GENTING DREAM kommt wieder in Fahrt

Genting Dream at Marina Bay Cruise Centre

Erstes Schiff aus der Genting-Gruppe, das nach dem Konkurs wieder in Dienst gestellt wird

Die neu gegründeten Resorts World Cruises werden am 15. Juni 2022 mit der GENTING DREAM (IMO 9733105) ihre erste Kreuzfahrt aufnehmen. Resorts World Cruises sind ein Ableger der Hotel-Gruppe Resorts World. Diese gehört der Familie Lim, die auch Eigner und Betreiber der in Konkurs gegangenen Genting-Gruppe war. Resorts World Cruises chartern das Kreuzfahrtschiff von einem Banken-Konsortium.

Angeboten werden zunächst – bis September – 2- und 3-Nächte-Kreuzfahrten ab Singapur. Es ist geplant, ab September 2022 auch längere Kreuzfahrten mit Anläufen in anderen Häfen durchzuführen.

Die GENTING DREAM (雲頂夢號) wurde 2016 auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Sie ist 335,35 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 151.300 vermessen.

Genting-Dream_15-07-2021 GENTING DREAM kommt wieder in Fahrt

GENTING DREAM is going to sail again

First ship from the Genting group to be put back into service after bankruptcy

The newly founded Resorts World Cruises will start their first cruise on June 15, 2022 with the GENTING DREAM (IMO 9733105). Resorts World Cruises is an offshoot of the Resorts World hotel group. This belongs to the Lim family, who also owned and operated the Genting Group, which went bankrupt. Resorts World Cruises is chartering the cruise ship from a consortium of banks.

Initially – until September – 2 and 3-night cruises starting at Singapore will be offered. It is planned to also carry out longer cruises with calls in other ports from September 2022.

The GENTING DREAM (雲頂夢號) was built in 2016 by Meyer shipyard in Papenburg. She is 335.35 meters long and measured with a gross tonnage of 151,300.

Photo credit:

Cover photo Sapphire Jasper – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=64342927

GENTING DREAM at Hong Kong

LN9267 – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=107578129

Kreuzfahrtschiff MARGARITAVILLE AT SEA PARADISE getauft

Margaritaville at Sea Paradise

Außergewöhnliche Schiffstaufe mit Karibik-Flair

Am 12. Mai wurde die MARGARITAVILLE AT SEA PARADISE im Rahmen einer Ein-Tages Mini Cruise für geladende Gäste ab Palm Beach getauft.

Zur traditionellenTauf-Zeremonie gab es ein überraschendes Live-Konzert mit dem Sänger, Songwriter und Bestsellerautor Jimmy Buffett. Die Taufzeremonie für Margaritaville at Sea Paradise fand im Stars on the Water Theater statt. Taufpate war der American Football Spieler und Gewinner des NFL Game Changer Award, Shaquem Griffin. Gesegnet wurde das Kreuzfahrtschiff von Pastorin Christine Bandy-Helderman, bevor eine große Sail Away Party an Bord begann, zu der auch eine überraschende einstündige Live-Performance von Jimmy Buffett gehörte. Gespielt wurden Songs wie „Margaritaville“ und „Cheeseburger in Paradise“

Später nahmen die Gäste an einer exklusiven Vorschau auf „Tales from Margaritaville: Jimmy’s Ship Show“ teil, geschrieben und produziert von Jimmy Buffett und Produzent Frank Marshall. Die Nacht endete mit Spielen, Salsa-Tanzstunden, einer Tropical-Glow-Party und einer karibischen Pool-Deck-Soiree unter den Sternen.

Am 14. Mai stach die Margaritaville at Sea Paradise zu ihrer ersten Reise mit zahlenden Passagieren in See: eine Zwei-Nächte Cruise von Palm Beach zur Grand Bahama Island und zurück.

Das Kreuzfahrtschiff war 1991 bei Fincantieri in Monfalcone als COSTA CLASSICA (IMO 8716502) gebaut worden. Es ist 220,61 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 52.926 vermessen.

Cruise ship MARGARITAVILLE AT SEA PARADISE christened during extraordinary ceremony

On May 12, the MARGARITAVILLE AT SEA PARADISE was christened during a one-day mini cruise for invited guests starting at Palm Beach.

