• Costa Fortuna
    Costa verstärkt Präsenz im Mittelmeer
Follow Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Neue Pläne für MS FUNCHAL

FUNCHAL

Die neuen Eigner des Kreuzfahrt-Oldtimers MS FUNCHAL, Signature Living, haben dem Vernehmen nach die letzte Rate des Auktionspreises beglichen und wollen das Schiff in Kürze nach Liverpool schleppen lassen. Entgegen voriger Pläne, nach denen das Schiff für Party-Kreuzfahrten von Großbritannien nach Ibiza vorgesehen war, plant man nun, ein Hotel-Schiff daraus zu machen. Ein geeigneter Platz in UK soll noch gefunden werden.

MS FUNCHAL (IMO 5124162) wurde 1960 / 61 von der Helsingør Skibsværft og Maskinbyggeri in Dänemark gebaut. Sie ist knapp 153 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 9.563 vermessen. Trotz mehrerer Eignerwechsel hat das Schiff stets seinen ursprünglichen Namen behalten. Einer der letzten Eigner waren Classic International Cruises, die jedoch 2012 in die Insolvenz gingen. Die FUNCHAL wurde aufgelegt und schließlich im Dezember 2018 an Signature Living versteigert.

New plans for MS FUNCHAL

The new owners of the classic cruise ship MS FUNCHAL, Signature Living, have reportedly paid the last installment of the auction price and plan to tow the ship to Liverpool shortly. Contrary to previous plans that the ship was intended for party cruises from the UK to Ibiza, it is now planned to make a hotel ship out of it. A suitable place in the UK should still be found.

MS FUNCHAL (IMO 5124162) was built in 1960/61 by Helsingør Skibsværft og Maskinbyggeri in Denmark. It is just under 153 meters long and measured with a gross tonnage of 9,563. Despite several changes of ownership, the ship has always retained its original name. One of the last owners were Classic International Cruises, but in 2012 went into bankruptcy. The FUNCHAL was launched and finally auctioned to Signature Living in December 2018.

Titelbild / photo: Pjotr Mahhonin – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34573260

Noch 3 Wochen bis zur grandiosen Taufe

MSC GRANDIOSA

MSC sorgt für weiteres maritimes Highlight in Hamburg



Einige Schiffstaufen fallen eher klein aus, manche sind größere Feiern. Mit Sicherheit herausragend wird die bevorstehende Taufe der MSC GRANDIOSA in Hamburg! Für die Feierlichkeiten wird das neue Flaggschiff der MSC Cruises mehrere Tage in der Hansestadt verweilen. Eigens für dieses Event wird der Lichtkünstler Michael Batz mit den Blue Nights Teile des Hamburger Hafens erneut – wie beim Blue Port – in blaues Licht tauchen, dieses Mal mit der MSC GRANDIOSA im Mittelpunkt. Am Abend des 9. November findet die grandiose Taufe des Schiffs statt.


Während an Bord die Moderatorin und Schauspielerin Michelle Hunziker, unterstützt von Co-Moderator Jochen Schropp, durch den Abend führt, wird es auch landseitig eine große Party geben. Im MSC Village an der Elbpromenade moderieren Annemarie und Wayne Carpendale.
Das Highlight der Feierlichkeiten soll eine spektakuläre Lightshow sein, gekrönt von einem atemberaubenden Feuerwerk, während die MSC GRANDIOSA Hamburgs neuestes Wahrzeichen, die Elbphilharmonie, passiert. Zum Abschluss der durch Taufpatin Sophia Loren vollzogenen Schiffstaufe soll der Cruise Liner durch ein imposantes Tor aus blauem Licht fahren, welches das Tor zur Welt darstellen soll. Mit dem Tor zur Welt möchten MSC Cruises auch ihre Verbundenheit mit der Hafenstadt Hamburg unterstreichen.

Die Taufe der MSC GRANDIOSA wird damit ein weiteres maritimes Highlight für die Hansestadt, die in diesem Jahr ohnehin schon auf eine Reihe großartiger Feste am Hafen zurückblicken kann.

Freuen wir uns gemeinsam die Taufe der MSC GRANDIOSA und damit auf ein tolles Event!

Titelbild: Copyright MSC Cruises

Princess Cruises übernehmen SKY PRINCESS

Sky Princess

Mit der SKY PRINCESS haben Princess Cruises am 16. Oktober 2019 ihr nunmehr viertes Schiff der Royal-Klasse von der Bauwerft Fincantieri übernommen. Mit einer Vermessung von etwa 144.000 gross tons ist der Cruise Liner damit das neue Flaggschiff der zum Carnival-Konzern gehörenden Gesellschaft. Die SKY PRINCESS (IMO 9802396) bietet bis zu 3.660 Passagieren Platz.

