• Explora Journeys - Explora II
    Erster Stahlschnitt für EXPLORA II

MSC SEASCAPE in New York getauft

MSC SEASCAPE - Taufe in New York City

Am Abend des 7. Dezember 2022 wurde die MSC SEASCAPE am Manhattan Cruise Terminal in New York City getauft. Taufpatin war wieder die berühmte Schauspielerin Sophia Loren, die per Video zugeschaltet war und dem Schiff virtuell ihren Segen gab. Alexa Aponte-Vago, Tochter des MSC-Gründers Gianluigi Aponte durchschnitt vor Ort traditionsgemäß das Band, um die MSC SEASCAPE offiziell zu taufen.

Nach der Tauf-Zeremonie gab es für die geladenen Gäste ein Gala-Dinner, gefolgt von einem Auftritt von Ne-Yo, Grammy Award-Gewinner, Sänger und Songwriter.

Die MSC SEACAPE ist das 21. Kreuzfahrtschiff der MSC-Flotte.

msc-seascape-1-1024x488 MSC SEASCAPE in New York getauft

MSC SEASCAPE christened in New York City

On the evening of December 7, 2022, the MSC SEASCAPE was christened at the Manhattan Cruise Terminal in New York City. Godmother was again the famous actress Sophia Loren, who was connected via video and virtually gave her blessing to the ship. Alexa Aponte-Vago, daughter of MSC founder Gianluigi Aponte, traditionally cut the ribbon on site to officially christen MSC SEASCAPE.

Following the naming ceremony, a gala dinner was held for the invited guests, followed by a performance by Grammy Award-winning singer-songwriter Ne-Yo.

The MSC SEACAPE is the 21st cruise ship in the MSC fleet.

Kreuzfahrtschiff zu verkaufen!

BRAEMAR

BRAEMAR von Fred. Olsen steht zum Verkauf

Fred. Olsen Cruise Lines wollen sich von ihrer BRAEMAR trennen. Mit der BOREALIS (ex ROTTERDAM IMO 9122552) und BOLETTE (ex AMSTERDAM IMO 9188037) hatte man in den vergangenen Monaten eine Flotten-Erneuerung betrieben und sucht nun einen Käufer für die BRAEMAR (IMO 9000699).

Das Kreuzfahrtschiff war 1993 bei Union Laval de Levante in Valencia gebaut worden. 2008 wurde der 163,81 Meter lange Cruise Liner  bei Blohm + Voss in Hamburg um 32 Meter auf 195,82 Meter verlängert. Die BRAEMAR ist nun mir einer Bruttoraumzahl von 24.344 vermessen. Sie hat Platz für 977 Passagiere.

Cruise ship for sale!

Fred Olsen Cruise Lines intend to sell their BRAEMAR. With the BOREALIS (ex ROTTERDAM IMO 9122552) and BOLETTE (ex AMSTERDAM IMO 9188037) the fleet has been renewed in recent months and a buyer is now being sought for the BRAEMAR (IMO 9000699).

The cruise ship was built by Union Laval de Levante in Valencia in 1993. In 2008, the 163.81 meter long cruise liner was lengthened by 32 meters to 195.82 meters by Blohm + Voss in Hamburg. The BRAEMAR is now measured with a gross tonnage of 24,344. She has a passenger capacity of  977.

Die WORLD DREAM wird versteigert!

WORLD DREAM

Während die in Papenburg gebaute GENTIG DREAM auch nach der Insolvenz von Genting Hong Kong wieder ihren Dienst aufnehmen konnten und unter Charter für Resort World Cruises fährt (wir berichteten), kommt die ebenfalls von der Meyer-Werft gebaute WORLD DREAM (IMO 9733117) nun unter den Hammer. Es ist vermutlich das erste Mal in der Geschichte der Schifffahrt, dass ein Kreuzfahrtschiff dieser Größe und dieses jungen Alters versteigert wird. Die 2017 abgelieferte WORLD DREAM ist 335,20 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 150.695 vermessen. Sie ist derzeit in der Nähe von Singapur aufgelegt. Die Auktion endet am 21.12.2022 um 15:00 Singapur-Zeit.

WORLD-DREAM-019-1024x334 Die WORLD DREAM wird versteigert!

The WORLD DREAM will be auctioned!

While the GENTIG DREAM, built in Papenburg, Germany, was able to resume service even after the insolvency of Genting Hong Kong and sails under charter for Resort World Cruises (we reported), the WORLD DREAM (IMO 9733117), also built by the Meyer shipyard, is getting under the hammer. It is probably the first time in shipping history that a cruise ship of this size and young age is sold on auction. The WORLD DREAM, delivered in 2017, is 335.20 meters long and has a gross tonnage of 150,695. She is currently laid up near Singapore. The auction ends on December 21, 2022 at 3:00 p.m. Singapore time.