The traditional christening ceremony was accompanied by a surprising live concert with the singer, songwriter and best-selling author Jimmy Buffett. The naming ceremony for Margaritaville at Sea Paradise was held at the Stars on the Water Theater. Godfather was American football player and NFL Game Changer Award winner Shaquem Griffin. The cruise ship was blessed by Pastor Christine Bandy-Helderman before a grand Sail Away Party began on board, which included a surprise hour-long live performance by Jimmy Buffett. Songs like „Margaritaville“ and „Cheeseburger in Paradise“ were played. Later, guests attended an exclusive preview of Tales from Margaritaville: Jimmy’s Ship Show, written and produced by Jimmy Buffett and producer Frank Marshall. The night ended with games, salsa dancing lessons, a tropical glow party and a Caribbean pool deck soiree under the stars.

On May 14, the Margaritaville at Sea Paradise set sail on her first fare-paying voyage: a two-night cruise from Palm Beach to Grand Bahama Island and back.

The cruise ship was built in 1991 by Fincantieri in Monfalcone as the COSTA CLASSICA (IMO 7816502). She is 220.61 meters long and has a gross tonnage of 52,926.

Ehemalige NILS HOLGERSSON erreicht Verschrottungswerft

Auto- und Passagierfähre NILS HOLGERSSON

Das endgültige Aus für die einst beliebte Fähre

In den 1970er Jahren war sie ein beliebtes Urlaubsschiff: die ehemalige NILS HOLGERSSON. Unter dem Namen THEOFILOS lag sie seit einigen Jahren in Griechenland auf, nun ist sie im türkischen Aliaga eingetroffen, wo sie verschrottet wird.

Auf der Reise nach und von Schweden erfreuten sich die beiden Auto- und Passagierfähren PETER PAN und NILS HOLGERSSON ab Mitte der 1970er-Jahr großer Beliebtheit. Mancher Urlauber nutzte die Fähren auch nur für einen Kurz-Urlaub an Bord und bekam so ein wenig Kreuzfahrt-Feeling, als große Kreuzfahrten für die allermeisten noch unerschwinglich waren,

Die NILS HOLGERSSON unternahm aber sogar auch einige Kreuzfahrten, die nach Lissabon, Madeira, Marokko und zu den Kanarischen Inseln führten.

Bis 1984 fuhr die NILS HOLGERSSON (IMO 7362108) für die TT-Linie und wechselte dann, umbenannt in ABEL TASMAN, zur namensähnlichen TT Line Company im australischen / tasmanischen Devonport. Später kehrte das Schiff nach Europa zurück und fuhr noch einige Jahre in der Ägäis. Seit 2013 war die Auto- und Passagierfähre jedoch aufgelegt.

Das Schiff ist 149,40 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 12.862 vermessen. Es hatte Platz für ca. 850 Passagiere und bis zu 470 Pkw. Gebaut wurde die Fähre bei Nobiskrug in Rendsburg.

Ihre letzte Reise konnte sie übrigens nicht mehr mit eigenen Antrieb antreten, sondern wurde im Schlepp des Schleppers CHRISTOS LXI durchgeführt.

Das Schwesterschiff PETER PAN wurde übrigens schon 2010 verschrottet.

Former NILS HOLGERSSON reaching scrapyard

In the 1970s she was a popular holiday ship: the car and passenger ferry NILS HOLGERSSON. Under the name THEOFILOS she was laid up in Greece for several years, now she has arrived in Aliaga, Turkey, where she will be scrapped.

The two car and passenger ferries PETER PAN and NILS HOLGERSSON enjoyed great popularity on the journey to and from Sweden from the mid-1970s. Some vacationers only used the ferries for a short vacation on board and thus got a little cruise feeling when large cruises were still unaffordable for most people. However, the NILS HOLGERSSON even undertook some cruises that led to Lisbon, Madeira, Morocco and the Canary Islands.

Until 1984 the NILS HOLGERSSON (IMO 7362108) sailed for the TT line and then changed, renamed ABEL TASMAN, to the similarly named TT Line Company in Devonport, Australia/Tasman. The ship later returned to Europe and sailed in the Aegean for a few more years. Since 2013, however, the car and passenger ferry was laid up.

