Die neue SUN PRINCESS – erste Bilder

SUN PRINCESS

Erstes LNG-betriebenes Schiff für Princess Cruises

Sie wird das erste Kreuzfahrtschiff der neuen Sphere-Klasse und befindet sich derzeit in Bau bei Fincantieri in Monfalcone: die neue SUN PRINCESS. Sie wird das erste LNG-betriebene Schiff der Princess-Flotte. Auf 21 Decks soll Platz für bis zu 4.300 Passagiere in 2.150 Gäste-Kabinen angeboten werden, darunter werden 1.500 Balkon-Kabinen sein. 29 Bars und Restaurants werden den Gästen an Bord zur Verfügung stehen.

Highlights an Bord werden u.a. die Piazza sowie The Dome. Letztere sich eine überdachte Pool-Landschaft, die sich am Abend in eine außergewöhnliche Bühne und einen Entertainment-Bereich verwandelt.

Mit der Signature Collection wird ein exklusiver Suiten-Bereich eingeführt mit exklusivem Zugang zum Signature Restaurant, zur Signature Lounge sowie zum Signature Sun Deck, einem privaten Bereich der Sanctuary.

Anfang 2024 soll die SUN PRINCESS erstmalig in See stechen.

2025 soll ein zweites Schiff folgen.

The New SUN PRINCESS – First Images

First LNG-powered ship for Princess Cruises

She will be the first cruise ship of the new Sphere class and is currently under construction at Fincantieri, Monfalcone: the new SUN PRINCESS. She will be the first LNG-powered vessel in the Princess fleet, offering space for up to 4,300 passengers in 2,150 guest cabins on 21 decks, including 1,500 balcony cabins. 29 bars and restaurants will be available to guests on board.

Highlights on board will include the Piazza and The Dome. The latter is a covered pool area that transforms into an extraordinary stage and entertainment venue in the evening.

With the Signature Collection an exclusive suites area with exclusive access to the Signature Restaurant, Signature Lounge and Signature Sun Deck, a private area of ​​the Sanctuary, will be introduced.

The SUN PRINCESS is scheduled to set sail for the first time in early 2024.

A second ship is to follow in 2025.

Image credit: Princess Cruises

NORWEGIAN PRIMA in Reykjavik getauft

Taufe der NORWEGIAN PRIMA in Reykjavik

Am 27. August wurde die NORWEGIAN PRIMA, das erste von sechs geplanten Kreuzfahrtschiffen der Prima-Klasse, in Reykjavik auf Island getauft. Taufpatin war die US-amerikanische Sängerin und Song-Schreiberin Katy Perry („I Kissed A Girl“).

Die Gäste der Taufzeremonie erlebten einen atemberaubenden Auftritt der beliebten isländischen Gruppe Daði og Gagnamagnið, bekannt geworden durch den Eurovision Song Contest 2021. Anschließend betrat Taufpatin Katy Perry die Hauptbühne, um das Schiff mit dem zeremoniellen Zerbrechen der Champagnerflasche am Schiffsrumpf offiziell zu taufen. Die dreistöckige Prima Theatre & Club-Bühne wurde dann in eine außergewöhnlich Kulisse verwandelt, in der die Gäste eine kraftvolle Darbietung einiger von Perrys Top Hits, darunter „California Gurls“, „Teenage Dream“, „Roar“ und „Firework“, genossen.

„Es hat so viel Spaß gemacht, etwas Feenstaub auf die Norwegian Prima zu streuen und sie damit auf den Weg zu schicken, um auf hoher See zu fahren“, sagte Katy Perry. „Ich freue mich immer über einen Familienurlaub und ein einmaliges Erlebnis, daher wünsche ich allen Urlaubsgästen eine gute Reise!“

Vor der Taufzeremonie wurden die Gäste mit einem authentischen isländischen Erlebnis im Kulturzentrum HARPA überrascht. Die Teilnehmer bekamen eine fesselnde LED-Lichtshow des Künstlers Olafur Eliasson sowie Auftritte des isländischen Singer-Songwriters Bríet und des Iceland Symphony Orchestra in einer beeindruckenden Show zu sehen.

