EXPLORA I aufgeschwommen – Foto-Galerie

EXPLORA I - Float out ceremony

Modifizierte Versionen für EXPLORA III und IV geplant

Am 30. Mai wurde auf der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone das Aufschwimmen der EXPLORA I (IMO 9869875) gefeiert. Sie ist das erste von vier Kreuzfahrtschiffen für Explora Journeys, der Luxus-Kreuzfahrtmarke von MSC Cruises. Die Fertigstellung ist für Ende Mai 2023 geplant.

Ein Jahr später, im Sommer 2024, soll die EXPLORA II (IMO 9869887), dessen Bau bereits begonnen hat, ebenfalls fertiggestellt sein. Für den Bau der EXPLORA III und IV (IMO 9869899 + IMO 9869904) wird derzeit eine modifizierte Version mit LNG-Antrieb geprüft.

EXPLORA I Floated Out – Photo Gallery

On May 30th, the floating out of EXPLORA I (IMO 9869875) was celebrated on the Fincantieri shipyard in Monfalcone, Italy. She is the first of four cruise ships for Explora Journeys, MSC Cruises‘ luxury cruise brand. Completion is scheduled for the end of May 2023.

A year later, in the summer of 2024, the EXPLORA II  (IMO 9869887),  whose construction has already begun, should also be completed. A modified version with an LNG drive is currently being tested for the construction of the EXPLORA III and IV (IMO 9869899 + IMO 9869904).

Photo credit: MSC Cruises

Taufe der DISCOVERY PRINCESS

Die Taufe der discovery princess

Am 29. April wurde die DISCOVERY PRINCESS in einer phantasievollen Zeremonie im Hafen von Los Angeles getauft.

Vier Fernsehstars und Showmoderatoren traten gemeinsam als Taufpaten auf: Modedesigner Randy Fenoli, der Küchenchef Alex Guarnaschelli, der Spezialeffektdesigner und -hersteller Adam Savage sowie der Immobilienmakler und Flipper Extraordinaire Page Turner. In Anwesenheit von Kapitän Gennaro Arma schickten sie eine riesige Flasche Champagner Richtung Bordwand, womit die Discovery Princess offiziell getauft und in der Flotte von Princess Cruises aufgenommen war.

Die 3.660 Gäste fassende Discovery Princess wurde bei Fincantieri in Monfalcone, Italien, gebaut und ist der sechste und letzte Neubau der Royal-Klasse. Ihre Schwesterschiffe sind die Enchanted Princess, Sky Princess, Majestic Princess, Regal Princess und Royal Princess.

Die DISCOVERY PRINCESS wird in ihrer ersten Sommersaison für siebentägige Alaska-Kreuzfahrten von Seattle aus eingesetzt.

Naming Ceremony for DISCOVERY PRINCESS

On April 29th, the DISCOVERY PRINCESS was christened in an imaginative ceremony in the port of Los Angeles. Four television stars and show hosts appeared as godparents together: fashion designer Randy Fenoli, chef Alex Guarnaschelli, special effects designer and producer Adam Savage, and real estate agent and flipper extraordinaire Page Turner. In the presence of Captain Gennaro Arma, they sent a huge bottle of champagne towards the ship’s hull, officially christening the Discovery Princess and welcoming her to the Princess Cruises fleet.

Built at Fincantieri in Monfalcone, Italy, the 3,660-guest Discovery Princess is the sixth and final newbuild of the Royal Class. Her sister ships are the Enchanted Princess, Sky Princess, Majestic Princess, Regal Princess and Royal Princess.

The DISCOVERY PRINCESS will offer in her first summer season seven-day Alaskan cruises from Seattle.

Photo credit: Princess Cruises

Cunard macht es spannend

Cunard Neubau 2022

Der Name des Neubaus ist ….

Die Kreuzfahrtwelt darf gespannt sein. Cunard wird 2022 die Flotte mit einem Neubau ergänzen. Zur Queen Mary 2, Queen Elizabeth und Queen Victoria kommt die ….

