LE COMMANDANT CHARCOT auf Probefahrten

LE COMMANDANT CHARCOT - icebreaking cruise ship

Außergewöhnlicher Kreuzfahrt-Eisbrecher vor der Ablieferung

Seit ein paar Tagen absolviert LE COMMANDANT CHARCOT (IMO 9846249) ihre ersten Probefahrten in norwegischen Küstengewässern. Bei dem Schiff handelt es sich um einen außergewöhnlichen Kreuzfahrt-Eisbrecher, der von der französischen Kreuzfahrtgesellschaft Ponant bestellt wurde.

Der Rumpf des Schiffs war zunächst auf der VARD-Werft im rumänischen Tulcea gebaut und dann nach Søviknes  in Norwegen geschleppt worden, wo der weitere Ausbau vorgenommen wurde.

Für das Montieren der Antriebssysteme wurde das unfertige Schiff noch einmal nach Saint Nazaire in Frankreich geschleppt.

LE COMMANDANT CHARCOT ist 150 Meter lang und hat Polar Class 2. Der Cruise Liner bietet Platz für 270 Passagiere in 135 Kabinen. Die Besatzungsstärke liegt bei 190.

LE COMMANDANT CHARCOT on Sea Trials

For a few days now, LE COMMANDANT CHARCOT (IMO 9846249) has been doing her first sea trials in Norwegian coastal waters.

The ship is an extraordinary cruise icebreaker that was ordered by the French cruise company Ponant. The hull of the ship was first built at the VARD shipyard in Tulcea, Romania, and then towed to Søviknes in Norway, where further constructions was carried out. The unfinished ship was towed again to Saint Nazaire in France to assemble the propulsion systems.

LE COMMANDANT CHARCOT is 150 meters long and has Polar Class 2. The Cruise Liner offers space for 270 passengers in 135 cabins with a  crew of 190.

Photo Credit: Ponant

Kreuzfahrtschiffe – Geplante Ablieferungen 2021

HAVILA CAPELLA und HAVILA CASTOR

Auch 2021 werden mehrere Kreuzfahrtschiffe fertiggestellt. Mit den neuen Schiffen wird die verlorene Kapazität durch die Verschrottungen des vergangenen Jahres leicht wieder wettgemacht. Das sind die geplanten Ablieferungen für 2021 (siehe unten):

Planned cruise ship deliveries in 2021

Several cruise ships will be completed in 2021. With the new ships, the lost capacity due to the scrapping of the previous year will easily be recovered. These are the planned deliveries for 2021:

VIKING VENUS – IMO 9833175 – Viking Ocean Cruises – Fincantieri – January 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

ODYSSEY OF THE SEAS – IMO 9795737 – Royal Caribbean – Meyer Papenburg – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

MSC VIRTUOSA – IMO 9803625 – MSC Cruises – Chantiers de l’Atlantique – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

HAVILA CAPELLA – IMO 9865570 + HAVILA CASTOR – IMO 9865582 – Tersan – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

NATIONAL GEOGRAPHIC RESOLUTION – IMO 9880685 – Lindblad Expeditions – Ulstein – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

VALIANT LADY – IMO 9805336 – Virgin Voyages – Fincantieri – May 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

LE COMMANDANT CHARCOT – IMO 9846249 – Ponant – Vard – 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

CRYSTAL ENDEAVOR – IMO 9821873 – Crystal Cruises – MV-Werften – May 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

SYLVIA EARLE – IMO 9872327 – SunStone Ships / Aurora Expeditions – China Merchants Heavy Industries – October 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

AIDAcosma – IMO 9781877 – AIDA Cruises – Meyer Papenburg  – Herbst / autumn 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

ROTTERDAM – IMO 9837470 – Holland America Line – Fincantieri – Herbst / autumn 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

MSC SEASHORE – IMO 9843792 – MSC Cruises – Fincantieri – August 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

DISCOVERY PRINCESS – IMO 9837468 – Princess Cruises – Fincantieri – November 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