NORWEGIAN PRIMA (IMO 9823986) wurde bei Fincantieri in Margherea gebaut. Sie ist 294,13 Meter lang und mit 142.500 gross tons vermessen.

Der Cruise Liner befindet sich aktuell auf seiner Tauf-Reise.

NORWEGIAN PRIMA christened in Reykjavik – Photo gallery!

On August 27, the NORWEGIAN PRIMA, the first of six planned Prima-class cruise ships, was christened in Reykjavik, Iceland. Godmother was the American singer and songwriter Katy Perry („I Kissed A Girl“).

Guests at the naming ceremony witnessed a breathtaking performance by the popular Icelandic group Daði og Gagnamagnið, made famous by the Eurovision Song Contest 2021. Godmother Katy Perry then took to the main stage to officially christen the ship with the ceremonial breaking of the champagne bottle on the ship’s hull. The three-story Prima Theater & Club stage was then transformed into an extraordinary setting where guests enjoyed a powerful performance of some of Perry’s top hits including „California Gurls“, „Teenage Dream“, „Roar“ and „Firework“.

„It was so much fun putting some pixie dust on Norwegian Prima and sending her out to sea,“ said Katy Perry. „I’m always happy about a family holiday and a unique experience, so I wish all holiday guests a safe journey!“

Before the naming ceremony, guests were treated to an authentic Icelandic experience at the HARPA cultural center. Attendees were treated to an immersive LED light show by artist Olafur Eliasson, as well as performances by Icelandic singer-songwriter Bríet and the Iceland Symphony Orchestra in one immersive show.

NORWEGIAN PRIMA (IMO 9823986) was built at Fincantieri in Margherea. It is 294.13 meters long and measured at 142,500 gross tons.

The cruise liner is currently on its naming voyage.

Photo Credit:

Norwegian Cruise Line + Tristan Fewings/Getty Images for Norwegian Cruise Line

AEGEAN MYTH ex MAASDAM nach Frankreich verkauft

RENAISSANCE ex AEGEAN MYTH ex MAASDAM

Neue Kreuzfahrtgesellschaft etabliert sich

Mit der CFC Compagnie Française de Croisières formiert sich eine neue französische Kreuzfahrtgesellschaft. Diese hat nun die AEGEAN MYTH (IMO 8919257) von Seajets erworben und in RENAISSANCE umbenannt. Bei dem Schiff handelt es sich um die ehemalige MAASDAM der Holland America Line, gebaut 1993 bei Fincantieri in Monfalcone, 219,21 Meter lang und mit 55.575 gross tons vermessen. Holland America Line hatte das Schiff der Statendam-Klasse 2020 während der Corona-Pandemie an die griechische Gesellschaft Seajets verkauft, die es in AEGEAN MYTH umbenannt, aber selbst nie zum Einsatz gebracht hatte.

Gründer der CFC Compagnie Française de Croisières mit Sitz in Marseille sind Clément Mousset, ehemaliger Direktor von CMV France, sowie Cédric Rivoire Perrochat, ehemaliger Direktor für Marketing, Kommunikation und Operations bei CMV France. Näheres wollen die Gründer Anfang September bekanntgeben.

MS_Maasdam_samping_Benoa-1024x308 AEGEAN MYTH ex MAASDAM nach Frankreich verkauft

AEGEAN MYTH ex MAASDAM sold to France

New cruise line established

A new French cruise company is formed with the CFC Compagnie Française de Croisières. This new company just acquired the AEGEAN MYTH (IMO 8919257) from Seajets and renamed her RENAISSANCE. The ship is the former MAASDAM of the Holland America Line, built in 1993 by Fincantieri in Monfalcone, 219.21 meters long and measured at 55,575 gross tons. Holland America Line had sold the Statendam-class ship to the Greek company Seajets in 2020 during the corona pandemic, which renamed her AEGEAN MYTH but never made use of her.

