DISCOVERY PRINCESS aufgeschwommen

Discovery Princess

Sechstes Schiff der Royal-Klasse: Bau kommt voran

Die DISCOVERY PRINCESS, ist bei Fincantieri im italienischen Monfalcone aufgeschwommen. Sie ist das sechste Schiff der Royal-Klasse für Princess Cruises. Damit hat die Innen-Ausbau-Phase begonnen. Das mit 145.000 gross tons vermessene Kreuzfahrtschiff soll 2022 an Princess Cruises ausgeliefert werden.

Die DISCOVERY PRINCESS wird ein Schwesterschiff der ROYAL PRINCESS, REGAL PRINCESS,  MAJESTIC PRINCESS, SKY PRINCESS und ENCHANTED PRINCESS.

Nach der DISCOVERY PRINCESS werden Princess Cruises zwei weitere Kreuzfahrtschiffe bei Fincantieri bauen lassen, die mit einer Vermessung von jeweils 175.000 gross tons und einer Passagier-Kapazität von ca. 4300 noch einmal deutlich größer werden und dann auch einen Dual Fuel-Antrieb bekommen sollen, um dann hauptsächlich mit LNG betrieben zu werden.

Discovery-Princess-Exterior-1-1024x678 DISCOVERY PRINCESS aufgeschwommen

DISCOVERY PRINCESS floated out

Sixth Royal Class ship: construction is progressing

The DISCOVERY PRINCESS has been floated out at Fincantieri in Monfalcone, Italy. She is the sixth Royal Class ship for Princess Cruises. The interior fitting phase has now begun. The cruise ship, measured at 145,000 gross tons, is to be delivered to Princess Cruises in 2022.

The DISCOVERY PRINCESS will be a sister ship of the ROYAL PRINCESS, REGAL PRINCESS, MAJESTIC PRINCESS, SKY PRINCESS and ENCHANTED PRINCESS.

After the DISCOVERY PRINCESS, Princess Cruises will have two more cruise ships built by Fincantieri, each of which will be significantly larger with a measurement of 175,000 gross tons and a passenger capacity of around 4,300 and will then also be equipped with dual fuel propulsion to be operated mainly with LNG.

Zwei Prinzessinnen gehen nach Australien

GOLDEN PRINCESS

Innerhalb des Carnival-Konzerns werden die GOLDEN PRINCESS und STAR PRINCESS von Princess Cruises an P&O Australia übertragen. P&O Australia ersetzen damit die beiden Abgänge PACIFIC ARIA, die an Seajets verkauft wurde,  und PACIFIC DAWN, die an Ocean Builders („Crypto Cruise Ship“) verkauft wird

Beide Kreuzfahrtschiffe sind Schiffe der Grand-Klasse. Jeder der beiden Cruise Liner ist 290 Meter lang und für 2.600 Passagiere ausgelegt. Die Schiffe wurden 2001 bzw. 2002 bei Fincantieri on Monfalcone gebaut.

Star_Princess_ship_2002_00-wiki Zwei Prinzessinnen gehen nach Australien

Two princesses going to Australia

Within the Carnival group, the GOLDEN PRINCESS and STAR PRINCESS will be transferred from Princess Cruises to P&O Australia. P&O Australia needs to replace the two ships that have been sold recently:  PACIFIC ARIA, which was sold to Seajets, and PACIFIC DAWN, which will be  sold to Ocean Builders („Crypto Cruise Ship“).

Both cruise ships are Grand class ships. Each of the two cruise liners is 290 meters long and designed for 2,600 passengers. The ships were built by Fincantieri at Monfalcone in 2001 and 2002 respectively.

Photo credit:

GOLDEN PRINCESS: Larry D. Moore, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons

STAR PRINCESS   Guillaume Baviere – Flickr: 2010-06-20, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21892562

Fincantieri liefert ENCHANTED PRINCESS ab

ENCHANTED PRINCESS

5. Schiff der Royal-Klasse abgeliefert

Mit der ENCHANTED PRINCESS hat die Fincantieri-Werft in Monfalcone das fünfte Schiff der Royal-Klasse an die zum Carnival-Konzern gehörenden Princess Cruises übergeben.

