Vor 60 Jahren: Stapellauf der FRITZ HECKERT

Fritz Heckert

Am 25. Juni 1960 lief das Kreuzfahrtschiff FRITZ HECKERT vom Stapel. Sie war das einzige Kreuzfahrtschiff, das in der DDR für die DDR gebaut wurde. Bauwerft war die Mathias-Thesen-Werft in Wismar (heute MV-Werften).

Die FRITZ HECKERT (IMO 5121835) war 141,17 Meter lang, 17,60 Meter breit und mit etwa 7.400 BRT vermessen. Das Schiff hatte Platz für 380 Passagiere. Fertiggestellt wurde das FDGB-Urlauberschiff im April 1961. Die FRITZ HECKERT war hauptsächlich mit Zwei-Bett-Kabinen ausgestattet, darüber hinaus mit einigen Drei-Bett-Kabinen und Vier-Bett-Kabinen. An Bord befanden sich zwei Schwimmbäder.

Eingesetzt wurde der Liner für Kreuzfahrten im Ostsee-Raum, im Nordmeer und hin und wieder auch im Mittelmeer.

Technisch war das Schiff allerdings nicht einwandfrei konstruiert. Es unterlag starken Roll-Bewegungen, und der Rumpf war zu weich konstruiert. Es kam zu Rissen an den Fenstern in Schiffsmitte, die auch nach Beseitigung immer wieder erneut auftraten.

Bereits im Mai 1972 wurde die FRITZ HECKERT außer Dienst gestellt. Sie diente in den Folgejahren aber noch eine Weile als schwimmendes Wohnheim für Arbeiter, zum Beispiel in Stralsund und Greifswald.

1991 kaufte die Firma Gulf Offshore Engineering das Schiff und ließ es zum Hotel-Schiff umbauen. Unter dem Namen GULF FANTASY diente der Liner in den Vereinigten Arabischen Emiraten als Hotelschiff.

1999 wurde die GULF FANTASY nach Mumbai zur Verschrottung gebracht.

Fritz-Heckert-002-1 Vor 60 Jahren: Stapellauf der FRITZ HECKERT

60 years ago:  Cruise Ship FRITZ HECKERT launched

On June 25, 1960, the cruise ship FRITZ HECKERT was launched. She was the only cruise ship built in the GDR (German Democratic Republic) for the GDR. The shipyard was the Mathias-Thesen-Werft in Wismar (today MV shipyards).

The FRITZ HECKERT (IMO 5121835) was 141.17 meters long, 17.60 meters wide and measured at around 7,400 GRT. The ship had space for 380 passengers. The so-called FDGB holiday ship was completed in April 1961. The FRITZ HECKERT was mainly equipped with two-bed cabins, but also with some three-bed cabins and four-bed cabins. There were two swimming pools on board.

The liner was used for cruises in the Baltic Sea region, in the North Sea and now and then also in the Mediterranean.

Technically, the ship was not constructed properly. It was subject to strong roll movements and the hull was constructed too soft. There were cracks near the windows in the middle of the ship, which kept recurring after being repaired.

FRITZ HECKERT was decommissioned in May 1972. In the following years, however, she served as a floating dormitory for workers, for example in the Northern German ports Stralsund and Greifswald.

In 1991 Gulf Offshore Engineering bought the ship and had it converted into a floating hotel. Under the name GULF FANTASY, the liner served as a hotel ship in the United Arab Emirates.

In 1999 the GULF FANTASY was brought to Mumbai for scrapping.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.