Die Neubauten der Meyer-Werft starten durch!

IONA

Meyer’s neueste Schiffe dürfen endlich fahren

Die weltweite Kreuzfahrt ist bekanntlich in den vergangen 13 Monaten nahezu komplett zum Erliegen gekommen. Einige Kreuzfahrtgesellschaften hatten zwischenzeitlich wieder Reisen mit ausgewählten Schiffen bei geringerer Auslastung und erhöhten Hygiene-Vorschriften aufgenommen. Aber weiterhin sind bis heute weltweit die meisten Kreuzfahrtschiffe immer noch aufgelegt.

Nun geht es aber zumindest für die ganz neuen Schiffe, die in Papenburg gebaut wurden, endlich wieder los!

Die SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084), abgeliefert 2020, wird in Kürze zu ihrer Jungfernfahrt in britischen Gewässern aufbrechen, wo sie auch die weitere Saison verbringen wird. Gleiches gilt für das Schwesterschiff SPIRIT OF DISCOVERY (IMO 9802683), abgeliefert 2019. Beide Schiffe fahren für Saga Cruises.

Auch die 2020 abgelieferte IONA (IMO 9826548), Flaggschiff von P&O Cruises, wird sich mit vollständig geimpften Crew-Mitgliedern und Passagieren auf Reisen rund um die britischen Inseln begeben.

Die erst kürzlich an Royal Caribbean abgelieferte ODYSSEY OF THE SEAS (IMO 9795737) wird in diesem Sommer Kreuzfahrten ab Israel ins östliche Mittelmeer und in die Ägäis unternehmen.

Und die Ende 2019 abgelieferte NORWEGIAN ENCORE (IMO 9751511), Flaggschiff von Norwegian Cruise Line, ist inzwischen zu den Philippinen gefahren, um in Manila Crew-Mitglieder aufnzunehmen und sie zu den Kreuzfahrtschiffen der NCL-Flotte zu überführen.

Wir wünschen allen Passagieren und Besatzungsmitgliedern Gute Reise auf den neuen Schiffen aus Papenburg!

Meyer-Werft’s latest cruise ships will sail again soon

As is well known,  worldwide cruises have almost completely come to a standstill in the past 13 months. Some cruise lines had meanwhile resumed voyages with selected ships with lower occupancy and increased hygiene regulations. But most of the cruise ships around the world are still laid up to this day.

Now, at least for the brand new ships that were built in Papenburg, things are finally going again! The SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084), delivered in 2020, will shortly start her maiden voyage in British waters, where she will also spend the rest of the season. The same applies to the sister ship SPIRIT OF DISCOVERY (IMO 9802683), delivered in 2019. Both ships operate for Saga Cruises.

The IONA (IMO 9826548), P&O Cruises‘ flagship, which was delivered in 2020, will also travel around the British Isles with fully vaccinated crew members and passengers.

The ODYSSEY OF THE SEAS (IMO 9795737), which was recently delivered to Royal Caribbean, will start cruises from Israel to the eastern Mediterranean and the Aegean Sea this summer.

And the NORWEGIAN ENCORE (IMO 9751511),  flagship of Norwegian Cruise Line, which was delivered at the end of 2019, has meanwhile sailed to the Philippines to take on crew members in Manila and transfer them to the cruise ships of the NCL fleet.

We wish all passengers and crew members a good voyage on the new ships made in Papenburg!

Photo credits:

IONA: P& O Cruises

SPIRIT OF ADVENTURE: Meyer Werft

Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

Seven Seas Splendor

Übersicht über die abgelieferten Cruise Liner im Jahr 2020

Auch 2020 wurden trotz der weltweiten Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Verzögerungen diverse neue Kreuzfahrtschiffe abgeliefert. Jedoch konnte bisher noch keines dieser neuen Schiffe seinen Dienst aufnehmen – mit Ausnahme von LE JACQUES CARTIER. Hier eine Übersicht über die 2020 abgelieferten Cruise Liner.

Delivered cruise ships 2020

In 2020, despite the global corona pandemic and the resulting delays, various new cruise ships were delivered. However, so far none of these new ships has been able to enter service – with the exception of LE JACQUES CARTIER. Here is an overview of the cruise liners delivered in 2020.

Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SEVEN SEAS SPLENDOR – delivered by Fincantieri, Ancona – January 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

CELEBRITY APEX – delivered by Chantiers de l’Atlantique, Saint Nazaire – March 3rd, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE – delivered by Ulstein, Norway – April 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SILVER ORIGIN – delivered by De Hoop, Netherlands – June 5th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

LE JACQUES CARTIER – delivered by VARD, Norway – July 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SPIRIT OF ADVENTURE – delivered by Meyer, Papenburg – September 29th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

ENCHANTED PRINCESS – delivered by Fincantieri, Monfalcone – September, 30th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

IONA – delivered by Meyer, Papenburg – October 9th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SILVER MOON – delivered by Fincantieri, Ancona – October 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

MARDI GRAS – delivered by Meyer, Turku – December 18th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

COSTA FIRENZE – delivered by Fincantieri, Marghera – December 22nd, 2020

Photo Credits:

SEVEN SEAS SPLENDOR: Xocolatl (talk) 22:06, 26 October 2019 (UTC) [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

CELEBRITY APEX: Jakez Bo from NANTES, FRANCE – CELEBRITY APEX, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=89778259

NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE: Lindblad Expeditions / Bennett Goldberg

SILVER ORIGIN: Silversea Cruises

LE JACQUES CARTIER  Studio Ponant – Laure Patricot

SPIRIT OF ADVENTURE: Meyer-Werft Papenburg

ENCHANTED PRINCESS: Princess Cruises

IONA: Von kees torn – IONA, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=90909648

SILVER MOON: Silversea Cruises

MARDI GRAS: Meyer Turku / Carnival Cruise Lines

COSTA FIRENZE: Costa Crociere

Cover photo: Xocolatl (talk) 22:06, 26 October 2019 (UTC) [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Vor 40 Jahren: Stapellauf der EUROPA

MS EUROPA

Am 22. Dezember 1980, also vor genau 40 Jahren lief die EUROPA (IMO 7822457) beom Bremer Vulkan in Bremen vom Stapel. Der Luxus-Liner war von Hapag-Lloyd in Auftrag gegeben worden, um die 1953 als KUNGSHOLM gebaute EUROPA (IMO 5197664) abzulösen.

Anfang 1982 kam der knapp 200 Meter lange Neubau in Fahrt.

Bis 1999 fuhr die EUROPA für Hapag-Lloyd, dann wurde sie durch ihre Nachfolgerin mit selbem Namen abgelöst. Bereits seit 1998 waren Star Cruises die neuen Eigner, die den Liner ab Oktober 1999 zunächst als SUPERSTAR EUROPE, später unter dem Namen SUPERSTAR ARIES in Südost-Asien einsetzten.

Die weiteren Meilensteine

HOLIDAY DREAM für Pullmantur Cruises

BLEU DE FRANCE für Croisieres de France

SAGA SAPPHIRE für Saga Cruises

2020 übernahm die türkische Gesellschaft Anex Tour den Liner und nannte ihn in BLUE SAPPHIRE um. Der Kaufvertrag war schon im Jahr zuvor geschlossen worden. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist die BLUE SAPPHIRE bisher noch nicht zum Einsatz für Anex Tour gekommen.

40 years ago: The EUROPA was launched

On December 22nd, 1980, exactly 40 years ago, the EUROPA (IMO 7822457) was launched on the Vulkan Yard  in Bremen, Germany. The luxury liner was commissioned by Hapag-Lloyd to replace the EUROPA (IMO 5197664) built in 1953 as KUNGSHOLM.

The new and almost 200 meter long cruise liner EUROPA was put into service in 1982. She sailed for Hapag-Lloyd until 1999, when she was replaced by her successor of the same name. Star Cruises had already been the new owners since 1998 and began using the liner in Southeast Asia from October 1999, first as SUPERSTAR EUROPE and later under the name SUPERSTAR ARIES.