Die Jungfernfahrt beginnt am 20. Oktober in Athen. Nach mehreren Mittelmeer-Kreuzfahrten wird die SKY PRINCESS über den Atlantik überführt, um fortan Karibik-Kreuzfahrten mit Fort Lauderdale als Basishafen durchzuführen.

Sky-Princess-Copyright-Princess-Cruises Princess Cruises übernehmen SKY PRINCESS

Bilder:   Copyright Princess Cruises

AIDAcosma – zweites LNG-Schiff für AIDA

AIDAcosma

5. Schiff der Helios-Klasse auf Kiel gelegt

Mit der Kiellegung für das fünfte Schiff der innovativen Helios-Klasse wurde auch der Name bekanntgegeben: AIDAcosma. Das Kreuzfahrtschiff mit LNG-Antrieb wird als drittes dieser Reihe und zweites für AIDA Cruises bei Meyer in Papenburg gebaut. Nach der geplanten Ablieferung im Frühjahr 2021 soll die AIDAcosma (IMO 9781877) ihre erste Saison in nordischen Gewässern verbringen. Mit Kiel als Basishafen sollen im wöchentlichen Wechsel Touren in die Ostsee sowie nach Norwegen gefahren werden.

Die Schiffe der Helios-Klasse sind jeweils mit einer Bruttoraumzahl von 183.900 vermessen und 337 Meter lang. Sie werden nicht nur für AIDA Cruises, sondern auch für Costa Crociere, P&O und Carnival Cruise Lines, allesamt Gesellschaften des Carnival-Konzerns, gebaut. Neun Schiffe dieser Reihe sollen es bis 2023 werden.

Die AIDAcosma wird 2.600 Passagier-Kabinen an Bord haben. Neben einem Fun-Park ist ein atemberaubender Infinity-Pool als Neuigkeit an Bord angekündigt.

Titel-Bild: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von AIDA Cruises

EUROPA und EUROPA 2 in frischem Glanz

EUROPA

Hapag-Lloyd Cruises haben dieser Tage nicht nur mit der HANSEATIC inspiration ihr zweites Schiff der Expeditionsklasse feierlich in Dienst gestellt, sondern nebenbei auch ihre Flaggschiffe EUROPA und EUROPA 2 einer Verjüngungskur unterzogen. Nacheinander waren diese beiden Luxus-Kreuzfahrtschiffe bei Blohm + Voss in der Werft: die EUROPA 2 von 14. September bis 29. September, die EUROPA gleich im Anschluss daran bis 13. Oktober.

Auf der EUROPA wurden mit „The Globe“ und „Pearls“ auch gleich zwei neue Restaurants an Bord eröffnet. Das „Pearls“ hat neben dem Innenbereich auch eine überdachte Terrasse. Darüber hinaus erhielt die EUROPA ein frisches Innen-Design. Damit soll nun auch eine legere Atmosphäre an Bord geschaffen werden, um den Ansprüchen und Wünschen der Passagiere gerecht zu werden.

Frisch renoviert hat die Reederei die Schiffe nun wieder auf die Reise geschickt.

Die EUROPA (IMO 9183855) fährt seit September 1999 für Hapag-Lloyd Cruises und ist bei einer Länge von 198,52 Meter mit 28.890 gross tons vermessen. Die EUROPA 2 (IMO 9616230) dagegen ist mit 225,62 Metern Länge und einer Bruttoraumzahl von 42.830 etwas größer. Sie wurde 2003 durch Hapag-Lloyd Cruises von der Werft STX France übernommen.

EUROPA bei Blohm + Voss

An Bord der frisch renovierten EUROPA

EUROPA 2 bei Blohm + Voss

Bilder Copyright:

Bilder von Bord: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Hapag-Lloyd Cruises

Bilder aus der Werft: Copyright cruisedeck.de

Die vielleicht außergewöhnlichste Schiffstaufe des Jahres

Taufe der HANSEATIC inspiration

HANSEATIC inspiration in Hamburg getauft

Am Abend des 11. Oktober wurde die HANSEATIC inspiration, das zweite Schiff der Expeditionsklasse für Hapag-Lloyd Cruises, in Hamburg getauft. Für die Taufe hatten sich die Organisatoren diesmal etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die geladenen Gäste haben das Spektakel nämlich von den Zodiacs, den Expeditions-Schlauchbooten des Kreuzfahrtschiffs, aus verfolgt. Während die HANSEATIC inspiration an der Hamburger Überseebrücke lag, saßen die Gäste in den Booten auf der Elbe und erlebten eine virtuelle Expeditionsreise. Elf Hochleistungs-Beamer projizierten die Bilder zu einer Multivisions-Show auf die Bordwand der HANSEATIC inspiration. Die virtuelle Reise, die den Taufgästen auf diese Weise geboten wurde, führte beispielsweise in die Arktis, Antarktis, auf den Amazonas und in grüne Dschungel-Oasen.

