Was wird nun aus der WORLD DREAM?

WORLD DREAM - Ausschau halten nach einem Käufer

Auktion endete am 21. Dezember 2022

Die von der Meyer-Werft in Papenburg gebaute und 2017 fertiggestellte WORLD DREAM (IMO 9733117) kam im Auftrag der KfW IPEX-Bank Ende vergangenen Jahres in Singapur zur Versteigerung. Die KfW IPEX-Bank, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der KfW mit Sitz in Frankfurt / Main, hatte die WORLD DREAM als Gläubiger von Genting Hong Kong festgesetzt und schließlich die Versteigerung in die Wege geleitet. Die Versteigerung wurde vom Obersten Gerichtshof in Singapur durchgeführt und erfolgte per versiegelter Ausschreibung. Abgabeschluss war der 21. Dezember 2022. Seitdem war es erstaunlich ruhig um das Schiff. Grund dafür scheint zu sein, dass es für das gut fünf Jahre alte Kreuzfahrtschiff kaum Interessenten gab. Von Seiten der KfW sowie des Gerichts in Singapur gab es offensichtlich bislang keine konkreten Aussagen hinsichtlich eines erfolgreichen Verkaufs.

Angeblich wurde die WORLD DREAM im Zuge der Versteigerung von Resort World Cruises, Charterer des Schwesterschiffs GENTING DREAM, inspiziert. Ein Gebot wurde dem Vernehmen nach durch Resort World Cruises nicht abgegeben.

Möglicherweise sind überhaupt keine ernst zu nehmenden Gebote eingegangen. Damit bleibt die Zukunft der WORLD DREAM ungewiss. Erschwerend für den Verkauf des für den asiatischen Kreuzfahrtmarkt konzipierten Schiffs kommt hinzu, dass das baugleiche Schwesterschiff GENTING DREAM bereits für Resort World Cruises im Einsatz ist. Eine Käufergesellschaft hätte also umgehend direkte Konkurrenz.

In der westlichen Hemisphäre hingegen konzentrieren sich die großen Kreuzfahrtgesellschaften inzwischen auf neue Schiffe mit modernen, umweltfreundlicheren Antrieben. Für die kleineren Kreuzfahrtgesellschaften dürfte der Liner mit einer Kapazität von ca. 3.400 Passagieren bei einer schlicht zu groß sein. Das Schiff ist 335,20 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 150.695 vermessen.

Es muss wohl weiter Ausschau gehalten werden nach einem Käufer – so wie der Herr auf dem Bild der Rumpfbemalung des Schiffs.

WORLD-DREAM-058-1-1-Kopie Was wird nun aus der WORLD DREAM?

What will happen to the WORLD DREAM now?

Auction ended on December 21, 2022

The WORLD DREAM (IMO 9733117), built by the Meyer shipyard in Papenburg and completed in 2017, was put on auction in Singapore on behalf of KfW IPEX-Bank at the end of last year. KfW IPEX-Bank, a wholly owned subsidiary of KfW based in Frankfurt / Main, had arrested the WORLD DREAM as Genting Hong Kong’s creditor and finally initiated the auction. The auction was conducted by the Singapore Supreme Court and was conducted by sealed tender. The deadline for submissions was December 21, 2022. Since then it has been surprisingly quiet around the ship. The reason for this seems to be that there were hardly any interested parties for the five-year-old cruise ship. Apparently, there have been no concrete statements from KfW or the court in Singapore regarding a successful sale.

The WORLD DREAM was allegedly inspected during the auction by Resort World Cruises, charterer of the sister ship GENTING DREAM. According to reports, a bid was not submitted by Resort World Cruises.

There may not have been any serious bids at all. The future of WORLD DREAM therefore remains uncertain. The fact that the identically constructed sister ship GENTING DREAM is already in service for Resort World Cruises makes the sale of the ship designed for the Asian cruise market even more difficult. A purchasing company would therefore immediately have direct competition.

In the western hemisphere, on the other hand, the major cruise lines are now concentrating on new ships with modern, more environmentally friendly engines. For the smaller cruise companies, the liner with a capacity of around 3,400 passengers is simply too big. The ship is 335.20 meters long and measured with a gross tonnage of 150,695.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.