Genting lässt weitere Kreuzfahrtschiffe in Deutschland bauen

Universal class - Genting

Am 9. Dezember 2019 wurde bei den MV-Werften die Kiel-Legung des zweiten Schiffs der Global Class für Dream Cruises gefeiert. Die Muttergesellschaft Genting hat diesen Event zum Anlass genommen, den Bau weiterer Schiffe bei den MV-Werften bekanntzugeben. Nach der Global Class folgt damit die Universal Class. Die Größe der Universal Class-Schiffe soll mit je etwa 88.000 gross tons deutlich unter denen der Global Class liegen. Die angepeilte Passagier-Kapazität liegt bei etwa 2.000.

Genting beabsichtigt, diese neuen Schiffe für Hotel-Ketten zu betreiben, die eigentlich gern ins Kreuzfahrtgeschäft einsteigen würden, den Schritt aber allein nicht wagen wollten und dabei ohnehin keine freien Kapazitäten bei den einschlägigen Werften fänden. Mit dem Label „Made in Germany“ und der Erfahrung beim Bau zweier Mega-Schiffe könne man interessierten Hotel-Ketten ein attraktives Produkt bieten.

Wenn die Universal Class gebaut wird, sind die Auftragsbücher bei den MV-Werften bis 2024 gefüllt. Das erste Schiff dieser Reihe soll schon 2022 ausgeliefert werden.

Genting has more cruise ships built in Germany

Genting surprising with more new buildings and a new idea

On December 9, 2019, the keel-laying of the second ship of the Global Class for Dream Cruises was celebrated at MV yards. The parent company Genting has used this event as an opportunity to announce the construction of additional ships at the MV shipyards. The Global Class will be followed by the Universal Class. The size of the Universal Class ships, each with approximately 88,000 tons, should be well below those of the Global Class. The targeted passenger capacity is around 2,000.

Genting intends to operate these new ships for hotel chains, which would actually like to get into the cruise business, but did not want to venture the step alone and would find no free capacity at the relevant shipyards anyway. With the label „Made in Germany“ and the experience of building two mega-ships, interested hotel chains can be offered an attractive product.

When the Universal Class is built, the order books at the MV shipyards are filled until 2024. The first ship of this series should already be delivered in 2022.

NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE in ihrem Element

National Geographic Endurance

Bereits am 7. Dezember 2019 wurde das Expeditionskreuzfahrtschiff NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE (IMO 9842554) auf der Ulstein-Werft in Norwegen zu Wasser gelassen. Das kleine Kreuzfahrtschiff verfügt nicht nur über Eisklasse PC5 Kategorie A, sondern auch über den von der Werft entwickelten X-Bow. Dieser verleiht dem Schiff zwar eine ungewöhnliche, durchaus gewöhnungsbedürftige Form, bringt aber vor allem immense Vorteile mit sich. So werden die Schlingerbewegungen des Schiffs deutlich reduziert, was für höheren Komfort der Passagiere sorgt. Darüber hinaus hat der X-Bow deutlich reduzierten Treibstoff-Verbrauch zur Folge.

Das für Lindblad Expeditions gebaute Schiff hat Platz für 126 Passagiere und soll im Januar 2020 in Dienst gestellt werden. Die NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE wird bestens für Expeditions-Kreuzfahrten ausgerüstet. So werden u.a. Zodiacs, Kajaks, aber auch Cross Country Skier mit an Bord genommen. Bei alledem darf an Bord der Luxus natürlich auch nicht fehlen: Spa-Bereich, Sauna mit Meerblick, Außen-Whirlpools, Bibliothek, Fotowerkstatt und nicht zuletzt zwei Restaurants mit hochwertiger, nachhaltiger Küche.

Der Name NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE ist übrigens angelehnt an die ENDURANCE, dem Schiff des Polarforschers und Entdeckers Ernest Henry Shackleton.

Ein Schwesterschiff der NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE soll 2021 in Dienst gestellt werden.

