Kreuzfahrtschiffe im Nord-Ostsee-Kanal 2024

EUROPA im Nord-Ostsee-Kanal

Übersicht über die Kreuzfahrtschiffs-Passagen 2024 im NOK

Auch 2024 werden wieder einige Kreuzfahrtschiffe den Nord-Ostsee-Kanal passieren. Nachdem es 2023 ein paar interessante Highlights gegeben hat, zum Beispiel mit der Passage der SH DIANA oder der außergewöhnlichen Schnellfähre SUPERRUNNER JET II, die auf dem NOK fast wie ein Raumschiff aussah, werden wir auch 2024 einige interessante Schiffe im Kanal zu sehen bekommen. Den Auftakt für die Kreuzfahrtschiffe hat die AMERA bereits gemacht. Richtig los geht es dann am 27. Mai mit gleich zwei Cruise Linern: der HANSEATIC inspiration und SEADREAM II. Weitere Daten mit zwei Kreuzfahrtschiffs-Passagen: 25.Juni mit der SEABOURN QUEST und AMERA sowie 14.Juli mit der AMADEA und BALMORAL.

Hier unsere Übersicht:

Änderungen vorbehalten, alle Daten ohne Gewähr.

DatumSchiffRichtungTag/NachtZeit-Angaben
27.05.SeaDream IIKiel  
27.05.Hanseatic inspirationBrunsbüttelTageta Cuxhaven 20:00
28.05.Seabourn OvationBrunsbüttelTageta Hamburg 21:00
05.06.DeutschlandKiel  
10.06.Azamara JourneyKielTag8:00 bis 20:00
19.06.DeutschlandBrunsbüttel eta Bremerhaven 20.06. 09:00
23.06.EuropaKielTag 
25.06.Seabourn QuestKiel  
25.06.AmeraKielNacht / Tageta Kiel 14:00
07.07.Europa 2KielTagetd Hamburg 05:00
13.07.Azamara JourneyBrunsbüttelTag5:00 bis 17:00
14.07.AmadeaBrunsbüttel eta Bremerhaven 15.07. 09:00
14.07.BalmoralKielTag 
21.07.Silver ShadowBrunsbüttelTag / Nacht11:30 bis 0:30
30.07.NauticaBrunsbüttel  
12.08.SeaDream IIBrunsbüttel  
13.08.DeutschlandBrunsbüttel eta Bremerhaven 14.08. 09:00
28.08.Azamara OnwardBrunsbüttel 5:00 bis 17:00
29.08.EuropaKielTag 
01.09.Seven Seas NavigatorBrunsbüttelTag / Nachteta Kiel 2:00
04.09.Azamara QuestBrunsbüttelTag06:00 bis 18:00
12.09.EuropaBrunsbüttelTageta Hamburg 23:00
15.09.Scenic EclipseBrunsbüttel  
18.09.Hanseatic natureKielTag 
01.10.Hanseatic natureBrunsbüttelAbend 

HANSEATIC spirit abgeliefert

HANSEATIC spirit

Das Expeditionsklasse-Trio ist komplett

Hapag-Lloyd Cruises haben ihre HANSEATIC spirit von der norwegischen VARD-Werft in Tomrefjord, einer Tochtergesellschaft von Fincantieri, übernommen. Die HANSEATIC spirit  (IMO 9857640) ist 138 Meter lang und mit ca. 16.000 gross tons vermessen. Sie ist nach der HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration das dritte Schiff der Expeditionsklasse von Hapag-Lloyd Cruises.

HANSEATIC spirit delivered

Hapag-Lloyd Cruises have taken over their HANSEATIC spirit from the Norwegian VARD shipyard in Tomrefjord, a subsidiary of Fincantieri. The HANSEATIC spirit (IMO 9857640) is 138 meters long and measured around 16,000 gross tons. After the HANSEATIC nature and HANSEATIC inspiration, she is the third Expedition class ship for Hapag-Lloyd Cruises.

HANSEATIC spirit auf ihrer ersten Reise

HANSEATIC spirit

Fotos von der Bosporus-Passage

Die allererste Reise der HANSEATIC spirit führt von der VARD-Werft im rumänische Tulcea nach Norwegen. Diese erste Reise geschieht allerdings noch im Schlepp durch den Schlepper ERACLEA. In Norwegen wird der Endausbau der HANSEATIC spirit (IMO 9857640) vorgenommen.

