MSC SEASHORE abgeliefert

Delivery of MSC SEASHORE

Erstes Schiff der Seaside Evo-Klasse wurde übergeben

MSC Cruises haben ihr neues Flaggschiff, die MSC SEASHORE, übernommen. Die Übergabe fand auf der Fincantieri-Werft in Monfalcone statt. Das für bis zu 4.560 Passagiere ist sowohl das größte der Flotte der MSC Cruises als auch das größte je in Italien gebaute Passagierschiff. Die MSC SEASHORE ist das erste der Seaside-Evo-Klasse und das 19. Kreuzfahrtschiff von MSC Cruises.

Mit der MSC SEASCAPE ist bereits ein weiteres Schiff dieser Klasse in Bau.

MSC SEASHORE delivered

The first Seaside Evo class cruise ship was handed over to MSC Cruises

MSC Cruises have taken over their new flagship, the MSC SEASHORE. The handover took place at the Fincantieri shipyard in Monfalcone. The up to 4,560 passenger ship is both the largest in the MSC Cruises fleet and the largest passenger ship ever built in Italy. The MSC SEASHORE is the first Seaside Evo class ship and the 19th cruise ship in the MSC Cruises fleet.

With the MSC SEASCAPE, another ship of this class is already under construction with delivery scheduled for November 2022.

Photo Credit: MSC Cruises

Münz-Zeremonie der MSC SEASCAPE

MSC Seascape

Das sind die Attraktionen auf dem zweiten Schiff der Seaside Evo-Klasse

Am 2. Juni 2021 fand auf der Fincantieri-Werft in Monfalcone die Münz-Zeremonie zum Baustart für die MSC SEASCAPE, dem zweiten Schiff der Seaside EVO-Klasse, statt.

Das Kreuzfahrtschiff mit Platz für bis zu 5.877 Passagieren soll im November 2022 abgeliefert werden.

Zu den Attraktionen an Bord werden gehören:

11 Restaurants, 19 Bars und Lounges, 6 Swimmingpools inklusive 1 Infinity-Pool am Heck, eine 540 Meter lange Waterfront Promenade sowie der größte MSC Yacht-Club der gesamten MSC-Flotte.

MSC SEASCAPE Coin Ceremony

These are the attractions on the second Seaside Evo class ship

On June 2, 2021, the coin ceremony for the construction start for MSC SEASCAPE, the second Seaside EVO class ship, took place at the Fincantieri shipyard in Monfalcone.

The cruise ship with space for up to 5,877 passengers is scheduled for delivery in November 2022.

The attractions on board will include:

11 restaurants, 19 bars and lounges, 6 swimming pools including 1 infinity pool at the stern, a 540 meter long waterfront promenade and the largest MSC Yacht Club in the entire MSC fleet.

Images: MSC Cruises

Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

Hochkarätige Gäste bei der Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

Am 9. Juni fand die Taufe der MSC SEAVIEW in Genua statt. Durchs Programm führte dabei diesmal die Schweizerin Michelle Hunziker. Mit dabei waren Stars wie zum Beispiel Zucchero, aber auch die Familie Aponte um den Gründer von MSC. Die Taufe der MSC SEAVIEW wurde in schon gewohnter MSC-Tradition von der Schauspielerin Sophia Loren vorgenommen.

Flottenerweiterung im Rekord-TempoTaufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

MSC Cruises haben mit der MSC SEAVIEW bereits das dritte Schiff innerhalb von 12 Monaten in Dienst gestellt. Damit wurde ein weiterer Schritt im Rahmen des milliardenschweren Investitionsprogramms vollzogen. Die Flotte der MSC Cruises ist somit auf 15 Schiffe gewachsen. Eine derartige Geschwindigkeit bei Erweitern der Flotte mit drei Schiffen innerhalb eines Jahres-Zeitraums legt derzeit keine andere Kreuzfahrtgesellschaft vor. Innerhalb der vergangenen 12 Monate waren bereits die MSC MERAVIGLIA sowie die MSC SEASIDE neu Taufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in Genuazur Flotte hinzugestoßen.