Getauft wurde das Expeditionskreuzfahrtschiff schließlich von Laura Dekker, der weltweit jüngsten Einhand-Weltumseglerin.

Am 14. Oktober beginnt in Antwerpen die 15-tägige Jungfernfahrt der HANSEATIC inspiration. Sie führt u.a. über La Coruna, Lissabon, Casablanca und Madeira nach Teneriffa.

Die HANSEATIC inspiration ist 139 Meter lang und 22 Meter breit. An Bord kümmern sich 175 Besatzungsmitglieder um das Wohl von bis zu 230 Gästen. HANSEATIC inspiration ist nach der HANSEATIC nature das zweite Schiff der Expeditionsklasse. Das Trio wird mit der HANSEATIC spirit komplettiert.

COSTA SMERALDA endlich auf See!

Costa Smeralda - Copyright Costa Crociere

Sie ist unterwegs: die COSTA SMERALDA. Am Morgen des 7. Oktober hat sie die Werft Meyer Turku Richtung Ostsee verlassen. Allerdings sind vorerst noch keine zahlenden Gäste an Bord. COSTA SMERALDA (IMO 9781889) ist zu Probefahrten auf der Ostsee aufgebrochen. Damit scheint es nun in den Endspurt bis zur Ablieferung zu gehen.

Die Fertigstellung des Kreuzfahrtschiffs mit innovativem LNG-Antrieb hat sich bekanntlich verzögert, so dass erste Reisen abgesagt werden mussten. Die ersten Kreuzfahrten sollen voraussichtlich ab Ende November beginnen. COSTA SMERALDA ist das zweite Schiff der Helios-Klasse und wird das neue Flaggschiff der Costa Cruises.

Titelbild: Copyright Costa Cruises

HANSEATIC inspiration in Dienst gestellt

HANSEATIC inspiration

Inspirierende Taufe in Hamburg

Bereits am 1. Oktober 2019 wurde die HANSEATIC inspiration (IMO 9817145), das zweite Schiff der Expeditionsklasse für Hapag-Lloyd Cruises, in Dienst gestellt. Hapag-Lloyd Cruises übernahmen den Luxus-Liner von der Vard-Werft im norwegischen Tomrefjord. Das 139,77 Meter und mit einer Bruttoraumzahl von 15.651 vermessene Schiff ist ein Schwesterschiff der im Frühjahr dieses Jahres in Dienst gestellten HANSEATIC nature. Es bietet Platz für 230 Passagiere. Die HANSEATIC nature verfügt über Polarklasse 6 und ist mit 17 Zodiacs für naturnahe Expeditionsausflüge ausgestattet.

Am 4. Oktober traf die HANSEATIC inspiration zu ihrem Erstanlauf in einem deutschen Hafen in Hamburg ein.

Die Taufe wird – entgegen ursprünglicher Planungen – am 11. Oktober in Hamburg stattfinden. Hapag-Lloyd Cruises haben sich für die Veranstaltung etwas Außergewöhnliches einfallen lassen. Die geladenen Gäste sollen die Tauf-Zeremonie aus den Zodiacs heraus beobachten. Damit möchte man die Gäste inspirierend auf Expeditionskreuzfahrten einstimmen. Taufpatin wird die Weltumseglerin Laura Dekker. Durch die Veranstaltung führ der Wissenschaftsjournalist, Physiker und Fernsehmoderator Ranga Yogeshwar.

Die Ems passiert: NORWEGIAN ENCORE

NORWEGIAN_ENCORE

Kleiner Rekord für die Meyer Werft

Sie ist das vierte Schiff der Breakaway-Plus-Klasse: die NORWEGIAN ENCORE. Das neue Kreuzfahrtschiff für Norwegian Cruise Line wurde in der Nacht zum 1. Oktober 2019 über die Ems zur Nordsee überführt. Es ist das erste Mal in der Geschichte der Meyer-Werft, dass gleich drei Kreuzfahrtschiffe innerhalb eines Jahres über die Ems zur Nordsee überführt wurden. Vor der NORWEGIAN ENCORE waren 2019 bereits die SPIRIT OF DISCOVERY für die britischen Saga Cruises sowie die SPECTRUM OF THE SEAS für Royal Caribbean von Meyer Papenburg abgeliefert worden.

