Das Ende für die FUJI MARU

FUJI MARU

Trend zur Verschrottung alter Kreuzfahrtschiffe ist ungebrochen

Noch liegt sie vor Tokio, doch schon bald soll sie verschrottet werden: die FUJI MARU (IMO 8700474), ein japanisches Kreuzfahrtschiff, das 1987 bis 1989 bei Mitsubishi Heavy Industries in Kobe gebaut wurde und bis 2013 für Mitsui O.S.K. Lines fuhr.

Im Dezember 2013 kaufte die Mira Cruise Company den Liner und nannte ihn in MIRA 1 um. Eigentlich sollte das Schiff zum Hospital-Schiff umgebaut werden, diese Pläne wurden jedoch nicht realisiert.

Nun wurde das Schiff, inzwischen umbenannt in FUJI, zum Verschrotten verkauft.

Das Kreuzfahrtschiff ist 167 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 23.235 vermessen. Es hatte Platz für ca. 600 Passagiere.

The end for the FUJI MARU – Another Cruise Liner to be scrapped

She is still laid up off the coast of Tokyo, but will probably soon be scrapped: the FUJI MARU (IMO 8700474), a Japanese cruise ship that was built by Mitsubishi Heavy Industries in Kobe from 1987 to 1989 for Mitsui O.S.K. In December 2013, the Mira Cruise Company bought the liner and renamed her MIRA 1. The ship was actually supposed to be converted into a hospital ship, but these plans were not carried out. Now the ship, meanwhile renamed FUJI, has been sold for scrapping.

The cruise ship is 167 meters long and measured with a gross tonnage of 23,235. She had a passenger capacity of 600.

Photo credits:

663highland, CC BY-SA 3.0 <http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/>, via Wikimedia Commons

Airsystem in der Wikipedia auf Japanisch, Public domain, via Wikimedia Commons

Hatsukari715, Public domain, via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.