Luxus-Liner SILVER MOON getauft

SILVER MOON

Schiffs-Taufe in Piräus

Am 28. Juli 2021 wurde die SILVER MOON, jüngstes Kreuzfahrtschiff von Silversea Cruises, offiziell getauft. Die Tauf-Zeremonie des bereits im November 2020 abgelieferten Luxus-Kreuzfahrtschiffs fand in Piräus statt. Taufpatin war die Italienerin Gaia Gaja vom Weingut Gaja im Piemont.

Die SILVER MOON (IMO 9838618) war auf der Fincantieri-Werft in Ancona gebaut worden. Sie ist 212,80 Meter lang und bietet Platz für 1.040 Passagiere.

Naming Ceremony for Luxury Cruise Liner SILVER MOON

The SILVER MOON, the youngest Silversea cruise ship, was officially christened on July 28, 2021. The christening ceremony of the luxury cruise ship, which had already been delivered in November 2020, took place in Piraeus. Godmother was the Italian Gaia Gaja from the Gaja winery in Piemont. The SILVER MOON (IMO 9838618) was built at the Fincantieri shipyard in Ancona. She is 212.80 meters long and has a passenger capacity of 1,040 passengers.

Photo Credit: Silversea Cruises

SILVER DAWN ausgedockt

SILVER DAWN

Drittes Schiff der Muse-Klasse zu Wasser gelassen

Auf der Fincantieri-Werft im italienischen Ancona wurde am 14. Januar 2021 die SILVER DAWN (IMO 9857937) ausgedockt und hatte damit erste Wasserberührung. Als drittes Schiff der Muse-Klasse (nach der SILVER MUSE und SILVER MOON) soll die SILVER DAWN noch 2021 abgeliefert werden. Sie wird dann das 10. Schiff der Silversea-Flotte.

Ein Video von der SILVER DAWN auf der Werft gibt es hier.


SILVER DAWN launched

Third Muse-class ship touched water

On the Fincantieri shipyard in Ancona, Italy, the SILVER DAWN (IMO 9857937) was launched on January 14, 2021 and thus had her first contact with the water. As the third ship in the Muse class (after the SILVER MUSE and SILVER MOON), the SILVER DAWN is due to be delivered in 2021. She will then be the 10th ship in the Silversea fleet.

Here is the video of SILVER DAWN on the yard.

Photo credit: Silversea Cruises

Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

Seven Seas Splendor

Übersicht über die abgelieferten Cruise Liner im Jahr 2020

Auch 2020 wurden trotz der weltweiten Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Verzögerungen diverse neue Kreuzfahrtschiffe abgeliefert. Jedoch konnte bisher noch keines dieser neuen Schiffe seinen Dienst aufnehmen – mit Ausnahme von LE JACQUES CARTIER. Hier eine Übersicht über die 2020 abgelieferten Cruise Liner.

Delivered cruise ships 2020

In 2020, despite the global corona pandemic and the resulting delays, various new cruise ships were delivered. However, so far none of these new ships has been able to enter service – with the exception of LE JACQUES CARTIER. Here is an overview of the cruise liners delivered in 2020.

Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SEVEN SEAS SPLENDOR – delivered by Fincantieri, Ancona – January 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

CELEBRITY APEX – delivered by Chantiers de l’Atlantique, Saint Nazaire – March 3rd, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE – delivered by Ulstein, Norway – April 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SILVER ORIGIN – delivered by De Hoop, Netherlands – June 5th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

LE JACQUES CARTIER – delivered by VARD, Norway – July 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SPIRIT OF ADVENTURE – delivered by Meyer, Papenburg – September 29th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

ENCHANTED PRINCESS – delivered by Fincantieri, Monfalcone – September, 30th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

IONA – delivered by Meyer, Papenburg – October 9th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

SILVER MOON – delivered by Fincantieri, Ancona – October 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

MARDI GRAS – delivered by Meyer, Turku – December 18th, 2020


Seven_Seas_Splendor-wikipedia-1 Abgelieferte Kreuzfahrtschiffe 2020

COSTA FIRENZE – delivered by Fincantieri, Marghera – December 22nd, 2020

Photo Credits:

SEVEN SEAS SPLENDOR: Xocolatl (talk) 22:06, 26 October 2019 (UTC) [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

CELEBRITY APEX: Jakez Bo from NANTES, FRANCE – CELEBRITY APEX, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=89778259

NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE: Lindblad Expeditions / Bennett Goldberg