Die NORWEGIAN ENCORE (IMO 9751511) ist 333,50 Meter lang und 41,45 Meter breit. Ihr maximaler Tiefgang beträgt 9 Meter. Bei einer Vermessung von 169.145 gross tons bietet der Cruise Liner Platz für ca. 4.000 Passagiere auf 16 Decks. Besonderes Feature des Schiffs ist die Kart-Bahn achtern auf dem oberen Außendeck.

Die Übergabe der NORWEGIAN ENCORE ist für Ende Oktober 2019 vorgesehen. Zunächst stehen in Eemshaven letzte Arbeiten am Schiff an und anschließend Probefahrten auf der Nordsee.

NORWEGIAN_ENCORE_wikipedia Die Ems passiert: NORWEGIAN ENCORE
NORWEGIAN_ENCORE

Bilder (verändert)  zu diesem Artikel:

Ein Dahmer [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Luxus-Liner ab September 2021: SeaDream Innovation

SeaDream Innovation

Video-Präsentation

Die in Oslo ansässige Kreuzfahrtgesellschaft SeaDream Yacht Club bietet Expeditionskreuzfahrten der Luxus-Klasse. Dabei betreibt die Gesellschaft zwei kleinere Einheiten, die 1984 bzw. 1985 gebauten SeaDream I und SeaDream II. Das Motto der Gesellschaft ist „It’s Yachting, not Cruising“.

Mit der SeaDream Innovation hat SeaDream Yacht Club in diesem Jahr ein neues Schiff und deutlich größeres Schiff bei den Damen Shipyards in Auftrag gegeben. Das für 220 Passagiere auszulegende Schiff soll 2021 erstmals in See stechen. Die Jungfernfahrt soll dann auch gleich eine 70tägige Weltreise werden, die übrigens in London startet. Neben höchstem Luxus und Komfort an Bord soll das neue Schiff gleich drei Wassersport-Marinas bieten, aber auch ein Forschungslabor für die Expeditionsreisen. Erste Eindrücke von der SeaDream Innovation bietet unser kleiner Film:

Titelbild : Copyright und mit freundlicher Genehmigung von SeaDream Yacht Club

Vor 85 Jahren: Taufe der RMS QUEEN MARY

RMS QUEEN MARY

Eine Queen feiert Jubiläum

Vor genau 85 Jahren, am 26. September 1934, lief der inzwischen legendäre Transatlantik-Liner RMS QUEEN MARY vom Stapel. Am selben Tag wurde er auch getauft, und zwar von keiner geringeren als Queen Mary selbst. Damit war es übrigens das erste Schiff der Cunard Line, das nach einer britischen Monarchin benannt wurde. Dieser Tradition sollten bekanntlich bis in die heutige Zeit hinein noch diverse Schiffe folgen.

RMS QUEEN MARY wurde bei John Brown & Company in Clydebank gebaut. Sie ist 310,74 Meter lang und mit 80.774 gross tons vermessen. Damit bot sie bis zu 2.280 Passagieren Platz. Ihre Höchstgeschwindigkeit betrug 33 Knoten.

Heute dient die RMS QUEEN MARY (IMO 5528793) in Long Beach als Hotelschiff.

q?_encoding=UTF8&ASIN=3782209524&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 85 Jahren: Taufe der RMS QUEEN MARYq?_encoding=UTF8&ASIN=3782209524&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 85 Jahren: Taufe der RMS QUEEN MARY q?_encoding=UTF8&ASIN=3782209524&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 85 Jahren: Taufe der RMS QUEEN MARYq?_encoding=UTF8&ASIN=3782209524&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 85 Jahren: Taufe der RMS QUEEN MARY q?_encoding=UTF8&ASIN=3782209524&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 85 Jahren: Taufe der RMS QUEEN MARYq?_encoding=UTF8&ASIN=3782209524&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 85 Jahren: Taufe der RMS QUEEN MARY

Bord-Rundgang auf MSC ORCHESTRA

MSC Orchestra

Die MSC ORCHESTRA ist ein Schiff der Musica-Klasse. Gebaut wurde sie 2006 / 2007 in St. Nazaire. Das Schiff ist 293,80 Meter lang und bietet 2.550 Passagieren Platz. Wir haben uns auf der MSC ORCHESTRA umgesehen und ein Video von unserem Rundgang mitgebracht.