Mehr Größe, mehr Meer

MSC SEAVIEW, ein Schwesterschiff der MSC SEASIDE, besticht durch den relativ hohen Anteil an Außenflächen. Damit sollen die Passagiere trotz der enormen Schiffsgröße wieder mehr das Gefühl einer Seereise haben und dem Meer wieder ein Stück näher gebracht werden. Nicht umsonst wurden die Namen SEAVIEW und zuvor SEASIDE gewählt.Taufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

Rein äußerlich lässt sich über die Schiffsform dennoch streiten. Im Hafen von Genua liegend erweckt sie den Eindruck, ein neuer Hochhaus-Block sei dort entstanden. Zumindest das Heck unterscheidet sich gänzlich von anderen Kreuzfahrtschiffen. Hier wurde – wie schon bei der MSC SEASIDE – der Baustil von Miami Beach zum Vorbild genommen.

Taufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in GenuaMit der MSC SEAVIEW wurde übrigens nicht nur das zweite, sondern auch das letzte SchiffTaufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in GenuaTaufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in Genua der Seaside-Klasse in Dienst gestellt. Die nächsten Neubauten in dieser Reihe werden Schiffe der erweiterten Seaside-EVO-Klasse sein. Diese werden dann noch einmal größer sein: um etwa 16 Meter in der Länge und um etwa 15.000 gross tons. In der Vermessung bleiben sie dabei aber immer noch hinter der MSC MERAVIGLIA zurück.

Taufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in GenuaDen krönenden Abschluss der Taufe der MSC SEAVIEW in Genua bildete ab 23:30 Uhr ein fetziges und rauschendes Feuerwerk. Es wurde mitten im Hafen von Genua gezündet und war damit nicht nur von der gesamten Bucht aus zu sehen, sondern auch deutlich hörbar. Wir von Cruisedeck.de waren dabei. Unser Video vom spektakulären Feuerwerk: Taufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

 

Neue Order bei Financtieri – Seaside EVO-Klasse für MSC

Rendering Seaside EVO-Klasse

MSC SEASIDE übernommen und  zwei neue Schiffe der Seaside EVO-Klasse bestellt

 

Während MSC Cruises am 29. November die MSC SEASIDE von Fincantieri in Monfalcone offiziell übernommen haben, wurde auch die Bestellung zweier weiterer Kreuzfahrtschiffe bekannt gegeben. Damit werden zwei Schiffe der Seaside EVO-Klasse bestellt, einer Weiterentwicklung der Seaside-Klasse. Der Auftrag mit einer Auftragssumme von etwa 1,8 Milliarden Euro ging wieder an Fincantieri.

Mit der Übernahme der MSC SEASIDE von Fincantieri haben MSC Cruises bereits den zweiten Neubau innerhalb des Jahres 2017 in Dienst gestellt.

Die neu bestellten Schiffe der Seaside EVO-Klasse sollen 2021 und 2023 ausgeliefert werden. Jedes dieser beiden Schiffe wird 339 Meter lang, 41 Meter breit und mit einer Bruttoraumzahl von etwa 169.400 vermessen sein. Schon die MSC SEASIDE, die jetzt  in Dienst gestellt wurde, ist ein neuer Prototyp. Dabei ist sie ist mit einer Bruttoraumzahl von 153.516 vermessen und hat eine Kapazität von 5.119 Passagieren. Erste Reise unter Führung von Kapitän Pier Paolo Scala wird von Triest nach Miami führen. Anschließend wird das Mega-Schiff von Miami aus auf unterschiedlichen Routen in die Karibik fahren. Miami wird dabei der Base Port sein. „Nach der Indienststellung“ ist „Vor der Indienststellung“, denn nun schaut man bereits wieder nach vorn: Im Juni 2018 soll die Taufe der MSC SEAVIEW erfolgen. Sie ist das Schwesterschiff der MSC SEASIDE. Die Flotte von MSC Cruises wächst also stetig.

 

Rendering (Bild) Copyright MSC Cruises