The ship is 149.40 meters long and measured with a gross tonnage of 12,862. She had space for approx. 850 passengers and up to 470 cars. The THEOFILOS was no longer able to do her last journey under her own power, but was towed by the tugboat CHRISTOS LXI.

The sister ship PETER PAN was already scrapped in 2010.

all photos: Copyright cruisedeck.de

VIKING MARS abgeliefert

VIKING MARS

Fincantieri übergibt achtes Hochsee-Kreuzfahrtschiff an Viking Cruises

Am 12. Mai 2022 haben Viking Cruises ihr neuestes Hochsee-Kreuzfahrtschiff, die VIKING MARS, von der Bauwerft Fincantieri in Ancona übernommen. Die VIKING MARS, vermessen mit 47.800 gross tons ist das bereits achte Schiff derselben Reihe. Sie bietet Platz für 930 Passagiere in 465 Kabinen.

VIKING MARS nimmt nun Kurs auf Valletta, Malta, wo sie am 17. Mai getauft werden soll. Taufpatin wird Lady Fiona Carnarvon, Countess of Carnarvon, sein. Sie ist Besitzerin des Highclere Castle im Süden Englands, welches als Drehort für verschiedene Filme und Fernsehserien diente, so auch für die TV-Serie „Downtown Abbey“. Viking Cruises sind Lady Carnarvon und ihrem Schloss in besonderer Weise verbunden. So können Gäste von Viking Cruises einen Aufenthalt auf Highclere Castle als Vor- oder Nachprogramm bestimmter Kreuzfahrten hinzubuchen.

Highclere_Castle_2019 VIKING MARS abgeliefert

VIKING MARS delivered

Fincantieri handing over eighth ocean-going cruise ship to Viking Cruises

On May 12, 2022, Viking Cruises took delivery of their newest ocean-going cruise ship, the VIKING MARS, from the shipyard Fincantieri in Ancona. The VIKING MARS, measured at 47,800 gross tons, is the eighth ship in the same series. She has a passenger capacity of 930 in 465 cabins.

VIKING MARS is now setting course for Valletta, Malta, where she is scheduled to be christened on May 17th. Godmother will be Lady Fiona Carnarvon, Countess of Carnarvon. She is the owner of Highclere Castle in southern England, which has been used as a filming location for various films and television series, including the TV series „Downtown Abbey“. Viking Cruises have a special bond with Lady Carnarvon and her castle. Viking Cruises guests can book a stay at Highclere Castle as a pre- or post-cruise cruise.

Photo credit:

title photo: Viking Cruises

Highclere Castle:  Launus – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=101188715

Gleich 3 weitere Kreuzfahrtschiffe en bloc an die Abwracker

STAR PISCES

Das Aus für SUPERSTAR GEMINI, SUPERSTAR AQUARIUS und STAR PISCES

Aus der Insolvenzmasse der Genting-Gruppe wurden nun die drei älteren Schiffe SUPERSTAR GEMINI, SUPERSTAR AQUARIUS und STAR PISCES von Abwrackern erworben.

Die STAR PISCES (IMO 8710857) wurde 1989 / 90 als Auto- und Passagierfähre KALYPSO auf den Masa Yards im finnischen Turku für die schwedische Rederi AB Slite gebaut und in den ersten Jahren im Dienst der Viking Line auf der Ostsee eingesetzt. Die KALYPSO wurde nach der Insolvenz der Rederi AB Slite im Jahre 1993 durch Star Cruises erworben und unter dem Namen STAR PISCES in Fernost eingesetzt, zuletzt für Casino-Kreuzfahrten ab Hongkong.

Das Schiff ist 176,75 Meter lang und mit 40.053 gross tons vermessen.

Ihr Schwesterschiff, die PEARL SEAWAYS, gebaut als ATHENA, verkehrt noch heutzutage regelmäßig zwischen Kopenhagen und Oslo.

Die SUPERSTAR AQUARIUS (IMO 9008421) wurde von 1991 bis 1993 auf den Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire als WINDWARD für Kloster Cruises / Norwegian Cruise Line gebaut. 1998 auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven verlängert, fuhr sie anschließend unter dem Namen NORWEGIAN WIND. 2007 wurde das Kreuzfahrtschiff von Star Cruises, der damaligen Muttergesellschaft von Norwegian Cruise Lines, übernommen und als SUPERSTAR AQUARIUS in fernöstlichen Gewässern eingesetzt.