Am Dienstag, den 8. Februar um 14 Uhr wird auf cunard.de das große Geheimnis um den Namen der bei Fincantieri in Monfalcone neu gebauten vierte Königin gelüftet.

Kommentiert Euren Tipp wie das Schiff heißen wird! Wir sind gespannt.

Ein-feiner-Unterschied-mehr Cunard macht es spannend

Cunard: Exciting News to come!

The name of the newbuild is ….

The world of cruising is excited. Cunard will add a newbuild to their fleet in 2022. Queen Mary 2, Queen Elizabeth and Queen Victoria will be joined by ….

On Tuesday, February 8th at 2 p.m., Cunard will reveal the great secret about the name of the fourth Queen newly built at Fincantieri in Monfalcone, Italy.

Comment your guess what the ship will be called! We are curious.

Princess Cruises haben DISCOVERY PRINCESS übernommen

DISCOVERY PRINCESS

Sechstes Schiff der Royal-Klasse

Am 28. Januar 2022 haben Princess Cruises ihre DISCOVERY PRINCESS (IMO 9837468) von der Bauwerft Fincantieri in Monfalcone übernommen. Die DISCOVERY PRINCESS ist das sechste und letzte Schiff der Royal-Klasse. Sie ist mit einer Bruttoraumzahl von 145.281 vermessen und hat Platz für 3.660 Passagiere.

Der neue Cruise Liner wird in Kürze Kurs Richtung US-Westküste nehmen, um von Los Angeles aus Kreuzfahrten an die mexikanische Riviera zu unternehmen. Im Sommer dieses Jahres soll die DISCOVERY PRINCESS dann für siebentägige Kreuzfahrten ab Seattle nach Alaska eingesetzt werden.

Royal-Princess-043-1 Princess Cruises haben DISCOVERY PRINCESS übernommen

Princess Cruises took delivery of DISCOVERY PRINCESS

Sixth Royal class ship

On January 28, 2022, Princess Cruises took delivery of their DISCOVERY PRINCESS (IMO 9837468) from the shipyard Fincantieri in Monfalcone. The DISCOVERY PRINCESS is the sixth and final Royal Class cruise ship. She has a gross tonnage of 145,281 and can accommodate 3,660 passengers.

The new cruise liner will soon set course for the US West Coast to cruise from Los Angeles to the Mexican Riviera. In the summer of this year, the DISCOVERY PRINCESS will then be used for seven-day cruises from Seattle to Alaska.

DISCOVERY PRINCESS hat Probefahrten absolviert

Discovery Princess

Sechstes Schiff der Royal-Klasse vor der Fertigstellung

Dieser Tage ist die DISCOVERY PRINCESS (IMO 9837468) von ihrer fünftägigen Probefahrt zur Bauwerft Fincantieri im italienischen Monfalcone zurückgekehrt. Vor der Ablieferung des Kreuzfahrtschiffs  an Princess Cruises sind noch einige Rest-Arbeiten an Bord vorzunehmen.

Das für 3.660 Passagiere ausgelegte Schiff ist das sechste und letzte Schiff der Royal-Klasse für Princess Cruises.

Es ist vorgesehen, den Cruise Liner ab Ende März 2022 für Kreuzfahrten an der US-Westküste zur Mexikanischen Riviera und ab Ende April für 7-Tage-Kreuzfahrten ab Seattle nach Alaska einzusetzen.

Discovery-Princess-Exterior-Kopie-1024x443 DISCOVERY PRINCESS hat Probefahrten absolviert

DISCOVERY PRINCESS completed Sea Trials

Sixth Royal Class ship nearing completion

The DISCOVERY PRINCESS (IMO 9837468) has just returned from her five-day sea trials to the Fincantieri shipyard in Monfalcone, Italy. Before the cruise ship will be delivered to Princess Cruises, there is still some remaining work to be done on board.

The ship, designed for 3,660 passengers, is the sixth and last Royal Class ship for Princess Cruises. It is planned to use the Cruise Liner from the end of March 2022 for cruises along the US west coast to the Mexican Riviera and from the end of April for 7-day cruises from Seattle to Alaska.

