Foto-Galerie: Die Taufe der OCEAN ALBATROS

die Taufe der OCEAN ALBATROS

Sonniges Event in Kopenhagen

Am 7. Mai 2024 wurde in Kopenhagen die OCEAN ALBATROS getauft. Die dänische Hauptstadt zeigte sich zu diesem Event von ihrer sonnigen Seite. Taufpatin der OCEAN ALBATROS war Berit Willumsgaard, CEO und Inhaberin von Albatros Travel. Nachdem sie dem Schiff, seiner Besatzung und seiner Passagiere Allzeit Gute Fahrt gewünscht hatte, ließ sie einen Eisbrocken an den Bug des Schiffs knallen. Den feierlichen Rahmen der Taufe bildete ein zwangloses Beisammensein geladener Gäste am Lokal auf der Kaianlage der historischen Zollstation Kopenhagens.

Die OCEAN ALBATROS (IMO 9880661) ist das sechste Schiff der Infinity-Klasse von SunStone Ships. Sie ist ein Expeditionskreuzfahrtschiff mit innovativem X-Bow sowie höchster Eisklasse.

Ein Video von der Taufe sowie eines vom Bordrundgang zeigen wir in Kürze auf unserem Youtube-Kanal.

Photo Gallery: OCEAN ALBATROS christened in Copenhagen

The cruise ship OCEAN ALBATROS was christened in Copenhagen on May 7, 2024. The Danish capital showed its sunny side at this event. Godmother for the OCEAN ALBATROS was Berit Willumsgaard, CEO and owner of Albatros Travel. After wishing the ship, its crew and its passengers always a safe journey, she let a chunk of ice hit the bow of the ship. The ceremonial setting for the christening was an informal gathering of invited guests on the quay of Copenhagen’s historic customs station.

The OCEAN ALBATROS (IMO 9880661) is the sixth Infinity Class ship from SunStone Ships. She is an expedition cruise ship with an innovative X-Bow and the highest ice class.

We will soon be showing a video of the christening and one of the ship tour on our YouTube channel.

Aus OCEAN ATLANTIC wird POLAR ANGEL

Ocean Atlantic IMO_8325432

SunStone Ships verkaufen Expeditions-Kreuzfahrtschiff

SunStone Ships verkaufen ihre OCEAN ATLANTIC (IMO 8325432), zuletzt eingesetzt unter Charter von Albatros Expeditions. Käufer ist die Gesellschaft Positive Polar, ein Start-Up-Unternehmen, welches das Schiff unter dem neuen Namen POLAR ANGEL für Kreuzfahrten mit wissenschaftlichem Hintergrund einsetzen will.

Der Umbau soll auf einer französischen Werft erfolgen mit dem Ziel, das Schiff bis September 2024 an den Start zu bringen.

Das Schiff wurde 1985 / 1986 als KONSTANTIN CHERNENKO auf der Werft Stocznia Szczecinska im polnischen Stettin gebaut. Sie ist neben der OCEAN ENDEAVOUR das letzte verbliebene Schiff der Konstantin-Simonov-Klasse. Sie ist 139,55 Meter lang und hat Platz für ca. 430 Passagiere.

OCEAN ATLANTIC to become POLAR ANGEL

SunStone Ships selling one of their expedition cruise ships

SunStone Ships are selling their OCEAN ATLANTIC (IMO 8325432), most recently used under charter by Albatros Expeditions. The buyer is Positive Polar, a start-up company that wants to use the ship under the new name POLAR ANGEL for cruises with a scientific background.

The conversion will take place on a French shipyard with the aim of launching the ship by September 2024.

The ship was built in 1985/1986 by the Stocznia Szczecinska shipyard in Szczecin, Poland as KONSTANTIN CHERNENKO. Along with the OCEAN ENDEAVOUR, she is the last remaining ship of the Konstantin Simonov class. She is 139.55 meters long and has a 430 passenger capacity of 430.

