Party-Stimmung bei Silversea

SILVER RAY

SILVER RAY Steel Cutting

Bei Silversea Cruises scheint man gerade aus dem Feiern nicht herauszukommen. Hatte man in diesem Jahr bereits drei Schiffstaufen gefeiert, nämlich die der SILVER ORIGIN, SILVER DAWN und erst kürzlich der SILVER ENDEAVOUR, wurde am 23. November das nächste Event gefeiert. Auf der Meyer-Werft in Papenburg fand die traditionelle Zeremonie zum ersten Stahlschnitt der SILVER RAY, dem zweiten Schiff der Evolution-Klasse, statt.

Die SILVER RAY (IMO 9886225) wird ein Schwesterschiff der bereits in Bau befindlichen SILVER NOVA. Diese wird voraussichtlich im Sommer 2023 abgeliefert. Die SILVER RAY soll dann im Sommer 2024 folgen.

Beide Schiffe setzen laut Werft-Angaben mit einer Vielzahl von Innovationen neue Maßstäbe für Umweltschutz und Luxus-Kreuzfahrt. Sie werden demnach mit Abstand die nachhaltigsten ihrer Klasse sein. Dank eines innovativen Treibstoffkonzepts mit emissionsarmem LNG, einem Brennstoffzellensystem für den gesamten Hotelbetrieb sowie Batterien verfüge das neue Schiff über die bestmöglichen Maßnahmen, um Emissionen zu reduzieren.

RCCSE_42_Rendered_Elevation_HIGH.-Kopie1-1024x323 Party-Stimmung bei Silversea

Party atmosphere at Silversea – SILVER RAY Steel Cutting

At Silversea Cruises, the celebrations seem to be inescapable. After three ship christenings had already been celebrated this year, namely the SILVER ORIGIN, SILVER DAWN and most recently the SILVER ENDEAVOR, the next event was celebrated on November 23rd. The traditional ceremony for the first steel cutting of the SILVER RAY, the second ship of the Evolution class, took place at the Meyer shipyard in Papenburg.

The SILVER RAY will be a sister ship to the SILVER NOVA, which is already under construction. The latter is expected to be delivered in the summer of 2023. The SILVER RAY should then follow in the summer of 2024.

According to the shipyard, both ships set new standards for environmental protection and luxury cruising with a large number of innovations. They will therefore be by far the most sustainable in their class. Thanks to an innovative fuel concept with low-emission LNG, a fuel cell system for all hotel operations and batteries, the new ship had the best possible measures to reduce emissions.

Image Credits:

Renderings: Silversea Cruises

Photo steel cutting: Meyer Werft

CARNIVAL CELEBRATION in Turku abgeliefert

Canrival Celebration

Carnival Cruise Line übernimmt neuestes Schiff in Finnland

Pünktlich zu ihrer 50-Jahr-Feier hat Carnival Cruise Line die CARNIVAL CELEBRATION (IMO 9837456) von der Bauwerft Meyer Turku in Finnland übernommen. Am 2. November haben Carnival President Christine Duffy und Carnival Senior Vice President New Builds Ben Clement sowie Tim Meyer, CEO Meyer Turku, die Übergabe-Dokumente feierlich unterzeichnet.

Das 344 Meter lange, mit LNG betriebene Kreuzfahrtschiff ist das zweite Schiff der Excellence-Klasse für Carnival Cruise Line und bereits das siebte Schiff dieser Klasse für die Carnival-Gruppe. Außergewöhnliches Highlight der CARNIVAL CELEBRATION, Schwesterschiff der MARDI GRAS, ist eine Achterbahn an Bord.

Der Cruise Liner nimmt nun Kurs auf Southampton, wo eine 14-tägige Transatlantik-Kreuzfahrt nach Florida beginnt. Am 20. November wird die CARNIVAL CELEBRATION in Miami erwartet. Am selben Tag soll das Schiff dort von US-Schauspielerin Cassidy Gifford getauft werden.

Die Carnival-Gruppe wird noch zwei weitere Neubauten der Excel-Klasse übernehmen: die ARVIA (IMO 9849693), die bereits in wenigen Wochen an P&O Cruises abgeliefert werden wird, sowie die CARNIVAL JUBILEE (IMO 9851737), das dritter Schiff dieser Klasse für Carnival Cruise Line. Die Ablieferung ist für 2023 vorgesehen. Das Schiff entsteht derzeit auf der Meyer-Werft in Papenburg.