Mit der HANSEATIC spirit wird das Trio der neuen Expeditionskreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Cruises komplettiert. 2019 waren die beiden Schwesterschiffe HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration in Dienst gestellt worden. Die HANSEATIC spirit soll 2021 an Hapag-Lloyd Cruises abgeliefert werden.

Die Galerie-Fotos zeigen den Neubau während der Bosporus-Passage am 20. Dezember 2020 sowie zuvor auf der Werft in Tulcea. Für Original-Größe bitte auf die Bilder klicken.

3240974 HANSEATIC spirit auf ihrer ersten Reise
© Cavit Ege Tulça
3240974 HANSEATIC spirit auf ihrer ersten Reise
© Cavit Ege Tulça
3240974 HANSEATIC spirit auf ihrer ersten Reise
© jpgmarine

HANSEATIC spirit on her first voyage

Photos from the Bosphorus Passage

The very first voyage of the HANSEATIC spirit is from the VARD shipyard in Tulcea, Romania, to Norway. However, this first voyage is under tow by the tug ERACLEA. The final out-fitting of the HANSEATIC spirit (IMO 9857640) is carried out in Norway.

The HANSEATIC spirit completes the trio of new expedition cruise ships for Hapag-Lloyd Cruises. In 2019, the two sister ships HANSEATIC nature and HANSEATIC inspiration were put into service. The HANSEATIC spirit is to be delivered to Hapag-Lloyd Cruises in 2021.

The gallery photos show the new ship during the Bosphorus Passage on December 20, 2020 as well as before at the shipyard in Tulcea. Click photos to enlarge!

Unser Video: Hapag-Lloyd Cruises holen Schiffe nach Hause

Hanseatic inspiration

Video vom Dreifach-Anlauf

Hapag-Lloyd Cruises haben nun vier Schiffe ihrer Flotte nach Hause geholt: die EUROPA, EUROPA 2 und HANSEATIC inspiration sind am 2. Mai in Hamburg eingetroffen. Die HANSEATIC nature war bereits einige Tage zuvor in Hamburg angekommen.

Die HANSEATIC inspiration und HANSEATIC nature liegen nun beide bei Blohm & Voss, die EUROPA liegt am O’swaldkai und die EUROPA 2 am Cruise Center Altona. Damit beheimatet Hamburg derzeit 6 Kreuzfahrtschiffe, denn am Cruise Center Steinwerder liegen auch noch zwei AIDA-Schiffe.

Unser Video zeigt das Eintreffen der EUROPA, EUROPA 2 und HANSEATIC inspiration am 2. Mai in Hamburg.

Our Video: Hapag-Lloyd Cruises brought ships home

Hapag-Lloyd Cruises have now brought four ships from their fleet home: the EUROPA, EUROPA 2 and HANSEATIC inspiration arrived in Hamburg on May 2nd. HANSEATIC nature had arrived in Hamburg a few days earlier already.

The HANSEATIC inspiration and HANSEATIC nature are now both moored at Blohm & Voss yard, the EUROPA is moored at O’swaldkai and the EUROPA 2 at Cruise Center Altona. Hamburg is currently home to 6 cruise ships, because there are also two AIDA ships at the Steinwerder Cruise Center.

Our video shows the arrival of the EUROPA, EUROPA 2 and HANSEATIC inspiration on May 2nd in Hamburg.

Hapag-Lloyd Cruises versammeln Flotte in Hamburg

Europa 2

Hapag-Lloyd Cruises werden vier ihrer fünf Kreuzfahrtschiffe nach Hamburg holen, wo sie für die Zeit des Pausierens wegen der Corona-Krise verbleiben sollen. Die HANSEATIC nature soll ab 30. April bei Blohm & Voss für Routine-Arbeiten ins Dock gehen, die HANSEATIC inspiration soll ihr am 2. Mai folgen. Ebenfalls im Mai sollen die EUROPA und EUROPA 2 nach Hamburg, dem Sitz von Hapag-Lloyd Cruises, kommen. Die EUROPA 2 soll am Cruise Center Altona festmachen, die EUROPA am Terminal O’swaldkai. Mit den Schiffen werden dann auch die Besatzungsmitglieder nach Hause geholt.

Nur die BREMEN kehrt nicht zurück, sondern bleibt zunächst vor Auckland vor der Neuseeländischen Küste liegen.