Fotos: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Lindblad Expeditions

NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE floated out

Already on December 7, 2019, the expedition cruise ship NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE (IMO 9842554) floated out on the Ulstein Shipyard in Norway. The small cruise ship not only has Ice Class PC5 Category A, but also the X-Bow developed by the shipyard. Although this gives the ship an unusual, well-getting used to form, but above all brings immense benefits. Thus, the rolling movements of the ship are significantly reduced, which ensures greater comfort of the passengers. In addition, the X-Bow significantly reduces fuel consumption.
Built for Lindblad Expeditions, the ship has space for 126 passengers and is expected to enter service in January 2020. The NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE is perfectly equipped for expedition cruises. There will be Zodiacs, kayaks, but also cross country skis on board. With all that, luxury on board may not be missing: spa, sauna with ocean views, outdoor hot tubs, library, photo workshop and not least two restaurants with high-quality, sustainable food.
The name of NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE is an homage to the ENDURANCE, polar explorer and discoverer Ernest Henry Shackleton’s ship.
A sister ship of the NATIONAL GEOGRAPHIC ENDURANCE is scheduled to enter service in 2021.

Photos: copyright and courtesy by Lindblad expeditions

Auftrag zurückgezogen: SeaDream Innovation wird nicht gebaut

SeaDeam Innovation

Sie hätte eine Luxus-Yacht mit den Ausmaßen eines kleinen Cruise Liners werden sollen: die SeaDream Innovation. Ausgestattet mit höchstem Luxus, mit drei Wassersport-Marinas und Forschungslabor für Expeditionsreisen sollte das Schiff ab September 2021 in See stechen. Nun hat der in Oslo beheimatete SeaDream Yacht Club den Auftrag bei den Damen Shipyards kürzliche überraschend zurückgezogen. SeaDream Yacht Club stellt eine neue Entscheidung für einen Neubau für 2020 in Aussicht. Derzeit wolle man sich auf die Renovierung der bestehenden Flotte aus SeaDream I und SeaDream II konzentrieren.

Unser Video zeigt noch einmal, wie die SeaDream Innovation hätte aussehen sollen.

Titelbild: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von SeaDream Yacht Club

Order withdrawn: SeaDream Innovation will not be built!

It should have been a luxury yacht the size of a small cruise liner: SeaDream Innovation. Equipped with the highest luxury, with three marinas and a research lab for expedition voyages, the ship was supposed to set sail from September 2021 onwards. Now, the Oslo-based SeaDream Yacht Club has recently withdrawn the order from Damen Shipyards. SeaDream Yacht Club may announce a new lease of construction for 2020. Currently, they want to focus on the renovation of the existing fleet of SeaDream I and SeaDream II.

Our video shows once again how the SeaDream innovation should have looked.

Cover picture: Copyright and courtesy of SeaDream Yacht Club

Geschafft! COSTA SMERALDA abgeliefert.

COSTA SMERALDA

Bei Costa Crociere freut man sich über die am 05. Dezember 2019 erfolgte Übernahme der COSTA SMERALDA von der Bauwerft Meyer Turku. Die COSTA SMERALDA ist nach der AIDAnova das zweite Schiff der Helios-Klasse. Costa Crociere verfügt damit ebenfalls über ein hochmodernes Kreuzfahrtschiff mit innovativem LNG-Antrieb.

Mittlerweile hat die COSTA SMERALDA auch ihre Fahrt von der Ostsee Richtung Mittelmeer aufgenommen.

Die COSTA SMERALDA ist mit etwa 183.900 gross tons vermessen. Sie ist 337 Meter lang und 42 Meter breit. Damit bietet sie bis 6.554 Passagieren in 2.610 Kabinen Platz. Nicht weniger als 17 Decks stehen den Passagieren zur Verfügung. Ob die Namensgebung daher so passend war, muss jeder für sich selbst entscheiden. An der namensgebenden Costa Smeralda auf Sardinien sind jedenfalls Gebäude mit mehr als drei Stockwerken eher die Ausnahme.

Done! COSTA SMERALDA delivered.