Abgeliefert inmitten der Corona-Pandemie, betonen Kreuzfahrtgesellschaft und Werft, dass die ENCHANTED PRINCESS als erstes Schiff bei Princess Cruises mit einem Advanced Air Quality System ausgestattet ist.

Die ENCHANTED PRINCESS  (IMO 9807126) ist bereits das 18. Kreuzfahrtschiff, das Fincantieri für Princess Cruises gebaut hat. Sie ist mit 145.000 gross tons vermessen und bietet Platz für 4.610 Passagiere in 1.830 Kabinen. Als fünftes Schiff der Royal Class folgt sie der ROYAL PRINCESS, REGAL PRINCESS, MAJESTIC PRINCESS und SKY PRINCESS.

Das sechste Schiff dieser Klasse wird die DISCOVERY PRINCESS. Auslieferung ist für 2021 geplant.

MJ_2017_0111_FS_SeaTrialAtSea_FIL0918_CMYK-TB Fincantieri liefert ENCHANTED PRINCESS ab

Fincantieri delivered ENCHANTED PRINCESS

5th Royal class ship delivered

With the ENCHANTED PRINCESS, the Fincantieri shipyard in Monfalcone has handed over the fifth royal class ship to Princess Cruises, which belongs to the Carnival group.

Delivered in the midst of the corona pandemic, the cruise line and shipyard emphasize that the ENCHANTED PRINCESS is the first Princess Cruises ship to be equipped with an Advanced Air Quality System.

The ENCHANTED PRINCESS (IMO 9807126) is already the 18th cruise ship that Fincantieri has built for Princess Cruises. It is measured at 145,000 tons and offers space for 4,610 passengers in 1,830 cabins. As the fifth ship in the Royal Class, she follows the ROYAL PRINCESS, REGAL PRINCESS, MAJESTIC PRINCESS and SKY PRINCESS.

The sixth ship in this class will be the DISCOVERY PRINCESS. Delivery is planned for 2021.

Photo credit: Princess Cruises

Taufe der COSTA VENEZIA in Triest

Costa Venezia

Sie wurde gebaut in Monfalcone und wird getauft im benachbarten Triest. Dabei ist sie eine Hommage an das gegenüberliegende Venedig: die COSTA VENEZIA (IMO 9801689). Sie ist 323 Meter lang und hat Platz für 5.100 Passagiere. Das Besondere an dem Schiff liegt im Innern: die öffentlichen Bereiche an Bord sind inspiriert von der Stadt Venedig. So soll das Atrium an den Markusplatz erinnern, das Theater des Schiffs ist von Venedigs Theater La Fenice inspiriert. Und nicht nur das: An Bord wird es sogar echte Gondeln aus Venedig geben, gebaut von Gondelbauern im Squero di San Trovaso. Keine Frage, dass es an Bord authentische italienische Küche geben wird sowie Shops, die viele berühmte italienische Marken verkaufen.

COSTA VENEZIA – Italy’s Finest

Mit all dem will Costa den chinesischen Kreuzfahrtmarkt erobern. Der Cruise Liner wurde nämlich speziell für den chinesischen Markt gebaut unter dem Motto „Italy’s Finest“. So sind zur Taufzeremonie, die am 1. März in Triest stattfindet, auch zahlreiche Gäste aus China sowie anderen asiatischen Staaten wie Korea und Japan geladen.

Start-Programm der COSTA VENEZIA

Noch vor ihrer Jungfernfahrt startet die COSTA VENEZIA zu einer fünftägigen Kreuzfahrt nach Kroatien und Griechenland. Diese erste Kreuzfahrt nennt Costa „die Vernissage“. Die Jungfernfahrt startet dann am 8. März wiederum in Triest. In 53 Tagen geht es auf den Spuren von Marco Polo Richtung Ostasien. Die COSTA VENEZIA wird fortan Kreuzfahrten ab Shanghai unternehmen. Reisen auf dem Schiff sollen dann allerdings ausschließlich für chinesische Passagiere buchbar sein.

Verstärkung für die COSTA VENEZIA

Ein Schwesterschiff der COSTA VENEZIA wird derzeit bei Fincantieri in Marghera gebaut und zur Ablieferung 2020 erwartet. Auch dieser Cruise Liner ist ausschließlich für de chinesischen Markt bestimmt.

Titelbild: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Costa Crociere