Liner UNITED STATES möglicherweise demnächst zur Verschrottung

SS UNITED STATES

Einst war sie der Stolz der US-Amerikaner: der Transatlantik-Liner UNITED STATES, Baujahr 1952. Bereits 1969 wurde sie außer Dienst gestellt. Seitdem ist ihre Zukunft ungewiss, obwohl es immer wieder Pläne für eine zweite Karriere des Schiffs gab. Mittlerweile übersteigt die Aufliege-Zeit mit 55 Jahren deutlich die aktive Dienstzeit von 17 Jahren.

Seit 1996 liegt die UNITED STATES in Philadelphia auf – in Sichtweite gegenüber eines schwedischen Möbelhauses. Die Inneneinrichtung des ehemaligen Liners ist längst ausgeräumt. Seit 2011 versucht die United States Conservancy, das Schiff zu retten und Mittel für eine Restaurierung für eine weitere Verwendung zu sammeln. Dabei verschlingt das Schiff allein für die Erhaltung im derzeitigen Zustand die gesammelten Gelder. Da zum Schluss nicht einmal mehr die Gebühren für den Liegeplatz aufgebracht werden konnten, entschied kürzlich ein US-Gericht zu Gunsten des Liegeplatz-Betreibers Penn Warehousing: Die UNITED STATES muss ihren derzeitigen Liegeplatz bis spätestens 12. September 2024 räumen.

Die United States Conservancy muss nun versuchen, kurzfristig 500.000 US-Dollar aufzubringen, um das Schiff zu einem anderen Liegeplatz schleppen. Nach Angaben der Gesellschaft ist man dazu bereits mit mehreren Terminal-Betreibern im Gespräch. Sollte die Summe nicht aufgebracht werden, droht jedoch die baldige Verschrottung der UNITED STATES.

Old Liner UNITED STATES may soon be scrapped

She was once the pride of the Americans: the transatlantic liner UNITED STATES, built in 1952. She was decommissioned in 1969. Since then, her future has been uncertain, although there have always been plans for a second career for the ship. The ship has now been laid up for 55 years, which significantly exceeds its active service time of 17 years.

The UNITED STATES has been moored in Philadelphia since 1996 – within sight of a Swedish furniture store. The interior of the former liner has long since been removed. Since 2011, the United States Conservancy has been trying to save the ship and raise funds for a restoration for further use. The ship is consuming all the money collected just to maintain it in its current condition. Since in the end it was not even possible to raise the fees for the berth, a US court recently ruled in favor of the berth operator Penn Warehousing: The UNITED STATES must vacate its current berth by September 12, 2024 at the latest.

The United States Conservancy must now try to raise 500,000 US dollars in the short term to tow the ship to another berth. According to the company, they are already in talks with several terminal operators about this. If the sum is not raised, however, the UNITED STATES is at risk of being scrapped soon.

Images: Copyright cruisedeck.de

Oriental Land Company bestellt Kreuzfahrtschiff bei Meyer-Werft

Oriental Land Company bestellt Kreuzfahrtschiff bei Meyer-Werft

Die Meyer-Werft in Papenburg wird ein weiteres Schiff der Wish-Klasse der Disney Cruise Line bauen. Auftraggeber ist die japanische Oriental Land Company. Diese Gesellschaft betreibt in Lizenz die Disney-Freizeitparks in Japan und will nun auch in das Kreuzfahrtgeschäft einsteigen. Der Vertrag zum Bau des Schiffs wurde am 9. Juli in Tokio unterzeichnet. Das Schwesterschiff der DISNEY WISH soll 2028 abgeliefert werden. Basierend auf den beliebtesten Attraktionen der Disney-Schiffe sollen ein paar Modifikationen für den japanischen Markt vorgenommen werden. Der Neubau wird voraussichtlich eine Bruttoraumzahl von 140.000 haben, wird mit LNG betrieben werden und über ca. 1.250 Kabinen verfügen. Es soll seinen Dienst im Frühjahr 2029 aufnehmen.

Oriental Land Company orders cruise ship from Meyer Yard, Germany

The Meyer Shipyard, Papenburg, Germany will build another ship of the Wish class designed for Disney Cruise Line. The client is the Japanese Oriental Land Company. This company operates the Disney theme parks in Japan under license and now intend to enter the cruise business. The contract to build the ship was signed on July 9 in Tokyo. The sister ship of the DISNEY WISH is scheduled to be delivered in 2028. Based on the most popular attractions of the Disney ships, a few modifications are to be made for the Japanese market. The newbuild is expected to have a gross tonnage of 140,000, will be powered by LNG and will have around 1,250 cabins. It is scheduled to start service in spring 2029

Foto-Galerie: Außergewöhnliche Taufe der SEABOURN PURSUIT

die Taufe der SEABOURN PURSUIT

Taufpaten: Aborigines der Wunambal Gaambera

Am 29. Juni 2024 wurde das Expeditions-Kreuzfahrtschiff SEABOURN PURSUIT (IMO 9862035) in einer einzigartigen und historischen Zeremonie auf der Insel Ngula Jar in Australien getauft. Mit Gästen auf Schlauchbooten neben dem Schiff und der Crew, die sich entlang der Decks aufstellte, tauften Vertreter der Wunambal Gaambera, der Aborigines (Ureinwohner) der nördlichen Kimberly-Region in West-Australien die SEABOURN PURSUIT.