Hapag-Lloyd Cruises gathering fleet in Hamburg

Hapag-Lloyd Cruises will bring four of their five cruise ships to Hamburg, where they will remain for the pause due to the Corona crisis. HANSEATIC nature is to dock at Blohm & Voss for routine work from April 30, and HANSEATIC inspiration is to follow her on May 2. The EUROPA and EUROPA 2 are also due to come to Hamburg, which is also the location of Hapag Lloyd Cruises‘ headquarters, in May. The EUROPA 2 is supposed to moor at the Cruise Center Altona, the EUROPA at the Terminal O’swaldkai. With the ships the crew members are brought home as well.

Only the BREMEN does not return, but remains in off Auckland off the New Zealand coast. for time being.

HANSEATIC inspiration in Dienst gestellt

HANSEATIC inspiration

Inspirierende Taufe in Hamburg

Bereits am 1. Oktober 2019 wurde die HANSEATIC inspiration (IMO 9817145), das zweite Schiff der Expeditionsklasse für Hapag-Lloyd Cruises, in Dienst gestellt. Hapag-Lloyd Cruises übernahmen den Luxus-Liner von der Vard-Werft im norwegischen Tomrefjord. Das 139,77 Meter und mit einer Bruttoraumzahl von 15.651 vermessene Schiff ist ein Schwesterschiff der im Frühjahr dieses Jahres in Dienst gestellten HANSEATIC nature. Es bietet Platz für 230 Passagiere. Die HANSEATIC nature verfügt über Polarklasse 6 und ist mit 17 Zodiacs für naturnahe Expeditionsausflüge ausgestattet.

Am 4. Oktober traf die HANSEATIC inspiration zu ihrem Erstanlauf in einem deutschen Hafen in Hamburg ein.

Die Taufe wird – entgegen ursprünglicher Planungen – am 11. Oktober in Hamburg stattfinden. Hapag-Lloyd Cruises haben sich für die Veranstaltung etwas Außergewöhnliches einfallen lassen. Die geladenen Gäste sollen die Tauf-Zeremonie aus den Zodiacs heraus beobachten. Damit möchte man die Gäste inspirierend auf Expeditionskreuzfahrten einstimmen. Taufpatin wird die Weltumseglerin Laura Dekker. Durch die Veranstaltung führ der Wissenschaftsjournalist, Physiker und Fernsehmoderator Ranga Yogeshwar.

HANSEATIC spirit auf Kiel gelegt

HANSEATIC spirit

Drittes Expeditionskreuzfahrtschiff für Hapag-Lloyd Cruises in Bau

Auf dem rumänischen Standort Tulcea der VARD-Werft wurde dieser Tage die HANSEATIC spirit auf Kiel gelegt. Dabei handelt es sich um den dritten Neubau einer Reihe von Luxus- und Expeditions-Kreuzfahrtschiffen für Hapag-Lloyd Cruises. Das erste dieser drei Schwesterschiffe, die HANSEATIC nature, war erst vor wenigen Wochen, allerdings mit Verzögerung abgeliefert worden. Noch in diesem Jahr soll die HANSEATIC inspiration folgen. Mit der nun auf Kiel gelegten HANSEATIC spirit wird das Trio voraussichtlich im Mai 2021 komplett werden. Jedes dieser Schiffe ist für etwa 230 Passagiere ausgelegt.


Mit diesem Neubau-Programm liegen Hapag-Lloyd Cruises voll im Trend. Nie zuvor kamen so viele neue Expeditions-Kreuzfahrtschiffe auf den Markt wie derzeit. Die Nachfrage nach Komfort und Luxus auf See gepaart mit Abenteuer-Feeling ist ungebrochen hoch.

Erst-Anlauf in Hamburg – HANSEATIC nature

HANSEATIC nature - Erst-Anlauf in Hamburg

Am Morgen des 3. Mai 2019 traf die HANSEATIC nature in Hamburg ein und hatte damit nicht nur ihren Erst-Anlauf in einem deutschen Hafen, sondern auch ihren ersten Hafen-Stopp überhaupt seit Übergabe des Schiffs an die Reederei. Die HANSEATIC nature ist das erste von drei Schwesterschiffen, die Hapag-Lloyd Cruises innerhalb von etwa zwei Jahren in Dienst stellt. Es handelt sich dabei um Expeditionskreuzfahrtschiffe der Luxus-Klasse. HANSEATIC nature (IMO 9817133) ist 139 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 15.600 vermessen.