Zwei weitere Cruise Liner zur Verschrottung auf Strand gesetzt

Superstar Aquarius

Gebaut in Saint Nazaire, verlängert in Bremerhaven, verschrottet in Alang: SUPERSTAR GEMINI und SUPERSTAR AQUARIUS

Die beiden Schwesterschiff SUPERSTAR GEMINI (zuletzt GEM; IMO 9008419) und SUPERSTAR AQUARIUS (zuletzt ARIUS; IMO 9008421) wurden am 26. November 2022 in Alang, Indien, auf Strand gesetzt, um dort verschrottet zu werden. Die Verschrottung dieser beiden Kreuzfahrtschiffe ist eine Folge der Insolvenz der zu Genting Hong Kong gehörenden Star Cruises.

Beide Schiffe waren Anfang der 1990er-Jahre bei den Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire für Kloster Cruise, der Vorgängergesellschaft von Norwegian Cruise Line, gebaut worden. Die Namen waren damals DREAMWARD und WINDWARD gewesen, mit Übergang in NCL geändert in NORWEGIAN DREAM und NORWEGIAN WIND. Die beiden Schiffe waren 1998 auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven von ca. 190 Meter auf 230 Meter verlängert worden.

SuperStar_Gemini_on_August_22_2014-Kopie-1024x359 Zwei weitere Cruise Liner zur Verschrottung auf Strand gesetzt
SuperStar_Gemini_on_August_22_2014-Kopie-1024x359 Zwei weitere Cruise Liner zur Verschrottung auf Strand gesetzt

Two More Cruise Liners Beached For Scrapping

Built in Saint Nazaire, stretched in Bremerhaven, scrapped in Alang: SUPERSTAR GEMINI and SUPERSTAR AQUARIUS

The two sister ships SUPERSTAR GEMINI (last GEM; IMO 9008419) and SUPERSTAR AQUARIUS (last ARIUS; IMO 9008421) were beached in Alang, India on November 26, 2022 to be scrapped there. The scrapping of these two cruise ships is a consequence of the bankruptcy of Star Cruises, which belonged to Genting Hong Kong.

Both ships were built in the early 1990s by Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire for Kloster Cruise, the predecessor company of Norwegian Cruise Line. The names were then DREAMWARD and WINDWARD, with transition in NCL changed to NORWEGIAN DREAM and NORWEGIAN WIND. The two ships were stretched from around 190 meters to 230 meters in 1998 at the Lloyd shipyard in Bremerhaven.

Photo Credit:

SUPERSTAR GEMINI: Rupildevlamsar, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

SUPERSTAR AQUARIUS:  fading, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons

Jason Thien from Kampar, Malaysia, CC BY 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by/2.0>, via Wikimedia Commons

SEABOURN VENTURE – Taufe in der Antarktis

SEABOURN VENTURE Naming Ceremony

Schiffstaufe mit einem Hauch von Abenteuer

Während ihrer Auftakt-Reise in die Antarktis, die am 7. November in San Antonio, Chile, begonnen hatte, wurde das Expeditions-Kreuzfahrtschiff SEABOURN VENTURE (IMO 9862023) am 20. November getauft. Taufpatin war Alison Levine, Abenteurerin, Bergsteigerin und Polarforscherin. Die Taufe fand traditionell durch Zerschmettern einer aus Eis geformten Flasche am Bug des Schiffs statt. Die Zeremonie wurde im antarktischen Eis des Weddellmeeres gefeiert.

Die bei T. Mariotte gebaute SEABOURN VENTURE war am 29. Juni 2022 in Genua an Seabourn Cruise Lines abgeliefert worden.

Seabourn_Venture_Naming_Ceremony___Antarctica-1-1 SEABOURN VENTURE – Taufe in der Antarktis

SEABOURN VENTURE – Naming Ceremony in Antarctica

Ship christening with a touch of adventure

The xpedition cruise ship SEABOURN VENTURE (IMO 9862023) was christened on November 20 during her inaugural voyage to Antarctica, which began November 7 from San Antonio, Chile. Godmother was Alison Levine, adventuress, mountaineer and polar explorer. The christening traditionally took place by smashing a bottle made of ice at the bow of the ship. The ceremony was celebrated in the Antarctic ice of the Weddell Sea.

The SEABOURN VENTURE, built by T. Mariotte, had been delivered to Seabourn Cruise Lines in Genoa on June 29, 2022.

Photo Credit: Seabourn Cruise Line

Party-Stimmung bei Silversea

SILVER RAY

SILVER RAY Steel Cutting

Bei Silversea Cruises scheint man gerade aus dem Feiern nicht herauszukommen. Hatte man in diesem Jahr bereits drei Schiffstaufen gefeiert, nämlich die der SILVER ORIGIN, SILVER DAWN und erst kürzlich der SILVER ENDEAVOUR, wurde am 23. November das nächste Event gefeiert. Auf der Meyer-Werft in Papenburg fand die traditionelle Zeremonie zum ersten Stahlschnitt der SILVER RAY, dem zweiten Schiff der Evolution-Klasse, statt.

