Pullmantur vor dem Aus?

MS MONARCH

Die spanische Kreuzfahrtgesellschaft Pullmantur Cruceros, ein Joint Venture von Cruises Investment Holding  und der Royal Caribbean-Gruppe, hat die Umstrukturierung nach den spanischen Insolvenzgesetzen beantragt.

Laut einer Erklärung stellte der Verwaltungsrat von Pullmantur fest, dass die beispiellosen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie die erforderlichen Maßnahmen erforderlich machten. Die Mitarbeiter wurden bereits entsprechend informiert.

Das  könnte das Ende der Marke Pullmantur bedeuten,  denn Besatzungsmitglieder berichteten bereits von Bord der Schiffe, dass sie Ausrüstung und andere Vorrichtungen entfernten.

Sämtliche Reisen bis zum 15. November 2020 wurden gestrichen.  Die Royal Caribbean Group gab bekannt, dass Gästen, die bereits für Pullmantur gebucht hatten, die Möglichkeit geboten wird, auf anderen Royal Caribbean-Marken wie Royal Caribbean International und Celebrity Cruises zu reisen.

Die Flotte der Pullmantur Cruises besteht aus den drei Kreuzfahrtschiffen SOVEREIGN (Baujahr 1988,  73192 gross tons), MONARCH (Baujahr 1991, 73192 gross tons) und HORIZON (Baujahr 1990,  47427 gross tons).

The end of Pullmantur Cruises?

The Spanish cruise company Pullmantur Cruceros, a joint venture between Cruises Investment Holding and the Royal Caribbean Group, has filed for reorganziation under Spanish insolvency laws.

According to a statement, Pullmantur’s board of directors noted that the unprecedented impact of the COVID-19 pandemic required the necessary action. The employees have already been informed accordingly.

That could mean the end of the Pullmantur brand, as crew members already reported from board of the ships that they were removing equipment and other devices.

All trips up to November 15, 2020 have been canceled. The Royal Caribbean Group announced that guests who have already booked for Pullmantur will be able to travel on other Royal Caribbean brands such as Royal Caribbean International and Celebrity Cruises.

The fleet of Pullmantur Cruises consists of the three cruise ships, the  SOVEREIGN (year of construction 1988, 73192 gross tons), MONARCH (year of construction 1991, 73192 gross tons) and HORIZON (year of construction 1990, 47427 gross tons).

Cover photo: Pjotr Mahhonin / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)

30jähriges Jubiläum: EMPRESS OF THE SEAS

Empress of the Seas in_Grand_Cayman_May_30,_2016

Royal Caribbean’s ältestes Kreuzfahrtschiff  hat Jubiläum

Am 31. Mai 1990 wurde die NORDIC EMPRESS an Royal Caribbean Cruises abgeliefert. Als EMPRESS OF THE SEAS ist sie das derzeit älteste Schiff in der Flotte von Royal Caribbean Cruises.

Ursprünglich von Admiral Cruises bestellt wurde das Schiff von 1998 bis 1990 auf den Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire gebaut. Vorgesehener Name war FUTURE SEAS. Nach der Ablieferung an Royal Caribbean im Mai 1990 wurde das Kreuzfahrtschiff für Karibik-Reisen ab Miami eingesetzt und 2004 in EMPRESS OF THE SEAS umbenannt. Zuvor war es das letzte Schiff der Flotte gewesen, dessen Name nicht mit „… of the Seas“ endete.

2008 wurde der Cruise Liner an Pullmantur Cruises übergeben und unter dem Namen EMPRESS für Kreuzfahrten im Mittelmeer eingesetzt. 2016 kehrte das Schiff zurück in die Flotte von Royal Caribbean und trägt seitdem wieder den Namen EMPRESS OF THE SEAS.

Die EMPRESS OF THE SEAS  (IMO 8716899) ist 210,81 Meter lang, 30,70 Meter breit und mit 48.563 gross tons vermessen. Sie hat Platz für 805 Passagiere.

