• Explora I
    Baubeginn für EXPLORA I

VIKING NEPTUNE aufgeschwommen

VIKING NEPTUNE aufgeschwommen

Viking Cruises übernehmen dieses Jahr 3 neue Hochsee-Kreuzfahrtschiffe

Bereits am 13. Januar 2022 ist die VIKING NEPTUNE bei Fincantieri in Ancona aufgeschwommen. Das mit 47.800 gross tons vermessene und für 930 Passagiere ausgelegte Schiff ist bereits das neunte Schiff der Venice-Klasse. Die VIKING NEPTUNE soll im November 2022 für Viking Cruises in Dienst gestellt werden. Ihr voran geht die VIKING MARS, die bereits im Mai dieses Jahres abgeliefert werden soll. Mit der ebenfalls für 2022 geplanten Ablieferung des Expeditionskreuzfahrtschiffs VIKING POLARIS werden Viking Cruises somit in diesem Jahr gleich drei neue Hochsee-Kreuzfahrtschiffe übernehmen. Im Frühjahr 2023 soll mit der VIKING SATURN das zehnte Schiff der Venice-Klasse folgen.

Mit Indienststellung soll die VIKING NEPTUNE ihre erste Saison im Mittelmeer verbringen, bevor sie am 20. Dezember 2023 zu einer 138-tägigen Weltreise ab Fort Lauderdale starten soll. Ab 59.995 US-Dollar pro Person ist man dabei, Hin- und Rückflug in der Business Class sowie ein Landausflug in jedem Anlaufhafen sind dabei aber auch schon im Preis inbegriffen.

Dies sind die Kreuzfahrtschiffe der Venice-Klasse:

VIKING STAR

VIKING SEA

VIKING SKY

VIKING SUN

VIKING ORION

VIKING JUPITER

VIKING VENUS

VIKING MARS (ab Mai 2022)

VIKING NEPTUNE (ab Novenber 2022)

VIKING SATURN (ab Frühjahr 2023)


VIKING NEPTUNE floated out

Viking Cruises take delivery of 3 new Ocean going cruise ships this year

The VIKING NEPTUNE was floated out at Fincantieri yard in Ancona, Italy, on January 13, 2022. The cruise ship, measured at 47,800 gross tons and designed for 930 passengers, is already the ninth ship in the Venice class. The VIKING NEPTUNE is scheduled to enter service for Viking Cruises in November 2022. It is preceded by the VIKING MARS, which is scheduled for delivery in May of this year. With the delivery of the expedition cruise ship VIKING POLARIS, also planned for 2022, Viking Cruises will take over three new ocean-going cruise ships this year. The VIKING SATURN, the tenth ship in the Venice class, is to follow in spring 2023.

Upon commissioning, the VIKING NEPTUNE is to spend her first season in the Mediterranean before starting to sail for a 138-day world cruise from Fort Lauderdale on December 20, 2023. Starting at $59,995 per person, round-trip business class airfare and a shore excursion at each port of call are included in the price.

These are the Venice class cruise ships:

VIKING STAR

VIKING SEA

VIKING SKY

VIKING SUN

VIKING ORION

VIKING JUPITER

VIKING VENUS

VIKING MARS (from May 2022)

VIKING NEPTUNE (from November 2022)

VIKING SATURN (from spring 2023)

Ehemalige FUJI MARU in Pakistan eingetroffen

Cruise ship FUJI at Alang

Trend zur Verschrottung älterer Cruise Liner hält an

Am 15. Januar 2022 ist die ehemalige FUJI MARU (IMO 8700474) vor Gadani in Pakistan eingetroffen. Sie ist damit das erste Kreuzfahrtschiff in diesem Jahr, das auf einer Abwrackwerft eintrifft. Aber weitere werden folgen.

Die FUJI MARU wurde 1987 bis 1989 bei Mitsubishi Heavy Industries für Mitsui O.S.K. Lines gebaut, die sie bis 2001 als Kreuzfahrtschiff nutzten. Im Oktober 2001 übernahmen Nippon Charter Cruises den 167 Meter langen Liner.

Im Dezember 2013 kaufte Mira Cruise Company die FUJI MARU und nannte sie in MIRA 1 um. Es war vorgesehen, das Schiff in ein Hospitalschiff umzuwandeln, diese Pläne wurden jedoch nie realisiert. Stattdessen lag die MIRA 1 in Fukuyama auf. Nachdem das Schiff seit April 2019 unter dem Namen FUJI vor Tokio aufgelegt gewesen war, erfolgte 2021 der Verkauf an eine indische Abwrack-Werft und die Überführung Richtung Alang.