Image Credit:

OCEAN ATLANTIC

Von Wolfgang Fricke – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=108701475

KONSTANTIN CHERNENKO

Von Olegushka – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=127743937

Letztes Kreuzfahrtschiff der Infinity-Klasse: DOUGLAS MAWSON

Infinity Class Cruise Ship Douglas Mawson

7. Schiff der Baureihe für Sunstone Ships wird an Aurora Expeditions verchartert

Derzeit entsteht bei China Merchants Heavy Industries das siebte und damit das letzte Expeditions-Kreuzfahrtschiff der Infinity-Klasse für Sunstone Ships. Die Kreuzfahrtgesellschaft Aurora Expeditions hat nun bekannt gegeben, dass sie dieses Schiff chartern werden. Der Name wird DOUGLAS MAWSON sein, benannt nach dem australischen Geologen und Entdecker Sir Douglas Mawson. Das Kreuzfahrtschiff wird ausgelegt für 154 Passagiere. Das Design stammt von der norwegischen Ulstein-Werft. Kennzeichnend für diese Baureihe ist der auffällige X-Bow, der Schlingerbewegungen und Treibstoffverbrauch reduziert.

Die Ablieferung ist für Ende 2025 vorgesehen. Der erste Stahlschnitt hatte bereits im Dezember 2023 stattgefunden.

Last Infinity Class cruise ship: DOUGLAS MAWSON

7th Infinity Class Cruise Ship for Sunstone Ships is chartered to Aurora Expeditions

The seventh and last Infinity-class expedition cruise ship for Sunstone Ships is currently being built at China Merchants Heavy Industries. The cruise company Aurora Expeditions has now announced that they will charter this ship. The name will be DOUGLAS MAWSON, named after the Australian geologist and explorer Sir Douglas Mawson. The cruise ship will be designed for 154 passengers. The design comes from the Norwegian Ulstein shipyard. This series is characterized by the striking X-Bow, which reduces rolling movements and fuel consumption.

Delivery is scheduled for the end of 2025. The first steel cut had already taken place in December 2023.

Image Credit: SunStone Ships / Albatros Expeditions

Luxus-Liner OCEAN DIAMOND wird Wohnschiff für Offshore-Industrie

LE DIAMANT

SunstoneShips / Diamond Cruise Partners haben ihre zuletzt von Quark Expeditions betriebene OCEAN DIAMOND (IMO 7325629) verkauft. Käufer ist die Bridgeman Services Group, die das Schiff zukünftig als Wohnschiff für Arbeiter in der Offshore-Industrie nutzen wollen. Der neue Name des Schiffs wird DIAMOND XI sein.

Das Schiff war 1974 als RoRo-Schiff BEGONIA gebaut und 1986 auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven zum Kreuzfahrtschiff umgebaut worden. Es wurde seitdem meist für Expeditions-Kreuzfahrten eingesetzt. Es ist 124,19 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 8.232 vermessen

OCEAN DIAMOND

Luxury Cruise Liner OCEAN DIAMOND to be converted into Residential Ship for the Offshore Industry

SunstoneShips / Diamond Cruise Partners have sold their OCEAN DIAMOND (IMO 7325629), which was last operated by Quark Expeditions. The buyer is Bridgeman Services Group, which wants to use the ship in the future as a residential ship for workers in the offshore industry. The ship’s new name will be DIAMOND XI.

The ship was built in 1974 as RoRo ship BEGONIA and converted into a cruise ship in 1986 by Lloyd Shipyard in Bremerhaven, Germany. Since then she was mostly used for expedition cruises. She is 124.19 meters long and measured with a gross tonnage of 8,232

photo credit:

BluesyPete – own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8933025

Ronnie Robertson – Ocean Diamond IMG_9720, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=56560439

Baubeginn für 7. Schiff der Infinity-Klasse

Siebtes Schiff der Infinity-Klasse

Erster Stahlschnitt für letztes Schiff der Inifinity-Klasse für SunStone Ships

Mit dem Bau eines siebten Expeditions-Kreuzfahrtschiffs der Infinity-Klasse werden SunStone Ships diese Serie abschließen. Der erste Stahlschnitt für dieses Schiff wurde dieser Tage bei China Merchants Heavy Industries in China gefeiert.