SEABOURN VENTURE – IMO 9862023 – Seabourn Cruise Lines – T. Mariotti – December 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

COSTA TOSCANA – IMO 9781891 – Costa Crociere – Meyer Turku

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

HANSEATIC spirit – IMO 9857640 – Hapag-Lloyd Cruises – VARD

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

Bild-Nachweise / Photo Credits

Cover Photo: Havila kystruten

HAVILA CAPELLA + HAVILA CASTOR: Havila kystruten

VIKING VENUS: Viking Ocean Cruises

MARDI GRAS: Meyer Turku

ODYSSEY OF THE SEAS: Royal Caribbean International

MSC VIRTUOSA: Von ND44 – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=94007080

NATIONAL GEOGRAPHIC RESOLUTION: Ulstein/Oclin and Ulstein/Daniel Osnes

VALIANT LADY: Virgin Voyages

LE COMMANDANT CHARCOT: Ponant, Sacha Lalane

CRYSTAL ENDEAVOR: Crystal Cruises

SYLVIA EARLE – Aurora Expeditions

AIDAcosma: AIDA Cruises

RYNDAM: kees torn – KONINGSDAM, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48940192

MSC SEASHORE: Dickelbers – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67523821

DISCOVERY PRINCESS: Princess Cruises

SEABOURN VENTURE: Seabourn Cruise Line

COSTA TOSCANA: Costa Cruises

Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

Seven Seas Splendor

Übersicht über die abgelieferten Cruise Liner im Jahr 2020

Auch 2020 wurden trotz der weltweiten Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Verzögerungen diverse neue Kreuzfahrtschiffe abgeliefert. Jedoch konnte bisher noch keines dieser neuen Schiffe seinen Dienst aufnehmen – mit Ausnahme von LE JACQUES CARTIER. Hier eine Übersicht über die 2020 abgelieferten Cruise Liner.

Delivered cruise ships 2020

In 2020, despite the global corona pandemic and the resulting delays, various new cruise ships were delivered. However, so far none of these new ships has been able to enter service – with the exception of LE JACQUES CARTIER. Here is an overview of the cruise liners delivered in 2020.

Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SEVEN SEAS SPLENDOR – delivered by Fincantieri, Ancona – January 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

CELEBRITY APEX – delivered by Chantiers de l’Atlantique, Saint Nazaire – March 3rd, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE – delivered by Ulstein, Norway – April 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SILVER ORIGIN – delivered by De Hoop, Netherlands – June 5th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

LE JACQUES CARTIER – delivered by VARD, Norway – July 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SPIRIT OF ADVENTURE – delivered by Meyer, Papenburg – September 29th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

ENCHANTED PRINCESS – delivered by Fincantieri, Monfalcone – September, 30th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

IONA – delivered by Meyer, Papenburg – October 9th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SILVER MOON – delivered by Fincantieri, Ancona – October 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

MARDI GRAS – delivered by Meyer, Turku – December 18th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

COSTA FIRENZE – delivered by Fincantieri, Marghera – December 22nd, 2020

Photo Credits:

SEVEN SEAS SPLENDOR: Xocolatl (talk) 22:06, 26 October 2019 (UTC) [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

CELEBRITY APEX: Jakez Bo from NANTES, FRANCE – CELEBRITY APEX, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=89778259

NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE: Lindblad Expeditions / Bennett Goldberg

SILVER ORIGIN: Silversea Cruises

LE JACQUES CARTIER  Studio Ponant – Laure Patricot

SPIRIT OF ADVENTURE: Meyer-Werft Papenburg

ENCHANTED PRINCESS: Princess Cruises

IONA: Von kees torn – IONA, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=90909648

SILVER MOON: Silversea Cruises

MARDI GRAS: Meyer Turku / Carnival Cruise Lines

COSTA FIRENZE: Costa Crociere

Cover photo: Xocolatl (talk) 22:06, 26 October 2019 (UTC) [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Spektakulärer Kreuzfahrt-Eisbrecher in Frankreich eingetroffen

Luxury cruise icebreaker LE COMMANDANT CHARCOT

LE COMMANDAT CHARCOT bei den Chantiers de l’Atlantique

Der Kreuzfahrt-Eisbrecher LE COMMANDANT CHARCOT (IMO 9846249), der auf den VARD-Werft-Standorten in Rumänien und Norwegen für die Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft Ponant gebaut wurde, ist am 21. Juli bei den Chantiers de l’Atlantique im französischen St. Nazaire eingetroffen. Die Reise von Norwegen nach Frankreich geschah allerdings nochmals im Schlepp des Schleppers PEGASUS.

