Seajets ersteigern COLUMBUS und MAGELLAN

Magellan

Griechische Reederei weiter auf Shopping-Tour

Wie berichtet hatte der griechische Fährdienst-Betreiber Seajets in den vergangenen Wochen und Monaten mehrere Kreuzfahrtschiffe erworben und damit für sich die Gunst der Stunde in der Pandemie genutzt.

Nun wurde bekannt, dass Seajets sich auch die COLUMBUS und MAGELLAN, die nach der Insolvenz von Cruise & Maritime Voyages zur Versteigerung standen, gesichert hat. Unterdessen ist nach wie vor unklar, welche konkreten Pläne Seajets mit den Schiffen verfolgen. Bisher waren Seajets noch nicht als Kreuzfahrtgesellschaft aufgetreten.

Seajets bought COLUMBUS and MAGELLAN on auction

Greek shipping company continues on its shopping spree

As reported, the Greek ferry service operator Seajets had acquired several cruise ships in the past weeks and months and thus used the opportunity in the pandemic.

Recent reports say that Seajets has now even secured COLUMBUS and MAGELLAN, which were up for auction following the bankruptcy of Cruise & Maritime Voyages. Meanwhile, it is still unclear what specific plans Seajets are pursuing with the ships. Seajets had not yet appeared as a cruise line

Seajets kaufen PACIFIC ARIA

Pacific ARIA ex Ryndam

Der griechische Fährdienst-Betrieber Seajets überraschte bereits im Juli dieses Jahres mit dem Kauf der OCEANA von P&O Cruises, jetzt QUEEN OF THE OCEANS (IMO 9169550). Nun legen Seajets nach und sorgen mit dem Kauf der PACIFIC ARIA (IMO 8919269), ebenfalls ein Schiff aus der Carnival-Gruppe, für eine weitere Überraschung.

Indes hüllen sich Seajets bisher in Schweigen darüber, wie und wo sie die Kreuzfahrtschiffe einsetzen wollen.

Seajets purchasing PACIFIC ARIA

Alread in July this year, the Greek ferry operator Seajets surprised the market with the purchase of the OCEANA from P&O Cruises, now QUEEN OF THE OCEANS (IMO 9169550). Now Seajets are adding up and providing another surprise with the purchase of the PACIFIC ARIA (IMO 8919269), also a ship from the Carnival Group.

Meanwhile, Seajets have so far been silent about how and where they want to use the cruise ships.

Photo Credit:  Trondheim Havn from Trondheim, Norway / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)

Seajets übernehmen die OCEANA von P&O

OCEANA

Die zum Carnival-Konzern  gehörenden, britischen P&O Cruises haben ihre OCEANA (IMO 9169550) an die griechische Gesellschaft Seajets verkauft. Die Übergabe fand am 24. Juli 2020 in Paros statt.

Seajets ist eine Fährgesellschaft, die Passagier- und Frachtdienste in der Ägäis anbietet. Mit der von P&O angekauften OCEANA wird erstmals ein Kreuzfahrtschiff in die Seajets-Flotte aufgenommen. Das Schiff wurde umbenannt in QUEEN OF THE OCEANS.

Der Cruise Liner wurde 1999 / 2000 bei Fincantieri in Monfalcone gebaut. Das Schiff der Sun-Klasse ist 261,31 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 77.499 vermessen. Es bietet Platz für ca. 2.770 Passagiere.

Seajets took over P&O’s OCEANA

P&O Cruises, which belong to the Carnival Group, sold their OCEANA (IMO 9169550) to the Greek company Seajets. The handover took place on July 24, 2020 in Paros.

Seajets is a ferry company that offers passenger and freight services in the Aegean. With the OCEANA purchased from P&O, a cruise ship is added to the Seajets fleet for the first time. The ship was renamed QUEEN OF THE OCEANS.

The cruise liner was built at Fincantieri in Monfalcone in 1999/2000. The Sun class ship is 261.31 meters long and measured with a gross tonnage of 77,499. It can accommodate about 2,770 passengers.

q?_encoding=UTF8&ASIN=1445605961&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Seajets übernehmen die OCEANA von P&Oq?_encoding=UTF8&ASIN=1445605961&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Seajets übernehmen die OCEANA von P&O