Image Credit: Princess Cruises

Aus GRAND CLASSICA wird MARGARITAVILLE PARADISE

Margaritaville Paradise

Margaritaville Resorts + Hotels steigen ins Kreuzfahrtgeschäft ein

Die nach dem Lied „Margaritaville“ von Jimmy Buffett benannte Hotelgesellschaft Margaritaville Hotels + Resorts werden im Frühjahr 2022 mit der ehemaligen GRAND CLASSICA ex COSTA neoCLASSICA ins Kreuzfahrtgeschäft einsteigen. Das Schiff wird dazu in MARGARITAVILLE PARADISE umbenannt und bekommt ein auffälliges, neues Hull Artwork. Unter der Kreuzfahrtmarke Margaritaville at Sea werden ab 30. April 2022 Zwei-Nächte-Kreuzfahrten ab Palm Beach angeboten.

Zuvor wird das Kreuzfahrtschiff noch einmal grundlegend renoviert. Eigner des Schiffs bleiben übrigens Bahamas Paradise Cruise Line. Das Schiff wurde 1990 / 1992 bei Fincantieri in Monfalcone als COSTA CLASSICA (IMO 8716502) für Costa Crociere gebaut. Es ist 220,61 Meter lang und im derzeitigen Bauzustand mit 53.015 gross tons vermessen, es hat Platz für 1680 Passagiere.

Das Schwesterschiff, die ehemalige COSTA ROMANTICA, wird derzeit in Pakistan verschrottet.

GRAND CLASSICA to become MARGARITAVILLE PARADISE

The hotel company Margaritaville Hotels + Resorts, named after the song “Margaritaville” by Jimmy Buffett, will enter the cruise business in spring 2022 with the former GRAND CLASSICA ex COSTA neoCLASSICA. The ship will be renamed to MARGARITAVILLE PARADISE and will get a striking, new hull artwork.

Two-night cruises from Palm Beach will be offered from April 30, 2022 under the cruise brand Margaritaville at Sea. The cruise ship will be completely renovated beforehand. Bahamas Paradise Cruise Line will remain the owners of the cruise liner.

The ship was built in 1990/1992 by Fincantieri in Monfalcone, Italy, as COSTA CLASSICA for Costa Crociere. She is 220.61 meters long and in the current state of construction measured 53,015 gross tons, she has a  passenger cpacity of 1,680. The sister ship, the former COSTA ROMANTICA, is currently being scrapped in Pakistan.

Image Credit: Margaritaville at Sea

MSC SEASHORE abgeliefert

Delivery of MSC SEASHORE

Erstes Schiff der Seaside Evo-Klasse wurde übergeben

MSC Cruises haben ihr neues Flaggschiff, die MSC SEASHORE, übernommen. Die Übergabe fand auf der Fincantieri-Werft in Monfalcone statt. Das für bis zu 4.560 Passagiere ist sowohl das größte der Flotte der MSC Cruises als auch das größte je in Italien gebaute Passagierschiff. Die MSC SEASHORE ist das erste der Seaside-Evo-Klasse und das 19. Kreuzfahrtschiff von MSC Cruises.

Mit der MSC SEASCAPE ist bereits ein weiteres Schiff dieser Klasse in Bau.

MSC SEASHORE delivered

The first Seaside Evo class cruise ship was handed over to MSC Cruises

MSC Cruises have taken over their new flagship, the MSC SEASHORE. The handover took place at the Fincantieri shipyard in Monfalcone. The up to 4,560 passenger ship is both the largest in the MSC Cruises fleet and the largest passenger ship ever built in Italy. The MSC SEASHORE is the first Seaside Evo class ship and the 19th cruise ship in the MSC Cruises fleet.

With the MSC SEASCAPE, another ship of this class is already under construction with delivery scheduled for November 2022.