Die SILVER RAY (IMO 9886225) wird ein Schwesterschiff der bereits in Bau befindlichen SILVER NOVA. Diese wird voraussichtlich im Sommer 2023 abgeliefert. Die SILVER RAY soll dann im Sommer 2024 folgen.

Beide Schiffe setzen laut Werft-Angaben mit einer Vielzahl von Innovationen neue Maßstäbe für Umweltschutz und Luxus-Kreuzfahrt. Sie werden demnach mit Abstand die nachhaltigsten ihrer Klasse sein. Dank eines innovativen Treibstoffkonzepts mit emissionsarmem LNG, einem Brennstoffzellensystem für den gesamten Hotelbetrieb sowie Batterien verfüge das neue Schiff über die bestmöglichen Maßnahmen, um Emissionen zu reduzieren.

RCCSE_42_Rendered_Elevation_HIGH.-Kopie1-1024x323 Party-Stimmung bei Silversea

Party atmosphere at Silversea – SILVER RAY Steel Cutting

At Silversea Cruises, the celebrations seem to be inescapable. After three ship christenings had already been celebrated this year, namely the SILVER ORIGIN, SILVER DAWN and most recently the SILVER ENDEAVOR, the next event was celebrated on November 23rd. The traditional ceremony for the first steel cutting of the SILVER RAY, the second ship of the Evolution class, took place at the Meyer shipyard in Papenburg.

The SILVER RAY will be a sister ship to the SILVER NOVA, which is already under construction. The latter is expected to be delivered in the summer of 2023. The SILVER RAY should then follow in the summer of 2024.

According to the shipyard, both ships set new standards for environmental protection and luxury cruising with a large number of innovations. They will therefore be by far the most sustainable in their class. Thanks to an innovative fuel concept with low-emission LNG, a fuel cell system for all hotel operations and batteries, the new ship had the best possible measures to reduce emissions.

Image Credits:

Renderings: Silversea Cruises

Photo steel cutting: Meyer Werft

Doppel-Taufe in Gletscher-Landschaft

Doppel-Taufe in Gletscher-Landschaft WORLD NAVIGATOR und WORLD TRAVELLER getauft

WORLD NAVIGATOR und WORLD TRAVELLER getauft

Atlas Ocean Voyages feierten am 19. Und 20. November 2022 die Taufen ihrer WORLD NAVIGATOR (IMO 9871531) und WORLD TRAVELLER (IMO 9904807). Beide Schiffe wurden in einem Fjord in der chilenischen Gletscherlandschaft am Beagle-Kanal in Patagonien getauft.

Taufpatin der WORLD NAVIGATOR war die Abenteurerin und Forscherin Karen Lundgren, die WORLD TRAVELLER wurde von Theresa Scalzitti, Chief Sales Officer bei Cruise Planners, getauft.

Nach der Taufe der WORLD TRAVELLER am 19. November fand eine Zodiac-Exkursion zum Pia-Gletscher statt, gefolgt von einem abendlichen Gala-Dinner. Die Feierlichkeiten der WORLD NAVIGATOR fanden am 20. November statt, denen ein feierliches Mittagessen an Bord dieses Schiffs vorausging.

Sowohl die WORLD NAVIGATOR als auch die WORLD TRAVELLER sind Polar-Kategorie C- und Eisklasse 1B-zertifiziert und richten sich an neugierige Reisende mit einer Leidenschaft für die Erkundung von abgelegenen Reisezielen. Die stilvollen und intimen Schiffe bieten Fünf-Sterne-Komfort, von einem All-Inclusive-Erlebnis an Bord und luxuriösen Unterkünften bis hin zu tiefgründigen Ausflügen und maßgeschneiderten Privattouren. Mit nur 100 Kabinen an Bord jedes Schiffs genießen die Passagiere ein Gäste-Personal-Verhältnis von fast 1:1

1_Atlas_Ocean_Voyages_World_Navigator_and_World_Traveller-1-1024x455 Doppel-Taufe in Gletscher-Landschaft
1_Atlas_Ocean_Voyages_World_Navigator_and_World_Traveller-1-1024x455 Doppel-Taufe in Gletscher-Landschaft

Cruise Ship Double Christening in Glacier Landscape

WORLD NAVIGATOR and WORLD TRAVELER christened

Atlas Ocean Voyages celebrated the naming of their WORLD NAVIGATOR (IMO 9871531) and WORLD TRAVELLER (IMO 9904807) on November 19th and 20th, 2022. Both ships were christened in a fjord in the Chilean glacial landscape of the Beagle Channel in Patagonia.