The further milestones in the cruise ship’s career

HOLIDAY DREAM for Pullmantur Cruises

BLEU DE FRANCE for Croisieres de France

SAGA SAPPHIRE for Saga Cruises

In 2020 the Turkish company Anex Tour took over the liner and renamed her BLUE SAPPHIRE. The purchase contract had already been concluded the year before. Against the background of the corona pandemic, the BLUE SAPPHIRE has not yet been put into service for cruises for Anex Tour.

SPIRIT OF ADVENTURE abgeliefert

SPIRIT OF ADVENTURE - Foto Meyer Werft

Die Meyer-Werft in Papenburg hat am 29. September 2020 ihr 50. Kreuzfahrtschiff abgeliefert: die SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084).  Diese ist nach der SPIRIT OF DISCOVERY der zweite Neubau für die britischen Saga Cruises. Bei einer Bruttoraumzahl von 58.250 sowie einer Länge von 236 Metern ebenso wir ihr Schwesterschiff für 999 Passagiere in 554 Kabinen ausgelegt.

SPIRIT OF ADVENTURE delivered

The Meyer shipyard in Papenburg delivered their 50th cruise ship on September 29, 2020: the SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084). After the SPIRIT OF DISCOVERY, she is the second new building for the British Saga Cruises. With a gross tonnage of 58,250 and a length of 236 meters, she is like her sistership designed for 999 passengers in 554 cabins.

Photo Credit: Meyer Werft Papenburg

Aus SAGA SAPPHIRE wird BLUE SAPPHIRE

Saga Sapphire

Ehemalige EUROPA für türkische Anex Tour

Während Saga Cruises der Übernahme ihres Neubaus SPIRIT OF ADVENTURE entgegensehen, haben sie ihre SAGA SAPPHIRE (IMO 7822457) bereits an die türkische Anex  Tour übergeben. Der neue Name des Schiffs ist BLUE SAPPHIRE. Anex Tour beabsichtigt, mit dem Schiff ab 2021 mit Kreuzfahrten zu starten.

Der Cruise Liner wurde 1980 / 1981 vom Bremer Vulkan für Hapag-Lloyd gebaut und galt seinerzeit als eines der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt.

SAGA SAPPHIRE renamed BLUE SAPPHIRE

Former EUROPE now under Anex Tour flag

While Saga Cruises are looking forward to the takeover of their new SPIRIT OF ADVENTURE, they have already handed over their SAGA SAPPHIRE (IMO 7822457) to the Turkish Anex Tour. The new name of the ship is BLUE SAPPHIRE. Anex Tour intends to start cruising with the ship from 2021.

The cruise liner was built by Bremer Vulkan for Hapag-Lloyd in 1980/1981 and was considered one of the largest cruise ships in the world at the time.

Cover photo credit: Neill Smith – own work CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44298469

SPIRIT OF ADVENTURE ausgedockt

SPIRIT OF ADVENTURE float out

Bei der Meyer-Werft in Papenburg wurde am 24. Juli die SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084) ausgedockt. Sie ist der zweite Neubau für Saga Cruises und ein Schwesterschiff der 2019 abgelieferten SPIRIT OF DISCOVERY (IMO 9802683). Ebenso wie ihr Schwesterschiff bietet die SPIRIT OF ADVENTURE Platz für 999 Passagiere in 554 Kabinen.

Die SPIRIT OF ADVENTURE ist bereits das zweite Kreuzfahrtschiff, das die Meyer-Werft während der COVID-19-Pandemie fertigstellt.

SPIRIT OF ADVENTURE floated out

The SPIRIT OF ADVENTURE (IMO9818084) was floated out at the Meyer shipyard in Papenburg on July 24th. She is the second new build for Saga Cruises and a sister ship to the SPIRIT OF DISCOVERY (IMO 9802683) delivered in 2019. Like her sister ship, the SPIRIT OF ADVENTURE offers space for 999 passengers in 554 cabins.

The SPIRIT OF ADVENTURE is the second cruise ship that the Meyer shipyard is completing during the COVID 19 pandemic.