SILVER ORIGIN: Silversea Cruises

LE JACQUES CARTIER  Studio Ponant – Laure Patricot

SPIRIT OF ADVENTURE: Meyer-Werft Papenburg

ENCHANTED PRINCESS: Princess Cruises

IONA: Von kees torn – IONA, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=90909648

SILVER MOON: Silversea Cruises

MARDI GRAS: Meyer Turku / Carnival Cruise Lines

COSTA FIRENZE: Costa Crociere

Cover photo: Xocolatl (talk) 22:06, 26 October 2019 (UTC) [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Fincantieri hat SILVER MOON abgeliefert

SILVER MOON

Bereits Ende Oktober haben die zu Royal Caribbean Cruises gehörenden Silversea Cruises mit Sitz in Monaco ihre neue SILVER MOON (IMO 9838618) von Fincantieri übernommen. Die Übergabe fand im Rahmen einer familiären Feier auf der Fincantieri-Werft in Ancona statt.

Die SILVER MOON ist ein Schwesterschiff der 2017 in Dienst gestellten SILVER MUSE (IMO 9784350) und ist mit 40.700 gross tons vermessen. Der 212,80 Meter lange Cruise Liner hat Platz für 1.040 Passagiere bei einer Besatzungsstärke von 414. Die SILVER MOON ist ein Kreuzfahrtschiff der Luxus-Klasse. So ist beispielsweise ein Butler-Service in allen Suiten inkludiert.

Fincantieri delivered SILVER MOON

Already at the end of October, Silversea Cruises, (belonging to Royal Caribbean Cruises) based in Monaco, took over their new SILVER MOON (IMO 9838618) from Fincantieri. The handover ceremony took place at a family-like celebration at the Fincantieri shipyard in Ancona.

The SILVER MOON is a sister ship to the SILVER MUSE (IMO 9784350), which was delivered in 2017, and is measured at 40,700 gross tons. The 212.80 meter long cruise liner has a passenger capacity of 1,040 with a crew of 414. The SILVER MOON is a luxury class cruise ship. For example, a butler service is included in all suites.

Photo credit: Silversea Cruises

SILVER ORIGIN: Eindrücke von Bord

SILVER ORIGIN

Anfang Juni wurde mit der SILVER ORIGIN das neueste Kreuzfahrtschiff für Silversea Cruises feierlich übergeben. Das 101 Meter lange Schiff wurde speziell für Kreuzfahrten rund um die Galapagos-Inseln konzipiert.

Dabei bietet der mit 5.800 gross tons vermessene Cruise Liner Komfort auf höchstem Niveau. 51 Gäste-Suiten, alle mit eigenem Balkon, befinden sich auf dem Schiff.. Zur Ausrüstung des Cruise Liners gehören auch 8 Zodiacs und 10 Kajaks.

Basecamp – Das Basis-Lager

Desweiteren besticht das kleine Kreuzfahrtschiff durch gemütliche, helle Lounges.. Dazu gehört auch das sogenannte Basecamp, das Zentrum des Schiffs. Dort treffen sich die Passagiere für alle Zodiac-Exkursionen. Aber auch die Rezeption und der Excursion Desk befinden sich im Basecamp. Nicht zuletzt ist die interaktive LED-Wand ein Highlight dieses Bereichs. 70 Sitzplätze, davon 36 im Außenbereich, zählt die Basecamp.

Explorer’s Lounge

Die Explorer Lounge ist mit 112 Sitzplätzen der Treffpunkt für tägliche Briefings und Lesungen. Auch hier befindet sich eine LED-Leinwand. Komfortable Sitzbereiche mit mehreren LED-Screens ermöglichen allen Gästen, den Lesungen zu folgen.

Auf der Außen-Terrasse stehen weitere 29 Sitzplätze zur Verfügung.

Observation Lounge

Die Observation Lounge ist ein eleganter Rückzugsort mit 26 gemütlichen Plätzen. Bodentiefe Panorama-Fenster ermöglichen einen 180°-Blick aufs Meer. In der Observation Lounge ist auch eine kleine Bibliothek untergebracht.

Im Außenbereich gibt es eine weitere Lounge mit schattigen Plätzen und Sonnenligen an den Seiten. Heckseitig befindet sich ein Whirlpool.

Restaurants

Gespeist wird im Restaurant mit 120 Sitzplätzen. Geboten wird gehobene internationale Küche sowie authentisch regionale Speisen, zubereitet von ecuadorianischen Spitzenköchen. Bodentiefe Fenster ermöglichen auch während des Speisens den Blick aufs Meer.