Auf den Chantiers de l’Atlantique sollen die Azipods der COMMANDANT CHARCOT ihre montiert werden.

Spectacular cruise icebreaker arrived in France

LE COMMANDAT CHARCOT at the Chantiers de l’Atlantique

The cruise icebreaker LE COMMANDANT CHARCOT (IMO 9846249), which was built on the VARD shipyard locations in Romania and Norway for the luxury cruise company Ponant, arrived at the Chantiers de l’Atlantique in St. Nazaire, France, on July 21. However, the trip from Norway to France was again under towage by the tug PEGASUS.

On the Chantiers de l’Atlantique the Azipods of the COMMANDANT CHARCOT are to be mounted.

Photo Credits: Ponant

Update: Neue Fotos von LE JACQUES CARTIER

PONANT Le Jacques-Cartier

Die französische Kreuzfahrtgesellschaft Ponant hat kürzlich mit LE JACQUES CARTIER ihr sechstes Expeditionskreuzfahrtschiff der Explorer-Klasse übernommen. Wir berichteten. Der kleine Luxus-Liner für maximal 184 Passagiere ist mittlerweile in französischen Gewässern angekommen und kreuzt derzeit um die Bretagne. Zwei neue Fotos, zur Verfügung gestellt von Ponant, möchten wir Euch nicht vorenthalten.

Fotos: © Studio Ponant – Laure Patricot

Update: New photos from cruise liner LE JACQUES CARTIER

The French cruise line Ponant recently took over LE JACQUES CARTIER, their sixth Explorer class expedition cruise ship. We reported. The small luxury liner for a maximum of 184 passengers has now arrived in French waters and is currently cruising around Brittany. These two fresh photos have been provided by Ponant.

Photos: © Studio Ponant – Laure Patricot

Kreuzfahrtschiff LE JACQUES CARTIER abgeliefert.

LE JACQUES CARTIER

Sechstes Schiff der Explorer-Klasse für Ponant

Die norwegische VARD-Werft hat das sechste Schiff der Explorer-Klasse, LE JACQUES CARTIER, an die französische Kreuzfahrtgesellschaft Ponant übergeben. Das in Rumänien und Norwegen gebaut Expeditions-Kreuzfahrtschiff ist ebenso wie seine Schwesterschiffe für 184 Passagiere in 92 Kabinen ausgelegt. Die Schwesterschiffe der LE JACQUES CARTIER sind:  LE LAPEROUSE (IMO 9814026), LE CHAMPLAIN (IMO 9814038),  LE BOUGAINVILLE (IMO 9814040),  LE DUMONT D’URVILLE (IMO 9814052),  LE BELLOT (IMO 9852418).

Obwohl das Sextett nun komplett ist, sind noch zwei weitere Schiffe bestellt, die eine Weiterentwicklung der Explorer-Klasse darstellen werden. Diese Schiffe werden für die Tochter-Gesellschaft Paul Gauguin Cruises gebaut.