SPIRIT-OF-ADVENTURE-float-out-1-1 SPIRIT OF ADVENTURE ausgedocktSPIRIT-OF-ADVENTURE-float-out-1-1 SPIRIT OF ADVENTURE ausgedockt

Photo Credits: Saga Cruises

SPIRIT-OF-ADVENTURE-float-out-1-1 SPIRIT OF ADVENTURE ausgedocktSPIRIT-OF-ADVENTURE-float-out-1-1 SPIRIT OF ADVENTURE ausgedockt SPIRIT-OF-ADVENTURE-float-out-1-1 SPIRIT OF ADVENTURE ausgedocktSPIRIT-OF-ADVENTURE-float-out-1-1 SPIRIT OF ADVENTURE ausgedockt SPIRIT-OF-ADVENTURE-float-out-1-1 SPIRIT OF ADVENTURE ausgedocktSPIRIT-OF-ADVENTURE-float-out-1-1 SPIRIT OF ADVENTURE ausgedockt

40 Jahre Kreuzfahrtschiff MS BERLIN

MS BERLIN

Vor 40 Jahren – am 27. Juni 1980 – wurde die BERLIN (IMO 7904889) fertiggestellt. Gebaut worden war sie bei den Howaldtswerken – Deutsche Werft in Kiel für die Reederei Peter Deilmann. Das Kreuzfahrtschiff war damals 122,50 Meter lang und hatte Platz für 330 Passagiere.

Charter, Rückkehr und Umbau

Von 1982 bis 1985 wurde das Schiff an Blue Funnel Lines, Singapur, verchartert und unter dem Namen PRINCESS MAHSURI für Kreuzfahrten in Ostasien eingesetzt. Zurück in Deutschland erfolgte 1986 ein Umbau auf der Nobiskrug-Werft in Rendsburg, bei der das Schiff auf 139,30 Meter Länge vergrößert wurde. Hinterher war der Cruise Liner für 420 Passagiere in 210 Kabinen ausgelegt. Wieder unter dem Namen der BERLIN fuhr das Schiff noch bis 2004 für Peter Deilmann und war dabei mehrere Jahre auch „Das Traumschiff“ in der gleichnamigen Fernsehserie.

Karriere bei Saga Cruises

2004 erfolge der Verkauf an die britischen Saga Cruises, die das Schiff allerdings erst einmal vercharterten, so dass es im Jahr 2005 unter dem Namen ORANGE MELODY fuhr. Von 2006 bis 2012 fuhr das kleine Kreuzfahrtschiff dann für Saga Cruises als SPIRIT OF ADVENTURE – inzwischen übrigens nur noch mit einer Passagier-Kapazität von 352.

Rück-Benennung

2012 kehrte der Liner auf den deutschen Reisemarkt zurück, denn er wurde von der FTI Group übernommen, die ihn unter dem Namen FTI BERLIN einsetzte. Seit März 2014 trägt das Kreuzfahrtschiff wieder seinen ursprünglichen Namen BERLIN.


q?_encoding=UTF8&ASIN=3800415038&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 40 Jahre Kreuzfahrtschiff MS BERLINq?_encoding=UTF8&ASIN=3800415038&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 40 Jahre Kreuzfahrtschiff MS BERLIN q?_encoding=UTF8&ASIN=3800415038&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 40 Jahre Kreuzfahrtschiff MS BERLINq?_encoding=UTF8&ASIN=3800415038&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 40 Jahre Kreuzfahrtschiff MS BERLIN q?_encoding=UTF8&ASIN=3800415038&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 40 Jahre Kreuzfahrtschiff MS BERLINq?_encoding=UTF8&ASIN=3800415038&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 40 Jahre Kreuzfahrtschiff MS BERLIN q?_encoding=UTF8&ASIN=3800415038&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 40 Jahre Kreuzfahrtschiff MS BERLINq?_encoding=UTF8&ASIN=3800415038&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 40 Jahre Kreuzfahrtschiff MS BERLIN

Cruise ship M/V BERLIN’s 40th anniversary

M/V BERLIN (IMO 7904889) was completed 40 years ago – on June 27, 1980. She was built on the Howaldtswerke – Deutsche Werft in Kiel for the Peter Deilmann shipping company. At the time, the cruise ship was 122.50 meters long and had space for 330 passengers.