Kurs auf Hamburg – HANSEATIC nature

Vorfreude auf neuestes Schiff von Hapag-Lloyd Cruises

Um mehrere Wochen hatte sich die Fertigstellung der HANSEATIC nature verzögert. Daher musste auch die geplante Jungfernfahrt abgesagt werden. Nun ist das Schiff endlich fertig und hat Kurs auf Hamburg genommen. In der Nacht zum 1. Mai 2019 hat das Expeditionskreuzfahrtschiff der Luxus-Klasse das norwegische Tomrefjord verlassen. Es wird in den frühen Morgenstunden des 3. Mai in der Hansestadt an der Elbe erwartet.

HANSEATIC nature und ihre Schwestern

Die HANSEATIC nature (IMO 9817133) ist das erste von drei Schwesterschiffen, die Hapag-Lloyd Cruises bestellt haben. Bauwerft ist VARD, und zwar die Standorte in Tulcea in Rumänien sowie Langsten in Norwegen. In Rumänien wurde der Rumpf gefertigt, in Norwegen wurde der komplette Innen-Ausbau vorgenommen. Der Rumpf des zweiten Schwesterschiffs, der HANSEATIC inspiration, liegt bereits in Norwegen für den Innen-Ausbau. Die HANSEATIC inspiration (IMO 9817145) soll ebenfalls noch in diesem Jahr in Dienst gestellt werden. Der dritte Neubau, die HANSEATIC spirit, soll dann 2021 folgen.

HANSEATIC nature ist 139 Meter lang, 20,0 Meter breit und ist mit einer Bruttoraumzahl von 15.600 vermessen. Sie fährt unter Bahamas-Flagge und ist vornehmlich für deutsche Gäste vorgesehen. Mit der folgenden HANSEATIC inspiration möchte man dagegen internationales Publikum ansprechen.

Besondere Features der HANSEATIC nature

  • Eine Marina am Heck
  • Ein ausziehbarer, gläserner Balkon in 16 Metern Höhe über dem Meer
  • Deck-Umlauf im Bug-Bereich
  • Ocean Academy
  • HanseAtrium
q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kurs auf Hamburg – HANSEATIC natureq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kurs auf Hamburg – HANSEATIC nature q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kurs auf Hamburg – HANSEATIC natureq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kurs auf Hamburg – HANSEATIC nature

Die neuen Schiffe sind unterwegs

Celebrity Flora

Probefahrten und erste Reisen: Vier Neue auf See

Immer weitere neue Kreuzfahrtschiffe werden nun nach und nach in Dienst gestellt. Gerade sind die kürzlich von ihren Gesellschaften in übernommenen SPECTRUM OF THE SEAS sowie LE BOUGAINVILLE auf dem Weg nach Malaga in Südspanien. Beide Schiffe werden von Spanien aus auch ihre Jungfernfahrten starten. LE BOUGAINVILLE startet in Malaga, und SPECTRUM OF THE SEAS geht von Barcelona aus auf Jungfernfahrt.
Unterdessen haben sich zwei weitere Schiffe auf Probefahrt begeben. In Norwegen ist die HANSEATIC nature zu ihren Sea trials aufgebrochen, und vom niederländischen Schiedam aus hat sich die CELEBRITY FLORA auf den Weg in die Nordsee gemacht.
Und das war erst der Anfang! Diverse Neubauten werden in diesem Jahr folgen.

Bilder:

Titelbild: Copyright Celebrity Cruises

LE BOUGAINVILLE: Copyright Ponant, Philippe Plisson

HANSEATIC nature – Verzögerte Fertigstellung

HANSEATIC nature - Verzögerte Fertigstellung

Erst die AIDAnova – jetzt die HANSEATIC nature: Zeitplan wird nicht gehalten

Was AIDA Ende 2018 widerfahren ist, erleben nun auch Hapag-Lloyd Cruises: Ihr Schiff wird nicht im vorgesehenen Zeitplan fertig. Die HANSEATIC nature wird mit Verzögerung abgeliefert. Mindestens eine Vorstellungsfahrt ist bereits abgesagt. Nun haben Hapag-Lloyd Cruises auch noch die Tauf-Feier am 12. April in Hamburg gestrichen. Die Jungfernfahrt soll am 13. April 2019 beginnen. Hapag-Lloyd Cruises betonen, dass mit Hochdruck daran gearbeitet werde, um wenigstens diesen Termin halten zu können. Dennoch ist selbst das eine Herausforderung. Deshalb gewährt man Passagieren, die die Jungfernfahrt gebucht haben, schon jetzt die Möglichkeit, von der Reise zurückzutreten.