Die ganztägige Feier und die Taufe wurden sorgfältig geplant, um das Land und die Menschen der Wunambal Gaambera und die Region Kimberley zu ehren, und die Gäste konnten den ganzen Tag über in die Kultur und Geschichte der Aborigines eintauchen. Die Gäste nahmen an einer bemerkenswerten Begrüßungs- und Rauchzeremonie der Wunambal Gaambera, „jimɨrri“, teil. „Unsere Rauchzeremonie wird für Besucher durchgeführt, damit die Geister unserer alten Leute ihnen nicht folgen“, sagte die traditionelle Eigentümerin der Wunambal Gaambera, Lillian Karadada. Anschließend wurde von den traditionellen Eigentümern der Wunambal Gaambera der traditionelle Tanz „Junba“ aufgeführt,

Seabourn und die Vertreter der Wunambal Gaambera tauschten Geschenke aus, um ihre neue Beziehung zu feiern. Darüber hinaus überreichten die Seabourn-Gäste Vince und Jane Roig, die auf jeder Jungfernfahrt der Schiffe der aktuellen Seabourn-Flotte mitgefahren sind, den traditionellen Eigentümern ein symbolisches Geschenk als Zeichen der Wertschätzung für diese neue Partnerschaft.

Der Höhepunkt des Tages war die Namensgebungszeremonie in der Sprache Wunambal Gaambera sowie auf Englisch, bei der Vertreter der Wunambal Gaambera Aboriginal Corporation der SABOURN PURSUIT viel Segen und außergewöhnliche Expeditionen in das Land Wunambal Gaambera wünschten. Für die Taufe wurde eine speziell angefertigte Flasche aus Zucker, die mit Sand von Ngula auf der Insel Jar überzogen war, verwendet. Ganz in der Tradition der alten Seefahrt jubelten und feierten Gäste und Besatzungsmitglieder sowohl an Bord als auch auf den Schlauchbooten, als die Flasche am Bug des Schiffes zerbrach.

die Taufe der SEABOURN PURSUIT

Photo Gallery: Extraordinary Christening of SEABOURN PURSUIT

On June 29, 2024, the expedition cruise ship SEABOURN PURSUIT (IMO 9862035) was christened in a unique and historic ceremony on Ngula Jar Island in Australia. With guests on inflatable boats alongside the ship and crew lined up along the decks, representatives of the Wunambal Gaambera, the Aboriginal people of the Northern Kimberly region of Western Australia, christened SEABOURN PURSUIT.

The day-long celebration and christening were carefully planned to honor the land and people of the Wunambal Gaambera and the Kimberley region, and guests were able to immerse themselves in Aboriginal culture and history throughout the day. Guests participated in a remarkable Wunambal Gaambera welcome and smoking ceremony, “jimɨrri.” “Our smoking ceremony is performed for visitors so that the spirits of our old people do not follow them,” said Wunambal Gaambera Traditional Owner Lillian Karadada. The traditional dance “Junba” was then performed by Wunambal Gaambera Traditional Owners.

Seabourn and Wunambal Gaambera representatives exchanged gifts to celebrate their new relationship. In addition, Seabourn guests Vince and Jane Roig, who have sailed on every maiden voyage of the ships in the current Seabourn fleet, presented the Traditional Owners with a symbolic gift as a token of appreciation for this new partnership.

The highlight of the day was the naming ceremony in Wunambal Gaambera and English, where representatives of the Wunambal Gaambera Aboriginal Corporation wished SABOURN PURSUIT many blessings and exceptional expeditions to Wunambal Gaambera land. A specially made bottle made of sugar covered with sand from Ngula on Jar Island was used for the naming. In keeping with the ancient seafaring tradition, guests and crew members cheered and celebrated both on board and in the boats when the bottle broke at the bow of the ship.

ALLURA erstmals aufgeschwommen

ALLURA float out

Zweites Schiff der Allura-Klasse für Oceania Cruises

Auf der Fincantieri-Werft in Sestri Ponente, Italien, ist die ALLURA das erste Mal aufgeschwommen und hat das Baudock verlassen. Sie wurde zur weiteren Fertigstellung am Ausrüstungspier festgemacht.