Das Schiff ist 229,85 Meter lang und mit 39.127 gross tons vermessen.

Die SUPERSTAR GEMINI (IMO 9008419) wurde ebenfalls auf den Chantiers de l’Atlantique in Frankreich für Kloster Cruises gebaut. Fertiggestellt 1992 fuhr sie zunächst unter dem Namen DREAMWARD für Kloster Cruises. Sie wurde ebenfalls 1998 auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven verlängert, um fortan als NORWEGIAN DREAM für Norwegian Cruise Line zu fahren. Mit Übernahme durch Star Cruises im Jahr 2012 erfolgte die Umbenennung in SUPERSTAR GEMINI und der Einsatz in fernöstlichen Gewässern.

SUPERSTAR GEMINI ist 229,84 Meter lang und mit 50.764 gross tons vermessen.

3 more cruise ships en bloc to the shipwreckers

The three older ships SUPERSTAR GEMINI, SUPERSTAR AQUARIUS and STAR PISCES have now been acquired by breakers from the insolvency estate of the Genting Group.

The STAR PISCES (IMO 8710857) was built in 1989/90 as the car and passenger ferry KALYPSO by Masa Yards in Turku, Finland for the Swedish Rederi AB Slite and was used by Viking Line on the Baltic Sea for the first few years. The KALYPSO was acquired by Star Cruises after the insolvency of Rederi AB Slite in 1993 and used in the Far East under the name STAR PISCES, most recently for casino cruises from Hong Kong. The ship is 176.75 meters long and measured at 40,053 gross tons. Her sister ship, the PEARL SEAWAYS, built as ATHENA, still operates regularly between Copenhagen and Oslo.

The SUPERSTAR AQUARIUS (IMO 9008421) was built from 1991 to 1993 on the Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire as  WINDWARD for Kloster Cruises / Norwegian Cruise Line. Stretched on the Lloyd shipyard in Bremerhaven in 1998, she then sailed under the name NORWEGIAN WIND. In 2007, the cruise ship was taken over by Star Cruises, the parent company of Norwegian Cruise Lines at the time, and used in Far Eastern waters as the SUPERSTAR AQUARIUS. The ship is 229.85 meters long and measured at 39,127 gross tons.

SUPERSTAR GEMINI (IMO 9008419) was also built by Chantiers de l’Atlantique in France for Kloster Cruises. Completed in 1992, she initially sailed under the name DREAMWARD for Kloster Cruises. She was also stretched  in 1998 by Lloyd shipyard in Bremerhaven, in order to sail from then on as the NORWEGIAN DREAM for Norwegian Cruise Line. When she was taken over by Star Cruises in 2012, the name was changed to SUPERSTAR GEMINI and she was used in Far Eastern waters. SUPERSTAR GEMINI is 229.84 meters long and measured at 50,764 gross tons.

Photo Credit:

SUPERSTAR AQUARIUS: 玄史生 – own work, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=32869018

WINDWARD

Gillfoto – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=108076593

DELPHIN an der Abwrack-Werft eingetroffen

DELPHIN

Am 22. April ist die einst auch bei deutschen Urlaubern beliebte DELPHIN (ex BELORUSSIYA, IMO 7347536) zur Verschrottung im türkischen Aliaga eingetroffen. Damit wird in Kürze mit dem Abbruch auch des allerletzten verbliebenen Kreuzfahrtschiffs der Belorussiya-Klasse begonnen. Erst kürzlich war das Schwesterschiff SALAMIS FILOXENIA ex GRUZIYA (IMO 7359400) in Gadani, Pakistan auf Strand gesetzt worden.

Die Belorussiya-Klasse war eine Reihe von fünf Schiffen, die in den 1970er-Jahren bei Wärtsilä, Turku, als kombinierte Fähr- / Kreuzfahrtschiffe für die damaligen staatlichen Reedereien der Sowjetunion gebaut worden waren.

DELPHIN arrived at the scrapping yard

On April 22, the DELPHIN (ex BELORUSSIYA, IMO 7347536) arrived in Aliaga, Turkey, to be scrapped. Demolition of the very last remaining Belorussiya-class cruise ship will soon begin. The sister ship SALAMIS FILOXENIA ex GRUZIYA (IMO 7359400) was recently beached in Gadani, Pakistan.