Die FUJI MARU war mit 23.235 gross tons vermessen und hatte Platz für ca. 600 Passagiere.

Titelbild: Symbol-Foto. Photo Credit: s.u.

Former FUJI MARU arrived at Gadani, Pakistan

January 15, 2022, the former cruise liner FUJI MARU (IMO 8700474) arrived off Gadani, Pakistan. This makes her the first cruise ship this year to arrive at a scrapping yard. But more cruise liners will certainly follow.

The FUJI MARU was built from 1987 to 1989 by Mitsubishi Heavy Industries for Mitsui O.S.K. Lines, which her as cruise ship until 2001. In October 2001, Nippon Charter Cruises took over the 167 meter long liner. In December 2013, Mira Cruise Company acquired the FUJI MARU and renamed her MIRA 1. It was planned to convert the ship into a hospital ship, but these plans were never realized. Instead, the MIRA 1 was laid up in Fukuyama. After the ship had been laid up off Tokyo under the name FUJI since April 2019, she was sold to an Indian scrapping yard in 2021 and started her voyage to Alang in 2021.

The FUJI MARU was measured with 23,235 gross tons and had space for approx. 600 passengers.

cover photo: symbol photo

photo credit:

Hatsukari715 – own work, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5205802

Fatih Takmakli, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

NORWEGIAN VIVA kommt im Sommer 2023

NORWEGIAN VIVA

Die Highlights des 2. Schiffs der Leonardo-Klasse von NCL

Bei Fincantieri in Italien entsteht gerade das neueste Schiff für Norwegian Cruise Line, die NORWEGIAN PRIMA. Nun Stellt NCL bereits des Schwesterschiff vor: die NORWEGIAN VIVA, die im Juni 2023 in Dienst gestellt werden soll. Sie wird das zweite Kreuzfahrtschiff der Leonardo-Klasse. NCL nennt diese übrigens inzwischen Prima-Klasse.

Bei einer Länge von 300 Metern und einer Bruttoraumzahl von 142.500 wird die NORWEGIAN VIVA Platz für 3.219 Gäste bieten.

Dabei werden die Passagiere ihre Unterkunft an Bord auch aus einer großen Auswahl an Suiten wählen können. Besonderen Luxus bietet der Haven-Bereich mit 107 Suiten. Gäste des Haven kommen u.a.  in den Genuss eines Infinity Pools mit Blick nach achtern sowie eines Außen-Spa-Bereichs mit einer verglasten Sauna.

Die NORWEGIAN VIVA wird ihren Passagieren einige  Urlaubserlebnisse bieten, die es nur in der Prima-Klass gibt, darunter die schnellsten Freifall-Rutsche auf See (The Rush and The Drop) sowie den Viva Speedway, die längste Rennbahn auf See über drei Ebenen. Ein weiteres Highlight der NORWEGIAN VIVA wird der Ocean Boulevard, eine 44.000 Quadratmeter große Außenpromenade. Die Indulge Food Hall bietet 11 verschiedene Bewirtungsmöglichkeiten,  The Concourse wird ein  Skulpturengarten im Freien an Bord der NORWEGIAN VIVA sein, und die Gäste werden weitläufige Pooldecks und Infinity-Pools vorfinden.

NORWEGIAN VIVA soll die Sommer-Saison 2023 im Mittelmeer verbringen und dann zur darauf folgenden Wintersaison in die Karibik wechseln.

NORWEGIAN VIVA to come in summer 2023.

The highlights of the 2nd Leonardo class ship for NCL.

The newest ship for Norwegian Cruise Line, the NORWEGIAN PRIMA, is currently being built at Fincantieri in Italy. Now NCL is already introducing her sister ship: the NORWEGIAN VIVA, which is to be commissioned in June 2023. She will be the second Leonardo-class cruise ship. Incidentally, NCL now calls this Prima class.

With a length of 300 meters and a gross tonnage of 142,500, the NORWEGIAN VIVA will offer space for 3,219 guests. Passengers will be able to choose their accommodation on board from a large selection of cabins and suites.

The Haven area with 107 suites offers special luxury. Guests of the Haven can enjoy an infinity pool with a view aft as well as an outdoor spa area with a glass window sauna.

