Frische Bilder: Die neuen Schiffe auf der norwegischen Postschiff-Route

Havila Hjørundfjord

Eindrücke von Bord der HAVILA CAPELLA und HAVILA CASTOR

Im Frühjahr 2021 haben die ersten beiden Schiffe der Havila Kystruten ihr Debut auf der norwegischen Postschiff-Route. Bei den Neubauten handelt es sich um die HAVILA CAPELLA (IMO 9865570) und HAVILA CASTOR (IMO 9865582). Die Schiffe, die sich derzeit auf der türkischen Werft Tersan in Bau befinden, sind jeweils 122,70 Meter lang und haben Platz für je 640 Passagiere. Hier einige ganz neue Bilder mit Eindrücken, wie es an Bord aussehen wird (für größere Ansichten auf die Bilder klicken):

Fresh pictures: the new ships on the Norwegian Coastal Route

Impressions from board the HAVILA CAPELLA and HAVILA CASTOR

In spring 2021, the first two Havila Kystruten ships will have their debut on the Norwegian coastal route. The newbuilds are the HAVILA CAPELLA (IMO 9865570) and HAVILA CASTOR (IMO 9865582). The ships that are currently under construction at the Turkish shipyard Tersan are each 122.70 meters long and have a passenger capacity of  640 each. Above are some brand new pictures with impressions of what it will look like on board. Click pictures to enlarge.

Photo credit: Havila Kystruten – Many thanks for permission!

Erste beiden Schiffe für Havila Kystruten ausgedockt

HAVILA CAPELLA ausgedockt

Auf der türkischen Tersan-Werft wurden am 5. September 2020 die beiden ersten vor insgesamt vier Passagierschiffen für Havila Kystruten zu Wasser gelassen: die HAVILA CAPELLA und HAVILA CASTOR. Die Schiffe sind für den Dienst entlang der norwegischen Küste vorgesehen. Da sich der Bau verzögert hat, wird derzeit einer Auslieferung im 1. Quartal 2021 entgegengesehen.

Zwar ist für die Zeit vom 1. Januar 2021 bis zur Indienststellung der Neubauten der Einsatz von Ersatz-Schiffen im Gespräch, ob diese jedoch auf Grund der aktuellen Situation überhaupt benötigt werden, ist unsicher.

Launch-Capella-and-castor_lr Erste beiden Schiffe für Havila Kystruten ausgedockt

First two ships for Havila Kystruten floated out

On September 5, 2020, the first two of a total of four passenger ships for Havila Kystruten were launched at the Turkish Tersan shipyard: HAVILA CAPELLA und HAVILA CASTOR. The ships are under constructuion for service along the Norwegian coast. Since the construction has been delayed, delivery is currently expected for the 1st quarter of 2021.

Although the use of replacement ships is under discussion for the period from January 1, 2021 until the newbuildings are put into service, it is uncertain whether these will be needed at all due to the current situation.

Photo credit Havila Kystruten

Türkische Werft Tersan wird HAVILA POLLUX und HAVILA POLARIS zu Ende bauen

havila capella

Die beiden Rümpfe, die seit diesem Sommer auf einer spanischen Werft Hijos de J. Barreras bereits zum Teil fertig gestellt wurden, können auf der türkischen Tersan-Werft zu Ende gebaut werden. Dies teilte Per Sævik, Vorsitzender von Havila Kystruten, mit und ergänzte, man sei kurz vor dem endgültigen Abschluss

Havila Kystruten wird ab 1. Januar 2021 Teil-Strecken der traditionellen Postschiffsroute, bekannt als Hurtigruten, übernehmen und benötigt dafür vier neue Passagierschiffe. Zwei werden bereits bei Tersan in der Türkei gebaut. Zwei weitere sollten bei Hijos de J. Barreras in Spanien gebaut werden. Mittlerweile hat diese Werft jedoch Konkurs-Verhandlungen aufgenommen, nachdem sie in finanzielle Schwierigkeiten gekommen war. Die beiden dort liegenden Schiffsrümpfe für Havila Kystruten tragen bereits die Namen „Havila Pollux“ und „Havila Polaris“.

Kurzfristig adäquaten anderweitigen Ersatz für die beiden in ihrer Fertigstellung bedrohten Schiffe zu finden, wäre wohl in dem derzeit boomenden Kreuzfahrt-Markt äußerst schwierig geworden. Umso erleichterter dürfte man bei Havila über die Zusage aus der Türkei sein.