The Belorussiya class was a series of five ships built in the 1970s by Wärtsilä, Turku, Finland, as combined ferry/cruise ships for the then state-owned shipping companies of the Soviet Union.

Tersan liefert HAVILA CASTOR ab

Havila Castor

Zweites Schiff für Havila Kystruten geht demnächst in Dienst

Am 22. April 2022 haben Havila Kystruten mit der HAVILA CASTOR (IMO 9865582) ihr zweites Schiff für den norwegischen Küstendienst von der türkischen Werft Tersan übernommen. Der Liner wird in Kürze seine Überführungsfahrt von Yalova in der Türkei aus Richtung Bergen in Norwegen antreten, um am 10. Mai den Dienst auf der Küstenroute zwischen Bergen und Kirkenes aufzunehmen.

Nach immer wieder aufgetretenen Verzögerungen beim Bau, auch bedingt durch die Corona-Pandemie, hatte die Ablieferung immer wieder verschoben werden müssen. Zum Schluss hatte es dann Schwierigkeiten mit der Finanzierung gegeben, die mit einer russischen Gesellschaft abgeschlossen worden und mit den aktuellen Sanktionen hinfällig geworden war.

Offensichtlich ist es Havila Kystruten gelungen, eine neue Finanzierung abzuschließen.

Zwei weitere baugleiche Schiffe, die HAVILA POLLUX und HAVILA POLARIS, soll Tersan noch für Havila fertig stellen.

Tersan delivererd HAVILA CASTOR

On April 22, 2022, Havila Kystruten took delivery of HAVILA CASTOR (IMO 9865582), their second ship for the Norwegian coastal service, from the Turkish shipyard Tersan. The liner will shortly sail for her transit voyage from Yalova in Turkey towards Bergen in Norway to commence service on the coastal route between Bergen and Kirkenes on May 10th.

After repeated delays in construction, also due to the corona pandemic, delivery had to be postponed again and again. In the end there were difficulties with the financing, which had been concluded with a Russian company and had become obsolete with the current sanctions. Apparently, Havila Kystruten managed to secure new financing. T

Tersan is to complete two further identical ships for Havila: HAVILA POLLUX and HAVILA POLARIS.

Photo Credit: Havila Kystruten

MSC SEASCAPE wird in New York getauft

MSC Seascape

Feierliche Schiffstaufe am Big Apple

Die MSC SEASCAPE, derzeit in Bau befindliches zweites Kreuzfahrtschiff der Seaside EVO-Klasse, wird am 7. Dezember 2022 in New York am Manhattan Cruise Terminal getauft werden. Auch diesmal wird Schauspielerin und Oskar-Preisträgerin Sophia Loren die Taufpatin sein. Es wird dann bereits ihre 18. Taufe eines MSC-Kreuzfahrtschiffs.

Unmittelbar nach der Taufe soll die MSC SEASCAPE nach Miami aufbrechen, ihrem Basishafen für ihre erste Saison. Es werden jeweils siebentägige Kreuzfahrten in die westliche und östliche Karibik angeboten,

Auf MSC SEASCAPE wird es 2.270 Passagierkabinen geben, 11 Restaurants, 19 Bars und Lounges, darüber hinaus sechs Swimmingpools, darunter ein Infinity Pool. Eine 540 Meter lange Promenade ermöglicht einen Open-Air-Spaziergang rund um das Schiff.

MSC-SEASCAPES-AFT-OFFERS-STUNNING-SEA-VIEWSa-1024x493 MSC SEASCAPE wird in New York getauft

MSC SEASCAPE to be christened in New York City

MSC SEASCAPE, the second Seaside EVO-class cruise ship currently under construction, will be christened on December 7, 2022 in New York at the Manhattan Cruise Terminal. Once again, actress and Oscar winner Sophia Loren will be the godmother. It will be her 18th christening of an MSC cruise ship.

Immediately after the naming ceremony, MSC SEASCAPE is scheduled to depart for Miami, her base port for her first season. seven-day cruises each to the western and eastern Caribbean will be offered.

MSC SEASCAPE will have 2,270 passenger cabins, 11 restaurants, 19 bars and lounges, as well as six swimming pools, including an infinity pool. A 540 meter long promenade allows for an open-air walk around the ship.

