TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer

Mein Schiff 5

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie haben die Kreuzfahrtgesellschaften bisher stets nur die Verlängerung der Aussetzung ihrer Kreuzfahrten bekannt gegeben und damit suggeriert, danach gehe es wie gewohnt und gebucht weiter. Dabei ist eine Wiederaufnahme von gebuchten Kreuzfahrten in diesem Sommer höchst unrealistisch.

Kurz-Kreuzfahrten mit Passagier-Obergrenzen

Der deutsche Touristik-Konzern TUI wagt sich nun aus der Deckung und gibt erste vorsichtige Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer bekannt, die durchaus realistischer sind. Dabei wird offensichtlich in erster Linie über Kurz-Kreuzfahrten nachgedacht, wahrscheinlich mit Fokus auf die Nordsee. Die Passagier-Obergrenze soll dabei unter 1.000 je Schiff liegen. Bezogen auf die großen Schiffe von TUI Cruises entspräche das etwa einer Drittel-Auslastung. Damit könnte man auch sicherstellen, dass die Abstandsregeln an Bord unter den Passagieren eingehalten werden könnten.

Gesundheitsmaßnahmen

Zu den Maßnahmen an Bord zählt u.a. der Wegfall der Selbstbedienung in Restaurants sowie eine Anzahl von maximal 10 Kindern in den Kids Clubs. Eine weitere Maßnahme an Bord der Schiffe soll der sogenannte Outbreak Prevention Plan Level 3 sein. Dieser bedeutet das Reinigen aller berührten Bereiche und Armaturen mindestens alle 30 Minuten. Außerdem sollen COVID-19-Test Kits sowie eine höhere Anzahl an medizinischem Personal an Bord sein.

Wohin geht die Reise?

Unter Einhaltung dieser Maßnahmen könnte die Gesellschaft sich vorstellen, Kreuzfahrten noch in diesem Sommer anzubieten. Ob dabei auch einzelne Zwischen-Häfen angelaufen werden sollen, wurde offen gelassen und hängt sicherlich von den Verhandlungen mit örtlichen Behörden ab. Ohnehin bieten sich nur Kreuzfahrten an, die heimatnah starten und enden, da bekanntlich so gut wie alle Fluglinien gekappt sind.

TUI Cruises, Marella sowie Hapag-Lloyd Cruises sind die Kreuzfahrtmarken unter dem Dach der TUI.

q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommerq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommerq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommerq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommerq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer

TUI: Realistic plans for cruises this summer

Against the background of the corona pandemic, the cruise lines have so far only announced the extension of the suspension of their cruises, thereby suggesting that afterwards they will continue as usual and booked. It is however highly unrealistic to resume booked cruises this summer.

Short cruises with passenger limits

The German tourism group TUI is now revealing first cautious plans for cruises this summer, which are more realistic. Obviously, the primary consideration here is short cruises, probably with a focus on the North Sea. The maximum passenger limit should be less than 1,000 per ship. In relation to the large ships of TUI Cruises, this would correspond to about one third occupancy. This could also ensure that the distance rules on board among the passengers could be observed.

Health measures

The measures on board include the elimination of self-service in restaurants and a maximum of 10 children in the kids clubs. Another measure on board the ships is the so-called Outbreak Prevention Plan Level 3. This means cleaning all touched areas and fittings at least every 30 minutes. In addition, COVID-19 test kits and a higher number of medical staff are said to be on board.

Where is the journey going to?

In compliance with these measures, the company could imagine offering cruises this summer. It has been left open though whether individual intermediate ports should also be called, which will certainly depend on the negotiations with local authorities. In any case, imaginable are only cruises that start and end close to home, since it is known that almost all airline connections are cut.

TUI Cruises, Marella and Hapag-Lloyd Cruises are the cruise brands under the TUI umbrella.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.