Jahren Geschichte! Übrigens ist damit auch die Europastraße 22 unterbrochen.

Closed after 123 years: the traditional King’s line!

At the end of April 1897 a post steamer line was set up from Sassnitz on  the German island Rügen to Trelleborg in southern Sweden. On May 1, 1897, scheduled operations began. This shipping line across the Baltic Sea developed positively from the beginning and was one of the most frequented ferry lines in the Baltic Sea region for decades.

The first ships on this line were the German FREIA and the Swedish REX. The ferry ports had express train connections to Berlin and Stockholm. The ferry line was named after Kaiser Wilhelm II, King of Prussia, and after the Swedish King Gustav V.

The service started with one departure per day and direction, from 1899 there were already two departures per day and direction. From 1909 the postal steamers were replaced by railway ferries. From then on, the line was served by the PREUSSEN and DEUTSCHLAND as well as DROTTNING VICTORIA and KONUNG GUSTAV V.

The ferry line became the most important traffic connection between Germany and Sweden. The line continued to operate during the GDR period and was also used for day trips. Until the end it was the shortest direct ferry connection between Germany and Sweden.

The line has been operated by Stena Line in recent years. Since 2018 there have been no daily departures any longer. In March 2020, traffic was stopped due to the COVID-19 pandemic. Stena Line has announced, they intend not to re-start traffic on this connection afterwards. After 123 years the King’s line has become history! Incidentally, E-road 22 is also interrupted, now.

Phoenix-Flotten-Treffen in Bremerhaven

Phoenix-Flotten-Treffen in Bremerhaven

An diesem Sonntag, den 4. August, findet erneut das große Flottentreffen der Phoenix-Hochseeschiffe statt. Wie immer treffen sich die Schiffe in Bremerhaven, dem Basis-Hafen von Phoenix in Deutschland. Die vier Schiffe ALBATROS, ARTANIA, AMADEA und DEUTSCHLAND liegen dann vereint an der Columbus-Kaje. Einzig der Flotten-Neuzugang AMERA ist noch nicht dabei. Die AMERA ist noch nicht startklar, sondern liegt bei Blohm und Voss in Hamburg und wird für Phoenix komplett umgestaltet.

Titelbild: Copyright Phoenix Reisen

MS DEUTSCHLAND – Bord-Rundgang

Deutschland

Sie ist eines der bekanntesten und ungewöhnlichsten Kreuzfahrtschiffe: die DEUTSCHLAND. 1998 bei HDW im Stil eines klassischen Liners gebaut wurde sie nicht nur für Luxus-Kreuzfahrten eingesetzt, sondern erlangte Berühmtheit als Fernseh-Traumschiff. Inzwischen fährt die DEUTSCHLAND in den Sommermonaten in Charter für Phoenix Reisen, während sie in den Wintermonaten unter dem Namen WORLD ODYSSEY als schwimmende Universität dient.

Wir haben auf der DEUTSCHLAND einen Bord-Rundgang unternommen und ein Video davon mitgebracht.

Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven

Schiffe der Phoenix-Flotte fahren bei Sonnenuntergang in Formation.

Seit 30 Jahren Abfahrten ab Bremerhaven: Phoenix Seereisen.

Am Mittwoch, den 25. Juli 2018, trafen sich die Hochseeschiffe der Phoenix-Flotte in Bremerhaven. Die Seestadt an der Weser und der Bonner Schiffsreiseveranstalter verbindet eine langjährige Partnerschaft, die bereits vor 30 Jahren mit der Erst-Abfahrt der MAXIM GORKIJ für Phoenix begann. Seitdem sind Phoenix Seereisen nicht nur häufiger Gast in Bremerhaven mit ihren Schiffen, sondern lassen auch viele ihrer Kreuzfahrten dort beginnen oder enden.

4-fach-Anlauf

Aktuell zählt die Phoenix-Flotte vier Hochsee-Schiffe: Die AMADEA, ALBATROS, ARTANIA und die DEUTSCHLAND. Alle vier Schiffe sind inzwischen auch einem breiten Fernseh-Publikum bekannt. Die DEUTSCHLAND war über viele Jahre das beliebte Fernseh-Traumschiff der Deutschen. Sie wurde abgelöst von der AMADEA, die nun Drehort für die Fernseh-Reihe ist. Die ALBATROS und ARTANIA hingegen sind aus der Doku Soap-Reihe „Verrückt nach Meer“ bekannt.