Photo Credit: MSC Cruises

Münz-Zeremonie der MSC SEASCAPE

MSC Seascape

Das sind die Attraktionen auf dem zweiten Schiff der Seaside Evo-Klasse

Am 2. Juni 2021 fand auf der Fincantieri-Werft in Monfalcone die Münz-Zeremonie zum Baustart für die MSC SEASCAPE, dem zweiten Schiff der Seaside EVO-Klasse, statt.

Das Kreuzfahrtschiff mit Platz für bis zu 5.877 Passagieren soll im November 2022 abgeliefert werden.

Zu den Attraktionen an Bord werden gehören:

11 Restaurants, 19 Bars und Lounges, 6 Swimmingpools inklusive 1 Infinity-Pool am Heck, eine 540 Meter lange Waterfront Promenade sowie der größte MSC Yacht-Club der gesamten MSC-Flotte.

MSC SEASCAPE Coin Ceremony

These are the attractions on the second Seaside Evo class ship

On June 2, 2021, the coin ceremony for the construction start for MSC SEASCAPE, the second Seaside EVO class ship, took place at the Fincantieri shipyard in Monfalcone.

The cruise ship with space for up to 5,877 passengers is scheduled for delivery in November 2022.

The attractions on board will include:

11 restaurants, 19 bars and lounges, 6 swimming pools including 1 infinity pool at the stern, a 540 meter long waterfront promenade and the largest MSC Yacht Club in the entire MSC fleet.

Images: MSC Cruises

Baubeginn für EXPLORA I

Explora I

Erstes Kreuzfahrtschiff für MSC-Luxus-Marke Explora Journey

Am 10. Juni 2021 fand auf der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone der erste Stahlschnitt für die EXPLORA I statt. Das war der offizielle Baubeginn für das erste von vier Luxus-Kreuzfahrtschiffen, die MSC für ihre Luxus-Marke Explora Journeys bauen lassen.

Die vier Schiffe werden jeweils 248 Meter lang sowie mit ca. 63.900 gross tons vermessen sein. Sie sollen 14 Decks und 9 Restaurants bekommen. An Bord des neuen Cruise Liners wird es 461 Suiten geben. Auf den Decks werden drei Außenpools  sowie ein vierter unter aufschiebbarem Glasdach zur Verfügung stehen. Whirlpools und Cabanas ergänzen das Angebot rund um die Pools. Weiterhin werden die Gäste u.a. einen großzügigen Wellness- und Spa-Bereich vorfinden.

Die EXPLORA I soll 2023 erstmals in See stechen, die weitern drei Schiffe folgen in den Jahren 2024 bis 2026.

Buchungsstart für die EXPLORA I wird im Herbst 2021 sein.

Start of construction for EXPLORA I

First cruise ship for MSC luxury brand Explora Journey

On June 10, 2021, the first steel cut for the EXPLORA I took place at Fincantieri shipyard in Monfalcone, Italy. That marked the official start of construction for the first of four luxury cruise ships that MSC is having built for its luxury brand Explora Journeys.

The four ships will each be 248 meters long and measure around 63,900 gross tons. They will get 14 decks and 9 restaurants. There will be 461 suites on board the new cruise liner. Guests will find three outdoor pools on the decks and a fourth one under a sliding glass roof. Whirlpools and cabanas complete the offer around the pools. Furthermore, the guests will find, among other things, a spacious wellness and spa area.

The EXPLORA I is scheduled to set sail for the first time in 2023, and the three other ships will follow in the years 2024 to 2026.

Bookings for EXPLORA I will start in autumn 2021.

Images: MSC Cruises

DISCOVERY PRINCESS aufgeschwommen

Discovery Princess

Sechstes Schiff der Royal-Klasse: Bau kommt voran

Die DISCOVERY PRINCESS, ist bei Fincantieri im italienischen Monfalcone aufgeschwommen. Sie ist das sechste Schiff der Royal-Klasse für Princess Cruises. Damit hat die Innen-Ausbau-Phase begonnen. Das mit 145.000 gross tons vermessene Kreuzfahrtschiff soll 2022 an Princess Cruises ausgeliefert werden.