Die Kreuzfahrtschiffe der Infinity-Klasse zeichnen sich aus durch ihren innovativen X-Bow, der sowohl die Schlinger-Bewegungen des Schiffs als auch den Treibstoff-Verbrauch reduzieren. Jedes der Schiffe hat bis zu 95 Passagierkabinen. Die Schiffe beherbergen eine Reihe von Annehmlichkeiten, darunter Restaurants, Vortragsräume, Lounges, eine 180-Grad-Aussichtsplattform im Innenbereich, Aussichtsbereiche im Freien, ein Fitnessstudio, eine Sauna, ein Spa und eine speziell gestaltete Plattform für Kajakfahrer und Taucher.

Der Name des letzten Schiffs dieser Reihe ist noch nicht bekannt.

Construction Start for 7th Infinity Class ship

First steel cut for final Inifinity-class ship for SunStone Ships

SunStone Ships will complete the Infinity class series with the construction of a seventh expedition cruise ship. The first steel cutting for this ship was celebrated these days at China Merchants Heavy Industries in China.

The Infinity Class cruise ships are characterized by their innovative X-Bow, which reduces both the ship’s rolling movements and fuel consumption. Each of the ships has up to 95 passenger cabins. The ships host a range of amenities including restaurants, lecture rooms, lounges, a 180-degree indoor observation deck, outdoor viewing areas, a gym, sauna, spa and a specially designed platform for kayakers and divers.

The name of the last ship in this series is not yet known.

Image Credit: SunStone Ships

OCEAN ALBATROS – Fotos von der Jungfernfahrt

OCEAN ALBATROS - pre-cruise

Albatros Expeditions haben am 10. Juni als Charterer die OCEAN ALBATROS (IMO 9880661) übernommen, die bereits im April von der Werft China Merchants Heavy Industries an die Eigner SunStone Ships übergeben worden war.

Das Expeditions-Kreuzfahrtschiff der Infinity-Klasse mit charakteristischem X-Bow startete am 15. Juni von Longyearbyen auf Spitzbergen aus zu ihrer Jungfernfahrt. Albatros Expeditions stellen einige Aufnahmen von der Reise zur Verfügung.

Die OCEAN ALBATROS wird in ihrer Auftakt-Saison in arktischen Gewässern eingesetzt. Die Destinationen sind Spitzbergen, Island und Grönland.

OCEAN ALBATROS – Maiden Voyage Photos

On June 10th, Albatros Expeditions took over OCEAN ALBATROS (IMO 9880661) as charterer, which had already been handed over to the owner SunStone Ships in April by the shipyard China Merchants Heavy Industries.

The Infinity class expedition cruise ship with distinctive X-Bow departed on June 15 from Longyearbyen on Svalbard on her maiden voyage. Albatros Expeditions are providing several photos taken during the voyage

OCEAN ALBATROS will be deployed in arctic waters in her inaugural season. The destinations are Svalbard, Iceland and Greenland.

SunStone Ships übernehmen OCEAN ALBATROS

OCEAN ALBATROS

Sechstes Schiff der Infinity-Klasse fertiggestellt

Bereits am 20. April haben SunStone Ships mit der OCEAN ALBATROS ihr nunmehr sechstes Schiff der Infinity-Klasse von China Merchants Heavy Industries in Haimen übernommen. Das besonders innovative Expeditions-Kreuzfahrtschiff mit charakteristischem X-Bow wird an Albatros Expeditions verchartert.

Die Infinity-Klasse von SunStone Ships wird noch mit einem siebten Schiff abgeschlossen, welches 2025 fertiggestellt werden soll. Anschließend will man die etwas größere Boundless-Klasse bauen lassen.

Die bisher fertiggestellten Schiffe der Infinity-Klasse sind

SunStone Ships Take Delivery of OCEAN ALBATROS

Sixth Infinity Class Ship Completed

On April 20, SunStone Ships took delivery of the OCEAN ALBATROS, their sixth Infinity-class ship, from China Merchants Heavy Industries in Haimen. The particularly innovative expedition cruise ship with the characteristic X-Bow is chartered to Albatros Expeditions.