SALAMIS FILOXENIA in Pakistan auf Strand gesetzt

Salamis Filoxenia

Folgt bald die DELPHIN?

Mit der ehemaligen SALAMIS FILOXENIA (IMO 7359400) ex VAN GOGH ex CLUB I ex CLUB CRUISE I ex ODESSA SKY ex GRUZIYA ist ein weiteres Kreuzfahrtschiff der Belorussiya-Klasse auf einer Abwrack-Werft eingetroffen. Unter dem Namen TITAN hatte dieser Liner seine letzte Reise angetreten, die am 19. April am Strand von Gadani in Pakistan endete.

Damit ist die DELPHIN das letzte verbliebene Schiff dieser Klasse. Gebaut 1973 / 74 war sie das erste von fünf Schiffen der Belorussiya-Klasse. Doch auch dieses Kreuzfahrtschiff liegt inzwischen schon seit mehreren Jahren beschäftigungslos auf, so dass davon ausgegangen werden muss, dass es innerhalb der nächsten Monate ebenfalls auf einer Abwrackwerft landen wird.

SALAMIS FILOXENIA beached in Pakistan

Will the DELPHIN follow soon?

With the former SALAMIS FILOXENIA (IMO 7359400) ex VAN GOGH ex CLUB I ex CLUB CRUISE I ex ODESSA SKY ex GRUZIYA, another cruise ship of the Belorussiya class has arrived at a shipbreaking yard. Under the name TITAN, this liner started its last voyage, which ended on April 19 on the beach of Gadani in Pakistan.

This makes the DELPHIN the last remaining ship of this class. Built in 1973/74, she was the first of five ships in the Belorussiya class. But this cruise ship has also been laid up for several years, so it must be assumed that it will also end up at a scrap yard within the next few months.

Kreuzfahrtschiff SH DIANA kommt Anfang 2023

SH MINERVA

Drittes Schiff für Swan Hellenic

Swan Hellenic hat derzeit gleich zwei Expeditionskreuzfahrtschiffe auf der Helsinki Shipyard in Bau: Die SH VEGA, ein Schwesterschiff der 2021 in Dienst gestellten SH MINERVA, sowie die etwas größer werdende SH DIANA. Diese wird bei einer Tonnage von 12.100 gross tons  und einer Länge von 125 MeternPlatz für 192 Passagiere in 96 Kabinen haben.

Ablieferung ist für Anfang 2023 vorgesehen.

Cruise ship SH DIANA to come in early 2023

Swan Hellenic currently has two expedition cruise ships under construction at Helsinki Shipyard: the SH VEGA, a sister ship to the SH MINERVA, which was commissioned in 2021, and the slightly larger SH DIANA. With a tonnage of 12,100 gross tons and a length of 125 meters, she will have a  passenger capacity of 192 in 96 cabins.

Delivery is scheduled for early 2023.

Photo Credit: Swan Hellenic Cruises

Baubeginn für UTOPIA OF THE SEAS

UTOPIA OF THE SEAS - Steel cutting ceremony

Franzosen bauen weltgrößtes LNG-betriebenes Kreuzfahrtschiff

Auf den Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire, Frankreich, wurde am 5. April mit dem Bau der UTOPIA OF THE SEAS (IMO 9880001) begonnen. Bei dem Kreuzfahrtschiff der Superlative handelt es sich um das sechste Schiff der Oasis-Klasses, dabei aber um das erste LNG-betriebene Schiff dieser Klasse. Damit wird die UTOPIA OF THE SEAS auch das weltgrößte mit Flüssiggas betriebene Kreuzfahrtschiff.

Ablieferung ist für 2024 vorgesehen.

Construction Start for UTOPIA OF THE SEAS – World’s largest LNG powered cruise ship

On the Chantiers de l’Atlantique at Saint Nazaire, France, construction of the UTOPIA OF THE SEAS (IMO 9880001) began on April 5th. The superlative cruise ship is the sixth Oasis class ship, but the first LNG-powered ship in this class. This will also make the UTOPIA OF THE SEAS the world’s largest cruise ship powered by liquified natural gas.

Delivery is scheduled for 2024.

Photo Credit: Royal Caribbean Cruises

SUPERSTAR LIBRA hat Wismar verlassen

Superstar Libra

Wird das Wohnschiff doch noch nicht verschrottet?