The founders of CFC Compagnie Française de Croisières, based in Marseille, are Clément Mousset, former Director of CMV France, and Cédric Rivoire Perrochat, former Director of Marketing, Communications and Operations at CMV France. The founders want to announce more details at the beginning of September.

Cover photo:

By Jean-Philippe Boulet, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3613302

2nd photo

 By Sabung.hamster aka Everyone Sinks Starco aka BxHxTxCx – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=64424181

NORWEGIAN PRIMA abgeliefert

NORWEGIAN PRIMA

Norwegian Cruise Line übernimmt erstes Schiff der Prima-Klasse

Am 29. Juli 2022 hat Norwegian Cruise Line mit der NORWEGIAN PRIMA (IMO 9823986) ihr erstes Kreuzfahrtschiff der Prima-Klasse von Fincantieri, Marghera, übernommen. Das ca. 300 Meter lange Schiff bietet Platz für bis zu 3.215 Passagiere und soll bereits in Kürze seinen Dienst aufnehmen.

Noch fünf weitere Kreuzfahrtschiffe der Prima-Klasse sollen von Fincantieri für NCL bis 2027 gebaut werden.

NORWEGIAN PRIMA delivered – NCL took delivery of first Prima class ship

On July 29, 2022, Norwegian Cruise Line took delivery of their first Prima-class cruise ship, NORWEGIAN PRIMA (IMO 9823986), from Fincantieri, Marghera. The approximately 300 meter long ship offers space for up to 3,215 passengers and is scheduled to start service shortly.

Fincantieri plans to build five more Prima-class cruise ships for NCL by 2027.

EXPLORA I aufgeschwommen – Foto-Galerie

EXPLORA I - Float out ceremony

Modifizierte Versionen für EXPLORA III und IV geplant

Am 30. Mai wurde auf der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone das Aufschwimmen der EXPLORA I (IMO 9869875) gefeiert. Sie ist das erste von vier Kreuzfahrtschiffen für Explora Journeys, der Luxus-Kreuzfahrtmarke von MSC Cruises. Die Fertigstellung ist für Ende Mai 2023 geplant.

Ein Jahr später, im Sommer 2024, soll die EXPLORA II (IMO 9869887), dessen Bau bereits begonnen hat, ebenfalls fertiggestellt sein. Für den Bau der EXPLORA III und IV (IMO 9869899 + IMO 9869904) wird derzeit eine modifizierte Version mit LNG-Antrieb geprüft.

EXPLORA I Floated Out – Photo Gallery

On May 30th, the floating out of EXPLORA I (IMO 9869875) was celebrated on the Fincantieri shipyard in Monfalcone, Italy. She is the first of four cruise ships for Explora Journeys, MSC Cruises‘ luxury cruise brand. Completion is scheduled for the end of May 2023.

A year later, in the summer of 2024, the EXPLORA II  (IMO 9869887),  whose construction has already begun, should also be completed. A modified version with an LNG drive is currently being tested for the construction of the EXPLORA III and IV (IMO 9869899 + IMO 9869904).

Photo credit: MSC Cruises

VIKING MARS abgeliefert

VIKING MARS

Fincantieri übergibt achtes Hochsee-Kreuzfahrtschiff an Viking Cruises

Am 12. Mai 2022 haben Viking Cruises ihr neuestes Hochsee-Kreuzfahrtschiff, die VIKING MARS, von der Bauwerft Fincantieri in Ancona übernommen. Die VIKING MARS, vermessen mit 47.800 gross tons ist das bereits achte Schiff derselben Reihe. Sie bietet Platz für 930 Passagiere in 465 Kabinen.

VIKING MARS nimmt nun Kurs auf Valletta, Malta, wo sie am 17. Mai getauft werden soll. Taufpatin wird Lady Fiona Carnarvon, Countess of Carnarvon, sein. Sie ist Besitzerin des Highclere Castle im Süden Englands, welches als Drehort für verschiedene Filme und Fernsehserien diente, so auch für die TV-Serie „Downtown Abbey“. Viking Cruises sind Lady Carnarvon und ihrem Schloss in besonderer Weise verbunden. So können Gäste von Viking Cruises einen Aufenthalt auf Highclere Castle als Vor- oder Nachprogramm bestimmter Kreuzfahrten hinzubuchen.