Charter, return and conversion

From 1982 to 1985 the ship was chartered to Blue Funnel Lines, Singapore and used for cruises in East Asia under the name PRINCESS MAHSURI. Back in Germany, she was converted on the Nobiskrug shipyard in Rendsburg in 1986, with the ship being enlarged to a length of 139.30 meters. Afterwards, the cruise liner was designed for 420 passengers in 210 cabins. Again under the name of BERLIN, the ship continued for Peter Deilmann until 2004 and was also „The Dream Ship“ in a Germanb television series of the same name for several years.

Career at Saga Cruises

In 2004 she was sold to British Saga Cruises, which chartered the ship to a further company, so that in 2005 she was operated under the name ORANGE MELODY. From 2006 to 2012, the small cruise ship then sailed for Saga Cruises as SPIRIT OF ADVENTURE – by the way, now only with a passenger capacity of 352.

Re-naming into BERLIN

The liner returned to the German travel market in 2012 because she was taken over by the FTI Group, which used her under the name FTI BERLIN. Since March 2014, the cruise ship has returned to her original name BERLIN.

Images M/V BERLIN: Copyright cruisedeck.de

SAGA SAPPHIRE ex EUROPA wird an ANEX Tours verkauft

Saga_Sapphire

Fünfte Karriere für die ehemalige EUROPA

Was einmal der Stolz von Hapag-Lloyd war, schippert heute als SAGA SAPPHIRE (IMO 7822457) für die britischen Saga Cruises über die Meere. Doch mit dem bereits in Dienst gestellten Neubau SPIRIT OF DSICOVERY (IMO 9802683) sowie dem im Sommer 2020 folgenden Schwesterschiff SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084) wird die SAGA SAPPHIRE bei Saga Cruises überflüssig. Einen Käufer für das Schiff hat man nun in ANEX Tours gefunden.

Dabei handelt es sich um ein Tourismus-Unternehmen mit türkischen Wurzeln, Sitz der Holding ist in den Niederlanden. ANEX Tours sind auf Pauschal- und Flugreisen spezialisiert. Mit dem Betrieb eines eigenen Kreuzfahrtschiffs betreten ANEX Tours indes Neuland. Man möchte aber dem steigenden Stellenwert von Kreuzfahrten Rechnung tragen.

Geplant ist, das Kreuzfahrtschiff zukünftig hauptsächlich im östlichen Mittelmeer einzusetzen. Die Jungfernfahrt soll in Antalya beginnen.

Von 2008 bis 2011 war das Schiff dann als BLEU DE FRANCE für Croisières de France, einer Tochtergesellschaft von Royal Caribbean, unterwegs, bevor es 2011 von Saga Cruises gekauft wurde.

Das Kreuzfahrtschiff wurde 1981 beim Bremer Vulkan als Luxus-Liner EUROPA für Hapag-Lloyd gebaut. Es ist knapp 200 Meter lang und mit 37.049 gross tons vermessen. Das Schiff bietet Platz für etwa 600 Passagiere. Bis 1999 fuhr die EUROPA für Hapag-Lloyd. Danach wurde sie an Star Cruises verkauft, die sie zunächst unter dem Namen SUPERSTAR EUROPE und dann als SUPERSTAR ARIES einsetzten. Fahrtgebiete waren fernöstliche Gewässer.

Titelbild: SAGA SAPPHIRE – Pjotr Mahhonin [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Bild: BLEU DE FRANCE – Oliver Bühler [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)]

Bilder EUROPA – cruisedeck.de

Saga Cruises zeigen Flagge

Spirit Of Discovery

Taufe der SPIRIT OF DISCOVERY

Es ist soweit: Der erste Neubau der Saga Cruises wird getauft. In einer feierlichen Zeremonie erhält die SPIRIT OF DISCOVERY am 5. Juli offiziell ihren Namen. Als Taufpatin haben Saga Cruises keine geringere als Herzogin Camilla, Duchess of Cornwall und Gattin von Prince Charles, auserkoren.