The NORWEGIAN VIVA will offer her passengers some holiday experiences that are only available in the Prima class, including the fastest free-fall slide at sea (The Rush and The Drop) and the Viva Speedway, the longest racing track at sea over three levels. Another highlight of NORWEGIAN VIVA will be the Ocean Boulevard, a 44,000 square meter outdoor promenade. The Indulge Food Hall offers 11 different dining options, The Concourse will be an outdoor sculpture garden on board the NORWEGIAN VIVA, and guests will find expansive pool decks as well as infinity pools.

NORWEGIAN VIVA will spend the summer season 2023 in the Mediterranean and then move to the Caribbean for the following winter season.

Images: Norwegian Cruise Line

3 alte Cruise Liner in Warteposition zur Verschrottung

CENTURY HARMONY, ORIENTAL DRAGON and FUJI

Aktuell liegen gleich drei alte Kreuzfahrtschiffe vor Colombo auf Reede, um in Kürze ihre letzte Reise zur Abwrackwerft in Alang in Indien anzutreten:

ORIENTAL DRAGON ex SUN VIKING

IMO 7125861 – gebaut 1972 bei Wärtsilä in Helsinki für Royal Caribbean Cruises

CENTURY HARMONY ex CARNIVAL FASCINATION

IMO 9041253 – gebaut 1993 / 1994 bei Kværner Masa Yards in Helsinki als FASCINATION für Carnival Cruise Lines

FUJI ex FUJI MARU

IMO 8700474 – gebaut 1988 / 89 bei Mitsubishi Heavy Industries in Kobe für Mitsui O.S.K. Lines

3 old cruise liners gathered in waiting position for scrapping

There are currently three old cruise ships at Colombo anchorage waiting for their last voyage to the scrapping yard in Alang, India:

ORIENTAL DRAGON

ex SUN VIKING IMO 7125861 – built in 1972 at Wärtsilä in Helsinki for Royal Caribbean Cruises

CENTURY HARMONY

ex CARNIVAL FASCINATION IMO 9041253 – built 1993/1994 at Kværner Masa Yards in Helsinki as FASCINATION for Carnival Cruise Lines

FUJI

ex FUJI MARU IMO 8700474 – built in 1988/89 at Mitsubishi Heavy Industries in Kobe for Mitsui O.S.K. Lines

Photo credits:

ken93110, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=56067238

ken93110, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=56067226

Айрат Хайруллин, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67843715

Ozzy Delaney – Sun Viking, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46894430

mrdot. – Sun Viking (Royal Caribbean Lines – IMO 7125861) Canada Place, Vancouver – c1990 [© Mr. DOT], CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47033833

SteKrueBe – Extracted from File:Omar III.jpg, originally uploaded by SteKrueBe as &quot;Eigenes Werk&quot;, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46894641

Benoit Donne – http://www.ibiblio.org/maritime/media/displayimage.php?album=search&amp;cat=0&amp;pid=794, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19254803

JAXPORT – Flickr: St. Johns River 12.2010, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=29530178

Jonathan Schilling – own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17831042

Hatsukari715 – own work, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5205802

663highland – own work CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1213349

Airsystem in Wikipedia in Japanese – own work by initial uploader (Originaltext: 奄美市名瀬港), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=80204289

Wrack der ENCHANTED CAPRI – aktuelle schaurig-schöne Aufnahmen

Wrack der ENCHANTED CAPRI

Aktuelle Video-Aufnahmen vom ehemaligen Kreuzfahrtschiff

Das ehemalige Kreuzfahrtschiff ENCHANTED CAPRI, gebaut 1975 bei Wärtsilä in Turku, Finnland, als AZERBAIDZHAN und eines der letzten verbliebenen Schiffe der Belorussiya-Klasse, sollte eigentlich ab Ende 2020 in Coatzacoalcos, Mexiko, verschrottet werden. Es wurde Ende Oktober 2020 aber dort noch einmal in Schlepp genommen, um nach Tampico gebracht und dort verschrottet zu werden. Am 2. November 2020 lief die ENCHANTED CAPRI jedoch bei schwerer See auf Grund. Das Schiff sollte fortan vor Ort abgewrackt werden. Es liegt nun als Wrack an der Playa de Alvarado im mexikanischen Bundesstaat Veracruz.

In diesem Video gibt es ab Minute 7:33 ganz aktuelle, schaurig-schöne Aufnahmen von dem Wrack.

Vielen Dank an Die Podtschis für die tollen Aufnahmen!