Highclere_Castle_2019 VIKING MARS abgeliefert

VIKING MARS delivered

Fincantieri handing over eighth ocean-going cruise ship to Viking Cruises

On May 12, 2022, Viking Cruises took delivery of their newest ocean-going cruise ship, the VIKING MARS, from the shipyard Fincantieri in Ancona. The VIKING MARS, measured at 47,800 gross tons, is the eighth ship in the same series. She has a passenger capacity of 930 in 465 cabins.

VIKING MARS is now setting course for Valletta, Malta, where she is scheduled to be christened on May 17th. Godmother will be Lady Fiona Carnarvon, Countess of Carnarvon. She is the owner of Highclere Castle in southern England, which has been used as a filming location for various films and television series, including the TV series „Downtown Abbey“. Viking Cruises have a special bond with Lady Carnarvon and her castle. Viking Cruises guests can book a stay at Highclere Castle as a pre- or post-cruise cruise.

Photo credit:

title photo: Viking Cruises

Highclere Castle:  Launus – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=101188715

Taufe der DISCOVERY PRINCESS

Die Taufe der discovery princess

Am 29. April wurde die DISCOVERY PRINCESS in einer phantasievollen Zeremonie im Hafen von Los Angeles getauft.

Vier Fernsehstars und Showmoderatoren traten gemeinsam als Taufpaten auf: Modedesigner Randy Fenoli, der Küchenchef Alex Guarnaschelli, der Spezialeffektdesigner und -hersteller Adam Savage sowie der Immobilienmakler und Flipper Extraordinaire Page Turner. In Anwesenheit von Kapitän Gennaro Arma schickten sie eine riesige Flasche Champagner Richtung Bordwand, womit die Discovery Princess offiziell getauft und in der Flotte von Princess Cruises aufgenommen war.

Die 3.660 Gäste fassende Discovery Princess wurde bei Fincantieri in Monfalcone, Italien, gebaut und ist der sechste und letzte Neubau der Royal-Klasse. Ihre Schwesterschiffe sind die Enchanted Princess, Sky Princess, Majestic Princess, Regal Princess und Royal Princess.

Die DISCOVERY PRINCESS wird in ihrer ersten Sommersaison für siebentägige Alaska-Kreuzfahrten von Seattle aus eingesetzt.

Naming Ceremony for DISCOVERY PRINCESS

On April 29th, the DISCOVERY PRINCESS was christened in an imaginative ceremony in the port of Los Angeles. Four television stars and show hosts appeared as godparents together: fashion designer Randy Fenoli, chef Alex Guarnaschelli, special effects designer and producer Adam Savage, and real estate agent and flipper extraordinaire Page Turner. In the presence of Captain Gennaro Arma, they sent a huge bottle of champagne towards the ship’s hull, officially christening the Discovery Princess and welcoming her to the Princess Cruises fleet.

Built at Fincantieri in Monfalcone, Italy, the 3,660-guest Discovery Princess is the sixth and final newbuild of the Royal Class. Her sister ships are the Enchanted Princess, Sky Princess, Majestic Princess, Regal Princess and Royal Princess.

The DISCOVERY PRINCESS will offer in her first summer season seven-day Alaskan cruises from Seattle.

Photo credit: Princess Cruises

Oceania’s neuestes Kreuzfahrtschiff VISTA aufgeschwommen

Aufschwimmen der VISTA für Oceania Cruises

Oceania Cruises feierten am 25. Februar auf der Fincantieri-Werft in Sestri Ponente, Italien, in der Nähe von Genua, das Auslaufen ihrer neuen VISTA, vermessen mit 67.000 gross und mit Platz für 1.200 Passagiere. Es ist das erste Schiff der neuen Allura-Klasse.