Seit August 2018 lag das ehemalige Kreuzfahrtschiff SUPERSTAR LIBRA – gebaut 1987 / 88 bei Wärtsilä in Turku als SEAWARD für Norwegian Cruise Line – im Hafen von Wismar, wo es seit Juni 2019 als Wohnschiff für auf den MV-Werften Beschäftigte diente.

Schon seit einigen Monaten stand der Verkauf der SUPERSTAR LIBRA an. Sie sollte im türkischen Aliaga verschrottet werden. Mit dem nun erfolgten Verkauf geht die Reise nach Griechenland. Möglicherweise soll der ehemalige Liner dort noch einmal als Wohnschiff dienen. Oder Griechenland dient nur als Zwischenstation auf dem Weg zur Abwrackwerft.

Die SUPERSTAR LIBRA hat diese Reise übrigens nicht mehr mit eigenem Antrieb angetreten, sondern am Haken des Schleppers PEGASUS.

SUPERSTAR LIBRA has left Port of Wismar – saved from being scrapped?

The former cruise ship SUPERSTAR LIBRA – built in 1987/88 by Wärtsilä in Turku as  SEAWARD for Norwegian Cruise Line – has been in the port of Wismar since August 2018, where she served as accomodation ship since June 2019  for employees working on the MV shipyards.

The sale of the SUPERSTAR LIBRA has been pending for several months. She was intended to be sold to be scrapped in Aliaga, Turkey. With the sale that has now taken place, the voyage goes to Greece.. The former liner may be used as an accommodation ship there again. Or Greece only serves as a stopover on the way to the scrap yard.

SUPERSTAR LIBRA no longer started this under her own power, but on the hook of the tugboat PEGASUS.

CELEBRITY BEYOND abgeliefert

CELEBRITY BEYOND

Drittes Schiff der Edge-Klasse fertiggestellt

Am 6. April 2022 fand auf der Werft Chantiers de l’Atlantique im französischen Saint Nazaire der feierliche Flaggenwechsel der CELEBRITY BEYOND statt. Damit hat die Werft den Cruise Liner an Celebrity Cruises übergeben. Bei der CELEBRITY BEYOND handelt es sich um das dritte Schiff der Edge-Klasse. Das Kreuzfahrtschiff ist mit ca. 140.600 gross tons vermessen, ist 327 Meter lang und bietet Platz für maximal 3.937 Passagiere. Die Besatzungsstärke liegt bei 1.416.

Die Jungfernfahrt der CELEBRITY BEYOND beginnt am 26. April in Southampton. Die 10-tägige Reise führt rund um die iberische Halbinsel und endet in Barcelona.

low_ CELEBRITY BEYOND abgeliefert

CELEBRITY BEYOND delivered

Construction of the third Edge class ship was recently completed. On April 6, 2022, the ceremonial change of flag of the CELEBRITY BEYOND took place at the Chantiers de l’Atlantique shipyard in Saint Nazaire, France. The shipyard has thus handed over the cruise liner to Celebrity Cruises. The cruise ship is measured at around 140,600 gross tons, is 327 meters long and can accommodate a maximum of 3,937 passengers.

The maiden voyage of the CELEBRITY BEYOND will start on April 26 in Southampton. The 10-day trip goes around the Iberian Peninsula and ends in Barcelona.

Photo credit: Celebrity Cruises

Umbau der AMBIENCE ist abgeschlossen

Cruise ship AMBIENCE

Taufe am 19. April in Tilbury

Die neu gegründete, britische Kreuzfahrtgesellschaft Ambassador Cruise Line kann ihren ersten Cruise Liner in Dienst stellen. Der Umbau der AMBIENCE in Kroatien wurde kürzlich abgeschlossen, so dass das Schiff nach Großbritannien überführt werden kann, wo am 19. April in Tilbury die Taufe stattfindet und anschließend die Jungfernfahrt beginnt.

Die AMBIENCE (IMO 8521232) hat bereits jetzt eine bewegte Geschichte hinter sich. 1981 als REGAL PRINCESS für Princess Cruises gebaut, fuhr sie von 2017 bis 2020 als PACIFIC DAWN für P&O Australia. Danach sollte sie eigentlich von CMV übernommen werden, die jedoch in Folge der Pandemie Konkurs anmelden mussten. Die Gesellschaft Ocean Builders erwarb daraufhin das Kreuzfahrtschiff, um es als Community Ship unter dem Namen SATOSHI vor der panamaischen Küste zu betreiben. Die Pläne scheiterten an den Behörden. Die neue gegründete Ambassador Cruise Line erwarb 2021 schließlich das Schiff.