SunStone Ships‘ Infinity class will be concluded with a seventh ship, scheduled for completion in 2025. Afterwards, the intend  to have built the slightly larger Boundless class .

The Infinity class ships completed so far are

GREG MORTIMER

OCEAN EXPLORER

OCEAN VICTORY

SYLVIA EARLE

OCEAN ODYSSEY

– OCEAN ALBATROS

Image Credit: SunStone Ships

  •  

Kreuzfahrtschiffstaufe in der Antarktis

SYLVIA EARLE Naming Ceremony in Antarctica

Dr. Sylvia Earle tauft die SYLVIA EARLE

Am 23. Februar wurde das von Aurora Expeditions betriebene Kreuzfahrtschiff SYLVIA EARLE in der Antarktis getauft. Taufpatin war die Meeresbiologin, Ozeanographin, Forscherin und Namensgeberin des Schiffs Dr. Sylvia Earle.

Die Taufpatin

Dr. Sylvia Earle war die erste Chef-Wissenschaftlerin der US-amerikanischen National & Oceanic Atmospheric Administration. Vom Time Magazine wurde sie als „Hero of the Planet“ bezeichnet. Dr. Sylvia Earle schafft mit ihrer eigenen Naturschutz-Initiative Mission Blue ein globales Netzwerk von Meeresschutzgebieten, bekannt als „Hope Spots“.

Die Reisen der SYLVIA EARLE    

Michael Heath, CEO von Aurora Expeditions, betonte, es sei eine Ehre, Dr. Earle als Botschafter des Schiffes zu haben.

„Wir sind privilegiert, Dr. Earle als Namensgeberin für unserer atemberaubenden Expeditions-Kreuzfahrtschiff zu haben“ sagte Herr Heath. „Ich danke Sylvia, dass sie mit bei uns an Bord ist, um das Schiff offiziell zu taufen und bei der ersten Antarktis-Klimaexpedition an Bord zu sein.“ Derzeit leitet Dr. Earle in Partnerschaft mit Aurora Expeditions und Ocean Geographic eine weltweit erste „Antarctic Climate Expedition“ auf dem Schiff, um das Bewusstsein der Öffentlichkeit und der Regierung für die ökologische Bedeutung der Antarktis zu schärfen

Diese einzigartige Reise zielt darauf ab, Resolutionen zu liefern, um transformative Veränderungen für globale Netto-Null-Emissionen bis 2035 aus Ozeanperspektive anzuregen.

Schiffskonzept

Mit ihrem starken Fokus auf Bildung und Naturschutz ist das neue Expeditions-Kreuzfahrtschiff SYLVIA EARLE (IMO 9872327) so konzipiert, dass es 132 Passagiere pro Reise aufnehmen kann und eine ungezwungene Atmosphäre bietet. Ein sehr erfahrenes Expeditionsteam führt Passagiere in kleinen Gruppen auf unzähligen Ausflügen zu Wasser und zu Land.  Dazu gehören spannende Aktivitäten wie unter anderem Zodiac-Exkursionen, Spaziergänge und Wanderungen, Seekajakfahren, Tauchen, Schnorcheln, Paddeln, Skifahren, Fotografieren und Vogelbeobachtung. Ein spezielles Wissenschaftszentrum ist die Drehscheibe für eine Vielzahl von partizipativen und pädagogischen Citizen Science-Programmen.

Hier ein paar Eindrücke vom Schiff.

Cruise ship christening in Antarctica

Dr Sylvia Earle christens the SYLVIA EARLE

On February 23, the cruise ship SYLVIA EARLE, operated by Aurora Expeditions, was christened in Antarctica. Godmother was the marine biologist, oceanographer, researcher and namesake of the ship Dr. Sylvia Earle.

The Godmother

Dr. Sylvia Earle was the first female chief scientist of the US National & Oceanic Atmospheric Administration. She was dubbed the „Hero of the Planet“ by Time Magazine. with her own conservation initiative Mission Blue Dr Sylvia Earle is creating a global network of marine protected areas known as „Hope Spots“.

The Voyages of the SYLVIA EARLE

Michael Heath, CEO of Aurora Expeditions, said it was an honor to have Dr. Having Earle as the ship’s ambassador.