HANSEATIC nature (IMO 9817133) wird ein Expeditionskreuzfahrtschiff der Luxus-Klasse im 5-Sterne-Segment. Ihr Schwesterschiff, die HANSEATIC inspiration soll im Oktober dieses Jahres folgen. Danach soll  mit der HANSEATIC spirit noch ein drittes Schwesterschiff folgen.

q?_encoding=UTF8&ASIN=3782212657&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE HANSEATIC nature – Verzögerte Fertigstellungq?_encoding=UTF8&ASIN=3782212657&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE HANSEATIC nature – Verzögerte Fertigstellung q?_encoding=UTF8&ASIN=3782212657&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE HANSEATIC nature – Verzögerte Fertigstellungq?_encoding=UTF8&ASIN=3782212657&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE HANSEATIC nature – Verzögerte Fertigstellung

Norwegen liefert. Ålesund derzeit Zentrum neuer Kreuzfahrtschiffe!

Expeditionskreuzfahrtschiffe aus Norwegen

Expeditionskreuzfahrtschiffe aus Norwegen – Drei Stück vor der Ablieferung

Normalerweise blicken wir ja nach Italien, Frankreich, Deutschland oder Finnland, wenn es um die Ablieferung neuer Kreuzfahrtschiffe geht. Derzeit sollte man seinen Blick aber auf Norwegen richten, und zwar speziell auf die Gegend um Ålesund. Gleich drei kleine Schiffe stehen dort kurz vor der Ablieferung. Sie liegen derzeit in einem Umkreis von etwa 50 Kilometern um Ålesund.

Auf der Vard-Werft in Langsten, etwa eine Autostunde östlich von Ålesund, wird gerade die HANSEATICnature (IMO 9817133) für Hapag-Lloyd Cruises fertiggestellt.

Bei Vard in Søviknes, etwas nordöstlich von Ålesund gelegen, nähert sich LE BOUGAINVILLE (IMO 9814040) für Ponant ihrer Vollendung.

Und in Ulsteinvik in der Kleven Verft, ein Stück südöstlich von Ålesund gelegen, liegt Hurtigrutens neuestes Schiff, die ROALD AMUNDSEN (IMO 9813072), die bereits ihre erste Testfahrt hinter sich hat.

Eine so enge Taktung neuer Kreuzfahrtschiffe aus Norwegen dürfte es lange nicht gegeben haben.

Neubauten-aus-Ålesund-1024x601 Norwegen liefert. Ålesund derzeit Zentrum neuer Kreuzfahrtschiffe!

Karte: Quelle Open Street Map

Map: source Open Street Map

HANSEATIC inspiration – Auf zur ersten Reise

Hanseatic inspiration

Allererste Reise der HANSEATIC inspiration beginnt

Die erste Reise der HANSEATIC inspiration führt von Rumänien nach Norwegen – genauer gesagt: von der VARD-Werft in Tulcea zum VARD-Standort in Langsten bei Ålesund. Diese Reise legt das im Rohbau befindliche Schiff indes noch nicht aus eigener Kraft, sondern im Schlepptau des Hochsee-Schleppers DIAVLOS FORCE zurück.

Der Bau des Schiffskörpers ist inzwischen abgeschlossen, der Innenausbau wird – wie auch schon bei der HANSEATIC natur – in Norwegen erfolgen. Geplanter Flotten-Eintritt ist für Oktober dieses Jahes vorgesehen. Das Expeditionskreuzfahrtschiff soll sowohl auf dem deutschen als auch auf dem englisch-sprachigen Markt positioniert werden.