Bild-2-Kopie-1024x576 Wrack der ENCHANTED CAPRI – aktuelle schaurig-schöne Aufnahmen

Wreck of the ENCHANTED CAPRI – eerily beautiful shots

The former cruise ship ENCHANTED CAPRI, built in 1975 by Wärtsilä in Turku, Finland, as AZERBAIDZHAN, was supposed to be scrapped in Coatzacoalcos, Mexico, from the end of 2020, but was towed away again at the end of October 2020 to be brought to Tampico and to be scrapped there. On November 2, 2020, however, the ENCHANTED CAPRI ran aground in heavy seas. The ship was to be scrapped on site from now on. It is now lying as a wreck on Playa de Alvarado in the Mexican state of Veracruz. In the above video from minute 7:33 you will find very current, eerily beautiful shots of the wreck.

Many thanks to Die Podtschis for the video footage!

Cruise Ferry VIKING GLORY abgeliefert

VIKING GLORY

Imposantes Schiff auf der Reise von China in die Ostsee

Bereits Ende Dezember hat die in Mariehamn auf Åland ansässige Viking Line ihre imposante Kreuzfahrt-Fähre VIKING GLORY (IMO 9827877) übernommen. Sie wurde gebaut bei Xiamen Shipbuilding Industry Co., Ltd.

Das mit 65.211 gross tons vermessene Schiff hat eine Länge von 222,55 Metern und Platz für 2.800 Passagiere. 922 Kabinen stehen zur Verfügung. Darüber hinaus können bis zu 584 Pkw mitgenommen werden.

Die Cruise Ferry ist vorgesehen für die Route Stockholm – Mariehamn – Turku. Derzeit befindet sich die VIKING GLORY auf ihrer fünfwöchigen Reise von Xiamen in China zu ihrem Heimathafen Turku. Die Reise unter Kommando von Capt. Ulf Lindroos wird durch den Suez-Kanal ins Mittelmeer, weiter durch die Straße von Gibraltar und durch den Ärmelkanal sowie durchs Skagerrak und durch den Öresund in die Ostsee führen.

Cruise Ferry VIKING GLORY delivered

Already end of December, Viking Line, based in Mariehamn on Åland, took over their impressive cruise ferry VIKING GLORY (IMO 9827877).

She was built by Xiamen Shipbuilding Industry Co., Ltd. The ship, measured at 65,211 gross tons, has a length of 222.55 meters and a passenger capacity of 2,800. 922 cabins are available. In addition, up to 584 cars can be taken on board.

The Cruise Ferry is intended for the Stockholm – Mariehamn – Turku route. The VIKING GLORY is currently on her five-week voyage from Xiamen in China to her home port of Turku. The voyage under the command of Capt. Ulf Lindroos will lead through the Suez Canal into the Mediterranean, on through the Strait of Gibraltar and through the English Channel as well as through the Skagerrak and the Öresund into the Baltic Sea.

Image credit: Viking Line

Kreuzfahrtschiffe im Nord-Ostsee-Kanal 2022

Kreuzfahrtschiffe im Nord-Ostsee-Kanal

Überblick über die geplanten Kreuzfahrtschiffs-Kanalpassagen 2022

Dies sind die geplanten Passagen von Kreuzfahrtschiffen durch den Nord-Ostsee-Kanal im Jahr 2022, von uns recherchiert nach bestem Wissen. Angaben ohne Gewähr. Änderungen können sich selbstverständlich jederzeit ergeben, insbesondere in solch unsicheren Zeiten, die wir gerade erleben.

Allen Shipspottern am NOK wünschen wir viel Spaß!

DatumSchiffRichtungTag / Nacht-Passage
04.01.HANSEATIC spiritBrbTag (?)
05.02.HANSEATIC spiritKielTag
18.02.HANSEATIC spiritBrbNacht
07.03.HANSEATIC spiritKielTag
11.03.AMERAKielTag
20.03.HANSEATIC spiritBrbNacht
29.03.AMERAKielTag
09.04.HAMBURGKielNacht
18.05.EUROPA 2KielTag
26.05.ARTANIABrbNacht (?)
26.05.DEUTSCHLANDKielTag
26.05.AMADEABrbNacht
07.06.DEUTSCHLANDBrbTag (?)
09.06.AMERABrbTag
12.06.AMADEAKielTag
14.06.EUROPA 2BrbTag
14.06.AZAMARA PURSUITKiel08:00 – 20:00
18.06.EUROPA  BrbTag
23.06.AMERAKielTag
23.06.AMADEABrbTag
27.06.AZAMARA QUESTKiel06:00 – 18:00
05.07.EUROPAKielNacht
06.07.AMERABrb?
09.07.AZAMARA QUESTBrb05:00 – 17:00
24.07.AZAMARA PURSUITBrb05:00 – 17:00
09.08.AMERAKielTag
11.08.EUROPABrbNacht
20.08.AMERABrbTag
25.08. od. 26.08.WORLD VOYAGERKiel?
31.08.AMADEAKielTag
04.09.AZAMARA PURSUITBrb05:00 – 17:00
01.12.AMERAKielTag
11.12.AMERABrbNacht
datevesseldirectionday / night

Cruise ships in the Kiel Canal in 2022

Shipspotting schedule

Above are the planned passages of cruise ships through the Kiel Canal in 2022, researched by us to the best of our knowledge. Information provided without guarantee. Changes can of course occur at any time, especially in such uncertain times that we are currently experiencing.