LE JACQUES CARTIER befindet sich derzeit auf der Reise von Norwegen ins französische Saint Malo.

q?_encoding=UTF8&ASIN=0778724301&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kreuzfahrtschiff LE JACQUES CARTIER abgeliefert.q?_encoding=UTF8&ASIN=0778724301&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kreuzfahrtschiff LE JACQUES CARTIER abgeliefert. q?_encoding=UTF8&ASIN=0778724301&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kreuzfahrtschiff LE JACQUES CARTIER abgeliefert.q?_encoding=UTF8&ASIN=0778724301&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kreuzfahrtschiff LE JACQUES CARTIER abgeliefert. q?_encoding=UTF8&ASIN=0778724301&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kreuzfahrtschiff LE JACQUES CARTIER abgeliefert.q?_encoding=UTF8&ASIN=0778724301&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kreuzfahrtschiff LE JACQUES CARTIER abgeliefert. q?_encoding=UTF8&ASIN=0778724301&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kreuzfahrtschiff LE JACQUES CARTIER abgeliefert.q?_encoding=UTF8&ASIN=0778724301&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kreuzfahrtschiff LE JACQUES CARTIER abgeliefert.

Cruise Ship LE JACQUES CARTIER delivered

Sixth Explorer-class ship for Ponant

The Norwegian VARD shipyard handed over the sixth Explorer-class ship, LE JACQUES CARTIER, to the French cruise line Ponant. The expedition cruise ship built in Romania and Norway, like her sister ships, is designed for 184 passengers in 92 cabins. The sister ships of LE JACQUES CARTIER are: LE LAPEROUSE (IMO 9814026), LE CHAMPLAIN (IMO 9814038), LE BOUGAINVILLE (IMO 9814040), LE DUMONT D’URVILLE (IMO 9814052), LE BELLOT (IMO 9852418).

Although the sextet is now complete, two more ships based on the Explorer class have been ordered. These ships are built for Ponant’s subsidiary Paul Gauguin Cruises.

LE JACQUES CARTIER is currently on her voyage from Norway to Saint Malo in France.

Cover photo:  Rudolf H. Boettcher – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=81728748

Heimatnahe Kreuzfahrten: Ponant startet durch!

Le Dumont-d'Urville

Weiteres Highlight: erste Reisen für LE JACQUES CARTIER

Nach SeaDream Yacht Club (wir berichteten) will nun auch die französische Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft Ponant mit Kreuzfahrten in heimischen Gewässern durchstarten.

Die Wieder-Aufnahme von Kreuzfahrten ist dabei bereits für Anfang Juli vorgesehen. Ponant bietet diesen Sommer immer siebentägige Kreuzfahrten auf 5 verschiedenen Routen an:

LE DUMONT D’URVILLE

Kreuzfahrten ab Le Havre inklusive Landschaftsfahrt auf der Seine. Zu den weiteren Highlights gehören das sehenswerte Städtchen Etretat an der französischen Kanal-Küste sowie Zodiac-Touren.

LE BOUGAINVILLE

Kreuzfahrten ab Bordeaux in der Biskaya. Es werden kleine Häfen angelaufen, darunter die Inseln Ile de Ré, Ile d’Aix sowie das Inselchen Hoedic. Ein Abstecher an die spanische Nordküste soll ebenfalls zum Programm gehören.

L’AUSTRAL

Unternimmt Reisen ab Marseille.

LE LYRIAL

Wird für Kreuzfahrten ab Nizza eingesetzt.

LE JACQUES CARTIER

Kreuzfahrten ab Saint Malo.

Das Besondere an diesen Kreuzfahrten: Es werden die ersten Reisen dieses Schiffs sein. LE JACQUES CARTIER ist das sechste Schiff der Explorer-Klasse und derzeit noch nicht in Dienst gestellt.

Das genannte Kreuzfahrt-Programm gilt bis September / Oktober dieses Jahres.

PONANT-Le-Bougainville-auf-hoher-See-©-PONANT-Philip-Plisson-2 Heimatnahe Kreuzfahrten: Ponant startet durch!

Cruises close to home: Ponant’s re-start this summer!

Another highlight: first trips for LE JACQUES CARTIER

After SeaDream Yacht Club (we reported) also the French luxury cruise company Ponant now wants to start cruising in local waters.

The resumption of cruises is planned for early July. Ponant will offer seven-day cruises on 5 different routes this summer:

LE DUMONT D’URVILLE

Cruises from Le Havre including scenic tours on the Seine river. Other highlights include the lovely town of Etretat on the French Channel coast as well as Zodiac tours.