Die 4.000 Seemeilen lange Reise im Schleppzug führt vom Schwarzen Meer, durch den Bosporus, durchs Mittelmeer, durch die Straße von Gibraltar, durch den Englischen Kanal und schließlich durch die Nordsee hinauf nach Langsten. Die Reisedauer beträgt voraussichtlich 24 bis 28 Tage. Der Schleppzug bewegt sich dabei mit einer Geschwindigkeit von 6 bis 8 Knoten. Nach Ankunft in Norwegen wird mit dem Innen-Ausbau begonnen. Nachdem sich das Gespann am 16. Februar auf den Weg gemacht hatte, fährt es derzeit bereits durch die Ägäis.

q?_encoding=UTF8&ASIN=3782212657&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE HANSEATIC inspiration – Auf zur ersten Reiseq?_encoding=UTF8&ASIN=3782212657&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE HANSEATIC inspiration – Auf zur ersten Reise q?_encoding=UTF8&ASIN=3782212657&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE HANSEATIC inspiration – Auf zur ersten Reiseq?_encoding=UTF8&ASIN=3782212657&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE HANSEATIC inspiration – Auf zur ersten Reise

HANSEATIC inspiration (IMO 9817145) ist der zweite Expeditions-Kreuzahrtschiff-Neubau für Hapag-Lloyd Cruises nach der HANSEATIC nature (IMO 9817133), die bereits im April dieses Jahres getauft werden soll. 2021 wird mit der HANSEATIC spirit ein drittes Schwesterschiff folgen. Siehe dazu auch unseren früheren Beitrag.

Die neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Cruises

die neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Cruises
2019 kommen die neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe für Hapag-Lloyd Cruises

Gleich zwei neue Expeditions-Kreuzfahrtschiffe werden Hapag-Lloyd Cruises 2019 in Dienst stellen – ein mehr als adäquater Ersatz für die HANSEATIC, die die Flotte schon in diesem Jahr verlässt.

Beide neuen Schiffe werden derzeit auf den Werft-Standorten der Vard-Werft in Tulcea, Rumänien, und Langsten bei Ålesund gebaut. Während der Rohbau der HANSEATIC nature im Sommer dieses Jahres bereits von Rumänien nach Norwegen geschleppt worden war, befindet sich die HANSEATIC inspiration noch auf der Werft in Tulcea.

Damit hat die HANSEATIC nature im Prinzip ihre Seereise bereits hinter sich – und dasq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Cruisesq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Cruises immerhin über etwa 4.000 Seemeilen – eine Reise, die auch durch den Bosporus, durch die Straße von Gibraltar und durch den Ärmelkanal bis hinauf nach Norwegen führte. Das allerdings geschah alles noch im Schlepptau.

Drei Expeditions-Kreuzfahrtschiffe – für Fahrten in entlegenste Regionen

Am 12. April 2019 soll die HANSEATIC nature schließlich in Hamburg getauft werden. Die HANSEATIC inspiration folgt im Oktober 2019 mit der Taufe in Antwerpen. Ein drittes Schiff dieser Reihe, die HANSEATIC spirit, soll 2021 folgen. Damit erhalten Hapag-Lloyd Cruises eine hochmoderne Flotte an Expeditions-Kreuzfahrtschiffen. Alle drei Schiffe erhalten die höchste Eisklasse für

q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Cruises

auf dem Amazonas

Passagierschiffe, nämlich PC 6 (Polar Class 6). Damit werden echte Expeditionsfahrten in die Arktis und Antarktis möglich. Doch nicht nur in kalte Regionen werden die neuen Schiffe fahren. Auf Grund der geringen Größe und des geringen Tiefgangs können nicht nur kleine Häfen angelaufen, sondern auch ziemlich entlegene Gegenden erreicht werden. So können diese Schiffe beispielsweise bis zu 4.000 Kilometer den Amazonas hinauffahren.

Passagiere werden zu Entdeckern

Auf solchen Kreuzfahrten haben die Passagiere viele Gelegenheiten, der Natur ganz nah zu kommen. Egal ob arktische Gewässer oder Tropen – für die Erkundung vor Ort stehen je q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Cruises

Hapag-Lloyd Cruises Expeditions-Kreuzfahrtschiffe – Umlauf am BugSchiff 17 Zodiacs, robuste Festrumpf-Schlauchboote, zur Verfügung. Damit können alle Passagiere gleichzeitig die Zodiacs nutzen, um die Gewässer und Küsten, Flora und Fauna hautnah zu erkunden. Ein besonderes Erlebnis ist dabei immer wieder die Begegnung mit den Tieren in arktischen Regionen, zum Beispiel mit den Pinguinen in der Antarktis.