DISCOVERY PRINCESS hat Probefahrten absolviert

Discovery Princess

Sechstes Schiff der Royal-Klasse vor der Fertigstellung

Dieser Tage ist die DISCOVERY PRINCESS (IMO 9837468) von ihrer fünftägigen Probefahrt zur Bauwerft Fincantieri im italienischen Monfalcone zurückgekehrt. Vor der Ablieferung des Kreuzfahrtschiffs  an Princess Cruises sind noch einige Rest-Arbeiten an Bord vorzunehmen.

Das für 3.660 Passagiere ausgelegte Schiff ist das sechste und letzte Schiff der Royal-Klasse für Princess Cruises.

Es ist vorgesehen, den Cruise Liner ab Ende März 2022 für Kreuzfahrten an der US-Westküste zur Mexikanischen Riviera und ab Ende April für 7-Tage-Kreuzfahrten ab Seattle nach Alaska einzusetzen.

Discovery-Princess-Exterior-Kopie-1024x443 DISCOVERY PRINCESS hat Probefahrten absolviert

DISCOVERY PRINCESS completed Sea Trials

Sixth Royal Class ship nearing completion

The DISCOVERY PRINCESS (IMO 9837468) has just returned from her five-day sea trials to the Fincantieri shipyard in Monfalcone, Italy. Before the cruise ship will be delivered to Princess Cruises, there is still some remaining work to be done on board.

The ship, designed for 3,660 passengers, is the sixth and last Royal Class ship for Princess Cruises. It is planned to use the Cruise Liner from the end of March 2022 for cruises along the US west coast to the Mexican Riviera and from the end of April for 7-day cruises from Seattle to Alaska.

Image Credit: Princess Cruises

Ehemalige FUJI MARU auf dem Weg nach Alang

FUJI MARU

Verschrottung des japanischen Cruise Liners beginnt in Kürze

Die ehemalige FUJI MARU (IMO 8700474) befindet sich seit 26. Dezember auf ihrer letzten Reise Richtung Alang in Indien, wo sie verschrottet werden soll. Nach mehrjähriger Aufliegezeit vor Tokio lag der japanische Cruise Liner bis vor kurzem in der Straße von Singapur.

Die FUJI MARU (IMO 8700474) war 1987 bis 1989 bei Mitsubishi Heavy Industries in Kobe gebaut worden und war bis 2013 für Mitsui O.S.K. Lines gefahren.

Im Dezember 2013 hatte die Mira Cruise Company den Liner gekauft und in MIRA 1 umbenannt. Eigentlich hatte das Schiff zum Hospital-Schiff umgebaut werden sollen, diese Pläne waren jedoch nie realisiert worden.

Das Schiff ist 167 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 23.235 vermessen. Es hatte Platz für ca. 600 Passagiere.

Former FUJI MARU on her way to Alang

Japanese cruise liner to be scrapped soon

Since December 26th the former FUJI MARU (IMO 8700474) is on her last voyage to Alang, India, where she is to be scrapped. After several years being laid up off Tokyo, the Japanese cruise liner laid in the Singapore Strait for several days

The FUJI MARU (IMO 8700474) was built by Mitsubishi Heavy Industries in Kobe from 1987 to 1989 for Mitsui O.S.K.

In December 2013,  Mira Cruise Company acquired the liner and renamed her MIRA 1. The ship was supposed to be converted into a hospital ship, but these plans were never realized.

The ship is 167 meters long and measured with a gross tonnage of 23,235. It had space for about 600 passengers.