„We are privileged, having Dr. Earle as the namesake of our stunning expedition cruise ship,” said Mr. Heath. „I thank Sylvia for joining us on board to officially christen the ship and to be on board the first Antarctic climate expedition.“ Dr. Sylvia Earle is currently leading a world-first „Antarctic Climate Expedition“ on the ship in partnership with Aurora Expeditions and Ocean Geographic to raise public and government awareness of Antarctica’s ecological importance.

This unique journey aims to deliver resolutions to inspire transformative change for global net-zero emissions by 2035 from an ocean perspective.

ship concept

With a strong focus on education and conservation, the new expedition cruise ship SYLVIA EARLE (IMO 9872327) is designed to accommodate 132 passengers per voyage and offer a casual atmosphere. A highly experienced expedition team guides passengers in small groups on countless excursions on water and land. These include exciting activities such as Zodiac excursions, walks and hikes, sea kayaking, scuba diving, snorkeling, paddling, skiing, photography and bird watching, among others. A dedicated Science Center is the hub for a variety of participatory and educational Citizen Science programs.

Here are a few impressions of the ship.

Image credits: Taylor Griffith

OCEAN ALBATROS hat Probefahrten abgeschlossen

OCEAN ALBATROS

Endspurt im Bau für sechstes Schiff der Infinity-Klasse

Mit der erfolgreichen Absolvierung der Probefahrten der OCEAN ALBATROS (IMO 9880661) sehen SunStone Ships in Miami sowie die Bauwerft China Merchants Heavy Industries in Haimen der Ablieferung des sechsten Schiffs der Infinity-Klasse entgegen. Dabei handelt es sich um kleine Expeditions-Kreuzfahrtschiffe mit innovativem X-Bow, der für geringe Schlingerbewegungen sowie für verringerten Treibstoffverbrauch sorgt. Die OCEAN ALBATROS wird für den Charterer Albatros Expeditions mit Sitz in Kopenhagen gebaut.

Mit einem siebten Schiff dieser Baureihe wollen SunStone Ships diese Serie beenden. Dieses soll 2025 fertiggestellt werden. Mit der etwas größeren Boundless-Klasse will man anschließend an die Infinity-Serie anknüpfen.

OCEAN ALBATROS Completed Sea Trials

Final construction phase for sixth Infinity-class ship

With the successful completion of the sea trials of the OCEAN ALBATROS (IMO 9880661), SunStone Ships in Miami and the shipyard China Merchants Heavy Industries in Haimen are looking forward to the delivery of the sixth Infinity-class cruise ship. These are small expedition cruise ships with an innovative X-Bow, which ensures low rolling movements and reduced fuel consumption. The OCEAN ALBATROS is being built for the charterer Albatros Expeditions based in Copenhagen, Denmark.

SunStone Ships are going to end this series with a seventh Infinity class ship. This should be completed in 2025. With the slightly larger Boundless class, you then want to build on the Infinity series.

Image credit: SunStone Ships

SunStone übernimmt zwei neue Expeditions-Kreuzfahrtschiffe

Expedition Cruise ship Ocean Odyssey

OCEAN ODYSSEY und SYLVIA EARLE abgeliefert

Am 21. Oktober hat SunStone mit der SYLVIA EARLE (IMO 9872327) und der OCEAN ODYSSEY (IMO 9880673) das vierte und fünfte Expeditions-Kreuzfahrtschiff der Infinity-Klasse übernommen. Gebaut bei China Merchants Heavy Industries, Haimen, unter Lizenz der norwegischen Ulstein-Werft sind diese jeweils 104 Meter langen Schiffe gekennzeichnet durch ihren speziellen X-Bow, einer besonders energie-effizienten und stabilisierenden Bugform, entworfen von Ulstein Design + Solution.

Die Schiffe der Infinity-Klasse haben Passagier-Kapazitäten zwischen 130 und 200. Sie haben Eisklasse 1A, Polar Code 6.

Die SYLVIA EARLE wird an Aurora Expeditions verchartert, die OCEAN ODYSSEY an Vantage Deluxe World Travel.

