KARNIKA auf Strand gesetzt

Karnika beached

Abbruch-Arbeiten an der ehemaligen AIDAblu haben begonnen

Wie berichtet hatten die indischen Jalesh Cruises als Folge der Corona-Pandemie ihr einziges Schiff, die KARNIKA (IMO 8521220) zum Verschrotten verkauft. Das 1990 als CROWN PRINCESS gebaute Schiff, das im Laufe seines Daseins auch unter den Namen A’ROSA BLU, AIDAblu, OCEAN VILLAGE TWO und PACIFIC JEWEL gefahren war, ist vor einigen Tagen im indischen Alang eingetroffen und zur Verschrottung auf Strand gesetzt worden. Damit wurden auch die Abbruch-Arbeiten begonnen.

KARNIKA beached

Demolition work on the former AIDAblu has started

As reported, the Indian Jalesh Cruises had sold their only ship, the KARNIKA (IMO 8521220), for scrapping as a result of the corona pandemic. The ship, built in 1990 as CROWN PRINCESS, which in the course of her existence had also sailed under the names A’ROSA BLU, AIDAblu, OCEAN VILLAGE TWO and PACIFIC JEWEL, arrived in Alang, India a few days ago and was put on the beach for scrapping. The demolition work was started.

Auch die KARNIKA zur Verschrottung verkauft

Ocean Village Two

Einstige AIDAblu geht auf die Schrott-Werft

Erst kürzlich hatten die indischen Jalesh Cruises mitgeteilt, dass sie wegen der anhaltenden Pandemie ihren Kreuzfahrtbetrieb komplett einstellen. Nun hat die Gesellschaft ihr einziges Kreuzfahrtschiff, die KARNIKA für 5 Millionen US-Dollar verkauft. Der Käufer wird das Schiff dem Vernehmen nach verschrotten lassen.

Bei der KARNIKA (IMO 8521220) handelt es sich um die ehemalige CROWN PRINCESS der Princess Cruises, gebaut bei Fincantieri in Monfalcone. Die späteren Namen des Schiffs waren A’ROSA BLU, AIDAblu, OCEAN VILLAGE TWO und PACIFIC JEWEL. Seit 2019 bis zum Ausbruch der Pandemie in diesem Jahr wurde die KANRIKA für Kreuzfahrten für den indischen Markt ab Mumbai, Goa und Dubai eingesetzt. Das Kreuzfahrtschiff ist 245,08 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 70.310 vermessen. Sie ist ein Schwesterschiff der PACIFIC DAWN (IMO 8521232), die in diesen Stunden an Ocean Builders übergeben werden soll, die daraus das „Crypto Cruise Ship“ SATOSHI machen wollen.

Die KARNIKA soll nach Alang zum Verschrotten gebracht werden. Vor zwei Jahren war auch einmal angedacht worden, aus dem Schiff ein Cartoon-Kreuzfahrtschiff zu machen.

KARNIKA also sold for scrapping

Just recently, the Indian Jalesh Cruises announced that they would completely stop their cruise operations due to the ongoing pandemic. The company has now sold its only cruise ship, the KARNIKA, for US $ 5 million. According to reports, the buyer will have the ship scrapped.

The KARNIKA (IMO 8521220) is the former CROWN PRINCESS, built at Fincantieri in Monfalcone. The later names of the ship were A’ROSA BLU, AIDAblu, OCEAN VILLAGE TWO and PACIFIC JEWEL. From 2019 until the outbreak of the pandemic this year, the KANRIKA was used for cruises for the Indian market from Mumbai, Goa and Dubai. The cruise ship is 245.08 meters long and measured with a gross tonnage of 70,310. She is a sister ship of the PACIFIC DAWN (IMO 8521232), which is to be handed over to Ocean Builders in these hours, who want to turn it into the „Crypto Cruise Ship“ SATOSHI.

The KARNIKA is to be brought to Alang for scrapping. Two years ago, even the idea of ​​turning the ship into a cartoon cruise ship was considered.

Photo credits:

OCEAN VILLAGE TWO:  Ocean_Village_Two.jpg: Slw1324 – Ocean_Village_Two.jpg, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5805944

Old AIDAblu (now Pacific Jewel) in the harbor of Santa Cruz (La Palma) photographed by Dietrich Bartel (dieba): CC BY-SA 2.5 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5>, via Wikimedia Commons

PACIFIC JEWEL: Bahnfrend, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

A’ROSA BLU: cruisedeck.de

Zen Cruises gehen an den Start

PACIFIC JEWEL ex AIDAblu geht an Zen Cruises

Neue indische Kreuzfahrtgesellschaft

Wie heute bekannt wurde, haben Zen Cruises die 1990 gebaute PACIFIC JEWEL (IMO 8521220) gekauft. Die neue Gesellschaft tritt an, um indische Interessenten als Kreuzfahrtgäste zu gewinnen. Das 1990 als CROWN PRINCESS gebaute Schiff wurde 1990 von Fincantieri gebaut. Weiterhin fuhr es auch unter den Namen A’ROSA BLU, AIDAblu und OCEAN VILLAGE, bevor es im Jahr 2009 für P&O Australia seinen Dienst antrat. Als AIDAblu dürfte es auch einigen deutschen Kreuzfahrt-Gästen noch bekannt sein, allerdings nicht zu verwechseln mit der heutigen AIDAblu (IMO 9398888) der Sphinx-Klasse. Im März 2019 wird die PACIFIC JEWEL die P&O-Flotte verlassen und an Zen Cruises übergeben.