Die Taufe findet in Dover statt, wo dann auch die Jungfernfahrt der SPIRIT OF DISCOVERY beginnt – eine Reise „Round The British Isles“. Schon die erste Reise von Saga Cruises‘ erstem Schiff, der SAGA ROSE, hatte seinerzeit in Dover begonnen.
Die SPIRIT OF DISCOVERY ist 236 Meter lang und mit 58.250 gross tons vermessen. Sie bietet Platz für 999 Passagiere.


Saga Cruises wollen noch ein weiteres Zeichen setzen und zeigen Flagge: Die SPIRIT OF DISCOVERY wird in Großbritannien registriert und hat London als Heimathafen.
Mit der SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084) wird 2020 ein Schwesterschiff gleicher Größe folgen, das ebenso wie die SPIRIT OF DISCOVERY bei Meyer in Papenburg gebaut wird. Auch sie soll die britische Flagge bekommen.

SPIRIT OF DISCOVERY abgeliefert

SPIRIT OF DISCOVERY

Saga Cruises übernehmen ihren allerersten Neubau

Champagner-Laune bei Saga Cruises: Der allererste Neubau der britischen Kreuzfahrtgesellschaft wurde am 23. Juni 2019 feierlich übergeben. Das 236 Meter lange Schiff ist ausgelegt für 999 Passagiere. Gebaut wurde der Cruise Liner auf der Meyer-Werft in Papenburg. Nach Überführung von Emden nach Großbritannien wird die Taufe am 5. Juli in Dover stattfinden. Taufpatin wird keine geringere als Herzogin Camilla, The Duchess of Cornwall, Gattin von Prinz Charles.

Am 10. Juli beginnt dann die Jungfernfahrt der SPIRIT OF DISCOVERY (IMO 9802683) – eine Kreuzfahrt „Round The British Isles“. Für Saga Cruises schließt sich damit ein Kreis, denn schon Saga Cruises‘ allererste Kreuzfahrt hatte 1997 mit der SAGA ROSE (ex SAGAFJORD, IMO 6416043) in Dover begonnen.

Kiellegung für SPIRIT OF ADVENTURE

Kiellegung für SPIRIT OF ADVENTURE

Am 3. Juni fand die traditionelle Kiellegungszeremonie für die SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084) auf der Meyer-Werft in Papenburg statt. Die SPIRIT OF ADVENTURE wird das Schwesterschiff der erst kürzlich über die Ems zur Nordsee überführten SPIRIT OF DISCOVERY (IMO 9802683). Die benfalls für 999 Passagiere ausgelegte SPIRIT OF ADVENTURE soll im Sommer 2020 fertig werden. Die erste Kreuzfahrt soll am 21. August 2020 in Dover beginnen und in die Ostsee führen.

Die SPIRIT OF ADVENTURE wird der zweite Neubau für die britischen Saga Cruises. Bisher hatte die Gesellschaft stets auf gebrauchte Tonnage gesetzt.

Spirit-of-Adventure-Kiellegung-2 Kiellegung für SPIRIT OF ADVENTURE
Kiellegung für SPIRIT OF ADVENTURE

Fotos. Copyright Saga Cruises

SPIRIT OF DISCOVERY hat Ems-Passage hinter sich

SPIRIT OF DISCOVERY - Alexander Makdissi

Sie ist der erste Neubau überhaupt der britischen Saga Cruises: die SPIRIT OF DISCOVERY (IMO 9802683). Gebaut wurde sie bei Meyer in Papenburg. Mit einer Vermessung von 58.250 gross tons und einer Länge von 236 Metern ist sie für 999 Passagiere ausgelegt und gehört so zur mittleren Größe unter den den Kreuzfahrtschiffen. Mit dunklem Rumpf und weißen Aufbauten erinnert sie ein wenig an die klassischen Liner. Jedenfalls hebt sie sich hinsichtlich Größe klar von den zahlreichen derzeit entstehenden Mega-Bauten ab. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde die SPIRIT OF DISCOVERY von der Werft in Papenburg aus über die Ems zur Nordsee überführt. Damit hat sie ihre allererste Reise hinter sich. Zur finalen Fertigstellung liegt sie derzeit in Emden, welches damit auch als Basishafen für die Probefahrten dient.