Costa Crociere is celebrating the takeover of their COSTA SMERALDA from the yard Meyer Turku, which took place on 5 December 2019. The COSTA SMERALDA is the second ship of the Helios class after the AIDAnova. Costa Crociere now has a state-of-the-art cruise liner with an innovative LNG engine as well.

Meanwhile COSTA SMERALDA has departed and is on her way from the Baltic towards the Mediterranean Sea.
The COSTA SMERALDA is measured with about 183,900 gross tons. It is 337 meters long and 42 meters wide. It offers space for up to 6,554 passengers in 2,610 cabins. No fewer than 17 decks are available to passengers. Whether the naming was so appropriate, everyone must decide for themselves. At the eponymous Costa Smeralda in Sardinia, buildings with more than three floors are the exception, at least.

Expeditions-Kreuzfahrtschiff FRIDTJOF NANSEN eher fertig

Expeditions-Kreuzfahrtschiff FRIDTJOF NANSEN

Auch das gibt es heutzutage noch: Die FRIDTJOF NANSEN, das zweite Hybrid-Schiff für Hurtigruten, wird vermutlich eher fertiggestellt als erwartet. Das Schwesterschiff der im Frühjahr 2019 abgelieferten ROALD AMUNDSEN wird wohl schon zum Ende des Jahres 2019 fertig. Die Auftakt-Reise war ursprünglich für den 1. April 2020 ab Hamburg vorgesehen. Die frühere Fertigstellung lässt damit auch Raum für einige zusätzliche Vorstellungsreisen.

Die FRIDTJOF NANSEN ist 140 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 21.765 vermessen. Sie bietet Platz für 530 Passagiere in 264 Kabinen. Das bei der norwegischen Kleven-Werft gebaute Schiff verfügt über Polarklasse 6.

Earlier delivery of expedition cruise ship FRIDTJOF NANSEN

A small surprise:  The FRIDTJOF NANSEN, the second hybrid ship for Hurtigruten, will probably be completed sooner than expected. The sister ship of the ROALD AMUNDSEN, which was delivered in spring of 2019, will probably be completed by the end of 2019. The inaugural voage was originally scheduled for April 1, 2020 from Hamburg. The earlier completion also leaves room for some additional voyages for presentation.
The FRIDTJOF NANSEN is 140 meters long and has a gross tonnage of 21,765. It can accommodate 530 passengers in 264 cabins. The ship built by the Norwegian Kleven shipyard has polar class 6.

Spanische Werft kündigt Neubau-Aufträge für Havila Kystruten

Havila Kystruten Schiff

Havila Kystruten, zukünftiger Mit-Betreiber der norwegischen Postschiffe auf der traditionellen Hurtigruten-Linie, stehen vor einem Problem: Dem Vernehmen nach hat die im spanischen Vigo ansässige Werft Hijos de J. Barreras den Havila-Auftrag zum Bau von zwei Passagierschiffen gekündigt. Barreras ist finanziell angeschlagen und hatte den Bau der Schiffe bereits seit August dieses Jahres ausgesetzt.

Havila benötigt vier Schiffe für den norwegischen Küstendienst, zwei davon, HAVILA CAPELLA und HAVILA CASTOR, sind bei der türkischen Werft Tersan in Bau, zwei waren bei Barreras bestellt, nämlich die HAVILA POLARIS und HAVILA POLLUX. Havila steht mit der Auftragskündigung seitens Barreras vor einem echten Problem, soll doch der Dienst bereits 2021 aufgenommen werden. Es dürfte eine Herausforderung sein, bis dahin noch zwei geeignete Schiffe aufzutreiben, denn erstens müssen die Schiffe hohe Umwelt-Auflagen erfüllen, und zweitens stehen ohnehin so gut wie keine kleineren, aber neuere Passagierschiffe zum Chartern oder zum Kauf zur Verfügung.

Bild: Copyright Havila Kystruten / NTB Scanpix

Spanish shipyard cancels newbuild orders for Havila Kystruten

Havila Kystruten, the future co-operator of Norwegian coastal passenger ships on the traditional Hurtigruten line, faces a problem: Hijos de J. Barreras, based in Vigo, Spain, is reported to have canceled Havila’s contract to build two passenger ships. Barreras is financially stricken and had suspended the construction of the ships since August this year.