Die zuvor bereits abgelieferten Schwesterschiffe sind die GREG MORTIMER (IMO 9834648) , OCEAN EXPLORER (IMO 9883194)  und OCEAN VICTORY (IMO 9868869). Mit der OCEAN ALBATROS soll 2023 noch ein weiteres Schiff der Infinity-Klasse folgen.

SunStone took Delivery of two new Expedition Cruise Ships

OCEAN ODYSSEY and SYLVIA EARLE delivered

On October 21, SunStone took delivery of the fourth and fifth Infinity-class expedition cruise ships, SYLVIA EARLE (IMO 9872327) and OCEAN ODYSSEY (IMO 9880673). Built by China Merchants Heavy Industries, Haimen, under Norwegian Ulstein shipyard license, these 104 meter long ships are characterized by their special X-Bow, a particularly energy-efficient and stabilizing bow shape designed by Ulstein Design + Solution.

The Infinity Class ships have passenger capacities between 130 and 200. They have Ice Class 1A, Polar Code 6.

The SYLVIA EARLE is chartered to Aurora Expeditions, the OCEAN ODYSSEY to Vantage Deluxe World Travel.

The previously delivered sister ships are the GREG MORTIMER (IMO 9834648), OCEAN EXPLORER (IMO 9883194) and OCEAN VICTORY (IMO 9868869). With the OCEAN ALBATROS, another ship of the Infinity class is to follow in 2023.

Stapellauf der OCEAN ALBATROS

OCEAN ALBATROS launch

Sechstes Schiff der Infinity-Klasse mit X-Bow

Am 16. September wurde bei China Merchants Heavy Industries in Haimen der Stapellauf der OCEAN ALBATROS bei gefeiert. Es handelt sich dabei bereits um den sechsten Neubau der Infinity-Klasse für die US-amerikanischen SunStone Ships.

Das 104 Meter lange Expeditionskreuzfahrtschiff zeichnet sich durch den innovativen und treibstoffsparenden X-Bow von Ulstein Design & Solutions aus. Ablieferung der OCEAN ALBATROS ist für März 2023 vorgesehen.

SunStone Ships als Auftraggeber sämtlicher Schiffe der Infinity-Klasse betreiben selbst keine Kreuzfahrten, sondern verchartern ihre Cruise Liner an Kreuzfahrtgesellschaften. Charterer der OCEAN ALBATROS werden Albatros Expeditions sein.

Diese Aufnahmen vom Schwesterschiff OCEAN EXPLORER zeigen, wie die OCEAN ALBATROS einmal aussehen wird.

OCEAN ALBATROS launch

X-Bow Cruise ship OCEAN ALBATROS Launched

On September 16, the launch of the OCEAN ALBATROS was celebrated at China Merchants Heavy Industries in Haimen. The vessek is already the sixth newbuild of the Infinity class for the US company SunStone Ships.

The 104 meter long expedition cruise ship features the innovative and fuel-efficient X-Bow from Ulstein Design & Solutions. Delivery of the OCEAN ALBATROS is scheduled for March 2023.

SunStone Ships do not operate cruises themselves, but charters their cruise liners to cruise companies. Charterers of the OCEAN ALBATROS will be Albatros Expeditions.

These shots of the sister ship OCEAN EXPLORER show what the OCEAN ALBATROS will look like once finished.

Photos:  Courtesy of Ulstein Group

OCEAN ALBATROS auf Kiel gelegt

OCEAN ALBATROS

Sechstes Schiff der Infinity-Klasse mit X-Bow

Bereits am 20. Januar 2022 wurde die Kiellegung der OCEAN ALBATROS bei China Merchants Heavy Industries in Haimen gefeiert. Es handelt sich dabei bereits um den sechsten Neubau der Infinity-Klasse für die US-amerikanischen SunStone Ships.

Das 104 Meter lange Expeditionskreuzfahrtschiff zeichnet sich durch den innovativen und treibstoffsparenden X-Bow von Ulstein Design & Solutions aus. Ablieferung der OCEAN ALBATROS ist für März 2023 vorgesehen.