LE BOUGAINVILLE

Cruises from Bordeaux in Biscay. Small ports are visited, including the islands of Ile de Ré, Ile d’Aix and the islet of Hoedic. A trip to the Spanish north coast should also be part of the program.

L’AUSTRAL

Voyages starting at Marseille.

LE LYRIAL

Will be cruising from Nice. On the French Riviera.

LE JACQUES CARTIER

Cruises from Saint Malo.

The special thing about these cruises: They will be the first voyages of this ship. LE JACQUES CARTIER is the sixth Explorer-class ship and has not yet even entered service.

The cruise program mentioned is valid until September / October this year.

Photo credit: Ponant

10 Jahre Boreal-Klasse

Le Boreal

Am 27. April 2010 wurde mit LE BOREAL das erste von vier Kreuzfahrtschiffen der Boreal-Klasse für die französische Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft Ponant abgeliefert. LE BOREAL (IMO 9502506) ist 142,10 Meter lang und für 268 Passagiere ausgelegt. Sie wurde bei Fincantieri in Ancona gebaut Heimathafen des Kreuzfahrtschiffs ist Mata-Utu. Die Taufe fand übrigens am 3. Mai in Marseille satt.

In den Folgejahren bekam LE BOREAL drei Schwesterschiffe, alle drei gebaut bei Fincantieri in Triest, beheimatet ebenfalls in Mata-Utu: L’AUSTRAL, LE SOLEAL und LE LYRIAL.

10th anniversary of Boreal class

On April 27, 2010, LE BOREAL, the first of four Boreal-class cruise ships for the French luxury cruise company Ponant, was delivered. LE BOREAL (IMO 9502506) is 142.10 meters long and is designed for 268 passengers. It was built at Fincantieri in Ancona. The cruise ship’s home port is Mata-Utu.

In the following years LE BOREAL got three sister ships, all three built by Fincantieri in Trieste, also Mata-Utu as home port: L’AUSTRAL, LE SOLEAL and LE LYRIAL.

Luxus-Eisbrecher LE COMMANDANT CHARCOT – die erste Reise

LE COMMANDANT CHARCOT, LE LYRIAL, LE BOREAL, L'AUSTRAL

Atemberaubende Luft-Aufnahmen vom Flotten-Treffen vor Gibraltar

LE COMMANDANT CHARCOT wird ein außergewöhnlicher Passagier-Eisbrecher der Luxus-Klasse. Gebaut wird das Schiff für die französische Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft Ponant.

Dieser Tage wird de LE COMMANDANT CHARCOT von Tulcea in Rumänien nach Søvik in Norwegen überführt, wo der End-Ausbau des Schiffs stattfinden wird. Der zukünftige Luxus-Eisbrecher wird dabei vom Schlepper PEGASUS geschleppt. Das Gespann wird am 26. April in Søvik erwartet.

Das Flotten-Treffen

Während dieser Überführungsreise traf LE COMMANDANT CHARCOT vor Gibraltar auf drei Kreuzfahrtschiffe der Ponant-Flotte: L’AUSTRAL, LE BORÉAL und LE LYRIAL. Letztere befand sich auf ihrer Reise von Südafrika nach Marseille,  L’AUSTRAL und LE BORÉAL kamen aus Rio de Janeiro und hatten ebenfalls Marseille als Ziel. Unsere Foto-Galerie zeigt einige wunderbare Aufnahmen von diesem Flotten-Treffen.

Ausstattung und Technik

LE COMMANDANT CHARCOT ist 150 Meter lang und 28 Meter breit. Sie wird für 270 Passagiere in 135 Kabinen ausgelegt. Zur Ausrüstung werden neben 16 Zodiac-Schlauchbooten auch zwei bordeigene Helikopter gehören. Das Schiff hat die Eisklasse PC2. LE COMMANDANT CHARCOT hat einen LNG- sowie Hybrid-Elektro-Antrieb. Eine weitere Besonderheit: Der Eisbrecher wird ein sogenanntes Double Acting Ship: Durch offene Gewässer fährt es vorwärts, wogegen es bei schweren Eisbedingungen rückwärts fahrend als Eisbrecher genutzt wird.