Die DISCOVERY PRINCESS wird ein Schwesterschiff der ROYAL PRINCESS, REGAL PRINCESS,  MAJESTIC PRINCESS, SKY PRINCESS und ENCHANTED PRINCESS.

Nach der DISCOVERY PRINCESS werden Princess Cruises zwei weitere Kreuzfahrtschiffe bei Fincantieri bauen lassen, die mit einer Vermessung von jeweils 175.000 gross tons und einer Passagier-Kapazität von ca. 4300 noch einmal deutlich größer werden und dann auch einen Dual Fuel-Antrieb bekommen sollen, um dann hauptsächlich mit LNG betrieben zu werden.

Discovery-Princess-Exterior-1-1024x678 DISCOVERY PRINCESS aufgeschwommen

DISCOVERY PRINCESS floated out

Sixth Royal Class ship: construction is progressing

The DISCOVERY PRINCESS has been floated out at Fincantieri in Monfalcone, Italy. She is the sixth Royal Class ship for Princess Cruises. The interior fitting phase has now begun. The cruise ship, measured at 145,000 gross tons, is to be delivered to Princess Cruises in 2022.

The DISCOVERY PRINCESS will be a sister ship of the ROYAL PRINCESS, REGAL PRINCESS, MAJESTIC PRINCESS, SKY PRINCESS and ENCHANTED PRINCESS.

After the DISCOVERY PRINCESS, Princess Cruises will have two more cruise ships built by Fincantieri, each of which will be significantly larger with a measurement of 175,000 gross tons and a passenger capacity of around 4,300 and will then also be equipped with dual fuel propulsion to be operated mainly with LNG.

Zwei Prinzessinnen gehen nach Australien

GOLDEN PRINCESS

Innerhalb des Carnival-Konzerns werden die GOLDEN PRINCESS und STAR PRINCESS von Princess Cruises an P&O Australia übertragen. P&O Australia ersetzen damit die beiden Abgänge PACIFIC ARIA, die an Seajets verkauft wurde,  und PACIFIC DAWN, die an Ocean Builders („Crypto Cruise Ship“) verkauft wird

Beide Kreuzfahrtschiffe sind Schiffe der Grand-Klasse. Jeder der beiden Cruise Liner ist 290 Meter lang und für 2.600 Passagiere ausgelegt. Die Schiffe wurden 2001 bzw. 2002 bei Fincantieri on Monfalcone gebaut.

Star_Princess_ship_2002_00-wiki Zwei Prinzessinnen gehen nach Australien

Two princesses going to Australia

Within the Carnival group, the GOLDEN PRINCESS and STAR PRINCESS will be transferred from Princess Cruises to P&O Australia. P&O Australia needs to replace the two ships that have been sold recently:  PACIFIC ARIA, which was sold to Seajets, and PACIFIC DAWN, which will be  sold to Ocean Builders („Crypto Cruise Ship“).

Both cruise ships are Grand class ships. Each of the two cruise liners is 290 meters long and designed for 2,600 passengers. The ships were built by Fincantieri at Monfalcone in 2001 and 2002 respectively.

Photo credit:

GOLDEN PRINCESS: Larry D. Moore, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons

STAR PRINCESS   Guillaume Baviere – Flickr: 2010-06-20, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21892562

Fincantieri liefert ENCHANTED PRINCESS ab

ENCHANTED PRINCESS

5. Schiff der Royal-Klasse abgeliefert

Mit der ENCHANTED PRINCESS hat die Fincantieri-Werft in Monfalcone das fünfte Schiff der Royal-Klasse an die zum Carnival-Konzern gehörenden Princess Cruises übergeben.

Abgeliefert inmitten der Corona-Pandemie, betonen Kreuzfahrtgesellschaft und Werft, dass die ENCHANTED PRINCESS als erstes Schiff bei Princess Cruises mit einem Advanced Air Quality System ausgestattet ist.