Die ALLURA ist das zweite Schiff der gleichnamigen Klasse und damit ein Schwesterschiff der VISTA. Kaplan Vater Stefano taufte die ALLURA auf der Werft. Dies geschah in einer schlichten Zeremonie in Gedenken an den kürzlich verstorbenen General Claudio Graziano, Vorsitzender von Fincnatieri.

Die ALLURA soll in gut einem Jahr, am 18. Juli 2025, zu ihrer ersten Kreuzfahrt starten: eine Sechs-Tage-Kreuzfahrt ab Triest nach Athen.

Oceania’s ALLURA floated out

Second ship of the Allura class for Oceania Cruises

The ALLURA floated was floated out at the Fincantieri shipyard in Sestri Ponente, Italy, and left the construction dock. She was moored at the outfitting pier for further completion.

The ALLURA is the second ship of the class of the same name and thus a sister ship of the VISTA. Chaplain Father Stefano christened the ALLURA at the shipyard. This took place in a simple ceremony in memory of the recently deceased General Claudio Graziano, Chairman of Fincnatieri.

The ALLURA is scheduled to cast off for her first cruise in just over a year, on July 18, 2025: a six-day cruise from Trieste to Athens.

Photo Credit: Oceania Cruises

Zwei neue Kreuzfahrtschiffe von Fincantieri für Crystal Cruises

Crystal Cruises Newbuild for delivery in 2028

Crystal Cruises haben mit Fincantieri eine Absichtserklärung zum Bau zweier neuer Kreuzfahrtschiffe geschlossen.

Fincantieri soll demnach den Auftrag für zwei Schiffe mit einer Bruttoraumzahl von jeweils 61.800 und Platz für 690 Passagiere erhalten.

Ein herausragendes Merkmal wird eine Promenade sein, die sich um das gesamte Schiff erstreckt. Gehobene Kulinarik, exklusive Unterhaltungsangebote sowie ein großer Spa-Bereich sollen den Luxus an Bord unterstreichen. Darüber hinaus sollen auch für Kinder spannende Aktivitäten angeboten werden.

Die neuen Schiffe werden ausschließlich Suiten mit privaten Verandas bieten, darunter auch Einzel-Suiten für Alleinreisende.

Das erste Schiff soll im Frühjahr 2028 abgeliefert werden.

Crystal Cruises to order two new cruise ships with Fincantieri

Crystal Cruises have signed a Memorandum of Agreement with Fincantieri to build two new cruise ships.

Fincantieri is to receive the order for two ships, each with a gross tonnage of 61,800 and space for 690 passengers.

A prominent feature will be a promenade that stretches around the entire ship. Upscale cuisine, exclusive entertainment options and a large spa area are intended to underline the luxury on board. In addition, exciting activities will also be offered for children.

The new ships will only offer suites with private verandas, including single suites for solo travelers.

The first ship is scheduled to be delivered in spring 2028.

Image Credit: Crystal Cruises

Foto-Galerie: Kiellegung für CELEBRITY XCEL

CELEBRITY XCEL Kiellegungszeremonie

Offizieller Baubeginn für 5. Schiff der Edge-Klasse

Am 13. Juni wurde auf den Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire, Frankreich, die Kiellegung der CELEBRITY XCEL, fünftes Schiff der Edge-Klasse, gefeiert.

Bei der Zeremonie ließen Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group, Laura Hodges Bethge, Präsidentin von Celebrity Cruises, sowie Laurent Castaing, General Manager von Chantiers de l’Atlantique, den ersten 739 Tonnen schweren Stahlblock für das neue Schiff absenken. Als Teil der langjährigen maritimen Tradition legten die Führungskräfte des Kreuzfahrtunternehmens und der Werft neu geprägte Münzen auf das erste Stück Stahl, um dem Schiff sowohl während der Bauphase als auch für zukünftige Fahrten Glück zu wünschen. Als Anspielung auf das gehobene Niveau der Edge-Klasse erinnerte das Münzdesign an eine weitere große Innovation: die Saturn-V-Rakete der NASA.

Im Herbst 2025 soll die CELEBRITY XCEL erstmals in See stechen. Ab November 2025 startet das Kreuzfahrtschiff ihre Eröffnungssaison mit Karibik-Kreuzfahrten von Fort Lauderdale aus.  Auf den siebentägigen Reisen mit abwechselnden Routen werden die Bahamas, Mexiko, die Cayman Islands, Puerto Plata, St. Thomas und St. Maarten angelaufen. Die Reisen sind ab sofort buchbar.