Photo Credits

663highland, CC BY-SA 3.0 <http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/>, via Wikimedia Commons

Airsystem on Japanese Wikipedia , Public domain, via Wikimedia Commons

Hatsukari715, Public domain, via Wikimedia Commons

VIKING OCTANTIS an Viking Cruises abgeliefert

VIKING OCTANTIS

Erstes Expeditions-Kreuzfahrtschiff für Viking Cruises

Am 22. Dezember 2021 haben Viking Cruises ihr erstes Expeditions-Kreuzfahrtschiff, die VIKING OCTANTIS von VARD im norwegischen Søviknes übernommen. Das Kreuzfahrtschiff der Luxus-Klasse ist ausgelegt für 378 Passagiere in 189 Kabinen.

Die VIKING OCTANTIS (IMO 9863194) hat einige außergewöhnliche Features, wie zum Beispiel den Hangar, eine geschlossene Marina im Innern des Schiffs, das leichtes, wind- und wellengeschütztes Ein- und Aussteigen auf / von Exkursionsboote ermöglicht. Weiterhin verfügt das Kreuzfahrtschiff über ein Wissenschaftslabor sowie umfangreiche Expeditionsausrüstung, zu der auch Zodiacs, Kajaks sowie zwei Mini-U-Boote mit 270-Grad-Kugel-Fenstern für jeweils 6 Personen gehören. Darüber hinaus gibt es an Bord mit der Aula + Finse Terrace ein Panorama-Auditorium, das im Design von der Zeremonienhalle der Universität Oslo, in der auch die Friedensnobelpreise verliehen werden, inspiriert ist.

Das Video unten ist eine eindrucksvolle Präsentation der VIKING OCTANTIS.

Der Cruise Liner soll am 22. April 2022 in New York von der norwegischen Abenteurerin Liv Arnesen getauft werden.

2022 soll mit der VIKING POLARIS auch noch ein baugleiches Schwesterschiff in Dienst gestellt werden.

Expedition Cruise Ship VIKING OCTANTIS delivered to Viking Cruises

On December 22nd, 2021, Viking Cruises took over their first expedition cruise ship, the VIKING OCTANTIS, from VARD in Søviknes, Norway. The luxury class cruise ship is designed for 378 passengers in 189 cabins.

VIKING OCTANTIS (IMO 9863194)  has some extraordinary features, such as the Hangar, a closed marina inside the ship, which enables easy boarding and disembarking excursion boats, protected from wind and waves. The cruise ship also has a science laboratory and extensive expedition equipment, including zodiacs, kayaks and two mini submarines with 270-degree spherical windows for 6 people each. In addition, there is a panorama auditorium on board with the Aula + Finse Terrace, the design of which is inspired by the ceremonial hall of the University of Oslo, in which the Nobel Peace Prizes are awarded.

The video above shows an impressive presentation of the VIKING OCTANTIS.

The Cruise Liner is to be christened on April 22, 2022 in New York by the Norwegian adventurer Liv Arnesen.

In 2022, the VIKING POLARIS, an identical sister ship, is to be put into service.

AIDAcosma abgeliefert

AIDAcosma in Hamburg

Taufe am 9. April 2022 in Hamburg.

Am 21. Dezember 2021 haben AIDA Cruises ihr zweites Schiff der Helios-Klasse (auch Excel-Klasse) übernommen, die AIDAcosma (IMO 9781877). Das mit ca. 183.858 gross tons vermessene Kreuzfahrtschiff ist 337 Meter lang und bietet Platz für ca. 6.600 Passagiere in 2.732 Kabinen. Die AIDAcosma ist bereits das sechste Schiff dieser Klasse, das der Carnival-Konzern von den Meyer-Werften in Papenburg und Turku übernommen hat. Drei weitere Schiffe dieser Reihe, die sich durch einen innovativen LNG-Antrieb auszeichnet, sollen bis 2023 noch folgen.

AIDAcosma soll im ersten Quartal 2022 in Dienst gestellt werden und für 7-Tage-Kreuzfahrten auf der Metropolen-Route ab Hamburg eingesetzt werden.

Die Taufe des Kreuzfahrtschiffs soll am 9. April 2022 in Hamburg stattfinden. Taufpatin wird die ehemalige Radsportlerin und zweifache Olympia-Siegerin Kristina Vogel sein.

AIDAcosma delivered

On December 21, 2021, AIDA Cruises took delivery of their second Helios class ship (also Excel class), the AIDAcosma (IMO 9781877). The cruise ship, measured 183,858 gross tons, is 337 meters long and has a passenger capacity of approx. 6,600 passengers in 2,732 cabins.

The AIDAcosma is already the sixth ship of this class that the Carnival Group has taken over from the Meyer shipyards in Papenburg and Turku. Three more ships in this series, which are characterized by an innovative LNG drive, are to follow by 2023.

