Gleich 3 weitere Kreuzfahrtschiffe en bloc an die Abwracker

STAR PISCES

Das Aus für SUPERSTAR GEMINI, SUPERSTAR AQUARIUS und STAR PISCES

Aus der Insolvenzmasse der Genting-Gruppe wurden nun die drei älteren Schiffe SUPERSTAR GEMINI, SUPERSTAR AQUARIUS und STAR PISCES von Abwrackern erworben.

Die STAR PISCES (IMO 8710857) wurde 1989 / 90 als Auto- und Passagierfähre KALYPSO auf den Masa Yards im finnischen Turku für die schwedische Rederi AB Slite gebaut und in den ersten Jahren im Dienst der Viking Line auf der Ostsee eingesetzt. Die KALYPSO wurde nach der Insolvenz der Rederi AB Slite im Jahre 1993 durch Star Cruises erworben und unter dem Namen STAR PISCES in Fernost eingesetzt, zuletzt für Casino-Kreuzfahrten ab Hongkong.

Das Schiff ist 176,75 Meter lang und mit 40.053 gross tons vermessen.

Ihr Schwesterschiff, die PEARL SEAWAYS, gebaut als ATHENA, verkehrt noch heutzutage regelmäßig zwischen Kopenhagen und Oslo.

Die SUPERSTAR AQUARIUS (IMO 9008421) wurde von 1991 bis 1993 auf den Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire als WINDWARD für Kloster Cruises / Norwegian Cruise Line gebaut. 1998 auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven verlängert, fuhr sie anschließend unter dem Namen NORWEGIAN WIND. 2007 wurde das Kreuzfahrtschiff von Star Cruises, der damaligen Muttergesellschaft von Norwegian Cruise Lines, übernommen und als SUPERSTAR AQUARIUS in fernöstlichen Gewässern eingesetzt.

Das Schiff ist 229,85 Meter lang und mit 39.127 gross tons vermessen.

Die SUPERSTAR GEMINI (IMO 9008419) wurde ebenfalls auf den Chantiers de l’Atlantique in Frankreich für Kloster Cruises gebaut. Fertiggestellt 1992 fuhr sie zunächst unter dem Namen DREAMWARD für Kloster Cruises. Sie wurde ebenfalls 1998 auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven verlängert, um fortan als NORWEGIAN DREAM für Norwegian Cruise Line zu fahren. Mit Übernahme durch Star Cruises im Jahr 2012 erfolgte die Umbenennung in SUPERSTAR GEMINI und der Einsatz in fernöstlichen Gewässern.

SUPERSTAR GEMINI ist 229,84 Meter lang und mit 50.764 gross tons vermessen.

3 more cruise ships en bloc to the shipwreckers

The three older ships SUPERSTAR GEMINI, SUPERSTAR AQUARIUS and STAR PISCES have now been acquired by breakers from the insolvency estate of the Genting Group.

The STAR PISCES (IMO 8710857) was built in 1989/90 as the car and passenger ferry KALYPSO by Masa Yards in Turku, Finland for the Swedish Rederi AB Slite and was used by Viking Line on the Baltic Sea for the first few years. The KALYPSO was acquired by Star Cruises after the insolvency of Rederi AB Slite in 1993 and used in the Far East under the name STAR PISCES, most recently for casino cruises from Hong Kong. The ship is 176.75 meters long and measured at 40,053 gross tons. Her sister ship, the PEARL SEAWAYS, built as ATHENA, still operates regularly between Copenhagen and Oslo.

The SUPERSTAR AQUARIUS (IMO 9008421) was built from 1991 to 1993 on the Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire as  WINDWARD for Kloster Cruises / Norwegian Cruise Line. Stretched on the Lloyd shipyard in Bremerhaven in 1998, she then sailed under the name NORWEGIAN WIND. In 2007, the cruise ship was taken over by Star Cruises, the parent company of Norwegian Cruise Lines at the time, and used in Far Eastern waters as the SUPERSTAR AQUARIUS. The ship is 229.85 meters long and measured at 39,127 gross tons.

SUPERSTAR GEMINI (IMO 9008419) was also built by Chantiers de l’Atlantique in France for Kloster Cruises. Completed in 1992, she initially sailed under the name DREAMWARD for Kloster Cruises. She was also stretched  in 1998 by Lloyd shipyard in Bremerhaven, in order to sail from then on as the NORWEGIAN DREAM for Norwegian Cruise Line. When she was taken over by Star Cruises in 2012, the name was changed to SUPERSTAR GEMINI and she was used in Far Eastern waters. SUPERSTAR GEMINI is 229.84 meters long and measured at 50,764 gross tons.

Photo Credit:

SUPERSTAR AQUARIUS: 玄史生 – own work, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=32869018

WINDWARD

Gillfoto – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=108076593

Flotte der Dream Cruises soll weiter wachsen

WORLD DREAM - Dream Cruises

SUPERSTAR VIRGO geht an Dream Cruises

Genting Hong Kong haben angekündigt, die SUPERSTAR VIRGO (IMO 9141077) an Dream Cruises zu übertragen. Damit wird die aktive Kreuzfahrtflotte von Star Cruises auf drei Schiffe schrumpfen: SUPERSTAR GEMINI (IMO 9008419), SUPERSTAR AQUARIUS (IMO 9008421) sowie STAR PISCES. Letztere wird übrigens meist für Tageskreuzfahrten ab Hong Kong eingesetzt. Die SUPERSTAR LIBRA (IMO 8612134) wurde bekanntlich einer anderen Nutzung zugeführt, nämlich als Wohnschiff für Werftarbeiter in Wismar.

SuperStar_Virgo-300x200 Flotte der Dream Cruises soll weiter wachsen

SUPERSTAR VIRGO – credit Hajotthu
https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.en
https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Hajotthu

Ausbau der Flotte 

Gleichzeitig wird mit Gentings Entscheidung die Flotte der Dream Cruises weiter ausgebaut. Bisher fahren zwei neue Schiffe aus der Meyer-Werft für diese Marke, nämlich die 2016 gebaute GENTING DREAM (IMO 9733105) sowie das 2017 in Dienst gestellte Schwesterschiff WORLD DREAM (IMO 9733117). Die SUPERTAR VIRGO wird die Flotte ab April 2019 ergänzen. Dafür wird sie in EXPLORER DREAM umbenannt. Basishäfen der EXPLORER DREAM werden Shanghai und Tianjin. Die angebotenen Kreuzfahrten sollen u.a. nach Japan, Russland, Hong Kong sowie zu den Philippinen führen.

SuperStar_Virgo-300x200 Flotte der Dream Cruises soll weiter wachsen

SUPERSTAR GEMINI in Singapur

Weiterhin werden bekanntlich in Deutschland bei den MV-Werften zwei große Kreuzfahrtschiffe der Global Class für Dream Cruises gebaut. Diese werden, was die Passagierkapazität angeht, alle bisherigen Kreuzfahrtschiffe weltweit in den Schatten stellen. Mit einer Kapazität von bis zu 9.000 Passagieren je Schiff lassen sie sogar die Schiffe der Oasis-Klasse von Royal Caribbean hinter sich.

Damit setzen Genting den Fokus ganz klar auf die Marke Dream Cruises. Die Schiffe werden SuperStar_Virgo-300x200 Flotte der Dream Cruises soll weiter wachsenSuperStar_Virgo-300x200 Flotte der Dream Cruises soll weiter wachsenausschließlich im asiatischen Markt eingesetzt.