Durch die Zeremonie führten Giuseppe Torrente, Werftdirektor von Fincantieri, und Monsignore Tasca, Erzbischof von Genua. Nach der Segnung des Schiffes ließ die Madrina der Werft, Anna Trucco, eine Flasche Prosecco gegen den Rumpf prallen

Die VISTA soll ihre Jungfernfahrt von Rom nach Barcelona am 14. April 2023 antreten. Es folgen zwölf weiteren Europareisen, bevor sie mit Abfahrten ab den USA nach Kanada und Neuengland, zum Panamakanal und in die Karibik startet.

Vista-Highlights

• 12 gastronomische Einrichtungen

• 1.200 Gäste, die von 800 Besatzungsmitgliedern bedient werden

• geräumige Kabinen – mehr als 26 Quadratmeter groß

• Alle Penthouse-Suiten und Kabinen verfügen über große Badezimmer mit übergroßen Regenwaldduschen

• Alle Owner’s, Vista und Oceania Suiten verfügen über luxuriöse Badewannen

• Palatial Owner’s Suites und Top-of-Ship-Bibliothek, die exklusiv im Ralph Lauren Home gestaltet sind

• Neue Verandakabinen auf Concierge-Ebene für Alleinreisende

• Acht Bars, Lounges und Unterhaltungsmöglichkeiten

• Aquamar Spa + Vitality Center und Aquamar Spa Terrace

• Concierge- und Executive-Lounges mit Personal für Concierge-Kabinen bzw. Suiten

Oceania’s new cruise ship VISTA floated out

Oceania Cruises celebrated the float out of their new 67,000-ton, 1,200-guest VISTA on February 25th at the Fincantieri shipyard in Sestri Ponente, Italy, next to Genoa. The VISTA ist the first Allura class ship for Oceania Cruises.

Presiding over the ceremony were Giuseppe Torrente, Shipyard Director for Fincantieri; and His Excellency Monsignor Tasca, Archbishop of Genoa. After the blessing of the ship, the shipyard’s Madrina, Miss Anna Trucco, released a bottle of prosecco against the hull to invite good fortune for the ship and all those that will sail on her.

VISTA will sail her maiden voyage from Rome to Barcelona on April 14, 2023, followed by twelve additional European voyages prior to commencing sailings from the United States to the Canadian Maritimes and New England, the Panama Canal, and the Caribbean.

Vista Highlights

  • 12 dining options
  • 1,200 guests served by 800 crew members
  • spacious staterooms – more than 290 square feet
  • All Penthouse Suites and staterooms feature large bathrooms with oversized rainforest showers
  • All Owner’s, Vista and Oceania Suites feature luxurious soaking tubs
  • Palatial Owner’s Suites and top-of-ship Library styled exclusively in Ralph Lauren Home
  • New Concierge Level Veranda Staterooms for solo travelers
  • Eight bars, lounges, and entertainment venues
  • Aquamar Spa + Vitality Center and Aquamar Spa Terrace
  • Staffed Concierge and Executive Lounges for Concierge Staterooms and Suites, respectively

Cunard macht es spannend

Cunard Neubau 2022

Der Name des Neubaus ist ….

Die Kreuzfahrtwelt darf gespannt sein. Cunard wird 2022 die Flotte mit einem Neubau ergänzen. Zur Queen Mary 2, Queen Elizabeth und Queen Victoria kommt die ….

Am Dienstag, den 8. Februar um 14 Uhr wird auf cunard.de das große Geheimnis um den Namen der bei Fincantieri in Monfalcone neu gebauten vierte Königin gelüftet.

Kommentiert Euren Tipp wie das Schiff heißen wird! Wir sind gespannt.

Ein-feiner-Unterschied-mehr Cunard macht es spannend

Cunard: Exciting News to come!

The name of the newbuild is ….

The world of cruising is excited. Cunard will add a newbuild to their fleet in 2022. Queen Mary 2, Queen Elizabeth and Queen Victoria will be joined by ….

On Tuesday, February 8th at 2 p.m., Cunard will reveal the great secret about the name of the fourth Queen newly built at Fincantieri in Monfalcone, Italy.

