Vor 75 Jahren: Stapellauf der WILLEM RUYS

Willem Ruys

Ein Schiff mit bewegter Geschichte

Die WILLEM RUYS war ein Schiff mit bewegter Geschichte. Mehrfach machte sie traurige Schlagzeilen.

Baubeginn und Indienststellung 8 Jahre später

Der Bau des Schiffs wurde bereits 1939 im niederländischen Vlissingen begonnen. Nach den Bau-Unterbrechungen und Beschädigungen im zweiten Weltkrieg wurde das Schiff nach Kriegsende weitergebaut. Am 1. Juli 1946, vor genau 75 Jahren, lief die WILLEM RUYS (IMO 5390008) vom Stapel. Sie war benannt nach dem Gründer der Reederei, des Rotterdamschen Lloyd.

Nach Fertigstellung im November 1947 wurde sie zunächst im Dienst von den Niederlanden nach Indonesien eingesetzt, später im Nord-Atlantik-Verkehr, danach im Australien-/Neuseeland-Dienst.

Zweite Karriere als ACHILLE LAURO

1965 kaufte die italienische Lauro Line das Passagierschiff und ließ es umfangreich umbauen und modernisieren. Mit höheren Schornsteinen und blauem Rumpf fuhr das Schiff fortan unter dem Namen ACHILLE LAURO, und zwar zunächst im Liniendienst nach Sydney, ab 1972 für Kreuzfahrten.

Entführungsdrama im Mittelmeer

Im Jahr 1985 wurde die ACHILLE LAURO zusammen mit 680 Passagieren und 350 Besatzungsmitgliedern an Bord während einer Mittelmeer-Kreuzfahrt von palästinensischen Terroristen entführt. In dem tagelang andauernden Entführungsdrama kam ein US-amerikanischer Tourist ums Leben.

Versunken im Indischen Ozean

Die ACHILLE LAURO fuhr später noch einige weitere Jahre als Kreuzfahrtschiff. Während einer Kreuzfahrt von Genua nach Durban sank die ACHILLE LAURO am 2. Dezember 1994 östlich des Horns von Afrika. Vorausgegangen war ein Brand im Maschinenraum, der nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte und sich über das Schiff ausbreitete. Passagiere und Crew wurden mit Rettungsbooten von Bord gebracht und von zu Hilfe geeilten Schiffen aufgenommen. Durch eine starke Explosion nahm das Schiff Wasser und bekam Schlagseite. Die ACHILLE LAURO versank im Indischen Ozean. Drei Menschen verloren bei dem Unglück ihr Leben.

75 years ago: the WILLEM RUYS launched

A ship with an eventful history

The WILLEM RUYS was a ship with an eventful history. Several times she made sad headlines.

Start of construction and commissioning 8 years later

Construction of the ship began in Vlissingen in the Netherlands as early as 1939. After the interruptions of construction and damage in World War II, the ship was continued to be built after the end of the war. On July 1, 1946, exactly 75 years ago, the WILLEM RUYS (IMO 5390008) was launched. She was named after the founder of the shipping company, Rotterdam Lloyd.

After completion in November 1947, she was first used in service from the Netherlands to Indonesia, later in North-Atlantic traffic, then in Australia / New Zealand service.

Second career as ACHILLE LAURO

In 1965 the Italian Lauro Line acquired the passenger ship and had it extensively rebuilt and modernized. With higher funnels and a blue hull, the ship sailed from then on under the name ACHILLE LAURO, initially in liner service to Sydney, and from 1972 for cruises.

Kidnapping drama in the Mediterranean

In 1985 the ACHILLE LAURO was kidnapped by Palestinian terrorists along with 680 passengers and 350 crew members on board during a Mediterranean cruise. An American tourist was killed in the kidnapping drama that lasted for days.

Sunken in the Indian Ocean

The ACHILLE LAURO sailed as a cruise ship for a few more years. During a cruise from Genoa to Durban, the ACHILLE LAURO sank east of the Horn of Africa on December 2, 1994. This was preceded by a fire in the engine room, which could not be brought under control and which spread across the ship. Passengers and crew were disembarked in lifeboats and picked up by ships rushing to help. After a powerful explosion the ship was listing. The ACHILLE LAURO sank in the Indian Ocean. Three people lost their lives in the accident.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.