Havila needs four ships for the Norwegian Coast Service, two of which are under construction at Tersan, Turkey, the HAVILA CAPELLA and HAVILA CASTOR, and two, the HAVILA POLARIS and HAVILA POLLUX, were ordered from Barreras. Havila faces a real problem with the order cancellation on the part of Barreras, since the service should already be started in 2021. It would be a challenge to find two suitable ships by then, because, firstly, the ships have to meet high environmental requirements, and, secondly, virtually no smaller but newer passenger ships are available for chartering or for purchase.

Image: Copyright Havila Kystruten / NTB Scanpix

Havila-1 Spanische Werft kündigt Neubau-Aufträge für Havila Kystruten
Spanische Werft kündigt Neubau-Aufträge für Havila Kystruten

Eine traumhafte Adventszeit!

Advent auf Madeira

Wir von cruisedeck.de wünschen allen unseren Lesern und Fans eine traumhafte Advents- und Weihnachtszeit. Zur Einstimmung unser kleiner Film mit traumhaften weihnachtlichen Eindrücken aus Funchal auf Madeira.

Auf Jungfernfahrt mit der MSC GRANDIOSA

MSC Grandiosa

Nach der großen Tauf-Zeremonie der MSC GRANDIOSA am 9. November in Hamburg sind wir einen Tag später zur Jungfernfahrt an Bord gegangen, um einen Teil der Reise mitzumachen. Bis Southampton waren wir an Bord des neuen Flaggschiffs von MSC Cruises. Auf so einer spätherbstlichen Reise im November stehen natürlich die Erlebnisse an Bord im Vordergrund. Der erste Teil unseres Reise-Videos ist jetzt online. Viel Spaß beim Anschauen!

Neuer Anbieter für Expeditionskreuzfahrten: VIVA Cruises treten an

SeaVenture - Viva Cruises

VIVA Cruises ist eine neue Marke der Schweizer Gesellschaft Scylla. Diese übernimmt wie berichtet das Expeditons-Kreuzfahrtschiff BREMEN von Hapag-Lloyd Cruises.

Unter dem neuen Namen SeaVenture soll das Schiff ab Mai 2021 Expeditionskreuzfahrten für VIVA Cruises unternehmen. Die erste Reise soll am 15. Mai 2021 in Amsterdam beginnen, für den 21. Mai 2021 ist ein Besuch in Hamburg vorgesehen. Anschließend sollen mehrere Reisen unternommen werden, u.a. in den Ostsee-Raum, nach Spitzbergen, nach Grönland und Kanada, aber auch an den Südamerikanischen Küsten.

SeaVenture-Copyright-Scylla-3-Kopie Neuer Anbieter für Expeditionskreuzfahrten: VIVA Cruises treten an

New provider of expedition cruises: VIVA Cruises entering the market



VIVA Cruises is a new brand of the Swiss company Scylla. As reported, they are going to take over the expediton cruise ship BREMEN of Hapag-Lloyd Cruises.
Under the new name SeaVenture the ship is to undertake expedition cruises for VIVA Cruises starting from May 2021. The first trip is scheduled to begin on May 15, 2021 in Amsterdam, and on May 21, 2021, a visit to Hamburg is planned. Subsequently, several trips are to be made, i.a. to the Baltic Sea region, to Spitsbergen, to Greenland and Canada, but also to the South American coasts.

SeaVenture-Copyright-Scylla-3-Kopie Neuer Anbieter für Expeditionskreuzfahrten: VIVA Cruises treten an

Bilder: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Scylla AG, Switzerland

image courtesy Scylla AG Switzerland

Zwei neue Schiffe für Paul Gauguin Cruises

Paul Gauguin - Ponant

Nachdem die französische Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft Ponant vor wenigen Monaten Paul Gauguin Cruises übernommen hatte, wurde nun bekannt gegeben, dass man für letztere zwei neue Schiffe bauen lassen will. Den Auftrag dazu erhält Fincantieri. Die Schiffe sollen auf den zu Fincantieri gehörenden VARD-Werften entstehen und sollen Weiterentwicklungen der Explorer-Klasse von Ponant sein. Die vorgesehene Größenordnung der Schiffe für Paul Gauguin Cruises liegt bei 11.000 gross tons und 230 Passagiere je Einheit.