Zen Cruises – nicht die ersten, die es versuchen

Mit einer Küstenlinie von 6.632 Kilometern sieht man in Indien Potenzial für ein heimisches q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Zen Cruises gehen an den Startq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Zen Cruises gehen an den StartKreuzfahrtgeschäft. Zen Cruises, gegründet von der Essel Group, wäre damit die erste indische Kreuzfahrtgesellschaft. Nun ist diese Company jedoch nicht die erste Gesellschaft in Indien, die sich im Kreuzfahrtgeschäft versucht. Etwa 40 ähnliche Versuche hat es wohl in Indien in den vergangenen 20 Jahren gegeben, allesamt kamen über die Planungsphase nicht hinaus, auch wenn einige Gesellschaften sich bereits gebrauchte Tonnage auf dem Markt besorgt hatten. Diesmal hat man sich Jurgen Bailom als CEO geholt, der Erfahrung im Geschäft hat, u.a. von Royal Caribbean.

Und dieses Projekt?

Bleibt noch die Frage, was aus dem Projekt Comic-Themen-Schiff aus Singapur wird. Die Oceanic Group in Zusammenarbeit mit dem Medienunternehmen Turner hatte Anfang 2018 einen Markteintritt mit einem Schiff namens CARTOON NETWORK WAVE angekündigt. Dazu hatte man offensichtlich ebenfalls die PACIFIC JEWEL ins Auge gefasst. Diese steht nun also nicht mehr zur Verfügung. Wir bleiben dran und werden berichten!

CARTOON NETWORK WAVE – weltweit erstes Cartoon-Themen-Schiff

Cartoon Network Wave

CARTOON NETWORK WAVE – buntes Kreuzfahrtschiff für Familien mit Kindern

Durch eine Zusammenarbeit der Oceanic Group, einem der führenden Kreuzfahrtunternehmen im Asia-Pazifik-Raum, und dem Medienunternehmen Turner wird das erste Cartoon-Themen-Schiff in Fahrt gebracht. Bei der CARTOON NETWORK WAVE handelt es sich um die ehemalige CROWN PRINCESS (IMO8521220) der Princess Cruises, die später für Seetours als A’ROSA BLU fuhr. In Deutschland dürfte sie einigen Kreuzfahrtfreunden als AIDAblu, als die sie von 2004 bis 2007 fuhr (nicht zu verwechseln mit der aktuellen AIDAblu), bekannt sein. Spätere Namen des Schiffs waren OCEAN VILLAGE TWO und PACIFC JEWEL. Das Schiff ist etwa 245 Meter lang und bietet Platz für bis zu 1900 Passagiere.

cartoon-network-wave-3jpg-Kopie-300x176 CARTOON NETWORK WAVE - weltweit erstes Cartoon-Themen-SchiffWenn die CARTOON NETWORK WAVE voraussichtlich im Herbst 2018 zu ihrer Jungfernfahrt von Singapur ausläuft, soll sie sich als Paradies für Comic-Liebhaber präsentieren. Auf dem Schiff werden Freunde des Cartoon Network in die Welt des Comics eintauchen können. Die gesamte Bord-Einrichtung ist inspiriert von den Comic-Figuren aus den Serien des Cartoon Network. Dies sind zum Beispiel Adventure Time, Ben 10, The Powerpuff Girls und We Bare Bears.cartoon-network-wave-3jpg-Kopie-300x176 CARTOON NETWORK WAVE - weltweit erstes Cartoon-Themen-Schiff

Von Singapur aus als Basishafen sollen zukünftig Häfen in Malaysia, Thailand, China, Taiwan, Südkorea und Japan angelaufen werden.

Das Medienunternehmen Turner Asia Pacific betreibt 63 Fernsehsender in 14 Sprachen und 42 Ländern. Darunter beispielsweise CNN International. Cartoon Network ist ein beliebter Kinder-Fernsehsender.

Die Rumpf-Bemalung  CARTOON NETWORK WAVE erinnert ein wenig an die Fähren der italienischen Moby Line.cartoon-network-wave-3jpg-Kopie-300x176 CARTOON NETWORK WAVE - weltweit erstes Cartoon-Themen-Schiff

Alle Bilder: Artist impressions of Cartoon Network Wave