Mit der SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084) lassen Saga Cruises dann noch ein Schwesterschiff gleicher Größe bei Meyer bauen.

Alle Fotos: Copyright und mit herzlichem Dank an: Alexander Makdissi, Weener

Was wird aus der schönen alten ASTOR?

ASTOR

Das nächste Kreuzfahrtschiff, das von der Meyer-Werft abzuliefern ist, ist die SPIRIT OF DSICOVERY (IMO 9802683) für die britischen Saga Cruises. Ausdocken und Ems-Überführung sind noch für Mai 2019 geplant. Saga Cruises unternehmen mit der SPIRIT OF DISCOVERY und der 2020 folgenden SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084) eine Flottenverjüngung. Die SAGA PEARL II hat die Flotte der Saga Cruises bereits verlassen.

Bei der SAGA PEARL II handelt es sich um die ehemalige ASTOR (IMO 8000214). Sie wurde in Deutschland bekannt als das Traumschiff in den 1980er-Jahren. Die ASTOR war auch das erste und zugleich letzte Kreuzfahrtschiff der HADAG, die mit diesem Schiff finanziellen Schiffbruch erlitten hat. Zuvor hatte HADAG nur die Hafenfähren in Hamburg sowie Seebäderdienste nach Helgoland betrieben.

Die ASTOR wurde 1980/81 bei den Howaldtswerken-Deutsche Werft in Hamburg gebaut. Sie ist 164,35 Meter lang, 22,60 Meter breit und mit einer Bruttoraumzahl von 18.627 vermessen. 1983 wurde sie an South African Marine Corp. (Safmarine) verkauft, 1985 kaufte die Deutsche Seereederei Rostock das Schiff in einem Dreiecksgeschäft, und es war fortan unter dem Namen ARKONA als Urlauberschiff der DDR unterwegs.

In den vergangenen Jahren ist das Schiff als SAGA PEARL II für die britischen Saga Cruises gefahren.

Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?

Und was wird nun aus dem Liner, nachdem er Saga Cruises verlassen hat? Inzwischen wurde der Name auf PEARL II verkürzt, was in Fachkreisen als Hinweis auf drohende Verschrottung gewertet wurde. Von Gibraltar aus hat die PEARL II aber nicht etwas Kurs auf Indien oder die Türkei genommen, sondern ist nach Griechenland gefahren. Dort liegt sie jetzt in Perama nahe Piräus.

Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?

Verwendung für das Schiff könnte es im ägäischen Raum durchaus geben. Denkbar wäre ein Kauf durch Salamis Cruise Lines, die Ersatz für ihre 1975 gebaute SALAMIS FILOXENIA (IMO 7359400) gebrauchen könnten. Oder könnte Majestic International Interesse an der alten ASTOR zeigen, um damit den Oldtimer OCEAN MAJESTY (IMO 6602898) zu ersetzen? Denkbar wäre auch eine Charter für Voyages to Antiquity. Deren einziges Schiff, die 1973 gebaute AEGEAN ODYSSEY (IMO 7225910) fällt nämlich für die gesamte Sommersaison 2019 wegen Maschinenschadens aus. Doch als vorübergehender Ersatz käme die PEARL II wohl zu spät.

Foto AEGEAN ODYSSEY.: Copyright Voyages to Antiquity

Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?

Neuer Eigner soll inzwischen die griechische Gesellschaft Kampourides sein. Angeblich soll es Pläne geben, aus der PEARL II eine Mega-Yacht mit nur 60 Kabinen zu machen, was allerdings etwa über-ambitioniert klingt.

Die nächsten Wochen und Monate werden möglicherweise zeigen, was aus der alten Dame ASTOR wird.

Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR? Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR? Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?