Two new ships for Paul Gauguin Cruises



After take over of Paul Gauguin Cruises by French luxury cruise company Ponant a few months ago, it was now announced that they intend to build two new ships for Paul Gauguin. The order will be given to Fincantieri. The ships are going to be constructed on VARD shipyards, subsidiary of Fincantieri,  and will be evolutions of the Explorer class of Ponant. The planned size of the ships for Paul Gauguin Cruises is 11,000 tons and 230 passengers per unit.

Mit der VALIANT LADY ab Frühjahr 2021 nach Ibiza

Valiant Lady

VALIANT LADY ist der Name des zweiten Kreuzfahrtschiffs für Virgin Voyages. Das erste Schiff der Baureihe, die SCARLET LADY, soll bekanntlich 2020 fertiggestellt werden.

Die VALIANT LADY (IMO 9805336) soll nach ihrer geplanten Ablieferung im Mai 2021 zunächst im westlichen Mittelmeer stationiert werden. Dabei wird Barcelona der Basis-Hafen sein. Der Cruise Liner VALIANT LADY wird von dort aus auf Routen eingesetzt, auf denen Häfen in Frankreich, Italien und Spanien angelaufen werden. Gemeinsam haben alle Routen einen Anlauf auf der Ferien-Insel Ibiza mit Übernacht-Aufenthalt. Mit solch regelmäßigen Anläufen auf der spanischen Party-Insel schaffen sich Virgin Voyages ein interessantes Alleinstellungsmerkmal, das viele Interessenten finden dürfte.

Virgin Voyages sind ein Newcomer unter den Kreuzfahrtgesellschaften und treten mit einem neuen Konzept an.

Valiant-Lady-copyright-Virgin-Voyages Mit der VALIANT LADY ab Frühjahr 2021 nach Ibiza

Travelling on VALIANT LADY to Ibiza

VALIANT LADY is the name of the second cruise ship for Virgin Voyages. The first ship in the series, the SCARLET LADY, is scheduled to be completed by 2020.

The VALIANT LADY (IMO 9805336) is scheduled to be stationed in the western Mediterranean after its delivery in May 2021. Barcelona will be the base port. From there, the cruise liner will operate on routes with ports in France, Italy and Spain. What all of their routes have in common is a call on the holiday island of Ibiza with overnight stay. With such regular calls on the Spanish party island, Virgin Voyages create an interesting unique selling proposition, which might be interesting to many cruise guests.

Virgin Voyages are a newcomer to the cruise industry and are embarking on a new concept.

MSC GRANDIOSA – Bord-Rundgang

MSC GRANDIOSA - Bordrundgang

90 Meter Galerie mit atemberaubendem LED-Himmel, aufregender Wasserpark mit Rutschen und Kreisel, schwindelerregender Hochseilgarten, außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse …. All das, aber noch viel mehr ist die MSC GRANDIOSA. Sie ist das neue Flaggschiff von MSC Cruises und dabei das fünftgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt! Kommt mit uns auf einen Bord-Rundgang! Hier unser Video:

20 Jahre Voyager-Klasse

Voyager Of The Seas

Am 19. November 1999 wurde die VOYAGER OF THE SEAS getauft und leitete damit als erstes von fünf Schiffen die Voyager-Klasse für Royal Caribbean ein. Die VOYAGER OF THE SEAS war bei ihrer Fertigstellung das größte Passagierschiff der Welt. Sie wurde bei den Aker Yards in Finnland gebaut. Bei einer Länge von 311,12 Metern und einer Vermessung von 138.194 gross tons bietet die VOYAGER OF THE SEAS (IMO 9101716) Platz für ca. 3.800 Passagiere.