Godmother for  WORLD NAVIGATOR was adventurer and explorer Karen Lundgren, while WORLD TRAVELLER was christened by Theresa Scalzitti, Chief Sales Officer at Cruise Planners.

After the christening of the WORLD TRAVELLER on November 19th, a Zodiac excursion to the Pia Glacier took place, followed by a gala dinner in the evening. The WORLD NAVIGATOR celebrations took place on November 20th, preceded by a celebratory luncheon aboard this ship.

Both the WORLD NAVIGATOR and WORLD TRAVELLER are polar category C and ice class 1B certified and are aimed at the curious traveller with a passion for exploring remote destinations. Stylish and intimate, the ships offer five-star comfort, from an all-inclusive onboard experience and luxurious accommodation to in-depth excursions and bespoke private tours. With only 100 passenger staterooms on board each ship, passengers enjoy a guest-to-staff ratio of almost 1:1

Photo Credit: Atlas Ocean Voyages

Foto-Galerie: SILVER ENDEAVOUR in der Antarktis getauft

Silver Endeavour - Taufe in der Antarktis

Zweite Karriere für den in Stralsund gebauten Cruise Liner

Die SILVER ENDEAVOUR,  2021 als CRYSTAL ENDEAVOR bei den MV-Werften in Stralsund fertig gestellt und 2022 durch Silversea Cruises übernommen, wurde am 19. November 2022 in der Antarktis auf ihren neuen Namen getauft.

Silversea Cruises veranstalteten im Lemaire-Kanal in der Antarktis eine Feier im Expeditionsstil, um ihre SILVER ENDEAVOR als elftes Schiff ihrer Flotte zu taufen. Führungskräfte von Silversea Cruises, die Taufpatin des Schiffes, Felicity Aston, Member of the Order of the British Empire, sowie ausgewählte Mitglieder der Großfamilie der Reederei waren anwesend, als eine aus Eis geformte Champagner-Magnum-Flasche gegen den Rumpf der SILVER ENDEAVOUR schlug, um die dritte Namensgebung bei Silversea Cruises innerhalb von nur neun Monaten zu feiern.

Segens-Zeremonie in Puerto William

Die Feierlichkeiten begannen mit einer intimen Segnungszeremonie, die am 15. November im Kap-Horn-Subantarktiszentrum in Puerto Williams stattfand. Lokale Würdenträger aus Puerto Williams nahmen an den Feierlichkeiten teil. Nach der üblichen Dudelsackaufführung der Royal Caribbean Group wurde die chilenische und die amerikanische Nationalhymne gesungen, und Felicity Aston wurde offiziell als Taufpatin des Schiffes vorgestellt. Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group, und Roberto Martinoli, Präsident und CEO von Silversea Cruises, die nicht persönlich teilnehmen konnten, schickten eine Videobotschaft, um der Community, der Crew und allen Mitarbeitern, die an diesem Meilenstein beteiligt waren, zu danken. Barbara Muckermann – Chief Commercial Officer von Silversea – und Felicity Aston sprachen  zu den Teilnehmern.

Erste Tauffeier im Lemaire-Kanal

Am Samstag, dem 19. November, wurde die SILVER ENDEAVOUR als erstes Schiff überhaupt im Lemaire-Kanal getauft – einer der malerischsten Meerengen des Kontinents vor der Antarktischen Halbinsel. Gemäß maritimer Tradition segnete Felicity Aston segnete das Schiff und wünschte ihm Glück, indem sie neben Kapitän Niklas Peterstam auf einem der Außendecks des Schiffes ein Band durchtrennte, um eine eisgeformte Flasche in Magnum-Größe auszulösen, die gegen den Rumpf geschmettert wurde. Die Tauf-Gäste erlebten den historischen Moment außerhalb des Schiffs auf Zodiacs auf dem 11 km langen, von Klippen gesäumten Gewässer sitzend. „Champagner auf Eis“ bekam eine ganz neue Bedeutung, als die Gäste ihre Gläser erhoben, um auf die Taufe anzustoßen.

Photo Gallery: SILVER ENDEAVOR christened in Antarctica

The SILVER ENDEAVOUR, completed in Stralsund, Gemany, in 2021 as CRYSTAL ENDEAVOR and taken over by Silversea Cruises in 2022, was christened on November 19, 2022 in Antarctica.

Silversea Cruises held an expedition-style celebration in Antarctica’s Lemaire Channel to christen their SILVER ENDEAVOUR, the eleventh ship in their fleet. Silversea Cruises executives, the ship’s godmother, Felicity Aston, Member of the Order of the British Empire, and select members of the cruise line’s extended family were present when an ice-molded champagne magnum slammed into the hull of the SILVER ENDEAVOUR, to celebrate Silversea Cruises‘ third naming ceremony in just nine months.