Darüber hinaus steht mit dem Grill ein weiteres Restaurant mit 100 Sitzplätzen zur Verfügung. Besonderheit dort ist das Lava Stone Cooking, auch Hot Rocks Concept genannt, das an den Abenden geboten wird.

Spa und Fitness-Bereich

Im Gym stehen 7 Fitness-Geräte zur Verfügung, alle mit Blick aufs Meer.

Im Spa-Bereich gibt einen Beauty-Salon sowie einen Behandlungsraum für Therapie-Anwendungen und Massagen.

Die Suiten

Auf der SILVER ORIGIN gibt es 51 Gäste-Suiten, 5 davon mit Verbindungstüren. Alle Suiten haben einen eigenen Balkon. Alle Gäste kommen in den Genuss des Butler Service. Die oberen Suiten sind u.a. mit Badewanne mit Meerblick ausgestattet.

Unsere Foto-Galerie zeigt eine Auswahl der Suiten an Bord.

Bilder: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Silversea Cruises

SILVER ORIGIN: Onboard Impressions

Beginning of June, the latest cruise ship for Silversea Cruises, the SILVER ORIGIN, was officially handed over. The 101 meter long ship was specially designed for cruises around the Galapagos Islands.

At 5,800 gross tons, the cruise liner offers comfort at the highest level. There are 51 guest suites, all with their own balcony, on the ship. The cruise liner also includes 8 zodiacs and 10 kayaks.

Basecamp

Furthermore, the small cruise ship captivates with cozy, bright lounges. This also includes the so-called Basecamp, the center of the ship. There the passengers are going to meet for all Zodiac excursions. The reception and the excursion desk are located in the base camp as well. Last but not least, the interactive LED wall is a highlight of this area. The Basecamp has 70 seats, including 36 outside.

Explorer’s Lounge

The Explorer Lounge with 112 seats is the hub for daily briefings and lectures. There is also an LED screen here. Comfortable seating areas with several LED screens enable all guests to follow the lectures.

A further 29 seats are available on the outdoor terrace.

Observation Lounge

The Observation Lounge is an elegant retreat with 26 cozy seats. Floor-to-ceiling panoramic windows allow a 180 ° view of the sea. There is also a small library in the Observation Lounge.

Outside there is another lounge with shady seats and sun loungers on the sides. There is a whirlpool tot he aft.

Restaurants

The restaurant has 120 seats. Fine international cuisine and authentic regional dishes are prepared by top Ecuadorian chefs. Floor-to-ceiling windows allow a view of the sea even while dining.

In addition, the grill is another restaurant with 100 seats. A specialty is the Lava Stone Cooking, also called Hot Rocks Concept, which is offered in the evenings.

Spa and fitness area

There are 7 fitness machines in the gym, all with sea views.

In the spa area there is a beauty salon and a treatment room for therapies and massages.

The suites

There are 51 guest suites on the SILVER ORIGIN, 5 of them with connecting doors. All suites have their own balcony. All guests benefit from the Butler Service. The upper suites are even equipped with bathtub with sea view.

Our photo gallery shows a selection of the suites on board.

Images: courtesy of Silversea Cruises

SILVER ORIGIN abgeliefert

SILVER ORIGIN

In einer offiziellen Zeremonie haben Silversea Cruises dieser Tage ihr neues Schiff, die SILVER ORIGIN, übernommen. Die Übergabe fand am 5. Juni in Rotterdam unter Anwesenheit von Vertretern der Kreuzfahrtgesellschaft und der Werft statt. Damit war dies die erste nicht-virtuelle Übergabe eines Kreuzfahrtschiffs seit Beginn des Corona-bedingten Lockdowns. Bei der Zeremonie mit dabei waren u.a. Manfredi Lefebvre d’Ovidio (Chairman), Roberto Martinoli (Präsident + CEO), Damien O’Connor (Senior Vice President Hotel Operations), Barbara Muckermann (Chief Marketing Officer) sowie Vertreter der Bauwerft De Hoop.

Derzeit liegt die SILVER ORIGIN, die speziell für Kreuzfahrten rund um die Galapagos-Inseln gebaut wurde, noch in Rotterdam. Das mit ca. 5.800 gross tons vermessene Kreuzfahrtschiff ist 101 Meter lang und hat 51 Gäste-Suiten an Bord. Alle Suiten haben einen Balkon, und ein Butler-Service gehört ebenfalls dazu.