U.a. gehören die Royal Promenade, eine Kletterwand sowie eine Eislaufbahn zu den Features dieser Schiffsklasse.

Zur Voyager-Klasse gehören weiterhin:

Nachfolge-Klasse der Voyager-Reihe ist die Freedom-Klasse.

20 years Voyager class

On November 19, 1999, VOYAGER OF THE SEAS was christened, being the first of five ships of the Voyager class for Royal Caribbean. The VOYAGER OF THE SEAS was at its completion the largest passenger ship in the world. It was built at the Aker Yards in Finland. With a length of 311.12 meters and a measurement of 138.194 tons, the VOYAGER OF THE SEAS (IMO 9101716) offers space for about 3,800 passengers.

Et al The Royal Promenade, a climbing wall and an ice skating rink are among the features of this ship class.

The Voyager class also includes:

• EXPLORER OF THE SEAS – IMO 9161728

• ADVENTURE OF THE SEAS – IMO 9167227

NAVIGATOR OF THE SEAS – IMO 9227508

• MARINER OF THE SEAS – IMO 9227510

Successor class to the Voyager series is the Freedom class.

100 Jahre Cunard ab Southampton

MAURETANIA

Am 19. November 2019 startet in Southampton eine ganz besondere Jubiläums-Kreuzfahrt. RMS QUEEN MARY 2 läuft zu einer siebentägigen Transatlantik-Kreuzfahrt nach New York aus. 100 Jahre zuvor, am 18. November 1919, lief das erste Mal ein Cunard-Liner von Southampton zur Transatlantik-Passage aus. Es handelte sich um die legendäre MAURETANIA. Die Abfahrt markierte den Beginn einer langen und bis heute andauernden Beziehung: die zwischen der britischen Cunard Line und der Stadt Southampton. Southampton wurde der Ausgangshafen für die Cunard-Liner zu ihren Transatlantik-Passagen und war darüber hinaus auch Heimathafen so manchen Cunard-Schiffs.

Während der am 19. November 2019 beginnenden Transatlantik-Reise der QUEEN MARY 2 soll dieses Jubiläum gefeiert werden. Dazu wird es an Bord eine Ausstellung geben. Darüber hinaus sind Gastredner an Bord eingeladen: Chris Frame, Schiffsautor und Historiker, sowie Penny Legg, Autorin, Historikerin und Herausgeberin.

Auch an Bord dabei: der Künstler Robert Lloyd. Er wird während der Überfahrt ein ganz besonderes Gemälde fertigstellen.

Wir von Cruisedeck.de gratulieren zum Jubiläum

Alle Bilder: Copyright: Cruisedeck.de

100 years Cunard from Southampton

On November 19, 2019, RMS QUEEN MARY 2 will depart for a very special anniversary cruise from Southampton. a seven-day transatlantic cruise to New York. 100 years ago, on 18 November 1919, a Cunard liner for the first time left Southampton  for a Transatlantic Passage. It was the legendary MAURETANIA. The departure marked the beginning of a long and lasting relationship between the British Cunard Line and the city of Southampton. Southampton became the port of departure for the Cunard liners to their transatlantic passages and was also the home port of many Cunard ships.

During the transatlantic voyage of the RMS QUEEN MARY 2, which begins on 19 November 2019, this anniversary is to be celebrated. There will be an exhibition on board. Guest speakers are also invited on board: Chris Frame, ship’s author and historian, and Penny Legg, author, historian and publisher.

Also on board: the artist Robert Lloyd. He will complete a very special painting during the crossing.