Blessing Ceremony in Puerto William

The celebrations began with an intimate blessing ceremony held on November 15 at the Cape Horn Sub-Antarctic Center in Puerto Williams. Local dignitaries from Puerto Williams attended the celebrations. After the usual Royal Caribbean Group bagpipe performance, the Chilean and American national anthems were sung, and Felicity Aston was officially introduced as the ship’s godmother. Jason Liberty, President and CEO of Royal Caribbean Group, and Roberto Martinoli, President and CEO of Silversea Cruises, who were unable to attend in person, sent a video message to thank the community, crew and all employees involved in this milestone to thank. Barbara Muckermann – Silversea’s Chief Commercial Officer – and Felicity Aston addressed the audience.

First christening ceremony in the Lemaire Canal

On Saturday, November 19, SILVER ENDEAVOR became the first ship ever to be christened in the Lemaire Channel – one of the continent’s most scenic straits off the Antarctic Peninsula. In keeping with maritime tradition, Felicity Aston blessed the ship and wished her luck by cutting a ribbon alongside Captain Niklas Peterstam on one of the ship’s outer decks to release a magnum-sized ice-shaped bottle, which was smashed against the hull. The christening guests witnessed the historic moment off the ship, perched on Zodiacs on the 11km long cliff-lined body of water. „Champagne on the rocks“ took on a whole new meaning as guests raised their glasses to toast the christening.

Photo Credit Silversea Cruises

Foto-Galerie: Taufe der CARNIVAL CELEBRATION

CARNIVAL CELEBRATION - Naming Ceremony

Am Abend des 20. November 2022 wurde in Miami die CARNIVAL CELEBRATION (IMO 9837456)) getauft. Die Taufe reihte sich in die Feiern zum 50jährigen Bestehen von Carnival Cruise Line in diesem Jahr ein.

Taufpatin der CARNIVAL CELEBRATION war die US-amerikanische Schauspielerin Cassidy Gifford. Während der traditionellen Taufzeremonie war nicht nur Capt. Vincenzo Alcaras an ihre Seite, sondern auch ihre Mutter Kathie Lee Gifford, die im Jahr 1987 Taufpatin der CELEBRATION, eines der ersten Kreuzfahrtschiffe von Carnival Cruise Line, gewesen war.

Die CARNIVAL CELEBRATION ist das neueste Excel-Klasse-Schiff für Carnival Cruise Line und ein Schwesterschiff der Ende 2020 in Dienst gestellten MARDI GRAS (IMO 9837444)

Photo gallery: Baptism of the CARNIVAL CELEBRATION

On the evening of November 20, 2022, the CARNIVAL CELEBRATION (IMO 9837456)) was christened in Miami. The naming came as part of Carnival Cruise Line’s 50th anniversary celebrations earlier this year.

The godmother of the CARNIVAL CELEBRATION was the American actress Cassidy Gifford. During the traditional naming ceremony, not only Capt. Vincenzo Alcaras was at her side, but also her mother Kathie Lee Gifford, who in 1987 was the godmother of CELEBRATION, one of Carnival Cruise Line’s first cruise ships.

CARNIVAL CELEBRATION is the newest Excel class ship for Carnival Cruise Line and a sister ship to MARDI GRAS (IMO 9837444) which entered service at the end of 2020

Photo Credit: Carnival Cruise Line

Disney Cruise Lines übernehmen GLOBAL DREAM

Rendering of Global Dream converted into Disney Cruise Liner

Fertigstellung durch Meyer-Werft

Disney Cruise Lines haben bestätigt, dass sie die bislang nicht fertig gestellte GLOBAL DREAM (IMO 9808986) übernehmen. Das ursprünglich für Genting Hongkong gebaute Kreuzfahrtschiff wurde seit der Insolvenz der MV-Werften, hervorgerufen durch die Muttergesellschaft Genting, nicht weitergebaut. Es ist zu etwa 75% fertiggestellt.

Im Mai dieses Jahres war ein Deal mit Stena Line zur Übernahme der GLOBAL DREAM geplatzt – wir berichteten über die Hintergründe.

Disney Cruise Lines wollen den Cruise Liner nun durch die Meyer-Werft zu Ende bauen lassen, und zwar am Standort Wismar. Laut Insolvenzverwalter wird zu diesem Zweck das Werftgelände vom inzwischen neuen Besitzer, der Thyssenkrupp Marine System, bis Ende 2023 angemietet. Im Folgejahr könnte das Schiff, falls notwendig, noch am Ausrüstungskai der Werft liegen.