SILVER ORIGIN delivered

In an official ceremony, Silversea Cruises recently took over their new ship, the SILVER ORIGIN. The handover took place on June 5 at Rotterdam in the presence of representatives of the cruise company and the shipyard. This was the first non-virtual handover of a cruise ship since the start of the Corona-related lockdown. The ceremony was attended by Manfredi Lefebvre d’Ovidio (Chairman), Roberto Martinoli (President + CEO), Damien O’Connor (Senior Vice President Hotel Operations), Barbara Muckermann (Chief Marketing Officer) and representatives of the De Hoop shipyard.

Currently the SILVER ORIGIN, which was specially built for cruises around the Galapagos Islands, is still in Rotterdam. The cruise ship, which measures around 5,800 tons, is 101 meters long and has 51 guest suites on board. All suites have balconies and butler service is also included.

Photo credit: Silversea Cruises

Stapellauf der SILVER ORIGIN

SILVER ORIGIN

Am 30. Dezember 2019 wurde die SILVER ORIGIN auf der Werft de Hoop in den Niederlanden zu Wasser gelassen. Die SILVER ORIGIN wird als kleineres Expeditionskreuzfahrtschiff ab Sommer 2020 die Flotte der Silversea Cruises ergänzen. Das Schiff wird speziell für Luxus-Kreuzfahrten zu den Galapagos-Inseln gebaut und ist für maximal 100 Passagiere ausgelegt. Dabei soll an Bord höchster Luxus geboten werden. Dazu gehören u.a. mehrere modern gestaltete Lounges, darunter das Basecamp, eine Lounge, die als Treffpunkt für Passagiere vor und nach den Ausflügen dient. Dort wird es auch Briefings und Vorträge durch die Expeditionsteams geben.

Die niederländische Werft de Hoop hatte auch schon die ebenfalls für Galapagos-Kreuzfahrten vorgesehene CELEBRITY FLORA gebaut, die im Frühjahr 2019 abgeliefert worden war.

Alle Bilder: Copyright Silversea Cruises

Expedition Cruise Liner SILVER ORIGIN launched


On December 30, 2019, the SILVER ORIGIN was launched on the shipyard de Hoop in the Netherlands. As a smaller expedition cruise ship, the SILVER ORIGIN will complement the Silversea Cruises fleet from summer 2020. The ship is specially built for luxury cruises to the Galapagos Islands and is designed for a maximum of 100 passengers. The highest level of luxury will be offered on board. These include several modern lounges, including the basecamp, a lounge that serves as a meeting point for passengers before and after the excursions. Briefings and lectures by the expedition teams will be held there as well.

The Dutch shipyard de Hoop had already constructed the CELEBRITY FLORA, which was also built for Galapagos cruises and had been delivered in spring 2019.

all images: copyright Silversea Cruises

Silversea wollen drei neue Schiffe bestellen

Schornstein eines Schiffs der Silversea Cruises

Zwei Schiffe für Silversea Cruises von Meyer

Die Meyer-Werft darf sich auf die Bestellung zweier neuer Schiffe von Silversea Cruises freuen. Wie Silversea und deren Muttergesellschaft Royal Caribbean Cruises jetzt bekannt gegeben haben, wurde ein entsprechendes Memorandum mit Meyer unterzeichnet. Das erste von zwei neuen Schiffen der neuen Evolution-Klasse könnte dann 2022 ausgeliefert werden. Mit der Evolution-Klasse soll laut Meyer-Werft eine neue Generation umweltfreundlicher Schiffe im Luxus-Segment entstehen.

Expeditionsschiff von de Hoop

Ein drittes Schiff soll darüber hinaus auf der niederländischen Werft de Hoop gebautq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213092&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Silversea wollen drei neue Schiffe bestellenq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213092&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Silversea wollen drei neue Schiffe bestellen werden. Letzteres soll ein Expeditionskreuzfahrtschiff für Galapagos-Kreuzfahrten werden. Es soll den Namen SILVER ORIGIN bekommen und die SILVER GALAPAGOS (IMO 8708860) ex RENAISSANCE THREE ersetzen. Dieses Schiff soll möglicherweise schon 2020 ausgeliefert werden.

Beide Bestellungen stehen allerdings noch unter Vorbehalt, der laut Royal Caribbean im 1. Quartal 2019 aufgehoben werden könnte.

Silversea ordern weiteres Schiff der Muse-Klasse bei Fincantieri.

Muse-Klasse - Silversea Cruises

Fincantieri soll neues Schiff der Muse-Klasse bauen.

