Was wird aus der schönen alten ASTOR?

ASTOR

Das nächste Kreuzfahrtschiff, das von der Meyer-Werft abzuliefern ist, ist die SPIRIT OF DSICOVERY (IMO 9802683) für die britischen Saga Cruises. Ausdocken und Ems-Überführung sind noch für Mai 2019 geplant. Saga Cruises unternehmen mit der SPIRIT OF DISCOVERY und der 2020 folgenden SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084) eine Flottenverjüngung. Die SAGA PEARL II hat die Flotte der Saga Cruises bereits verlassen.

Bei der SAGA PEARL II handelt es sich um die ehemalige ASTOR (IMO 8000214). Sie wurde in Deutschland bekannt als das Traumschiff in den 1980er-Jahren. Die ASTOR war auch das erste und zugleich letzte Kreuzfahrtschiff der HADAG, die mit diesem Schiff finanziellen Schiffbruch erlitten hat. Zuvor hatte HADAG nur die Hafenfähren in Hamburg sowie Seebäderdienste nach Helgoland betrieben.

Die ASTOR wurde 1980/81 bei den Howaldtswerken-Deutsche Werft in Hamburg gebaut. Sie ist 164,35 Meter lang, 22,60 Meter breit und mit einer Bruttoraumzahl von 18.627 vermessen. 1983 wurde sie an South African Marine Corp. (Safmarine) verkauft, 1985 kaufte die Deutsche Seereederei Rostock das Schiff in einem Dreiecksgeschäft, und es war fortan unter dem Namen ARKONA als Urlauberschiff der DDR unterwegs.

In den vergangenen Jahren ist das Schiff als SAGA PEARL II für die britischen Saga Cruises gefahren.

Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?

Und was wird nun aus dem Liner, nachdem er Saga Cruises verlassen hat? Inzwischen wurde der Name auf PEARL II verkürzt, was in Fachkreisen als Hinweis auf drohende Verschrottung gewertet wurde. Von Gibraltar aus hat die PEARL II aber nicht etwas Kurs auf Indien oder die Türkei genommen, sondern ist nach Griechenland gefahren. Dort liegt sie jetzt in Perama nahe Piräus.

Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?

Verwendung für das Schiff könnte es im ägäischen Raum durchaus geben. Denkbar wäre ein Kauf durch Salamis Cruise Lines, die Ersatz für ihre 1975 gebaute SALAMIS FILOXENIA (IMO 7359400) gebrauchen könnten. Oder könnte Majestic International Interesse an der alten ASTOR zeigen, um damit den Oldtimer OCEAN MAJESTY (IMO 6602898) zu ersetzen? Denkbar wäre auch eine Charter für Voyages to Antiquity. Deren einziges Schiff, die 1973 gebaute AEGEAN ODYSSEY (IMO 7225910) fällt nämlich für die gesamte Sommersaison 2019 wegen Maschinenschadens aus. Doch als vorübergehender Ersatz käme die PEARL II wohl zu spät.

Foto AEGEAN ODYSSEY.: Copyright Voyages to Antiquity

Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?

Neuer Eigner soll inzwischen die griechische Gesellschaft Kampourides sein. Angeblich soll es Pläne geben, aus der PEARL II eine Mega-Yacht mit nur 60 Kabinen zu machen, was allerdings etwa über-ambitioniert klingt.

Die nächsten Wochen und Monate werden möglicherweise zeigen, was aus der alten Dame ASTOR wird.

Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR? Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR? Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?Salamis-Filoxenia-002 Was wird aus der schönen alten ASTOR?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.