Überraschend teilten Disney Cruise Lines auch mit, dass ihr neues Schiff mit grünem Methanol, einem Treibstoff mit sehr geringem Schadstoff-Ausstoß, betrieben werden soll. Die Meyer-Werft macht dazu abweichende Angaben und spricht von einem LNG-Antrieb.

Zu den weiteren Umbaumaßnahmen gehört die Entfernung des Casinos. Disney Cruise Lines wollen den Liner zu einem familiengerechten Schiff umbauen lassen. Dazu soll die maximale Passagierkapazität nicht mehr wie ursprünglich geplant bei 9.000 liegen, sondern bei „nur“ 6.000.

Global_de-1024x404 Disney Cruise Lines übernehmen GLOBAL DREAM

Disney Cruise Lines acquire GLOBAL DREAM

Completion by Meyer shipyard

Disney Cruise Lines have confirmed that they will take over the as yet uncompleted GLOBAL DREAM (IMO 9808986). The cruise ship, originally built for Genting Hong Kong, has not been kept building since the MV shipyards went bankrupt, caused by the parent company Genting. The cruise ship is about 75% complete.

In May of this year, a deal with Stena Line to take over GLOBAL DREAM had bounced – we reported on the background.

Disney Cruise Lines now want the cruise liner to be completed by the Meyer shipyard at the Wismar site. According to the insolvency administrator, the shipyard site will be rented fromthe new owner, Thyssenkrupp Marine System, until the end of 2023 for this purpose. In the following year, the ship could, if necessary, still lie at the shipyard’s outfitting quay.

Disney Cruise Lines also surprisingly announced that their new ship will run on green methanol, a very low-emission fuel. The Meyer shipyard makes different statements and speaks of an LNG drive.

Other conversions include the removal of the casino. Disney Cruise Lines want to have the liner converted into a family-friendly ship. In addition, the maximum passenger capacity should no longer be 9,000 as originally planned, but “only” 6,000.

Rendering: Credit Disney Cruise Line

MSC SEASCAPE abgeliefert

MSC SEASCAPE

Zweites Schiff der Seaside-Evo-Klasse

Am 16. November haben MSC Cruises mit der MSC SEASCAPE (IMO 9843807) ihr zweites Kreuzfahrtschiff der Seaside-Evo-Klasse übernommen. Damit werden MSC Cruises nach der MSC WORLD EUROPA (IMO 9837420) in diesem Jahr bereits ihr zweites Kreuzfahrtschiff in Dienst stellen und ihre Flotte auf 21 Schiffe ausbauen. Laut MSC Cruises handelt es sich bei der MSC SEASCAPE um das größte je in Italien gebaute Kreuzfahrtschiff.

Mit den Schiffen der Seaside-Klasse möchte MSC die Passagiere wieder näher ans Wasser bringen. Dafür haben die Schiffe dieser Klasse einen großen Waterfront-Promenaden-Bereich. Insgesamt stehen 13.000 Quadratmeter Außenfläche zur Verfügung.

Nach der Überführungsreise an die amerikanische Ostküste soll die MSC SEASCAPE am 7. Dezember in New York getauft werden. Anschließend wird sie für 7-Nächte-Kreuzfahrten in die westliche sowie in die östliche Karibik eingesetzt. Basis-Hafen wird dabei Miami werden.

MSC-SEASCAPES-AFT-OFFERS-STUNNING-SEA-VIEWSa-1024x493-1 MSC SEASCAPE abgeliefert

MSC SEASCAPE delivered

Second Seaside Evo Class Cruise Ship

On November 16, MSC Cruises took delivery of their second Seaside Evo class cruise ship, MSC SEASCAPE (IMO 9843807). This means that MSC Cruises will put their second cruise ship into service this year after MSC WORLD EUROPA (IMO 9837420), and expand their fleet to 21 ships. According to MSC Cruises, the MSC SEASCAPE is the largest cruise ship ever built in Italy.

With the ships of the Seaside class, MSC wants to bring passengers closer to the water again. For that purpose the ships of this class have a large waterfront promenade. A total of 13,000 square meters of outdoor space are available.

After the transfer voyage to the US east coast, the MSC SEASCAPE is to be christened in New York on December 7th. She will then be used for 7-night cruises to the western and eastern Caribbean. The base port will be Miami.

Photo credit: MSC Cruises

HAVILA CASTOR in Ålesund getauft

Taufe der HAVILA CASTOR

Ein paar Tage nach der Taufe der HAVILA CAPELLA im norwegischen Fosnavåg wurde am 14. November nun auch das Schwesterschiff, die HAVILA CASTOR (IMO 9865582) getauft. Die Taufe fand diesmal in Ålesund statt. Taufpatin des Schiffs war Aurora Sævik, Enkelin des Gründers und Vorstandsvorsitzenden von Havila, Per Sævik. Aurora Sævik fühlte sich unglaublich stolz und glücklich, Taufpatin der HAVILA CASTOR zu sein, wie sie sagte. Sie hatte bereits bei der Auswahl der Namen der vier Küsten-Passagierschiffe mitgewirkt. HAVILA CASTOR ist wie ihre Schwesterschiffe nach einem für die Navigation wichtigen Stern benannt.