Die ENCHANTED PRINCESS  (IMO 9807126) ist bereits das 18. Kreuzfahrtschiff, das Fincantieri für Princess Cruises gebaut hat. Sie ist mit 145.000 gross tons vermessen und bietet Platz für 4.610 Passagiere in 1.830 Kabinen. Als fünftes Schiff der Royal Class folgt sie der ROYAL PRINCESS, REGAL PRINCESS, MAJESTIC PRINCESS und SKY PRINCESS.

Das sechste Schiff dieser Klasse wird die DISCOVERY PRINCESS. Auslieferung ist für 2021 geplant.

MJ_2017_0111_FS_SeaTrialAtSea_FIL0918_CMYK-TB Fincantieri liefert ENCHANTED PRINCESS ab

Fincantieri delivered ENCHANTED PRINCESS

5th Royal class ship delivered

With the ENCHANTED PRINCESS, the Fincantieri shipyard in Monfalcone has handed over the fifth royal class ship to Princess Cruises, which belongs to the Carnival group.

Delivered in the midst of the corona pandemic, the cruise line and shipyard emphasize that the ENCHANTED PRINCESS is the first Princess Cruises ship to be equipped with an Advanced Air Quality System.

The ENCHANTED PRINCESS (IMO 9807126) is already the 18th cruise ship that Fincantieri has built for Princess Cruises. It is measured at 145,000 tons and offers space for 4,610 passengers in 1,830 cabins. As the fifth ship in the Royal Class, she follows the ROYAL PRINCESS, REGAL PRINCESS, MAJESTIC PRINCESS and SKY PRINCESS.

The sixth ship in this class will be the DISCOVERY PRINCESS. Delivery is planned for 2021.

Photo credit: Princess Cruises

Taufe der COSTA VENEZIA in Triest

Costa Venezia

Sie wurde gebaut in Monfalcone und wird getauft im benachbarten Triest. Dabei ist sie eine Hommage an das gegenüberliegende Venedig: die COSTA VENEZIA (IMO 9801689). Sie ist 323 Meter lang und hat Platz für 5.100 Passagiere. Das Besondere an dem Schiff liegt im Innern: die öffentlichen Bereiche an Bord sind inspiriert von der Stadt Venedig. So soll das Atrium an den Markusplatz erinnern, das Theater des Schiffs ist von Venedigs Theater La Fenice inspiriert. Und nicht nur das: An Bord wird es sogar echte Gondeln aus Venedig geben, gebaut von Gondelbauern im Squero di San Trovaso. Keine Frage, dass es an Bord authentische italienische Küche geben wird sowie Shops, die viele berühmte italienische Marken verkaufen.

COSTA VENEZIA – Italy’s Finest

Mit all dem will Costa den chinesischen Kreuzfahrtmarkt erobern. Der Cruise Liner wurde nämlich speziell für den chinesischen Markt gebaut unter dem Motto „Italy’s Finest“. So sind zur Taufzeremonie, die am 1. März in Triest stattfindet, auch zahlreiche Gäste aus China sowie anderen asiatischen Staaten wie Korea und Japan geladen.

Start-Programm der COSTA VENEZIA

Noch vor ihrer Jungfernfahrt startet die COSTA VENEZIA zu einer fünftägigen Kreuzfahrt nach Kroatien und Griechenland. Diese erste Kreuzfahrt nennt Costa „die Vernissage“. Die Jungfernfahrt startet dann am 8. März wiederum in Triest. In 53 Tagen geht es auf den Spuren von Marco Polo Richtung Ostasien. Die COSTA VENEZIA wird fortan Kreuzfahrten ab Shanghai unternehmen. Reisen auf dem Schiff sollen dann allerdings ausschließlich für chinesische Passagiere buchbar sein.

Verstärkung für die COSTA VENEZIA

Ein Schwesterschiff der COSTA VENEZIA wird derzeit bei Fincantieri in Marghera gebaut und zur Ablieferung 2020 erwartet. Auch dieser Cruise Liner ist ausschließlich für de chinesischen Markt bestimmt.

Titelbild: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Costa Crociere