Bild: Copyright Havila kystruten

Turkish shipyard Tersan will finish HAVILA POLLUX and HAVILA POLARIS

Relief for Havila Kystruten: The two hulls, which have already been partly constructed on the Spanish shipyard Hijos de J. Barreras this summer, can be completed at the Turkish Tersan shipyard. This was announced by Per Sævik, chairman of Havila Kystruten, who added that they were close to finalization

Havila Kystruten will take over sections of the traditional post ship route, known as the Hurtigruten, from January 1, 2021 and will require four new passenger ships for this. Two are already being built at Tersan in Turkey. Two more were to be built at Hijos de J. Barreras in Spain. In the meantime, however, this shipyard has started bankruptcy negotiations after it had run into financial difficulties. The two hulls for Havila Kystruten lying there already bear the names „Havila Pollux“ and „Havila Polaris“.

Finding a suitable alternative in the short term for the two ships threatened with completion would have been extremely difficult in the currently booming cruise market.

Image copyright Havila Kystruten

Spanische Werft kündigt Neubau-Aufträge für Havila Kystruten

Havila Kystruten Schiff

Havila Kystruten, zukünftiger Mit-Betreiber der norwegischen Postschiffe auf der traditionellen Hurtigruten-Linie, stehen vor einem Problem: Dem Vernehmen nach hat die im spanischen Vigo ansässige Werft Hijos de J. Barreras den Havila-Auftrag zum Bau von zwei Passagierschiffen gekündigt. Barreras ist finanziell angeschlagen und hatte den Bau der Schiffe bereits seit August dieses Jahres ausgesetzt.

Havila benötigt vier Schiffe für den norwegischen Küstendienst, zwei davon, HAVILA CAPELLA und HAVILA CASTOR, sind bei der türkischen Werft Tersan in Bau, zwei waren bei Barreras bestellt, nämlich die HAVILA POLARIS und HAVILA POLLUX. Havila steht mit der Auftragskündigung seitens Barreras vor einem echten Problem, soll doch der Dienst bereits 2021 aufgenommen werden. Es dürfte eine Herausforderung sein, bis dahin noch zwei geeignete Schiffe aufzutreiben, denn erstens müssen die Schiffe hohe Umwelt-Auflagen erfüllen, und zweitens stehen ohnehin so gut wie keine kleineren, aber neuere Passagierschiffe zum Chartern oder zum Kauf zur Verfügung.

Bild: Copyright Havila Kystruten / NTB Scanpix

Spanish shipyard cancels newbuild orders for Havila Kystruten

Havila Kystruten, the future co-operator of Norwegian coastal passenger ships on the traditional Hurtigruten line, faces a problem: Hijos de J. Barreras, based in Vigo, Spain, is reported to have canceled Havila’s contract to build two passenger ships. Barreras is financially stricken and had suspended the construction of the ships since August this year.

Havila needs four ships for the Norwegian Coast Service, two of which are under construction at Tersan, Turkey, the HAVILA CAPELLA and HAVILA CASTOR, and two, the HAVILA POLARIS and HAVILA POLLUX, were ordered from Barreras. Havila faces a real problem with the order cancellation on the part of Barreras, since the service should already be started in 2021. It would be a challenge to find two suitable ships by then, because, firstly, the ships have to meet high environmental requirements, and, secondly, virtually no smaller but newer passenger ships are available for chartering or for purchase.

Image: Copyright Havila Kystruten / NTB Scanpix

Havila-1 Spanische Werft kündigt Neubau-Aufträge für Havila Kystruten
Spanische Werft kündigt Neubau-Aufträge für Havila Kystruten

Das sind die Namen der vier Havila Kystruten-Schiffe

Schiff für Havila Kystruten - zwei zu bauen von Hijos de J. Barreras

Havila Kystruten geben Namen ihrer Küsten-Schiffe bekannt

Havila Kystruten sind einer der beiden Betreiber des norwegischen Passagier-Küstendienst (Hurtigruten) ab 2021. Wir berichteten. Zwei der Schiffe werden auf der türkischen Werft Tersan gebaut, zwei weitere bei Hijos de J. Barreras in Vigo. Die Namen der Schiffe sind nun bekannt:

  • HAVILA CAPELLA
  • HAVILA CASTOR
  • HAVILA POLARIS
  • HAVILA POLLUX

Die vier baugleichen Schiffe werden 122,7 Meter lang und 22 Meter breit. Jedes Schiff wird eine Passagier-Kapazität von 640 haben. Die vier Neubauten werden mit LNG (Liquified Natural Gas) und Batterien angetrieben und zählen damit laut Reederei-Angaben zu den umweltfreundlichsten Küstenschiffen der Welt.

HAVILA CAPELLA und HAVILA CASTOR werden bei Tersan gebaut, HAVILA POLARIS und HAVILA POLLUX bei Hijos de J. Barreras

Titelbild: Copyright: Havila / NTB Scanpix

Hurtigruten AS auf dem Weg zur größten Expeditions-Kreuzfahrtgesellschaft?