Auch Silversea Cruises setzen weiterhin auf Wachstum. Sie verlängern nicht nur ihre Schiffe, sondern bestellen weiterhin auch neue. Bei Fincantieri in Genua hat die Gesellschaft mit Sitz in Monaco jetzt ein neues Schiff der Muse-Klasse bestellt. Die SILVER MUSE (IMO 9784350) ist das derzeitige Flaggschiff und jüngste Schiff der Flotte von Silversea.  Sie wurde 2017 in Dienst gestellt, ist 212,80 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 40.791 vermessen.

Das jetzt bestellte Schiff soll SILVER DAWN heißen und im vierten Quartal 2021 in Dienst gestellt werden. Es wird dann das dritte Schiff der Muse-Klasse sein, denn 2020 soll mit der SILVER MOON bereits ein erstes Schwesterschiff der SILVER MUSE in Fahrt kommen.

Silversea Cruises sind ein Kreuzfahrt-Anbieter der Luxus-Klasse. Gehobener Service an Bord sowie außergewöhnliche Routen, die kleinere Häfen einschließen, zeichnen die Gesellschaft aus.

SILVER CLOUD musste erste Reise in die Antarktis abbrechen

Silver Cloud

Rückkehr der SILVER CLOUD wegen technischer Probleme

Nachdem die SILVER CLOUD – wie berichtet – für Expeditionskreuzfahrten umgebaut worden war und auch Eisklasse erhalten hat, musste sie die erste Reise überraschend abbrechen. Grund dafür war eine defekte Treibstoffpumpe. Inzwischen ist das Luxus-Kreuzfahrtschiff nach Puerto Madryn zurückgekehrt. Während die Passagiere an Bord bleiben durften, bis die vorzeitigen Rückflüge organisiert waren, wurden die benötigten Ersatzteile bestellt. Silversea Cruises gehen davon aus, dass die nächste Reise wie geplant am 1. Dezember ab Ushuaia stattfinden kann. Darüber hinaus hat die Reederei den betroffenen Passagieren nicht nur die Erstattung des vollen Reisepreises inklusive der Rückflüge versprochen, sondern auch einen Rabatt von 25% auf die nächste Reise mit Silversea zugesagt.

Die SILVER CLOUD war am 15. November zur ersten Reise nach dem Umbau von Buenos Aires aus aufgebrochen. Sie ist übrigens das erste Schiff der Silversea-Flotte.

SILVER CLOUD – Umbau zum Expeditionskreuzfahrtschiff abgeschlossen

Cruise Ship SILVER CLOUD

Erste Expeditionskreuzfahrt der SILVER CLOUD

Der Umbau der SILVER CLOUD auf der Palumbo Shipyard auf Malta ist abgeschlossen. Das Luxus-Kreuzfahrtschiff hat sich mittlerweile auf die Reise nach Südamerika begeben. Danach soll es am 15. November ab Buenos Aires in Argentinien zu seiner ersten Expeditionskreuzfahrt in die Antarktis aufbrechen. Maximal 200 Passagiere pro Reise werden auf Expedition in Polarregionen mit der SILVER CLOUD gehen können. Bei Kreuzfahrten außerhalb arktischer Regionen können bis zu 264 Passagiere mitgenommen werden. Ein Team von bis zu 22 Expeditionsexperten begleitet jeweils die Kreuzfahrten.

Die SILVER CLOUD ist nun mit Eisklasse versehen und wurde mit 10 Kajaks sowie 16 neuen Zodiaks ausgerüstet, um den Passagieren die Möglichkeit zu geben, die Natur hautnah zu erleben.

Bei den Umbau-Arbeiten auf Malta ist das Schiff aber nicht nur für die Polarregionen fit gemacht worden, sondern auch die Ausstattung der Passagierbereiche wurde aufgewertet, so zum Beispiel der Beauty Spa Bereich. Die Passagiere sollen auf den Kreuzfahrten nicht nur Abenteuer erleben, sondern auch Ruhe und Erholung finden. Die 1994 gebaute SILVER CLOUD war das erste Schiff der Silversea Cruises und ist das nunmehr vierte Expeditionskreuzfahrtschiff der Reederei.

Die erste Expeditionsreise führt die SILVER CLOUD von Buenos Aires über Puerto Madryn in Argentinien, New Island (Falkland-Inseln), West Point Island (Falkland-Inseln), Stanley, zur Elephant Island, zur antarktischen Halbinsel und über die antarktischen South Shetland Islands sowie durch die Drake Passage nach Ushuaia.