Die Ablieferung dieses außergewöhnlichen Schiffs ist für 2021 vorgesehen.

Namensgebung

LE COMMANDANT CHARCOT wird benannt nach dem französischen Wissenschaftler, Arzt und Polarforscher Jean-Baptiste Charcot. Im frühen 20. Jahrhundert unternahm er zwei Antarktis-Expeditionen. Für seine erste Fahrt in die Antarktis von 1903 bis 1905 nahm er das Schiff FRANÇAIS. Auf seiner zweiten Antarktis-Expedition von 1908 bis 1910 fuhr er mit dem von ihm selbst in Auftrag gegebenen Schiff POURQUOI PAS? (zu deutsch „Warum nicht?“). Mit diesem Schiff unternahm Charcot später auch noch Reisen in die Arktis. 1936 sank das Schiff allerdings vor Island in einem Sturm. Dabei kamen Charcot sowie 39 Mann Besatzung ums Leben,nur der Steuermann konnte gerettet werden.

Alle Fotos: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Ponant, Sacha Lalane.

Luxury icebreaker LE COMMANDANT CHARCOT’s first trip

Breathtaking aerial photos from fleet encouter off Gibraltar

LE COMMANDANT CHARCOT is exceptional passenger icebreaker in the luxury class, which is still under construction. The ship is being built for the French luxury cruise line Ponant.

These days LE COMMANDANT CHARCOT is transferred from Tulcea in Romania to Søvik in Norway, where she will be finally equipped. The future luxury icebreaker is towed by the tug PEGASUS to Søvik, where the vessels are expected to arrive on April 26th.

The fleet encounter

During this transfer voyage, LE COMMANDANT CHARCOT met three cruise ships from the Ponant fleet off Gibraltar: L’AUSTRAL, LE BORÉAL and LE LYRIAL. The latter was on her journey from South Africa to Marseille, L’AUSTRAL and LE BORÉAL came from Rio de Janeiro and also headed for Marseille. Our photo gallery shows some wonderful shots from this fleet encounter.

Equipment and technology

LE COMMANDANT CHARCOT is 150 meters long and 28 meters wide. It is designed for 270 passengers in 135 cabins. In addition to 16 Zodiac inflatables, the equipment will also include two on-board helicopters. The ship has got ice class PC2. LE COMMANDANT CHARCOT is LNG and hybrid electric driven. Another peculiarity: the icebreaker is to be used a so-called double acting ship: it moves forward through open water, whereas in heavy ice conditions it is used as an icebreaker moving backwards.

The delivery of this extraordinary ship is scheduled for 2021.

Naming

LE COMMANDANT CHARCOT is named after the French scientist, doctor and polar explorer Jean-Baptiste Charcot. In the early 20th century, he undertook two Antarctic expeditions. For his first voyage to Antarctica from 1903 to 1905, he took the ship FRANÇAIS. On his second Antarctic expedition from 1908 to 1910, he sailed on the POURQUOI PAS? (in English „Why not?“). Charcot later traveled to the Arctic on this ship. In 1936 the ship sank in a storm off Iceland. Charcot and 39 men were killed, only the helmsman could be saved.

All photos: Copyright and courtesy of Ponant., Sacha Lalane

Zwei neue Schiffe für Paul Gauguin Cruises

Paul Gauguin - Ponant

Nachdem die französische Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft Ponant vor wenigen Monaten Paul Gauguin Cruises übernommen hatte, wurde nun bekannt gegeben, dass man für letztere zwei neue Schiffe bauen lassen will. Den Auftrag dazu erhält Fincantieri. Die Schiffe sollen auf den zu Fincantieri gehörenden VARD-Werften entstehen und sollen Weiterentwicklungen der Explorer-Klasse von Ponant sein. Die vorgesehene Größenordnung der Schiffe für Paul Gauguin Cruises liegt bei 11.000 gross tons und 230 Passagiere je Einheit.