Comment your guess what the ship will be called! We are curious.

Princess Cruises haben DISCOVERY PRINCESS übernommen

DISCOVERY PRINCESS

Sechstes Schiff der Royal-Klasse

Am 28. Januar 2022 haben Princess Cruises ihre DISCOVERY PRINCESS (IMO 9837468) von der Bauwerft Fincantieri in Monfalcone übernommen. Die DISCOVERY PRINCESS ist das sechste und letzte Schiff der Royal-Klasse. Sie ist mit einer Bruttoraumzahl von 145.281 vermessen und hat Platz für 3.660 Passagiere.

Der neue Cruise Liner wird in Kürze Kurs Richtung US-Westküste nehmen, um von Los Angeles aus Kreuzfahrten an die mexikanische Riviera zu unternehmen. Im Sommer dieses Jahres soll die DISCOVERY PRINCESS dann für siebentägige Kreuzfahrten ab Seattle nach Alaska eingesetzt werden.

Royal-Princess-043-1 Princess Cruises haben DISCOVERY PRINCESS übernommen

Princess Cruises took delivery of DISCOVERY PRINCESS

Sixth Royal class ship

On January 28, 2022, Princess Cruises took delivery of their DISCOVERY PRINCESS (IMO 9837468) from the shipyard Fincantieri in Monfalcone. The DISCOVERY PRINCESS is the sixth and final Royal Class cruise ship. She has a gross tonnage of 145,281 and can accommodate 3,660 passengers.

The new cruise liner will soon set course for the US West Coast to cruise from Los Angeles to the Mexican Riviera. In the summer of this year, the DISCOVERY PRINCESS will then be used for seven-day cruises from Seattle to Alaska.

Royale Schiffstaufe für Kreuzfahrtschiff ROTTERDAM

Cruise ship ROTTERDAM + Princess Margriet Princess of the Netherlands

Taufe der ROTTERDAM in Rotterdam

Am 30. Mai 2022 soll das neueste Kreuzfahrtschiff der Holland America Line, die ROTTERDAM, drittes Schiff der Pinnacle-Klasse, feierlich im Hafen von Rotterdam getauft werden. Taufpatin wird Prinzessin Margriet der Niederlande. Die Taufe wird eingebettet in eine spezielle 7-Tage-Kreuzfahrt „Rotterdam Naming Celebration“, die am 29. Mai in Amsterdam beginnt.

Die mit 99.935 gross tons vermessene ROTTERDAM wurde 2021 in Dienst gestellt. Das bei Fincantieri in Marghera gebaute Kreuzfahrtschiff ist 299,79 Meter lang und hat 12 Passagierdecks. Es ist ein Schwesterschiff der KONINGSDAM und NIEUW STATENDAM.

zz-July2020_Rotterdam-edit1-Kopie-1 Royale Schiffstaufe für Kreuzfahrtschiff ROTTERDAM

Royal naming ceremony for cruise ship ROTTERDAM

Christening of the ROTTERDAM in Rotterdam

Holland America Line’s newest cruise ship, the ROTTERDAM, the third class ship, is scheduled to be christened in the Port of Rotterdam on May 30, 2022. Godmother will be Her Royal Highness Princess Margriet of the Netherlands. The naming ceremony will be embedded in a special 7-day cruise „Rotterdam Naming Celebration“ that departs Amsterdam on May 29th.

The ROTTERDAM, measured at 99,935 gross tons, was put into service in 2021. Built by Fincantieri in Marghera, the cruise ship is 299.79 meters long and has 12 passenger decks. She is a sister ship of the KONINGSDAM and NIEUW STATENDAM.