Photo Gallery: Keel Laying for CELEBRITY XCEL

Official Start of Construction for 5th Edge Class Ship

On June 13, the keel laying of CELEBRITY XCEL, fifth Edge Class cruise ship, was celebrated on the yard Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire, France.

During the ceremony, Jason Liberty, President and CEO of Royal Caribbean Group, Laura Hodges Bethge, President of Celebrity Cruises, and Laurent Castaing, General Manager of Chantiers de l’Atlantique, lowered the first 739-ton steel block for the new ship. As part of the long-standing maritime tradition, executives from the cruise line and shipyard placed newly minted coins on the first piece of steel to wish the ship luck both during construction and for future voyages. As a nod to the upscale nature of the Edge Class, the coin design recalled another major innovation: NASA’s Saturn V rocket.

The CELEBRITY XCEL is scheduled to set sail for the first time in autumn 2025. From November 2025, the cruise ship will start its inaugural season with Caribbean cruises from Fort Lauderdale. The seven-day trips with alternating routes will call at the Bahamas, Mexico, the Cayman Islands, Puerto Plata, St. Thomas and St. Maarten. The voyages can be booked from now on.

Photo Credit: Celebrity Cruises

Die Taufe der MEIN SCHIFF 7

Taufe der MEIN SCHIFF 7

Foto-Galerie aus der Perspektive von Bord

Am Abend des 22. Juni 2024 wurde die MEIN SCHIFF 7, jüngstes Kreuzfahrtschiff der TUI Cruises, feierlich in Kiel getauft. Die spektakuläre Taufzeremonie fand am Ende einer zweitägigen Taufreise satt. Es war eine rauschende Party auf dem Pooldeck des Schiffs, moderiert durch TV Moderator Peter Illmann. Nach Vorstellung der Gastgeber, Wybcke Meier (CEO von TUI Cruises), Sebastian Ebel (Vorstandsvorsitzender TUI Group) sowie Omar Caruana, Kapitän der MEIN SCHIFF 7 erlebten die Gäste zunächst eine Live-Tanz-Show. Anschließend wurde eine Drohnen-Light-Show in den Nachthimmel über den Kieler Hafen projiziert.

Fenia Kalachani, Umweltoffizierin der TUI Cruises Flotte taufe das Schiff schließlich offiziell auf den Namen MEIN SCHIFF 7. Es folgte ein atemberaubendes Feuerwerk. Die Party auf dem Pooldeck ging weiter mit Ben Zucker, der als Überraschungsgast musikalisch einheizte, während die MEIN SCHIFF 7 eine Ehrenrunde durch die Kieler Förde drehte.

Unser Film von der Taufe folgt in Kürze.

Photo Gallery: MEIN SCHIFF 7 Naming Ceremony

On the evening of June 22, 2024, the MEIN SCHIFF 7 („MY SHIP 7“), TUI Cruises‘ youngest cruise ship, was ceremoniously christened in Kiel, Germany. The spectacular christening ceremony took place at the end of a two-day christening voyage. It was a lavish party on the ship’s pool deck, moderated by TV presenter Peter Illmann. After introducing the hosts, Wybcke Meier (CEO of TUI Cruises), Sebastian Ebel (CEO of TUI Group) and Omar Caruana, captain of MEIN SCHIFF 7, the guests first experienced a live dance show. Afterwards, a drone light show was projected into the night sky over the Kiel harbor.

Fenia Kalachani, environmental officer of the TUI Cruises fleet, finally officially christened the ship with the name MEIN SCHIFF 7. This was followed by a breathtaking fireworks display. The party on the pool deck continued with singer Ben Zucker, who provided musical entertainment as a surprise guest while the MEIN SCHIFF 7 made a lap of honour through the Kiel Fjord.

Photo Credit:

Cover Photo and first Pool Deck photo of the gallery: TUI Cruises

All other photos: Cruisedeck.de

Foto-Galerie: UTOPIA OF THE SEAS abgeliefert

UTOPIA OF THE SEAS

Am 14. Juni 2024 übernahmen Royal Caribbean Cruises ihr sechstes Schiff der Oasis-Klasse: die UTOPIA OF THE SEAS (IMO 9880001). Das mit einer Bruttoraumzahl von 236.473 vermessene und 361,12 Meter lange Kreuzfahrtschiff der Superlative war in mehr als zwei Jahren auf den Chantiers de l’Atlantique in Frankreich entstanden. Sie ist das erste dieser Klasse mit LNG-Antrieb.

An der Übergabe-Zeremonie nahmen 1.400 Besatzungsmitglieder und Mitarbeiter der Werft teil.