We at Cruisedeck.de congratulate for the anniversary

MAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab Southampton

All pictures: Copyright: Cruisedeck.de

MAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab SouthamptonMAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab Southampton MAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab SouthamptonMAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab Southampton MAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab SouthamptonMAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab Southampton MAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab SouthamptonMAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab Southampton MAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab SouthamptonMAURETANIA-QUEEN-MARY-2- 100 Jahre Cunard ab Southampton

Vor 50 Jahren: SS UNITED STATES außer Dienst

SS UNITED STATES

Einst war sie der Stolz der US-Amerikaner: die SS UNITED STATES, ein Transatlantik-Liner mit einer Länge von 301,90 Metern und einer Vermessung von 53.329 BRT. Das Schiff hatte Platz für ca. 1.900 Passagiere. Die Höchstgeschwindigkeit der SS UNITED STATES lag bei sagenhaften 38 Knoten, was etwa 71 km/h entspricht. Damit errang der Liner bereits bei seiner Jungfernfahrt das Blaue Band für die schnellste Atlantik-Überquerung. Bis heute ist die UNITED STATES offizielle Trägerin dieser Auszeichnung.

Gut 17 Jahre blieb das bei Newport News Shipbuilding gebaute Schiff in Dienst. Zum Schluss war SS UNITED STATES nicht mehr rentabel. Flugreisen waren inzwischen günstiger und populärer geworden. Am 14. November 1969, vor genau 50 Jahren, wurde der stolze Liner außer Dienst gestellt.

Seitdem gab es mehrere Anläufe, das Schiff einer erneuten Verwendung zuzuführen. U.a. gehörten Norwegian Cruise Lines und Crystal Cruises zu den Interessenten. Letztlich erwies sich jedoch eine Restaurierung stets als zu aufwändig und kostenintensiv.

Seit 1996 liegt die SS UNITED STATES in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania auf. Seit 1. Februar 2011 ist die SS UNITED STATES Conservancy Eignerin des Oldtimers. Die Gesellschaft hat das Ziel, das Schiff zu erhalten. Seit Dezember 2018 verfolgt die Gesellschaft mit einem neuen, finanzkräftigen Partner die Erhaltung. Ziel dabei ist die Verwendung als Hotelschiff in New York.

q?_encoding=UTF8&ASIN=039324170X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 50 Jahren: SS UNITED STATES außer Dienstq?_encoding=UTF8&ASIN=039324170X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 50 Jahren: SS UNITED STATES außer Dienst
q?_encoding=UTF8&ASIN=039324170X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 50 Jahren: SS UNITED STATES außer Dienst

50 years ago: SS UNITED STATES out of service

Once she was the pride of the Americans: the SS UNITED STATES, a transatlantic liner with a length of 301.90 meters and a measurement of 53.329 GRT. The ship had space for about 1,900 passengers. The maximum speed of the SS UNITED STATES was incredible 38 knots, which corresponds to about 71 km / h. Thus, the liner won the Blue Ribbon for the fastest Atlantic crossing on its maiden voyage. To date, SS UNITED STATES is the official bearer of this award.

q?_encoding=UTF8&ASIN=039324170X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 50 Jahren: SS UNITED STATES außer Dienstq?_encoding=UTF8&ASIN=039324170X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 50 Jahren: SS UNITED STATES außer Dienst

The vessel built at Newport News Shipbuilding has remained in service for a about 17 years. In the end, SS UNITED STATES was no longer profitable. Air travel had become cheaper and more popular. On November 14, 1969, exactly 50 years ago, the proud liner was decommissioned.

Since then, there have been several attempts to reuse the ship. Et al Norwegian Cruise Lines and Crystal Cruises were among the interested parties. Ultimately, however, a restoration always proved to be too time-consuming and costly.

q?_encoding=UTF8&ASIN=039324170X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 50 Jahren: SS UNITED STATES außer Dienstq?_encoding=UTF8&ASIN=039324170X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 50 Jahren: SS UNITED STATES außer Dienst

Since 1996, the SS UNITED STATES is moored in the port of Philadelphia, Pennsylvania. Since 1 February 2011, the SS UNITED STATES Conservancy is the owner of the classic liner. The company aims to preserve the ship. Since December 2018, the company is pursuing conservation with a new, financially strong partner. The aim is the use as a hotel ship in New York.

q?_encoding=UTF8&ASIN=039324170X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Vor 50 Jahren: SS UNITED STATES außer Dienst
Vor 50 Jahren: SS UNITED STATES außer Dienst

Photos: Copyright Cruisedeck.de

1 2 3 25