Fram

Weitere Schiffe der Hurtigruten AS für Expeditionen vorgesehen

Ab 2021 sollen mit der TROLLFJORD und FINNMARKEN weitere Schiffe der Hurtigruten AS rein für Expeditionskreuzfahrten eingesetzt werden. Auch die SPITSBERGEN und MITDNATSOL werden dann das ganze Jahr über Expeditionsreisen unternehmen. Darüber hinaus wird die Expeditionsflotte um drei Neubauten ergänzt, die 2019, 2020 und 2021 in Dienst gestellt werden sollen.

Damit könnte die Expeditionsflotte von Hurtigruten AS ab 2021 aus bis zu zehn Schiffen bestehen, vorausgesetzt auch die Oldtimer LOFOTEN und NORDSTJERNEN werden weiterhin eingesetzt. Die Flotte an Expeditions-Kreuzfahrtschiffen von Hurtigruten AS könnte dann so aussehen:

Damit würde man auf 3.670 Betten im Expeditionssektor kommen. Man bedenke, dass allein die Neubauten mit jeweils 530 Betten zu den größeren in diesem Segment zählen.

Die Flottenumschichtung vom norwegischen Küstendienst in den Expeditionsdienst im Jahr 2021 dürfte nicht von Ungefähr kommen. 2021 tritt bekanntlich mit Havila Kystruten ein Mitbewerber als zweiter Betreiber in den Küstendienstes an der norwegischen Küste ein.

Hurtigruten-Trollfjord-01 Hurtigruten AS auf dem Weg zur größten Expeditions-Kreuzfahrtgesellschaft?Hurtigruten-Trollfjord-01 Hurtigruten AS auf dem Weg zur größten Expeditions-Kreuzfahrtgesellschaft? Hurtigruten-Trollfjord-01 Hurtigruten AS auf dem Weg zur größten Expeditions-Kreuzfahrtgesellschaft?Hurtigruten-Trollfjord-01 Hurtigruten AS auf dem Weg zur größten Expeditions-Kreuzfahrtgesellschaft? Hurtigruten-Trollfjord-01 Hurtigruten AS auf dem Weg zur größten Expeditions-Kreuzfahrtgesellschaft?Hurtigruten-Trollfjord-01 Hurtigruten AS auf dem Weg zur größten Expeditions-Kreuzfahrtgesellschaft?

Türkische Werft Tersan erhält Auftrag für Schiffe im Hurtigruten-Dienst

Tersan erhält Auftrag für zwei Schiffe für Havila Kystruten

Havila Kystruten erteilen Tersan Shipyard Auftrag für zwei Schiffe

Wie aktuell seitens Havila bestätigt wurde, geht ein Auftrag für den Bau von zwei Schiffen für den norwegischen Küsten-Passagierdienst an die türkische Tersan-Werft. Mit dem Stahlschnitt sei sogar schon begonnen worden.

Tersan ist bekannt für den Bau von Schiffen für Norwegen. Dabei baut die Werft sowohl Fischereifahrzeuge als auch Fähren und Offshore-Schiffe. Derzeit befinden sich gleich 15 Schiffe in Bau, davon elf die nach Norwegen gehen. Darunter sind auch hochmoderne Autofähren für die norwegische Fährgesellschaft Fjord1.

Zweiter Auftrag nach Spanien?

Havila hatten bereits vor einiger Zeit angekündigt, keines der vier benötigten Passagierschiffe für den traditionellen Hurtigruten-Dienst in Norwegen bauen zu lassen.q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213068&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Türkische Werft Tersan erhält Auftrag für Schiffe im Hurtigruten-Dienstq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213068&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Türkische Werft Tersan erhält Auftrag für Schiffe im Hurtigruten-Dienst Die Passagierfähren sollen etwa 125 Meter lang und für jeweils 700 Passagiere ausgelegt werden.

Seitens der spanischen Werft Hijos de J. Barreras in Vigo hieß es, man sei ebenfalls in Kontakt mit Havila über den Bau von zwei Schiffen. Gleichzeitig wurde jedoch betont, dass ein Bau-Auftrag für eines der beiden Schiffe an eine andere Werft als Sub-Unternehmen gegeben werden müsste, da man in Vigo bereits ausgelastet sei. Man sei auf dem Weg zu einer Einigung, hieß es von Seiten Havila. 

Havila Kystruten hatten im März dieses Jahres den Zuschlag für den Betrieb eines Streckenabschnitts im norwegischen Küstendienst, der Hurtigruten, erhalten. Ab 2021 wird die Gesellschaft ihren Dienst aufnehmen.

Die türkische Tersan-Werft befindet sich übrigens in Yalova, etwa 100 Kilometer südöstlich von Istanbul am Marmarameer.

Titelbild:  Copyright: Havila / NTB scanpix