Photo Credit:

ROTTERDAM: Holland America Line

ROTTERDAM: By kees torn – https://www.flickr.com/photos/68359921@N08/51591280211/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=111805363

Princess Margriet:  By The original uploader was UW at German Wikipedia.Der Urheber ist: http://www.redcross.int – http://www.redcross.int/en/history/not_margriet.asp, Attribution, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4666580

VIKING NEPTUNE aufgeschwommen

VIKING NEPTUNE aufgeschwommen

Viking Cruises übernehmen dieses Jahr 3 neue Hochsee-Kreuzfahrtschiffe

Bereits am 13. Januar 2022 ist die VIKING NEPTUNE bei Fincantieri in Ancona aufgeschwommen. Das mit 47.800 gross tons vermessene und für 930 Passagiere ausgelegte Schiff ist bereits das neunte Schiff der Venice-Klasse. Die VIKING NEPTUNE soll im November 2022 für Viking Cruises in Dienst gestellt werden. Ihr voran geht die VIKING MARS, die bereits im Mai dieses Jahres abgeliefert werden soll. Mit der ebenfalls für 2022 geplanten Ablieferung des Expeditionskreuzfahrtschiffs VIKING POLARIS werden Viking Cruises somit in diesem Jahr gleich drei neue Hochsee-Kreuzfahrtschiffe übernehmen. Im Frühjahr 2023 soll mit der VIKING SATURN das zehnte Schiff der Venice-Klasse folgen.

Mit Indienststellung soll die VIKING NEPTUNE ihre erste Saison im Mittelmeer verbringen, bevor sie am 20. Dezember 2023 zu einer 138-tägigen Weltreise ab Fort Lauderdale starten soll. Ab 59.995 US-Dollar pro Person ist man dabei, Hin- und Rückflug in der Business Class sowie ein Landausflug in jedem Anlaufhafen sind dabei aber auch schon im Preis inbegriffen.

Dies sind die Kreuzfahrtschiffe der Venice-Klasse:

VIKING STAR

VIKING SEA

VIKING SKY

VIKING SUN

VIKING ORION

VIKING JUPITER

VIKING VENUS

VIKING MARS (ab Mai 2022)

VIKING NEPTUNE (ab Novenber 2022)

VIKING SATURN (ab Frühjahr 2023)


VIKING NEPTUNE floated out

Viking Cruises take delivery of 3 new Ocean going cruise ships this year

The VIKING NEPTUNE was floated out at Fincantieri yard in Ancona, Italy, on January 13, 2022. The cruise ship, measured at 47,800 gross tons and designed for 930 passengers, is already the ninth ship in the Venice class. The VIKING NEPTUNE is scheduled to enter service for Viking Cruises in November 2022. It is preceded by the VIKING MARS, which is scheduled for delivery in May of this year. With the delivery of the expedition cruise ship VIKING POLARIS, also planned for 2022, Viking Cruises will take over three new ocean-going cruise ships this year. The VIKING SATURN, the tenth ship in the Venice class, is to follow in spring 2023.

Upon commissioning, the VIKING NEPTUNE is to spend her first season in the Mediterranean before starting to sail for a 138-day world cruise from Fort Lauderdale on December 20, 2023. Starting at $59,995 per person, round-trip business class airfare and a shore excursion at each port of call are included in the price.

These are the Venice class cruise ships:

VIKING STAR

VIKING SEA

VIKING SKY

VIKING SUN

VIKING ORION

VIKING JUPITER

VIKING VENUS

VIKING MARS (from May 2022)

VIKING NEPTUNE (from November 2022)

VIKING SATURN (from spring 2023)

DISCOVERY PRINCESS hat Probefahrten absolviert

Discovery Princess

Sechstes Schiff der Royal-Klasse vor der Fertigstellung

Dieser Tage ist die DISCOVERY PRINCESS (IMO 9837468) von ihrer fünftägigen Probefahrt zur Bauwerft Fincantieri im italienischen Monfalcone zurückgekehrt. Vor der Ablieferung des Kreuzfahrtschiffs  an Princess Cruises sind noch einige Rest-Arbeiten an Bord vorzunehmen.

Das für 3.660 Passagiere ausgelegte Schiff ist das sechste und letzte Schiff der Royal-Klasse für Princess Cruises.

Es ist vorgesehen, den Cruise Liner ab Ende März 2022 für Kreuzfahrten an der US-Westküste zur Mexikanischen Riviera und ab Ende April für 7-Tage-Kreuzfahrten ab Seattle nach Alaska einzusetzen.