30th anniversary: ​​EMPRESS OF THE SEAS

Royal Caribbean’s oldest cruise ship’s anniversary

On May 31, 1990, the NORDIC EMPRESS was delivered to Royal Caribbean Cruises. As EMPRESS OF THE SEAS she is currently the oldest ship in the Royal Caribbean Cruises fleet.

Originally ordered by Admiral Cruises, the ship was built from 1998 to 1990 on Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire. The intended name was FUTURE SEAS. After delivery to Royal Caribbean in May 1990, the cruise ship was used for voyages from Miami and was renamed EMPRESS OF THE SEAS in 2004. Previously she was the last ship in the fleet, the name of which did not end with „… of the seas“.

In 2008 the cruise liner was handed over to Pullmantur Cruises and used for cruises in the Mediterranean under the name EMPRESS. In 2016, the ship returned to the Royal Caribbean fleet and has been named EMPRESS OF THE SEAS again.

The EMPRESS OF THE SEAS (IMO 8716899) ​​is 210.81 meters long, 30.70 meters wide and measured with 48,563 gross tons. She has space for 805 passengers.

Photos:

Empress of the Seas in_Grand_Cayman_May_30,_2016: Jsausley – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49279987

Nordic Empress:   WikiEK, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25417695

Empress at Quay 16 in Tallinn: Pjotr Mahhonin – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46906692

Cruise Ship Empress (Pullmantur) in the port of Tallinn: Anneli Salo / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)

ZENITH wechselt zu Peace Boat

ZENITH

Pullmantur trennen sich von ihrer ZENITH.

Die 1992 bei Meyer in Papenburg gebaute ZENITH (IMO 8918136) wird Anfang 2020 zu Peace Boat, einer Nicht-Regierungs-Organisation (NGO) mit Sitz in Japan, verkauft. Das 208 Meter lange und mit 47.250 gross tons vermessene Kreuzfahrtschiff wurde seinerzeit in Papenburg für Chandris / Celebrity Cruises gebaut. Zu dieser Zeit gehörten Celebrity Cruises noch zu keinem der großen Schifffahrtskonzerne. 1997 wurden Celebrity Cruises von Royal Caribbean Cruise Lines übernommen. Nachdem Royal Caribbean 2006 die spanische Kreuzfahrtgesellschaft Pullmantur Cruises übernommen hatte, wurde die ZENITH im Jahr darauf an eben diese Gesellschaft übertragen. Von 2014 bis 2017 fuhr die ZENITH dann für Croisières des France, der damaligen französischen Marke von Pullmantur Cruises. Anschließend fuhr das Kreuzfahrtschiff erneut für Pullmantur. Seinen Namen ZENITH hat das Schiff bisher nie gewechselt.

Nun wurde bekannt, dass Pullmantur sich von dem beliebten Schiff trennen möchte. Der Transfer an Peace Boat wird Anfang 2020 stattfinden.

Ocean-Dream-002 ZENITH wechselt zu Peace Boat

Peace Boat betreibt derzeit die OCEAN DREAM, ein 1981 im dänischen Aalborg unter dem Namen TROPICALE für Carnival Cruise Lines gebautes Kreuzfahrtschiff. Dem Vernehmen nach will Ocean Dream die OCEAN DREAM auch weiter betreiben und die ZENITH zusätzlich in die Flotte aufnehmen. Zur ersten Fahrt für Peace Boat soll der Neu-Zugang dann bereits im April 2020 starten.

Unterdessen verfolgt Peace Boat nach wie vor den Plan, mit dem Ecoship das sauberste Kreuzfahrtschiff der Welt bauen zu lassen. Wir berichteten.

Pullmantur ihrerseits werden die ZENITH wohl durch modernere Tonnage ersetzen wollen. Man darf gespannt sein, welches Schiff es sein wird.