AIDAcosma is to be put into service in the first quarter of 2022 and will be deployed for 7-day cruises on the metropolitan route from Hamburg. The christening of the cruise ship is to take place on April 9, 2022 in Hamburg. Godmother will be the former cyclist and two-time Olympic champion Kristina Vogel.

Photo Credit: AIDA Cruises

HAVILA POLLUX und HAVILA POLARIS aufgeschwommen

HAVILA POLLUX und HAVILA POLARIS aufgeschowmmen

Havila Kystruten-Flotte soll bis Sommer 2022 komplett sein

Nachdem am 12. Dezember 2021 die HAVILA CAPELLA als erstes von vier Passagierschiffen den Dienst entlang der norwegischen Küste zwischen Bergen und Kirkenes für Havila Kystruten aufgenommen hatte (wir berichteten), sind inzwischen auch die HAVILA POLARIS und HAVILA POLLUX aufgeschwommen. Dabei handelt es sich um das dritte und vierte Schiff für Havila Kystruten.

Das zweite Schiff, die HAVILA CASTOR, soll nach derzeitiger Planung im April 2022 in Dienst gestellt werden. Bis zum Sommer sollen dann auch die HAVILA POLARIS und HAVILA POLLUX fertig sein und damit die Flotte der Havila kystruten komplettieren.

Pollux-og-Polaris-b-1024x470 HAVILA POLLUX und HAVILA POLARIS aufgeschwommen

HAVILA POLARIS and HAVILA POLLUX launched

Havila Kystruten to be complete by summer 2022

After the HAVILA CAPELLA was the first of four passenger ships to start service along the Norwegian coast between Bergen and Kirkenes for Havila Kystruten on December 12, 2021 (we reported), the HAVILA POLARIS and HAVILA POLLUX were meanwhile also launched. They are the third and fourth ship for Havila Kystruten.

The second ship, the HAVILA CASTOR, is scheduled to go into service in April 2022. The HAVILA POLARIS and HAVILA POLLUX should also be ready by summer and thus complete the Havila kystruten fleet.

Havila hat norwegischen Küstendienst aufgenommen

HAVILA CAPELLA

Der neue Player auf den „Hurtigruten“

Am Sonntag, den 12. Dezember 2021, haben Havila Kystruten ihren Passagier-Dienst entlang der norwegischen Küste zwischen Bergen und Kirkenes aufgenommen, zunächst allerdings nur mit einem Schiff, der ganz neuen HAVILA CAPELLA (IMO 9865570).

Eigentlich hätte Havila den Dienst bereits Anfang 2021 aufnehmen sollen, und zwar mit vier Schiffen. Doch der Anfang gestaltete sich schwierig. Ende 2019 war eine der beiden beauftragen Bauwerften ins Schlingern geraten, und Havila hatte den Auftrag der spanischen Werft entziehen müssen. Seitdem wurden alle vier Schiffe bei Tersan in der Türkei gebaut. Weitere Verzögerungen beim Bau ergaben sich seit Anfang 2020 durch die Corona-Pandemie. So wird dann auch das zweite Schiff, die HAVILA CASTOR, wohl nicht mehr wie noch bis vor kurzem geplant in diesem Jahr in Dienst gestellt werden können.

In Norwegen feiert man trotzdem den Start von Havila Kystruten mit der HAVILA CAPELLA. Bei dem Schiff handelt es sich – ebenso wie bei den in Bau befindlichen Schwesterschiffen – um Plug-in-Hybrid-Schiffe. Die Batterie-Einheiten an Bord ermöglichen eine emissionsfreie Fahrt von vier Stunden.

Havila has started Norwegian coastal service – The new player on the Norwegian Coastal Express Service

On Sunday, December 12th, 2021, Havila Kystruten started their passenger service along the Norwegian coast between Bergen and Kirkenes, initially only with one ship, the brand new HAVILA CAPELLA (IMO 9865570).

Havila should actually have started service at the beginning of 2021, with four ships. But the beginning turned out to be difficult. At the end of 2019, one of the two contracted shipyards began to falter, and Havila had to withdraw the contract from the Spanish shipyard. Since then, all four ships have been under construction by Tersan Yard in Turkey. There have been further delays in construction since the beginning of 2020 due to the corona pandemic. So the second ship, the HAVILA CASTOR, will probably no longer be able to be put into service this year as planned until recently. In Norway, however, the launch of Havila Kystruten with the HAVILA CAPELLA is celebrated. Like the sister ships under construction, the ship is a plug-in hybrid vessel. The battery units on board enable an emission-free journey of four hours.