Die UTOPIA OF THE SEAS bietet wie ihre Schwesterschiffe zahlreiche Unterhaltungsangebote sowie Restaurants, Bars und Pools. Mit dem Ultimate Abyss hat sie sogar die längste Trockenrutsche auf See.

Der Cruise Liner wird für 3- bzw. 4-Nächte-Kreuzfahrten ab Port Canaveral eingesetzt werden.

Photo Gallery: UTOPIA OF THE SEAS Delivered

On June 14, 2024, Royal Caribbean Cruises took delivery of their sixth Oasis-class ship: the UTOPIA OF THE SEAS (IMO 9880001). The superlative cruise ship, with a gross tonnage of 236,473 and a length of 361.12 meters, was built over two years by the Chantiers de l’Atlantique in France. She is the first of this class to be powered by LNG.

1,400 crew members and shipyard employees took part in the handover ceremony.

Like her sister ships, UTOPIA OF THE SEAS offers numerous entertainment options as well as restaurants, bars and pools. With the Ultimate Abyss, she even has the longest dry slide at sea.

The cruise liner will be deployed for 3- or 4-night cruises from Port Canaveral.

Photo Credit: Royal Caribbean Cruises

MANARA erhält neue Rumpf-Bemalung

MANARA ex WORLD DREAM Hull Artwork

Die Geschichte des bisherigen Rumpf-Kunstwerks mit Foto-Galerie

Die MANARA (ex WORLD DREAM), erstes Kreuzfahrtschiff der saudi-arabischen Aroya Cruises, wurde in den vergangenen Monaten In Bremerhaven im Innern umgebaut, um den neuen Publikumserwartungen gerecht zu werden. Nun hat der Cruise Liner Kurs auf Rotterdam genommen, wo er eine neue Rumpfbemalung erhalten soll. Damit verschwindet das bisherige Hull Artwork, das sicherlich zu den außergewöhnlichsten zählte. Hier noch einmal einige Ausschnitte aus dem Gesamt-Kunstwerk mit Hintergründen zur Bedeutung:

Die Geschichte in Bildern war eine Fortsetzung der Geschichte auf dem Rumpf der GENTING DREAM, die den Anfang einer surrealen Liebesgeschichte zwischen einer Meerjungfrau und einem Astronauten erzählt. Auf der Steuerbord-Seite begann die Geschichte mit der Hauptfigur, dem Kapitän des Schiffs, der durch sein Fernrohr Chang’e ansag. Chang’e war eine chinesische Fee, die von diversen seltsamen Elementen umgeben war, während sie durch die Luft schwebte. Im Hintergrund waren eine Meerjungfrau und ein Astronaut als Silhouette auf dem Mond, wie sie Händchen haltend in die Ferne davonfliegen, zu sehen. Auf der Backbordseite hingegen wurden die Meerjungfrau und der Astronaut deutlicher in hellen Farben dargestellt. Damit sollte diese Liebesgeschichte in Bilder zu Ende gehen.

Die vielen Kindermotive in dem Kunstwerkt sollten auf die im fernöstlichen Asien wichtige Bedeutung der Familienliebe hindeuten. In den Augen des Künstlers haben Kinder nicht nur ihre eigenen Träume, sondern ihre eigenen kleinen Planeten. Mit dem Wunsch, Träume der Kinder und Familien an Bord des Schiffs wahr werden zu lassen, sollte der Bogen zur Kreuzfahrt gespannt werden.

Die MANARA (IMO 9733117) wurde 2017 als WORLD DREAM auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Sie ist 335,20 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 150.695 vermessen. Nach der Insolvenz der Kreuzfahrtgesellschaft Dream Cruises erwarb Cruise Saudi das Schiff im Rahmen einer Versteigerung.

MANARA to get new Hull Artwork – The story of the previous hull artwork

The MANARA (ex WORLD DREAM), the first cruise ship of the Saudi Arabian Aroya Cruises, has been refurbished inside during the recent months in Bremerhaven, Germany. The cruise liner is now heading for Rotterdam, where it will receive a new hull painting. This means that the previous hull artwork, which was certainly one of the most extraordinary, will disappear. Here are some excerpts from the overall artwork with background information on its meaning:

The story in pictures was a continuation of the story on the hull of the GENTING DREAM, which tells the beginning of a surreal love story between a mermaid and an astronaut. On the starboard side, the story began with the main character, the captain of the ship, who saw Chang’e through his telescope. Chang’e was a Chinese fairy who was surrounded by various strange elements while floating through the air. In the background, a mermaid and an astronaut could be seen as a silhouette on the moon, holding hands and flying away into the distance. On the port side, however, the mermaid and the astronaut were shown more clearly in bright colors. This was the illustration of the end of this love story in pictures.