SunStone Ships als Auftraggeber sämtlicher Schiffe der Infinity-Klasse betreiben selbst keine Kreuzfahrten, sondern verchartern ihre Cruise Liner an Kreuzfahrtgesellschaften. Charterer der OCEAN ALBATROS werden Albatros Expeditions sein.

Diese Aufnahmen vom Schwesterschiff OCEAN EXPLORER zeigen, wie die OCEAN ALBATROS einmal aussehen wird.

OCEAN ALBATROS laid on keel

Sixth Infinity class ship with X-Bow

The keel-laying of the OCEAN ALBATROS was celebrated on the China Merchants Heavy Industries yard in Haimen on January 20, 2022. This is already the sixth Infinity class newbuild for the US based company SunStone Ships.

The 104 meter long expedition cruise ship features the innovative and fuel-efficient X-Bow by Ulstein Design & Solutions. Delivery of the OCEAN ALBATROS is scheduled for March 2023.

SunStone Ships, owner of all Infinity class ships, does not operate cruises themselves, but charters their cruise liners to cruise companies. Charterers of the OCEAN ALBATROS will be Albatros Expeditions.

The above video of the sister ship OCEAN EXPLORER shows what the OCEAN ALBATROS will look like once completed.

Image Credit: SunStone Ships

Stapellauf der OCEAN ODYSSEY

X-Bow Expedition Cruise ship OCEAN ODYSSEY

Produktion wie am Fließband – Fünftes X-Bow-Kreuzfahrtschiff für SunStone Ships

Die US-amerikanischen SunStone Ships lassen in China innovative Expeditionskreuzfahrtschiffe der Infinity-Klasse mit X-Bow bauen, und da geht es Schlag auf Schlag:

Nach der 2019 fertig gestellten GREG MORTIMER (IMO 9834648) folgte im Juli 2021 die OCEAN EXPLORER (IMO 9883194) sowie im Oktober 2021 die OCEAN VICTORY (IMO 9868869), der in diesem Jahr auch noch die SYLVIA EARLE (IMO 9872327) folgen soll.

Am 9. November 2021 ist nun bereits das fünfte Schiff der Infinity-Klasse bei China Merchants Heavy Industries in Haimen vom Stapel gelaufen: die OCEAN ODYSSEY (IMO 9880673). Diese ist ebenso wie die bereits ausgelieferte OCEAN EXPLORER für den Charterer Vantage Travel vorgesehen und soll im ersten Quartal 2022 abgeliefert werden.

Die weiteren in Bau befindlichen Schiffe dieser Klasse sind die OCEAN ALBATROS und OCEAN DISCOVERER.

X-Bow Cruise Liner OCEAN ODYSSEY launched

Fifth X-Bow cruise ship for SunStone Ships

US-based SunStone Ships are having innovative Infinity class expedition cruise ships with X-Bow built in China, and things are happening in quick succession: The GREG MORTIMER (IMO 9834648), which was completed in 2019, was followed by the OCEAN EXPLORER (IMO 9883194) in July 2021 and the OCEAN VICTORY (IMO 9868869) in October 2021, which will also be followed this year by the SYLVIA EARLE (IMO 9872327).

On November 9, 2021, the fifth Infinity class ship was already launched at China Merchants Heavy Industries in Haimen: the OCEAN ODYSSEY (IMO 9880673). Like the OCEAN EXPLORER that has already been delivered, she is intended for the charterer Vantage Travel and is scheduled to be delivered in the first quarter 2022. The further ships of this class currently under construction are the OCEAN ALBATROS and OCEAN DISCOVERER.

OCEAN VICTORY an SunStone Ships übergeben

Expedition cruise ship OCEAN VICTORY

Weiteres X-Bow-Expeditions-Kreuzfahrtschiff abgeliefert

Die US-amerikanische Reederei SunStone Ships hat am 15. Oktober 2021 mit der OCEAN VICTORY (IMO 9868869) ihr drittes Expeditionskreuzfahrtschiff der Infinity-Klasse von China Merchants Heavy Industries übernommen. Es handelt sich um ein Kreuzfahrtschiff mit einer Länge von 104,40 Metern und einer Bruttoraumzahl von 8035.