Um auch die spannende und erlebnisreiche Passage des St. Lorenz-Seewegs in die nordamerikanischen Großen Seen zu ermöglichen, wird die HANSEATIC inspiration abweichend von ihren Schwestern mit einziehbaren Brückennocks ausgestattet. Damit wird sie schmal genug für die Schleusen auf dieser Route.

Ausstattung der Schiffe

Weitere Features der neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe der Hapag-Lloyd Cruises sind:

  • Marina am Heck
  • Ein ausziehbarer, gläserner Balkon in 16 Metern Höhe über dem Meer
  • Aufziehbares Dach über dem Pooldeck
  • Deck-Umlauf im Bug-Bereich
An Bord finden Gäste darüber hinaus:

 

  • Die Ocean Academy, ausgestattet mit gemütlichen Sesseln und Touch Screens, um die Reise-Erlebnisse noch zu vertiefen. Häufig werden dort auch die mitreisenden Experten anzutreffen sein.
  • Das HanseAtrium, das sich durch modernste Präsentationstechnik auszeichnet

 

Für das leibliche Wohl finden Gäste an Bord der HANSEATIC inspiration neben dem Hauptrestaurant ein Spezialitäten-Restaurant im amerikanischen Ostküsten-Stil sowie ein

q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Cruises

HANSEATIC nature – Bistro-Restaurant

heckseitig gelegenes Bistro-Restaurant. Dort werden die Expeditionspassagiere auch Außenplätze zum Speisen vorfinden.

Selbstverständlich werden auch Spa- und Fitness-Bereich an Bord nicht fehlen.

Die Kabinen an Bord der HANSEATIC nature werden hell und von der Natur inspiriert eingerichtet. Die Kabinengröße variiert dabei zwischen 21 und 23 Quadratmetern. Darüber hinaus gibt es eine Anzahl an Suiten und Junior Suiten. Die Grand Suiten liegen heckseitig an den Ecken und bieten jeweils 71 Quadratmeter Wohlfühlfläche.

Auch mit den neuen Schiffen werden Hapag-Lloyd Cruises weiterhin Reisen im 5-Sterne-Segment anbieten.

Übrigens: Zukünftig erhalten alle Expeditionsschiffe der Hapag-Lloyd Cruises am Bug eine blaue sogenannte Bauchbinde, auch die BREMEN, das letzte verbleibende ältere Expeditionskreuzfahrtschiff der Flotte. 

Alle Fotos / Bilder: Copyright Hapag-Lloyd Cruises

 

TUI baut Kreuzfahrt-Flotte weiter aus.

Schornstein der Hapag-Lloyd Cruises, Tochter der TUI

Neues Expeditionsschiff für TUI-Tochter Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Nach Genehmigung durch den Aufsichtsrat in Hannover ist der Weg frei für die Bestellung eines weiteren Neubaus. Die TUI möchte für ihre Tochter Hapag-Lloyd Kreuzfahrten ein weiteres Expeditionsschiff bestellen.  Es soll einerseits so konstruiert werden, dass es auch auf dem Amazonas fahren kann, andererseits soll es auch die höchste Eisklasse erhalten, um Kreuzfahrten in die Arktis und Antarktis zu ermöglichen.

Hapag-Lloyd Cruises haben bereits zwei neue Expeditionskreuzfahrtschiffe in Auftrag gegeben. Dabei handelt es sich um die HANSEATIC Nature und HANSEATIC Inspiration. Beide werden auf der norwegischen Vard-Werft, an der auch die italienische Fincantieri beteiligt ist, gebaut. Sie sollen im ersten sowie vierten Quartal 2019 ausgeliefert werden. Während Taufe und Jungfernfahrt der HANSEATIC Nature für April 2019 vorgesehen sind, soll die HANSEATIC Inspiration im Oktober 2019 folgen. Jedes der beiden Schiffe wird mit einer Bruttoraumzahl von etwa 16.100 vermessen und 138 Meter lang sein. Bei welcher Werft das weitere Expeditionsschiff in Auftrag gegeben wird, ist indes noch nicht bekannt.

Mit der Entscheidung zu einem weiteren Schiff baut die TUI ihren Kreuzfahrt-Sektor also weiterhin aus. Am 11. Mai steht übrigens die Taufe der neuen MEIN SCHIFF 1 bevor, dem derzeit neuesten Kreuzfahrtschiff unter der TUI-Flagge.