Silversea Cruises ist eine auf Luxus-Kreuzfahrten spezialisierte Reederei mit Hauptsitz in Monaco.

SILVER SPIRIT wird verlängert

Silversea Cruises - Schornstein Silver Wind

Neue Mittelsektion von Fincantieri für SILVER SPIRIT

Silversea Cruises und Fincantieri haben angekündigt, dass die SILVER SPIRIT verlängert werden soll. Während die Bauwerft des Schiffs Fincantieri in Ancona war, soll der Umbau bei Fincantieri in Palermo erfolgen. Bei dem Umbau soll eine vorgefertigte Mittelsektion eingefügt werden. Diese neue Sektion beherbergt 6 neue Silver-Suiten, 26 Veranda-Suiten sowie 2 Panorama-Suiten.
Bei dieser Gelegenheit wird ein komplettes Re-Design vorgenommen, angelehnt an das neue Flaggschiff der Flotte, die SILVER MUSE. Damit will man den gehobenen Komfort und die Neuerungen der SILVER MUSE auch auf der SILVER SPIRIT übernehmen.
Silversea Cruises ist ein Kreuzfahrt-Anbieter der gehobenen Luxus-Klasse. Hauptsitz der Gesellschaft, die sich übrigens in Besitz einer römischen Familie befindet, ist Monaco.
Fincantieri in Palermo hat bereits Erfahrung in der Verlängerung von Kreuzfahrtschiffen. So wurden dort in den Jahren 2014 und 2015 die MSC ARMONIA und MSC SINFONIA verlängert.

Hamburg Cruise Days 2017

MEIN SCHIFF 3 - Hamburg Cruise Days 2017

Hamburg Cruise Days und Blue Port.

Mit einem sonnigen Tag sind die Hamburg Cruise Days 2017 am Sonntag, den 10. September, zu Ende gegangen. Es waren bereits die sechsten Cruise Days in der Hansestadt. Hunderttausende Besucher hat dieses Event der Superlative nach Hamburg in den Hafen gelockt. Dabei wurden die Hamburg Cruise Days auch in diesem Jahr wieder in den Blue Port Hamburg eingebettet, ein Licht-Event, das schon am 1. September begonnen hatte. Diverse Hafen-Anlagen, Gebäude und Brücken im Hamburger Hafen wurden dabei in blauem Licht illuminiert und stellen so ein einzigartiges Gesamtkunstwerk dar.

NORWEGIAN-JADE-Hamburg-Cruise-Days-2017-300x225 Hamburg Cruise Days 2017Die Schiffe

Die Stars der Hamburg Cruise Days waren natürlich die Kreuzfahrtschiffe. Neben zwei Flusskreuzfahrtschiffen nahmen neun große Ocean Cruise Liner an dem Event teil.
Die Flusskreuzfahrtschiffe, die teilgenommen haben:
• SANS SOUCI, Plantours Kreuzfahrten
• KATHARINA VON BORA, Nicko Cruises
Hochsee-Kreuzfahrtschiffe, die teilgenommen haben:
• SILVER WIND, Silversea Cruises
AMADEA, Phoenix Seereisen
ALBATROS, Phoenix Seereisen
• EUROPA, Hapag-Lloyd Cruises
EUROPA 2, Hapag-Lloyd Cruises
MEIN SCHIFF 3, TUI Cruises
AIDAprima, AIDA Cruises
NORWEGIAN JADE, Norwegian Cruise Line
MSC PREZIOSA, MSC Cruises

NORWEGIAN-JADE-Hamburg-Cruise-Days-2017-300x225 Hamburg Cruise Days 2017An der Parade der Kreuzfahrtschiffe auf der Elbe mit Feuerwerk nahmen MEIN SCHIFF 3, EUROPA, EUROPA 2, AIDAprima, NORWEGIAN JADE sowie MSC PREZIOSA teil. Rund um die Hafenbecken des Geschehens versammelten sich die Besucher – von den Landungsbrücken, über Hafencity und Kleinen Grasbrook bis nach Steinwerder. Unterdessen hatten Silversea Cruises bereits am Freitag Abend ein eigenes Feuerwerk zu den Hamburg Cruise Days ausgerichtet.
Auch Petrus zeigte sich nach einem verregneten Beginn seit Samstag Abend wieder versöhnlich und half mit, die Hamburg Cruise Days 2017 zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen.

NORWEGIAN-JADE-Hamburg-Cruise-Days-2017-300x225 Hamburg Cruise Days 2017