Mit der ehemaligen AIDAmira ex COSTAneoRIVIERA ex GRAND MISTRAL ex MISTRAL ((IMO 9172777) wird Ambassador Cruise Line in Kürze ein zweites Schiff umbauen lassen, um es unter dem Namen AMBITION 2023 in Fahrt zu bringen.

ambience-livery-front-quarter-original-gimp-result-1-1024x568 Umbau der AMBIENCE ist abgeschlossen

Conversion of the AMBIENCE completed

Naming Ceremony on April 19th at Tilbury

The newly founded British cruise company Ambassador Cruise Line can put their first cruise liner into service. The conversion of the AMBIENCE in Croatia was recently completed so that the ship can be transferred to Great Britain, where the christening will take place in Tilbury on April 19th and then the maiden voyage will begin.

The AMBIENCE (IMO 8521232) already has an eventful history behind her. Built in 1981 as the REGAL PRINCESS for Princess Cruises, she sailed from 2017 to 2020 as the PACIFIC DAWN for P&O Australia. After that, she was supposed to be taken over by CMV, which however had to file for bankruptcy as a result of the pandemic. The company Ocean Builders then acquired the cruise ship, in order to operate her as a community ship under the name SATOSHI off the Panamanian coast. The plans failed because of the authorities. The newly founded Ambassador Cruise Line finally acquired the ship in 2021.

With the former AIDAmira ex COSTAneoRIVIERA ex GRAND MISTRAL ex MISTRAL ((IMO 9172777), Ambassador Cruise Line will soon have a second ship converted in order to launch it under the name AMBITION 2023.

Image credit: Ambassador Cruise Line

Außergewöhnliches Hull Artwork für die MSC EURIBIA

MSC Euribia

Neues Schiff – neuer Look

Auf der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique entsteht derzeit mit der MSC EURIBIA das dritte Kreuzfahrtschiff der Meraviglia-Plus-Klasse (nach MSC GRANDIOSA und MSC VIRTUOSA). Die MSC EURIBIA wird in der MSC Cruises-Flotte das zweite Schiff mit LNG-Antrieb sein.

Der neue Cruise Liner wird eine auffällige Rumpf-Gestaltung bekommen. Mit diesem Hull Artwork möchten MSC Cruises ihr Bekenntnis zum Schutz der Meere hervorheben. Das Design wurde über einen internationalen Wettbewerb ausgewählt. Gewinner des Design-Wettbewerbs ist der Dresdner Grafik-Designer Alex Flämig. Seine Gestaltung wird das Äußere der MSC EURIBIA zieren und damit die Botschaft von MSC Cruises in die Welt tragen.

MSC EURIBIA soll Anfang Juni 2023 abgeliefert werden und soll für ihre erste Saison in Kiel stationiert werden. Angeboten werden 7-tägige Kreuzfahrten in die norwegischen Fjorde. Gebucht werden kann ab sofort!

MSC21009131-Kopie-2-1024x343 Außergewöhnliches Hull Artwork für die MSC EURIBIA

Exceptional hull artwork for the MSC EURIBIA

The MSC EURIBIA, the third cruise ship in the Meraviglia Plus class (after MSC GRANDIOSA and MSC VIRTUOSA), is currently under construction on the French shipyard Chantiers de l’Atlantique. MSC EURIBIA will be the second LNG-powered ship in the MSC Cruises fleet.

The new cruise liner will get an eye-catching hull design. With this hull artwork, MSC Cruises want to emphasize their commitment to protecting the oceans. The design was selected through an international competition. The winner of the design competition is the graphic designer Alex Flämig from Dresden, Germany. His design will adorn the exterior of MSC EURIBIA, carrying MSC Cruises‘ message to the world.

MSC EURIBIA is scheduled for delivery in early June 2023 and is going to be based in Kiel, Germany, for her first season. 7-day cruises in the Norwegian fjords are offered. Cruises can be booked from now on!

1 2 3 49