NORWEGIAN ENCORE in See gestochen

NORWEGIAN ENCORE in See gestochen

Sie ist nicht nur das neueste Schiff von Norwegian Cruise Lines, sondern zugleich auch das neue Flaggschiff der Kreuzfahrtgesellschaft. Die NORWEGIAN ENCORE (IMO 9751511) ist das neueste und letzte Schiff der Breakaway-Plus-Klasse, einer Reihe von Kreuzfahrtschiffen, die bei Meyer in Papenburg gebaut wurde.

Nach der feierlichen Übergabe der Hafenplakette von Bremerhaven ist die NORWEGIAN ENCORE am Abend des 31. Oktober unter dem Kommando von Capt. Niklas Persson zu ihrer ersten offiziellen Reise aufgebrochen.

Bei einer Länge von 333,44 Metern ist die NORWEGIAN ENCORE mit 169.116 gross tons vermessen. Sie verfügt über 16 Passagierdecks und jede Menge Entertainment-Angebote.

Cruisedeck.de war bei der Plakettenübergabe auf der Brücke der NORWEGIAN ENCORE mit dabei.

Hier unser Film:

Erste Eindrücke von Bord des neuen Cruise Liners in Kürze hier bei Cruisedeck.de und auf unserem Youtube-Kanal.

Die AMERA wird getauft

AMERA

Der Umbau ist abgeschlossen, die Überführung nach Bremerhaven absolviert, und nun ist es soweit: Am 16. August 2019 wird die AMERA am Columbus Cruise Center in Bremerhaven getauft. Damit wird sie offiziell in die Hochseeflotte von Phoenix Reisen aufgenommen. Nach der Taufe wird die AMERA zu einer fünftägigen Premierenfahrt aufbrechen. Sie führt von Bremerhaven ins britische Dover, weiter nach Antwerpen in Belgien sowie nach Amsterdam, bevor es zurück nach Bremerhaven geht.

Die AMERA wurde 1988 als ROYAL VIKING SUN bei Wärtsilä im finnischen Turku gebaut. Das Kreuzfahrtschiff ist 204 Meter lang und unter IMO 8700280 registriert.

Phoenix-Flotten-Treffen in Bremerhaven

Phoenix-Flotten-Treffen in Bremerhaven

An diesem Sonntag, den 4. August, findet erneut das große Flottentreffen der Phoenix-Hochseeschiffe statt. Wie immer treffen sich die Schiffe in Bremerhaven, dem Basis-Hafen von Phoenix in Deutschland. Die vier Schiffe ALBATROS, ARTANIA, AMADEA und DEUTSCHLAND liegen dann vereint an der Columbus-Kaje. Einzig der Flotten-Neuzugang AMERA ist noch nicht dabei. Die AMERA ist noch nicht startklar, sondern liegt bei Blohm und Voss in Hamburg und wird für Phoenix komplett umgestaltet.

Titelbild: Copyright Phoenix Reisen

Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven

Schiffe der Phoenix-Flotte fahren bei Sonnenuntergang in Formation.

Seit 30 Jahren Abfahrten ab Bremerhaven: Phoenix Seereisen.

Am Mittwoch, den 25. Juli 2018, trafen sich die Hochseeschiffe der Phoenix-Flotte in Bremerhaven. Die Seestadt an der Weser und der Bonner Schiffsreiseveranstalter verbindet eine langjährige Partnerschaft, die bereits vor 30 Jahren mit der Erst-Abfahrt der MAXIM GORKIJ für Phoenix begann. Seitdem sind Phoenix Seereisen nicht nur häufiger Gast in Bremerhaven mit ihren Schiffen, sondern lassen auch viele ihrer Kreuzfahrten dort beginnen oder enden.

4-fach-Anlauf

Aktuell zählt die Phoenix-Flotte vier Hochsee-Schiffe: Die AMADEA, ALBATROS, ARTANIA und die DEUTSCHLAND. Alle vier Schiffe sind inzwischen auch einem breiten Fernseh-Publikum bekannt. Die DEUTSCHLAND war über viele Jahre das beliebte Fernseh-Traumschiff der Deutschen. Sie wurde abgelöst von der AMADEA, die nun Drehort für die Fernseh-Reihe ist. Die ALBATROS und ARTANIA hingegen sind aus der Doku Soap-Reihe „Verrückt nach Meer“ bekannt.

Die DEUTSCHLAND fährt indes nur in den Sommermonaten für Phoenix Seereisen. In den Wintermonaten dagegen fährt sie als WORLD ODYSSEY für die Gesellschaft Semester at Sea als schwimmende Universität über die Weltmeere. Bis zu 600 zahlende Studenten sind während solcher Reisen an Bord.q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhavenq?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven

Auf einer Länge von etwa 800 Metern lagen die vier Schiffe am vergangenen Mittwoch an der Bremerhavener Columbus-Kaje. Der Vierfach-Anlauf der Phoenix-Flotte in Bremerhaven ist ein imposanter und seltener Anblick, war aber nicht der erste dieser Art.

Etwa 6.200 Passagiere galt es während dieses Anlaufs an der Columbus-Kaje abzufertigen.

Zuwachs für die Phoenix-Flotte

Ab Juli 2019 kommt übrigens ein weiteres Schiff in die Phoenix-Flotte. Die derzeitige PRINSENDAM soll ab August 2019 unter dem Namen AMERA für Phoenix in See stechen. Ob es dann gar zu einem 5-fach-Anlauf in Bremerhaven kommt, darf dennoch bezweifelt werden. Kai-Länge und Kapazität dürften nicht ausreichen.

q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven  q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven

q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven  q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Phoenix-Flotte – Treffen der Hochseeschiffe in Bremerhaven

 

Titelbild: Mit freundlicher Genehmigung von Phoenix Reisen, Bonn