Two new ships for Paul Gauguin Cruises



After take over of Paul Gauguin Cruises by French luxury cruise company Ponant a few months ago, it was now announced that they intend to build two new ships for Paul Gauguin. The order will be given to Fincantieri. The ships are going to be constructed on VARD shipyards, subsidiary of Fincantieri,  and will be evolutions of the Explorer class of Ponant. The planned size of the ships for Paul Gauguin Cruises is 11,000 tons and 230 passengers per unit.

Ponant kauft Paul Gauguin Cruises

Paul Gauguin Cruises

Französische Luxus Cruise Line auf Expansionskurs


Die französische Kreuzfahrtgesellschaft Ponant, die sich auf Expeditionskreuzfahrten auf Luxus-Niveau spezialisiert hat, ist weiter auf Expansionskurs. So wird derzeit die Flotte stetig ausgebaut. Darüber hinaus hat Ponant nun auch die Kreuzfahrtgesellschaft Paul Gauguin Cruises gekauft.

Paul Gauguin Cruises bieten mit dem Luxus-Liner PAUL GAUGUIN Kreuzfahrten im Bereich Französisch Polynesien, Tahiti und Südpazifik an. Von 2012 bis 2016 wurde dabei das yacht-artige Kreuzfahrtschiff TERE MOANA eingesetzt. Seit 2010 ist die PAUL GAUGUIN (IMO 9111319), die ursprünglich für Radisson Seven Seas gebaut wurde, das Flaggschiff der Gesellschaft. Das bei den Chantiers de l’Atlantique in Frankreich gebaute Schiff ist 153,60 Meter lang und hat Platz für 332 Passagiere auf 7 Passagierdecks.

Die Marke Paul Gauguin Cruises soll auch unter dem Dach von Ponant weiter bestehen bleiben.

Titelbild Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Ponant / Paul Gauguin Cruises

Ponant übernimmt viertes Schiff der Explorer-Klasse

Le Dumont d'Urville

LE DUMONT D’URVILLE in Dienst gestellt

Die Explorer-Klasse ist eine Reihe von sechs Expeditionskreuzfahrtschiffen der Luxus-Klasse der französischen Kreuzfahrtgesellschaft Ponant. Drei Schiffe dieser Serie hatte Ponant in den vergangenen Monaten bereits in Dienst gestellt, jetzt wurde das vierte Explorer-Schiff offiziell in die Ponant-Flotte aufgenommen: LE DUMONT D’URVILLE (IMO 9814052).

Gebaut wurde sie – wie ihre Schwesterschiffe – von der norwegischen VARD-Werft, und zwar an den Werft-Standorten Tulcea in Rumnänien sowie Søvik in Norwegen.

Die Schiffe der Explorer-Klasse sind die bisher weltweit einzigen mit einer multisensorischen Unterwasser-Lounge. Das sogenannte Blue Eye bietet von Bord aus Blicke in die Unterwasser-Welt. Zur Explorer-Reihe gehören nunmehr:

Im Jahr 2020wird Ponant die Reihe mit den Schiffen LE BELLOT und LE JACQUES CARTIER komplettieren.

PONANT-Unterwasser-Lounge-Blue-Eye-©-Ponant-Christophe-Dugied-1024x376 Ponant übernimmt viertes Schiff der Explorer-Klasse

Titelfoto PONANT – Fred Michel

Foto Blue Eye Copyright Ponant – Christophe Dugied

Die neuen Schiffe sind unterwegs

Celebrity Flora

Probefahrten und erste Reisen: Vier Neue auf See

Immer weitere neue Kreuzfahrtschiffe werden nun nach und nach in Dienst gestellt. Gerade sind die kürzlich von ihren Gesellschaften in übernommenen SPECTRUM OF THE SEAS sowie LE BOUGAINVILLE auf dem Weg nach Malaga in Südspanien. Beide Schiffe werden von Spanien aus auch ihre Jungfernfahrten starten. LE BOUGAINVILLE startet in Malaga, und SPECTRUM OF THE SEAS geht von Barcelona aus auf Jungfernfahrt.
Unterdessen haben sich zwei weitere Schiffe auf Probefahrt begeben. In Norwegen ist die HANSEATIC nature zu ihren Sea trials aufgebrochen, und vom niederländischen Schiedam aus hat sich die CELEBRITY FLORA auf den Weg in die Nordsee gemacht.
Und das war erst der Anfang! Diverse Neubauten werden in diesem Jahr folgen.