Besonderes Merkmal der Schiffe der Infinity-Klasse ist der innovative X-Bow, der sowohl Treibstoffverbrauch als aus Schlingerbewegungen reduziert.

Die OCEAN VICTORY ist ein Schwesterschiff der 2019 fertig gestellten GREG MORTIMER (IMO 9834648) sowie der im Juli 2021 abgelieferten OCEAN EXPLORER (IMO 9883194). SunStone Ships haben die OCEAN VICTORY an Victory Cruise Lines verchartert, in der Winter-Saison allerdings an Albatros Expeditions für Antarktis-Kreuzfahrten.

Noch in diesem Jahr soll mit der SYLVIA EARLE ein weiteres Schiff der Infinity-Klasse abgeliefert werden. Die nächsten Schiffe dieser Klasse, die von CMHI fertig gestellt werden sind die OCEAN ODYSSEY und OCEAN ALBATROS, die für Ablieferung 2022 vorgesehen sind, sowie die OCEAN DISCOVERER für 2023.

OCEAN VICTORY handed over to SunStone Ships

On October 15, 2021, the US shipping company SunStone Ships took over the OCEAN VICTORY (IMO 9868869), their third Infinity class expedition cruise ship, from China Merchants Heavy Industries. It is a cruise ship with a length of 104.40 meters and a gross tonnage of 8035. A special feature of the Infinity class ships is the innovative X-Bow, which reduces both fuel consumption and rolling movements.

The OCEAN VICTORY is a sister ship of the GREG MORTIMER (IMO 9834648) completed in 2019 and the OCEAN EXPLORER (IMO 9883194), which was delivered in July 2021. SunStone Ships have chartered the OCEAN VICTORY to Victory Cruise Lines, but in the winter season to Albatros Expeditions for Antarctic cruises.

Another Infinity class ship, the SYLVIA EARLE, is due to be delivered this year. The next ships of this class to be completed by CMHI are the OCEAN ODYSSEY and OCEAN ALBATROS, which are scheduled for delivery in 2022, and the OCEAN DISCOVERER for 2023.

Image credit: Sunstone Ships

X-Bow Cruise Liner OCEAN EXPLORER abgeliefert

OCEAN EXPLORER - Vantage Cruise Line - SunStone Ships

Erste Fotos von Bord

Die US-amerikanische Reederei SunStone Ships haben mit der OCEAN EXPLORER (IMO 9883194) ihr nächstes Schiff der Infinity-Klasse von der Bauwerft China Merchants Heavy Industries in Haimen übernommen. Das Expeditionskreuzfahrtschiff mit einer Bruttoraumzahl von 8035 ist 104,40 Meter lang und für 170 Passagiere in 77 Kabinen ausgelegt. Es handelt sich bei dem Cruise Liner um ein Schiff mit innovativem X-Bow. Charterer der OCEAN EXPLORER ist Vantage Cruise Line.

Typschiff der Infinity-Klasse ist die im September 2019 für Aurora Expeditions abgelieferte GREG MORTIMER (IMO 9834648). In diesem Jahr sollen mit der OCEAN VICTORY (IMO 9868869) und SYLIVA EARLE (IMO 9872327) noch zwei weitere Schiffe der Infinity-Klasse abgeliefert werden.

X-Bow Cruise Liner OCEAN EXPLORER Delivered

First onboard photos

SunStone Ships have taken over their next Infinity class ship, the OCEAN EXPLORER (IMO 9883194), from the shipyard China Merchants Heavy Industries in Haimen. The expedition cruise ship with a gross tonnage of 8035 is 104.40 meters long and designed for 170 passengers in 77 cabins. The Cruise Liner is a ship with an innovative X-Bow. OCEAN EXPLORER’s charterer is Vantage Cruise Line.

The first completed Infinity class ship was the GREG MORTIMER (IMO 9834648), which was delivered in September 2019 for Aurora Expeditions. This year, with the OCEAN VICTORY (IMO 9868869) and SYLIVA EARLE (IMO 9872327), two more Infinity class ships are to be delivered.

Photo credit: SunStone Ships

1 2