The many children’s motifs in the artwork were intended to indicate the importance of family love in Far East. In the artist’s eyes, children not only have their own dreams, but their own little planets. The desire to make the dreams of children and families on board the ship come true was intended to create a link to cruising.

The MANARA (IMO 9733117) was built in 2017 as WORLD DREAM at the Meyer shipyard in Papenburg. It is 335.20 meters long and has a gross tonnage of 150,695. After the cruise company Dream Cruises went bankrupt, Cruise Saudi acquired the ship at an auction.

SILVER RAY in Lissabon getauft

SILVER RAY Naming Ceremony

Die SILVER RAY, Silversea Cruises‘ zweites Schiff der Nova-Klasse, wurde am 12. Juni in Lissabon getauft. Taufpatin war Dr. María Josefina Olascoaga. Sie ist Meereswissenschaftlerin und Professorin für Meereswissenschaften an der Rosenstiel School of Marine, Atmospheric and Earth Science der Universität von Miami und Co-Leiterin von OceanScope, welche u.a. die Schiffe der Royal-Caribbean-Gruppe mit ozeanographischen Instrumenten ausstattet, um Lebenszeichen in den Ozeanen zu erfassen. Ihr Forschungsdrang und ihr fundiertes Wissen über die Ozeane waren die Gründe, warum Silversea Cruises sie als ideale Taufpatin für die innovative SILVER RAY ansah.

An den Tauffeierlichkeiten nahmen auch Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal-Caribbean-Gruppe, und Bert Hernandez, neuer Präsident von Silversea Cruises, teil. Getauft wurde die SILVER RAY von Dr. Josefina Olascoaga und Kapitän Alessandro Zanello. Zur Feier gehörten auch eine Dudelsack-Darbietung, die Tradition bei Taufen von Royal Caribbean ist, Live-Tanz-Performances sowie Interpretationen der US-amerikanischen und portugiesischen Nationalhymnen.

Die SILVER RAY (IMO 9886225) war 2023 / 2024 von der Meyer-Werft, Papenburg, gebaut worden. Sie war am 14. Mai dieses Jahres an Silversea Cruises abgeliefert worden.

SILVER RAY Naming Ceremony

SILVER RAY Christened in Lisbon

The SILVER RAY, Silversea Cruises‘ second Nova-class cruise ship, was christened in Lisbon on June 12th. Godmother was Dr. María Josefina Olascoaga. She is a marine scientist and professor of marine sciences at the Rosenstiel School of Marine, Atmospheric and Earth Science at the University of Miami and co-director of OceanScope, which, also equips the ships of the Royal Caribbean Group with oceanographic instruments to detect signs of life in the oceans. Her thirst for research and her in-depth knowledge of the oceans were the reasons for Silversea Cruises to considere her the ideal godmother for the innovative SILVER RAY.

Jason Liberty, President and CEO of the Royal Caribbean Group, and Bert Hernandez, new President of Silversea Cruises, also attended the christening ceremony. The SILVER RAY was christened by Dr. Josefina Olascoaga and Captain Alessandro Zanello. The ceremony also included a bagpipe performance, which is a tradition at Royal Caribbean christenings, live dance performances and renditions of the US and Portuguese national anthems.

The SILVER RAY (IMO 9886225) was built in 2023/2024 by Meyer Werft, Papenburg. She was delivered to Silversea Cruises on May 14th of this year.

Photo Credit: Silversea Cruises

EXPLORA II hat Probefahrten erfolgreich beendet

EXPLORA II

Zweiter Neubau für die MSC-Luxusmarke nähert sich der Fertigstellung

Die bei Fincantieri in Sestri Ponente bei Genua in Bau befindliche EXPLORA II hat ihre Probefahrten erfolgreich beendet. Damit sieht man bei Explora Journeys der baldigen Fertigstellung des Kreuzfahrtschiffs entgegen. Die EXPLORA II (IMO 9869887) ist das zweite von sechs Luxus-Kreuzfahrtschiffen für Explora Journeys, der Luxus-Marke von MSC Cruises.

Die EXPLORA I (IMO 9869875) war im Sommer vergangenen Jahres fertiggestellt worden, derzeit befindet sich mit der EXPLORA III (IMO 9869899) bereits das nächste Schiff dieser Reihe in Bau, welches aber im Gegensatz zu den beiden ersten Schiffen einen LNG-Antrieb erhält.

EXPLORA II Successfully Completed Sea Trials

The EXPLORA II, which is under construction at Fincantieri in Sestri Ponente near Genoa, successfully completed her sea trials. Explora Journeys are therefore looking forward to their cruise ship being completed soon. The EXPLORA II (IMO 9869887) is the second of six luxury cruise ships for Explora Journeys, the luxury brand of MSC Cruises.