Bilder:

Titelbild: Copyright Celebrity Cruises

LE BOUGAINVILLE: Copyright Ponant, Philippe Plisson

Namensänderung bei Ponant: LE JACQUES CARTIER

PONANT Le Bougainville auf hoher See © PONANT - Philip Plisson

LE JACQUES CARTIER – sechstes Schiff der Explorer-Klasse

Während Ponant, die französische Gesellschaft für Luxus-Kreuzfahrten, gerade ihren dritten Neubau der Explorer-Klasse, LE BOUGAINVILLE (IMO 9814040) von der norwegischen Vard-Werft übernommen haben, hat die Gesellschaft auch noch eine Änderung in der Namensgebung ihrer Schiffe vorgenommen. So wird das sechste Schiff der Explorer-Klasse nicht wie geplant LE SURVILLE heißen, sondern LE JACQUES CARTIER (IMO 9852420). Der Name reiht sich ein in die Serie berühmter französischer Seefahrer und Entdecker. Ein solcher war auch Jacques Cartier, geboren am 31. Dezember 1491 in Rothéneuf bei Saint Malo und am 1. September 1557 auch dort gestorben.

Ablieferung der LE JACQUES CARTIER ist übrigens für Sommer 2020 vorgesehen.

LE BOUGAINVILLE befindet sich, wie gestern berichtet, bereits seit 8. April auf der Fahrt von Norwegen nach Malaga in Spanien, wo am 15. April die Jungfernfahrt beginnen soll.

Titelbild © PONANT – Philip Plisson

q?_encoding=UTF8&ASIN=1419733451&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Namensänderung bei Ponant: LE JACQUES CARTIERq?_encoding=UTF8&ASIN=1419733451&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Namensänderung bei Ponant: LE JACQUES CARTIER

LE BOUGAINVILLE auf erster Reise

Le Bougainville

Unterwegs Richtung Malaga: LE BOUGAINVILLE

LE BOUGAINVILLE (IMO 9814040) ist das dritte Schiff der Explorer-Klasse für die französische Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft Ponant. Das Kreuzfahrtschiff im Stil einer Yacht ist am 8. April 2019 von Norwegen aus, wo sie auf der VARD-Werft fertiggestellt worden war, Richtung Malaga in Spanien gestartet. Dort wird sie am 15. April erwartet. In Malaga soll dann die Jungfernfahrt beginnen.

Nr. 3 von 6 – LE BOUGAINVILLE

2018 waren mit LE LAPEROUSE (IMO 9814026) und LE CHAMPLAIN (IMO 9814038) die ersten beiden Expeditionskreuzfahrtschiffe der Explorer-Klasse für Ponant in Dienst gestellt worden. 2019 wird mit LE DUMONT D’URVILLE auch noch das vierte einer Reihe von sechs Schiffen der selben Klasse folgen.

LE BOUGAINVILLE ist 131 Meter lang, 18 Meter breit und mit 9.900 gross tons vermessen. Wie auch die Schwesterschiffe besticht LE BOUGAINVILLE durch ihre exklusive Ausstattung. Besonderheit an Bord ist die multisensorische Unterwasser-Lounge Blue Eye an Bord.

Der Name LE BOUGAINVILLE

Der schnittige Liner ist übrigens benannt nach dem französischen Offizier, Seefahrer und Schriftsteller Louis Antoine de Bougainville, geboren am 11. November 1729 in Paris.

q?_encoding=UTF8&ASIN=1419733451&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE LE BOUGAINVILLE auf erster Reiseq?_encoding=UTF8&ASIN=1419733451&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE LE BOUGAINVILLE auf erster Reise
1 2