Die DEUTSCHLAND fährt indes nur in den Sommermonaten für Phoenix Seereisen. In den Wintermonaten dagegen fährt sie als WORLD ODYSSEY für die Gesellschaft Semester at Sea als schwimmende Universität über die Weltmeere. Bis zu 600 zahlende Studenten sind während solcher Reisen an Bord.q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhavenq?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven

Auf einer Länge von etwa 800 Metern lagen die vier Schiffe am vergangenen Mittwoch an der Bremerhavener Columbus-Kaje. Der Vierfach-Anlauf der Phoenix-Flotte in Bremerhaven ist ein imposanter und seltener Anblick, war aber nicht der erste dieser Art.

Etwa 6.200 Passagiere galt es während dieses Anlaufs an der Columbus-Kaje abzufertigen.

Zuwachs für die Phoenix-Flotte

Ab Juli 2019 kommt übrigens ein weiteres Schiff in die Phoenix-Flotte. Die derzeitige PRINSENDAM soll ab August 2019 unter dem Namen AMERA für Phoenix in See stechen. Ob es dann gar zu einem 5-fach-Anlauf in Bremerhaven kommt, darf dennoch bezweifelt werden. Kai-Länge und Kapazität dürften nicht ausreichen.

q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven  q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven

q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven  q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven

 

Titelbild: Mit freundlicher Genehmigung von Phoenix Reisen, Bonn

 

Aus Universität wird Traumschiff

World Odyssey

Als WORLD ODYSSEY eingelaufen, als DEUTSCHLAND auslaufend

Am 19. April 2017 ist die WORLD ODYSSEY (IMO 9141807) der in den USA ansässigen Gesellschaft Semester at Sea in Hamburg eingetroffen, um den Hafen am 20. April als DEUTSCHLAND für Phoenix-Seereisen wieder zu verlassen. Bekanntlich hat Phoenix das Schiff für 5 Jahre jeweils in den Sommermonaten von Mai bis September in Charter, in den Wintermonaten läuft es als schwimmende Universität unter dem Namen WORLD ODYSSEY für Semester at Sea mit bis zu 600 Studenten an Bord.

Das ehemals für Deilmann fahrende Traumschiff wurde 1998 bei HDW in Kiel gebaut, ist 175,50 Meter lang bei einer Breite von 23 Metern und einem maximalen Tiefgang von 5,79 Metern. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 19 kn, das Schiff ist mit einer Bruttoraumzahl von 22.496 vermessen.

 

 

 

An Bord eines Traumschiffs: die DEUTSCHLAND

Traumschiff - Kaisersaal

 

Die DEUTSCHLAND – das Traumschiff! Wir haben sie besucht und viele Bilder mitgebracht. 1998 gebaut, 175,30 Meter lang, mit einer Bruttoraumzahl von 22.496 vermessen und für ca. 620 Passagiere ausgelegt, gehört sie mittlerweile zu den kleineren Kreuzfahrtschiffen. Dennoch hebt sie sich von den anderen Schiffen ab. So besticht sie durch die Ausstattung im Stil der 1920er-Jahre, die auch nach Renovierung und Übernahme durch Phoenix Reisen erhalten geblieben ist. Eine Reise auf der DEUTSCHLAND bleibt damit auch in Zukunft etwas Außergewöhnliches. Nachdem die früheren Eigner der DEUTSCHLAND finanziell in schwieriges Fahrwasser geraten und schließlich gestrandet waren, befindet sich das Schiff nunmehr in US-amerikanischen Händen. In den Wintermonaten fährt es unter dem Namen WORLD ODYSSEY für Semester at Sea, in den Sommermonaten fährt es unter Phoenix-Charter unter seinem angestammten Namen DEUTSCHLAND. Der Charter-Vertrag mit Phoenix wurde für 5 Jahre geschlossen. Klickt Euch durch die Bilder und taucht ein in die maritime Welt der Upper Class der 1920er-Jahre!

q?_encoding=UTF8&MarketPlace=DE&ASIN=3800415038&ServiceVersion=20070822&ID=AsinImage&WS=1&Format=_SL160_&tag=cruisedeck-21 An Bord eines Traumschiffs: die DEUTSCHLANDq?_encoding=UTF8&MarketPlace=DE&ASIN=3800415038&ServiceVersion=20070822&ID=AsinImage&WS=1&Format=_SL160_&tag=cruisedeck-21 An Bord eines Traumschiffs: die DEUTSCHLAND