Bei Havila kystruten blickt man nun nach vorn und freut sich auf die Übernahme der verbleibenden zwei Schiffe: HAVILA POLLUX (IMO 9946922) und HAVILA POLARIS (IMO 9946910).

HAVILA CASTOR christened in Ålesund

A few days after the HAVILA CAPELLA had been christened in Fosnavåg, Norway, the sister ship, the HAVILA CASTOR (IMO 9865582), was christened on November 14th. This time the naming ceremony took place in Ålesund. The ship’s godmother was Aurora Sævik, granddaughter of Havila’s founder and CEO, Per Sævik. Aurora Sævik felt incredibly proud and lucky to be the godmother of HAVILA CASTOR, she said. She had already helped choose the names of the four coastal liners. Like her sister ships, HAVILA CASTOR is named after a star that is important for navigation.

Havila kystruten is now looking ahead and looking forward to taking over the remaining two ships: HAVILA POLLUX (IMO 9946922) and HAVILA POLARIS (IMO 9946910).

Photo Credit: Havila kystruten

Foto-Galerie: MSC WORLD EUROPA feierlich getauft

MSC-World-Europa-Naming-Ceremony

Kleiner Traditionsbruch bei MSC Cruises

Am 13. November 2022 wurde die MSC WORLD EUROPA (IMO 9837420), das neueste Kreuzfahrtschiff von MSC Cruises, in Doha, Qatar, getauft. Die Feier wurde moderiert von Comedian und Produzenten Hamad al Amari. Taufpatin war Sheikha Hind bint Hamad Al Thani, Mitglied des katarischen Königshauses.

Die Gäste der Tauf-Feier durften sich an einer modernen Video-Projektion auf dem Schiffsrumpf, an einer großartigen Drohnen-Light-Show sowie an Auftritten lokaler Künstler erfreuen. Als großes Finale trat Sänger und Songwriter Matteo Bocelli auf.

Die MSC WORLD EUROPA ist mit einer Länge von 333 Metern und einer Bruttoraumzahl von 215.863 das neue Flaggschiff und erste LNG-betriebene Schiff von MSC Cruises. Der Cruise Liner wird am 20. Dezember zu seiner Jungfernfahrt aufbrechen.

In der Wintersaison 2022/23 läuft die MSC WORLD EUROPA auf 7-Nächte-Kreuzfahrten die Häfen Doha, Dubai, Abu Dhabi, Damman sowie Sir Bani Yas Island an. Für die Sommersaison 2023 wird sie im westlichen Mittelmeer stationiert. Auf 7-Nächte-Kreuzfahrten werden dann die Häfen Genua, Neapel, Messina, Valletta, Barcelona und Marseille angelaufen.

Photo Gallery: MSC WORLD EUROPA christened

MSC Cruises‘ newest cruise ship, MSC WORLD EUROPA (IMO 9837420), was christened on November 13, 2022 in Doha, Qatar. The celebration was hosted by comedian and producer Hamad al Amari. Godmother was Sheikha Hind bint Hamad Al Thani, a member of the Qatari royal family.

The guests of the christening ceremony enjoyed to watch a modern video projection on the ship’s hull, a great drone light show and performances by local artists. Singer and songwriter Matteo Bocelli performed as the grand finale.

With a length of 333 meters and a gross tonnage of 215,863, the MSC WORLD EUROPA is MSC Cruises‘ new flagship and first LNG-powered ship. The cruise liner will depart for its maiden voyage on December 20th.

In the 2022/23 winter season, MSC WORLD EUROPA will call at the ports of Doha, Dubai, Abu Dhabi, Damman as well as on Sir Bani Yas Island on 7-night cruises. For the 2023 summer season, she will be stationed in the Western Mediterranean. The ports of Genoa, Naples, Messina, Valletta, Barcelona and Marseille are then called at on 7-night cruises.

Photo Credit: Anthony Devlin + Ivan Sarfatti / MSC Cruises

Foto-Galerie: HAVILA CAPELLA in Norwegen getauft

Taufe der HAVILA CAPELLA

Am 8. November 2022 wurde die HAVILA CAPELLA (IMO 9865570) im norwegischen Fosnavåg direkt vor dem Head Office von Havila kystruten in Mjølstadneset getauft. Taufpatin war Hege Sævik Rabben, Vorstandsmitglied und Tochter des Havila-Firmengründers Per Sævik.