Erste Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE

Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE - The Amalfi

Saga Cruises geben erste Onboard-Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE frei

Die SPIRIT OF ADVENTURE wird der zweite Neubau für die britischen Saga Cruises. Während der erste Neubau, die SPIRIT OF DISCOVERY (IMO 9802683), schon 2019 in Dienst gestellt werden soll, soll die SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084) ein Jahr später folgen. Beide Schiffe werden für je 999 Passagiere ausgelegt. Jetzt haben Saga Cruises erste Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE veröffentlicht. Zeitgleich erfahren wir, was die Passagiere in den öffentlichen Räumen an Bord erwartet. Dazu gehören:

The Living Room

Eine Kaffee-Bar in interessantem architektonischem Design. The Living Room wird das Zentrum des Schiffs. Während tagsüber Kaffee, Kuchen und Eis gereicht werden sollen, wird es dort abends Cocktails geben.

Khukuri House

Nepalese-Restaurant-View-2-300x169 Erste Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE

SPIRIT OF ADVENTURE – Khukuri House

Authentisch nepalesische Küche ist etwas Außergewöhnliches auf einem Kreuzfahrtschiff, noch dazu auf einem Schiff geringerer Größe. Saga Cruises versprechen außergewöhnliche Kunstwerke als Wanddekorationen in diesem Restaurant.

The Amalfi

Wie der Name schon vermuten lässt: Dort wird einmal italienische Küche serviert. Die Gäste werden zudem eine große Auswahl italienischer Weine vorfinden.

Die Kabinen

Bei den Kabinen der SPIRIT OF ADVENTURE werden Saga Cruises drei Hauptstile anbieten:

  1. Helle Kabinen mit Elementen aus der britischen Countryside mit hellen Holz-Elementen und verschiedenen Pastell-Grün-Tönen. Ebenso werden bestickte Stoffe zu den Design-Elementen dieser Kabinen gehören.
  2. Die zweite Gruppe der Kabinen wird in grauen und dunklen Hölzern gestaltet mit Farbtupfern in Pink und Orange auf Möbeln und Teppichen.
  3. Die dritte Kategorie soll an Sonnenuntergangs-Szenen erinnern, gestaltet in beruhigenden, neutralen Tönen und Farbtupfern in warmen Orange-Tönen. Die Betten werden üppige gepolsterte Kopfteile bekommen.

Nun aber zu den Bildern: Klickt euch durch die Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE

Alle Bilder: Copyright Saga Cruises

Jungfernfahrt der AIDAnova abgesagt

AIDAnova - Jungfernfahrt verzögert sich

Jungfernfahrt fällt ins Wasser – Fertigstellung weiter verzögert

AIDA Cruises müssen nun auch die Jungfernfahrt ihrer AIDAnova absagen. Die Fertigstellung des neuen Flaggschiffs verzögert sich weiter. Nachdem schon vor einigen Tagen die Vorpremiere-Fahrten abgesagt worden waren, muss nun auch die Jungfernfahrt ausfallen. Dem Vernehmen nach wird man es nicht ganz schaffen, alle öffentlichen Bereiche publikumsgerecht fertigzustellen. Nun soll die erste offizielle Kreuzfahrt die Weihnachtsreise ab 19. Dezember ab Teneriffa werden. Da es keine buchbare Reise ab dem europäischen Kontinent zu den Kanaren gibt, werden wohl die Restarbeiten während der Überführungsfahrt nach Santa Cruz de Teneriffe erledigt.

Domino-Effekt

Derweil wirken sich die Verzögerungen inzwischen auch auf die weiteren bei Meyer in Papenburg in Bau befindlichen Schiffe aus. Man munkelt, dass auch die SPECTRUM OF THE SEAS, dem neuesten Schiff für Royal Caribbean Cruises, bereits hinter dem Zeitplan liegt. Aber auch für die SPIRIT OF DISCOVERY, dem ersten Schiffsneubau für Saga Cruises, werden große Anstrengungen notwendig sein, um den Liefertermin noch halten zu können.

Meyer Papenburg hat derzeit so viele Ordern für Kreuzfahrtschiffe in den Auftragsbüchern wie nie zuvor. Mit der AIDAnova wird jetzt das größte bisher in Deutschland gebaute Passagierschiff fertiggestellt, das zudem als erstes LNG-betriebenes auch ein Prototyp ist. Mit dieser besonderen Situation versucht man nun, die Rückstandssituation zu erklären.

 

1 2