Aus GRAND CLASSICA wird MARGARITAVILLE PARADISE

Margaritaville Paradise

Margaritaville Resorts + Hotels steigen ins Kreuzfahrtgeschäft ein

Die nach dem Lied „Margaritaville“ von Jimmy Buffett benannte Hotelgesellschaft Margaritaville Hotels + Resorts werden im Frühjahr 2022 mit der ehemaligen GRAND CLASSICA ex COSTA neoCLASSICA ins Kreuzfahrtgeschäft einsteigen. Das Schiff wird dazu in MARGARITAVILLE PARADISE umbenannt und bekommt ein auffälliges, neues Hull Artwork. Unter der Kreuzfahrtmarke Margaritaville at Sea werden ab 30. April 2022 Zwei-Nächte-Kreuzfahrten ab Palm Beach angeboten.

Zuvor wird das Kreuzfahrtschiff noch einmal grundlegend renoviert. Eigner des Schiffs bleiben übrigens Bahamas Paradise Cruise Line. Das Schiff wurde 1990 / 1992 bei Fincantieri in Monfalcone als COSTA CLASSICA (IMO 8716502) für Costa Crociere gebaut. Es ist 220,61 Meter lang und im derzeitigen Bauzustand mit 53.015 gross tons vermessen, es hat Platz für 1680 Passagiere.

Das Schwesterschiff, die ehemalige COSTA ROMANTICA, wird derzeit in Pakistan verschrottet.

GRAND CLASSICA to become MARGARITAVILLE PARADISE

The hotel company Margaritaville Hotels + Resorts, named after the song “Margaritaville” by Jimmy Buffett, will enter the cruise business in spring 2022 with the former GRAND CLASSICA ex COSTA neoCLASSICA. The ship will be renamed to MARGARITAVILLE PARADISE and will get a striking, new hull artwork.

Two-night cruises from Palm Beach will be offered from April 30, 2022 under the cruise brand Margaritaville at Sea. The cruise ship will be completely renovated beforehand. Bahamas Paradise Cruise Line will remain the owners of the cruise liner.

The ship was built in 1990/1992 by Fincantieri in Monfalcone, Italy, as COSTA CLASSICA for Costa Crociere. She is 220.61 meters long and in the current state of construction measured 53,015 gross tons, she has a  passenger cpacity of 1,680. The sister ship, the former COSTA ROMANTICA, is currently being scrapped in Pakistan.

Image Credit: Margaritaville at Sea

Helsinki Shipyard liefert SH MINERVA ab

SH MINERVA

Swan Hellenic übernehmen erstes von drei neuen Schiffen

Am 3. Dezember 2021 haben Swan Hellenic ihr erstes von drei neuen Expeditionskreuzfahrtschiffen von der Helsinki Shipyard übernommen: die SH MINERVA (IMO 9895240), 113 Meter lang mit Platz für 152 Passagiere. Die Taufe des Schiffs hatte bereits Ende November im kleinen Rahmen in Helsinki stattgefunden.

Gleich nach der Übernahme haben Swan Hellenic mit der Überführung ihres neuen Cruise Liners Richtung Kanarische Inseln begonnen. Am 5. Dezember erfolgte ein Erst-Anlauf in Kiel, um Equipment zu übernehmen, am Tag darauf die Passage des Nord-Ostsee-Kanals.

Ein Schwesterschiff, die SH VEGA, befindet sich bereits in Bau und soll 2022 fertiggestellt werden.

Die SH MINERVA ist übrigens bereits das zweite Kreuzfahrtschiff, das in diesem Monat in Finnland ausgeliefert wurde. Nur einen Tag zuvor war in Turku die COSTA TOSCANA abgeliefert worden.

Helsinki Shipyard delivered SH MINERVA to Swan Hellenic

On December 3, 2021 Swan Hellenic took over their first of three new expedition cruise ships from Helsinki Shipyard: the SH MINERVA (IMO 9895240), 113 meters long with a passenger capacity of 152. The ship had been christened in Helsinki already at the end of November.

Immediately after the takeover, Swan Hellenic began to transfer their new cruise liner to the Canary Islands. On December 5th, a first call was made in Kiel to take over equipment, the next day she made the passage of the Kiel Canal.

A sister ship, the SH VEGA, is already under construction and is scheduled to be completed in 2022.

Incidentally, the SH MINERVA is already the second cruise ship to be delivered in Finland this month. The COSTA TOSCANA had been delivered in Turku just one day earlier.

Photo Credit: Swan Hellenic

1 2 3 50