Discovery-Princess-Exterior-Kopie-1024x443 DISCOVERY PRINCESS hat Probefahrten absolviert

DISCOVERY PRINCESS completed Sea Trials

Sixth Royal Class ship nearing completion

The DISCOVERY PRINCESS (IMO 9837468) has just returned from her five-day sea trials to the Fincantieri shipyard in Monfalcone, Italy. Before the cruise ship will be delivered to Princess Cruises, there is still some remaining work to be done on board.

The ship, designed for 3,660 passengers, is the sixth and last Royal Class ship for Princess Cruises. It is planned to use the Cruise Liner from the end of March 2022 for cruises along the US west coast to the Mexican Riviera and from the end of April for 7-day cruises from Seattle to Alaska.

Image Credit: Princess Cruises

Ehemalige COSTA neoROMANTICA wird verschrottet

Costa neoRomantica

In Pakistan auf Strand gesetzt

Gebaut von 1988 bis 1993 bei Fincantieri Marghera als COSTA ROMANTICA (IMO 8821046) für Costa Crociere, 2011 / 12 umgebaut und dann umbenannte in COSTA neoROMANTICA: Nun wird der äußerlich durchaus markante Cruise Liner verschrottet. Am 3. Dezember wurde das Schiff in Gadani, Pakistan, auf Strand gesetzt.

Im Juli 2020 hatten Celestyal Cruises das Kreuzfahrtschiff noch von Costa Crociere übernommen und in CELESTYAL EXPERIENCE umbenannt. In Betrieb genommen hatte die Gesellschaft das Schiff allerdings nie. Stattdessen wurde in im September 2021 weiterverkauft und in ANTARES EXPERIENCE umbenannt. Nun endet die Karriere des Liners auf dem Strand von Gadani.

Former COSTA neoROMANTICA beached for scrapping

Built from 1988 to 1993 by Fincantieri Marghera as COSTA ROMANTICA (IMO 8821046) for Costa Crociere, refurbished in 2011/12 and then renamed COSTA neoROMANTICA: Now the distinctive Cruise Liner is being scrapped. On December 3, the ship was beached in Gadani, Pakistan.

In July 2020, Celestyal Cruises had taken over the cruise ship from Costa Crociere and renamed her CELESTYAL EXPERIENCE. However, the company never put the ship into operation. Instead, she was resold in September 2021 and renamed ANTARES EXPERIENCE. Now the career of the liner is ending on the beach of Gadani.

Erster Stahlschnitt für EXPLORA II

Explora Journeys - Explora II

Zügiger Aufbau der Flotte für Explora Journey

Nur 6 Monate nach dem offiziellen Baubeginn für die EXPLORA I feierten MSC Cruises nun den ersten Stahlschnitt für die EXPLORA II. Der Stahlschnitt erfolgte auf der Werft in Castellamare di Stabia bei Neapel, das Schiff wird aber bei Fincantieri in Sestri Ponente gebaut.

EXPLORA I und EXPLORA II sind die ersten beiden von insgesamt vier Kreuzfahrtschiffen, die MSC für ihre neue Luxusmarke Explora Journey bauen lassen.

EXPLORA I soll 2023 und EXPLORA II soll 2024 fertig gestellt werden. Beide Schiffe werden mit jeweils 64.000 gross tons vermessen sein.

First steel cut for EXPLORA II

Only 6 months after the official construction start for the EXPLORA I, MSC Cruises celebrated the first steel cut for the EXPLORA II. The steel cut took place at the shipyard in Castellamare di Stabia near Naples, but the ship is being built at Fincantieri in Sestri Ponente. EXPLORA I and EXPLORA II are the first two of a total of four cruise ships that MSC has built for their new luxury brand Explora Journey. EXPLORA I is be completed in 2023 and EXPLORA II in 2024. Both ships will be measured with 64,000 gross tons each.

Photo Credit: MSC Cruises

1 2 3 5