The EXPLORA I (IMO 9869875) was completed last summer, and the next ship in this series, the EXPLORA III (IMO 9869899), is currently under construction, but unlike the first two ships, she will be powered by LNG.

Photo Credit: Explora Journeys

Foto-Galerie: MEIN SCHIFF 7 von Meyer Turku an TUI Cruises übergeben

MEIN SCHIFF 7

Am 10. Juni 2024 hat die finnische Werft Meyer Turku die MEIN SCHIFF 7 (IMO 9851189) an TUI Cruises übergeben. Die MEIN SCHIFF 7 ist ein Schwesterschiff der MEIN SCHIFF 1 und MEIN SCHIFF 2.

Alle bisherigen Neubauten für TUI Cruises waren bei Meyer Turku erbaut worden: die MEIN SCHIFF 3 bis MEIN SCHIFF 6 sowie die größeren Schiffe MEIN SCHIFF 1 und MEIN SCHIFF 2 und nun auch die MEIN SCHIFF 7. Damit endet diese Serie allerdings auch. Weitere Schiffe hat TUI Cruises bei der Konkurrenz Fincantieri bestellt.

MEIN SCHIFF 7 ist 315,70 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 112.982 vermessen.

Am 11. Juni hat MEIN SCHIFF 7 in Turku abgelegt und Kurs auf Kiel genommen.

In den nächsten Tagen unternimmt das neue Flaggschiff von TUI Cruises zwei Kurz-Kreuzfahrten, sogenannte Test-Fahrten, die kurzfristig angeboten wurden:

Vom 12. Juni bis 14. Juni: Kiel – Kopenhagen – Kiel

Vom 16. Juni bis 21. Juni: Kiel – Aarhus – Kopenhagen – Oslo – Kiel

Vom 21- Juni bis 24. Juni findet dann die Taufreise der MEIN SCHIFF 7 statt, die in Kiel beginnt und ohne Zwischenhäfen in Kiel endet.

MEIN SCHIFF 7

Photo Gallery: MEIN SCHIFF 7 handed over by Meyer Turku to TUI Cruises

On June 10, 2024, the Finnish shipyard Meyer Turku handed over the MEIN SCHIFF 7 (IMO 9851189) to TUI Cruises. The MEIN SCHIFF 7 is a sister ship of the MEIN SCHIFF 1 and MEIN SCHIFF 2.

All previous newbuilds for TUI Cruises were built by Meyer Turku: the MEIN SCHIFF 3 to MEIN SCHIFF 6 as well as the larger ships MEIN SCHIFF 1 and MEIN SCHIFF 2 and now also the MEIN SCHIFF 7. However, this series also ends there. TUI Cruises has ordered further ships from Meyer’s competitor Fincantieri.

MEIN SCHIFF 7 is 315.70 meters long and has a gross tonnage of 112,982.

On June 11, MEIN SCHIFF 7 left Turku and set course for Kiel, Germany.

In the next few days, TUI Cruises‘ new flagship will undertake two short cruises, so-called test trips, which were offered at short notice:

From June 12th to June 14th: Kiel – Copenhagen – Kiel

From June 16th to June 21st: Kiel – Aarhus – Copenhagen – Oslo – Kiel

From June 21st to June 24th, the christening voyage of the MEIN SCHIFF 7 will take place, which begins in Kiel and ends in Kiel without any intermediate ports.

Photo Credit:

TUI Cruises

BELLA FORTUNA ex SONG OF AMERICA wird verschrottet

Song of America

Die im Jahre 1982 als SONG OF AMERICA gebaute BELLA FORTUNA (IMO 7927984) wird demnächst verschrottet. Dies zeichnete sich bereits ab, nachdem das Kreuzfahrtschiff in diesem Frühjahr die Passage durch den Suez-Kanal und durchs Rote Meer Richtung Mittleren Osten angetreten hatte und seit ein paar Wochen in Ras Al Khaimah in den Vereinigten Arabischen Emiraten auflag.

Der Cruise Liner wurde 1981 / 1982 bei Wärtsilä in Helsinki für Royal Caribbean Cruises gebaut. Bis 1998 verblieb das Schiff bei Royal Caribbean. In den Folgejahren gab es mehrere Eigner-Wechsel und damit einhergehend auch Namenswechsel. Die weiteren Namen waren SUN BIRD, THOMSON DESTINY, LOUIS OLYMPIA und CELESTYAL OLYMPIA. Unter letzterem Namen war das Schiff zuletzt für Celestyal Cruises für Kreuzfahrten eingesetzt.

Die BELLA FORTUNA ist 214,50 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 37.773 vermessen. Sie hat Platz für 1575 Passagiere.