Vor 120 Jahren: Ablieferung der HANSA

Hansa

Wo heutzutage hochmoderne Autofähren den regelmäßigen Verkehr vom schwedischen Festland nach Gotland aufrecht erhalten, wurden vor mehr als 100 Jahren kleine Passagierdampfer eingesetzt. Die HANSA war ein solcher Dampfer. In Ausstattung und Form sollte dieser aber schon ein bisschen an eine Yacht erinnern. Die HANSA wurde bei W. Lindbergs Mekaniska Verkstad in Stockholm gebaut und wurde am 16. September 1899 an die Ångfartygs AB Gotland abgeliefert. Fortan fuhr das Schiff im Linienverkehr zwischen Stockholm und Visby.

Im Jahr 1904 erfolgte eine Verlängerung um 6 Meter auf 47,91 Meter. In den 1930er-Jahren lief die HANSA auch hin und wieder Danzig, Reval und Riga an. Das Schiff bot dabei Platz für gerade einmal 64 Passagiere.

Am 24. November 1944 wurde das Schiff in einer sinnlosen Aktion vom sowjetischen U-Boot L21 vor Gotland torpediert und versenkt. Nur 2 der 86 Menschen an Bord überlebten dieses Unglück. Zum Zeitpunkt des Beschusses war die HANSA deutlich mit der schwedischen Flagge gekennzeichnet.

Willkommen bei den Hamburg Cruise Days

blue-port-copyright Christoph Hilker - m.ocean-pictures.de

Großes Kreuzfahrtschiff-Treffen vom 13. Bis 15. September 2019

Mit der Rekord-Zahl von 12 Kreuzfahrtschiffen (inklusive zweiter Fluss-Kreuzfahrtschiffe) lockt der Hamburger Hafen erneut Besucher und Touristen an die Elbe. Alle zwei Jahre findet dieses maritime Ereignis statt – zusätzlich zum ohnehin jährlich stattfindenden Hamburger Hafengeburtstag, der der als weltweit größtes maritimes Fest zählt. Merkmal der Hamburg Cruise Days ist der Blue Port. Durch blaue Illuminationen wird der Hafen in besonderes Licht und in eine außergewöhnliche Atmosphäre getaucht.

Die Stars der Cruise Days sind natürlich die Kreuzfahrtschiffe, die sich auf der Elbe ein Stelldichein geben. Bereits am Freitag-Abend wird die COSTA MEDITERRANEA Mittelpunkt einer Licht- und Lasershow sein. Das große Highlight der Hamburg Cruise Days wird die Parade am Samstag Abend ab 21:15 Uhr sein. Die illuminierten Kreuzfahrtschiffe, angeführt von der AIDIAperla, gleiten dabei elbabwärts durch den Hafen, wobei ein Feuerwerk den Höhepunkt dieser Parade darstellt.

Während allen drei Tagen präsentieren sich natürlich auch die Kreuzfahrtgesellschaften den Besuchern.

Wir von Cruisedeck wünschen Viel Spaß auf den Hamburg Cruise Days!

Titelbild: Copyright: Christoph Hilker – m.ocean-pictures.de

q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Willkommen bei den Hamburg Cruise Daysq?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Willkommen bei den Hamburg Cruise Days q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Willkommen bei den Hamburg Cruise Daysq?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Willkommen bei den Hamburg Cruise Days

Nun doch in Hamburg: Taufe der HANSEATIC inspiration

HANSEATIC inspiration

Schiffstaufe mal ganz anders!

Die HANSEATIC inspiration ist das Schwesterschiff der im Frühjahr dieses Jahres für Hapag-Lloyd Cruises in Dienst gestellten HANSEATIC nature: die HANSEATIC inspiration, der zweite einer Dreier-Neubau-Serie.

Wegen der verspäteten Ablieferung der HANSEATIC nature gab es für diesen ersten Neubau schließlich nur noch eine kleine, unspektakuläre Taufe in Hamburg. Die HANSEATIC inspiration sollte dagegen in Antwerpen getauft werden. Diese Pläne wurden nun geändert. Am 11. Oktober findet die Taufe der HANSEATIC inspiration in Hamburg an der Überseebrücke statt. Die zur Schiffstaufe geladenen Gäste dürfen dabei schon etwas Expeditions-Feeling erleben. Sie sollen die Zeremonie nämlich vom Wasser aus in den Zodiac-Booten der HANSEATIC inspiration sitzend erleben. Für diejenigen Gäste, denen das allerdings zu abenteuerlich ist, werden wohl auch Alternativen angeboten.

q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Nun doch in Hamburg: Taufe der HANSEATIC inspirationq?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Nun doch in Hamburg: Taufe der HANSEATIC inspiration q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Nun doch in Hamburg: Taufe der HANSEATIC inspirationq?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Nun doch in Hamburg: Taufe der HANSEATIC inspiration
1 2 3 27