Während der Tauf-Feier wurde noch einmal hervorgehoben, wie der Name der HAVILA CAPELLA sowie die Namen ihrer Schwesterschiffe zustande gekommen waren: Alles hatte damit begonnen, dass der Vorsitzende und Hauptaktionär Per Sævik seinen acht Enkelkindern einen Namenswettbewerb für die vier Passagierschiffe angekündigt hatte. Die Idee war gewesen, dass die Namen Havila gefolgt von einem Sternnamen sein sollten.

„Die Namen aller unserer vier Schiffe sind Leitsterne. Im Laufe der Geschichte wurden Capella, Castor, Polaris und Pollux zur Navigation auf See und als Wegweiser für Seeleute verwendet“, erklärte Per Sævik während der Tauf-Zeremonie.

„Die Eigenschaften der Havila Capella machen sie wie ihre Schwesterschiffe zu einem Leitstern entlang der Küste. Wir haben das Weltnaturerbe im Geirangerfjord bereits 4 Jahre vor den behördlichen Auflagen emissionsfrei befahren und verfügen über Schiffe, die so gebaut wurden, dass sie die zukünftigen Anforderungen und Möglichkeiten für vollständig emissionsfreie Fahrten erfüllen. Daher passt es gut, dass Havila Capella nach einem Leitstern benannt ist“, ergänzte Geschäftsführer Bent Martini.

Die Bevölkerung war eingeladen, an der Tauffeier teilzunehmen, und so kamen trotz regnerischen Wetters zahlreiche Gäste aus Fosnavåg, um mitzufeiern.

Das Schwesterschiff, die HAVILA CASTOR, soll am 14. November in Ålesund getauft werden, auch dies im Rahmen eines Open Ship Events.

Photo gallery: HAVILA CAPELLA christened in Norway

On November 8, 2022, the HAVILA CAPELLA (IMO 9865570) was christened in Fosnavåg, Norway, in front of Havila kystruten’s head office in Mjølstadneset. Godmother was Hege Sævik Rabben, board member and daughter of Havila founder Per Sævik.

During the christening ceremony, it was again emphasized how the name of the HAVILA CAPELLA and the names of her sister ships came about: It all started when the chairman and main shareholder Per Sævik announced a naming competition for the four passenger ships to his eight grandchildren. The idea had been that the names should be Havila followed by a star name.

“The names of all our four ships are guiding stars. Throughout history, Capella, Castor, Polaris and Pollux have been used for navigation at sea and as guides for seafarers” explained Per Sævik during the naming ceremony.

“Like her sister ships, the characteristics of the HAVILA CAPELLA make her a guiding star along the coast. We sailed the World Heritage Site Geirangerfjord with zero-emissions already 4 years ahead of regulatory requirements and have vessels built to meet future needs and opportunities for zero-emissions cruising. So it is fitting that HAVILA CAPELLA is named after a guiding star,” added Managing Director Bent Martini.

The population was invited to take part in the christening ceremony, and despite the rainy weather, numerous guests from Fosnavåg came to celebrate.

The sister ship, the HAVILA CASTOR, is to be christened on November 14 in Ålesund, also as part of an open ship event.

Photo Credit: Havila Kystruten

CELEBRITY BEYOND getauft

CELEBRITY BEYOND - Taufe in Fort Lauderdale

Ausnahme-Talent Simone Biles war Taufpatin in Fort Lauderdale

Am 4. November wurde die CELEBRITY BEYOND in Fort Lauderdale, Miami, feierlich getauft. Taufpatin war Simone Biles, 19fache Weltmeisterin und siebenfache Olympia-Siegerin im Turnen.

„Simone Biles ist wirklich die G.O.A.T.¹ innerhalb sowie außerhalb der Turnhalle“, sagte Lisa Lutoff-Perlo, Präsidentin und CEO von Celebrity Cruises. In einer feierlichen Zeremonie mit 2.500 geladenen Gästen taufte Simone Biles die CELEBRITY BEYOND.

Nach der Taufe nahm das dritte Schiff der Edge-Klasse seine Auftakt-Saison in den USA mit Kreuzfahrten ab Fort Lauderdale auf.

¹ G.O.A.T. = Greatest of All Times

CELEBRITY BEYOND christened

Exceptional talent Simone Biles was godmother in Fort Lauderdale

On November 4th, the CELEBRITY BEYOND was christened in Fort Lauderdale, Miami. Godmother was Simone Biles, 19-time world champion and seven-time Olympic champion in gymnastics.

„Simone Biles truly is the G.O.A.T. in and out of the gym,“ said Lisa Lutoff-Perlo, President and CEO of Celebrity Cruises. In a festive ceremony with 2,500 invited guests, Simone Biles christened the CELEBRITY BEYOND.

After the christening, the third Edge class cruise shiop began its inaugural season in the United States with cruises from Fort Lauderdale.

Photo Credit: Celebrity Cruises

1 2 3 57