BELLA FORTUNA ex SONG OF AMERICA To Be Scrapped

The BELLA FORTUNA (IMO 7927984), built in 1982 as SONG OF AMERICA, will soon be scrapped. This was already apparent after the cruise ship passed through the Suez Canal and the Red Sea towards the Middle East this spring and has been docked in Ras Al Khaimah in the United Arab Emirates for a few weeks.

The cruise liner was built in 1981/1982 by Wärtsilä in Helsinki Royal Caribbean Cruises . The ship remained with Royal Caribbean until 1998. In the following years there were several changes of ownership and, with them, name changes. The further names were SUN BIRD, THOMSON DESTINY, LOUIS OLYMPIA and CELESTYAL OLYMPIA. The ship was last used for cruises under the latter name for Celestyal Cruises.

The BELLA FORTUNA is 214.50 meters long and has a gross tonnage of 37,773. She has a passenger capacity of 1,575 passengers.

Photo Credit:

Angelgreat – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=120273177

BLUE DREAM MELODY nimmt ihren Dienst auf

BLUE DREAM MELODY

Zweite Karriere für ehemalige AIDAvita

Die BLUE DREAM MELODY (ex AIDAvita, IMO 9221554) hat einen zweimonatigen Werftaufenthalt in China hinter sich und hat nun ihren Dienst für die in China beheimateten Blue Dream Cruises aufgenommen. Zur Erneuerung des Schiffes gehörte auch ein neues Rumpf-Kunstwerk (Hull Artwork).

Das für 1.270 Passagiere ausgelegte Kreuzfahrtschiff wird hauptsächlich für 4- und 7-Nächte-Kreuzfahrten ab China nach Südkorea und Japan eingesetzt, aber auch längere Kreuzfahrten mit 14 Nächten und 33 Nächten werden angeboten.

BLUE DREAM MELODY starting service

The BLUE DREAM MELODY (ex AIDAvita, IMO 9221554) has completed a two-month shipyard stay in China and has now begun service for the China-based Blue Dream Cruises. The ship’s renovation also included new hull artwork.

The cruise ship, which is designed for 1,270 passengers, is mainly used for 4- and 7-night cruises from China to South Korea and Japan, but longer cruises of 14 nights and 33 nights are also offered.

Image Credit: Blue Dream Cruises

GODDESS OF THE NIGHT startet am 15. Juli

GODDESS OF THE NIGHT

Auf mehr als 50 Routen im östlichen Mittelmeer

Neonyx Cruises haben offiziell den Starttermin für die GODDESS OF THE NIGHT angekündigt und nähere Details enthüllt. Am 15. Juli wird der modernisierte Cruise Liner mit Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeer beginnen. Angeboten werden 3- und 4-Nächte-Kreuzfahrten zu den Kykladen Es handelt sich um Kreuzfahrten nur für Erwachsene. Neonyx Cruises, eine Marke von Seajets, kündigen dazu ein neues Konzept an, das Premium-Kreuzfahrt-Feeling mit außergewöhnlichem Unterhaltungsprogramm kombinieren soll. Nach Angaben des Reise-Anbieters sollen auf jeder Kreuzfahrt 7 bis 10 internationale DJ’s auflegen – Party von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang!

Zur Auswahl sollen mehr als 50 unterschiedliche Routen stehen. Dabei kann zwischen Piräus, Mykonos und Cesme als Starthafen gewählt werden.

Übrigens: Vor ihrem Einsatz als Kreuzfahrtschiff wird die GODDESS OF THE NIGHT (ex COSTA MAGICA) ab 9. Juni für einige Tage für das G7-Meeting in Italien als Hotel-Schiff für Sicherheitskräfte dienen.

GODDESS OF THE NIGHT

GODDESS OF THE NIGHT to  start on July 15th

On more than 50 routes in the Eastern Mediterranean

Neonyx Cruises have officially announced the start date for the GODDESS OF THE NIGHT and revealed further details. On July 15th, the modernized cruise liner will begin cruises in the eastern Mediterranean. 3- and 4-night cruises to the Cyclades will be offered. These are adults only cruises. Neonyx Cruises, a Seajets brand, are announcing a new concept that will combine a premium cruise feeling with an exceptional entertainment program. According to the travel provider, 7 to 10 international DJs will play on each cruise – Party from sunset to sunrise!

There will be more than 50 different routes to choose from. You can choose between Piraeus, Mykonos and Cesme as the starting port.

By the way: Before her start as cruise ship, the GODDESS OF THE NIGHT (ex COSTA MAGICA) will serve as a floating hotel for security forces for a few days starting on June 9th for the G7 meeting in Italy.

Image Credit: Neonyx Cruises
1 2 3 66