CARNIVAL CELEBRATION delivered in Turku

Carnival Cruise Line takes delivery of newest ship in Finland

Carnival Cruise Line has taken over the CARNIVAL CELEBRATION (IMO 9837456) from the shipyard Meyer Turku in Finland, just in time for their 50th anniversary. On November 2, Carnival President Christine Duffy and Carnival Senior Vice President New Builds Ben Clement and Tim Meyer, CEO Meyer Turku, ceremonially signed the handover documents.

The 344 meter LNG powered cruise ship is the second Excellence class ship for Carnival Cruise Line and the seventh ship in this class for the Carnival group. An extraordinary highlight of the CARNIVAL CELEBRATION, sister ship of the MARDI GRAS, is a roller coaster on board.

The cruise liner now sets course for Southampton, where a 14-day transatlantic cruise to Florida begins. The CARNIVAL CELEBRATION is expected to arrive in Miami on November 20th. On the same day, the ship will be christened there by US actress Cassidy Gifford.

The Carnival Group will take delivery of two more newbuilds in the Excel class: the ARVIA (IMO 9849693), which will be delivered to P&O Cruises in just a few weeks, and the CARNIVAL JUBILEE (IMO 9851737), the third ship in this class for Carnival Cruise line. Delivery is scheduled for 2023. The ship is currently being built at the Meyer shipyard in Papenburg, Germany.

Photo Credit: Carnival Cruise Line

Ehemalige ZENITH wird in Alang verschrottet

Zenith

Die ehemalige ZENITH (IMO 8918136), gebaut 1992 auf der Meyer-Werft in Papenburg, ist vor kurzem vor der indischen Küste bei Bhavnagar in der Nähe von Alang eingetroffen. Sie soll dort demnächst auf den Strand gesetzt werden, um dort verschrottet zu werden. Unter dem Namen TSM SINGAPORE hatte sie zuvor einige Wochen vor der omanischen Küste auf Warteposition gelegen.

Damit wird nun auch das zweite Schiff der Horizon-Klasse verschrottet. Ende August dieses Jahres war das Schwesterschiff, die HORIZON (IMO 8807088) im türkischen Aliaga zur Verschrottung eingetroffen.

Die HORIZON und ZENITH waren in Papenburg für Celebrity Cruises gebaut worden. Beide Schiffe sind 208 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von ca. 47.400 vermessen. Sie waren beide zuletzt für die spanischen Pullmantur Cruises, einer Tochter-Gesellschaft der Royal Caribbean Group,  im Einsatz gewesen. Die ZENITH war zwar 2019 noch an Peace Boat verchartert worden, war aber wegen der Corona-Pandemie nicht mehr für diese zum Einsatz gekommen.

Former ZENITH to be scrapped in Alang, India

The former ZENITH (IMO 8918136), built in 1992 by Meyer shipyard in Papenburg, Germany, recently arrived at Bhavnagar near Alang on the Indian coast. She will soon be beached there to be scrapped. Under the name TSM SINGAPORE she had previously been on hold off the Oman coast for a few weeks.

This means that the second Horizon class cruise ship is now also being scrapped. At the end of August this year, the sister ship, the HORIZON (IMO 8807088) already arrived in Aliaga, Türkiye, for scrapping.

The HORIZON and ZENITH were built in Papenburg for Celebrity Cruises. Both ships are 208 meters long and measured with a gross tonnage of approximately 47,400. They were both last deployed for the Spanish Pullmantur Cruises, a subsidiary of the Royal Caribbean Group. Though the ZENITH was chartered to Peace Boat in 2019, she never cam into service for them due to the corona pandemic.

DISNEY TREASURE – erste Bilder des zweiten Schiffs der Triton-Klasse

Disney Treasure

Disney Cruise Line hat am 12. September den Namen ihres zweiten Schiffs der Triton-Klasse bekannt gegeben: DISNEY TREASURE. Der LNG-betriebene Neubau wird auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut und soll 2024 abgeliefert werden. Sie folgt der in diesem Jahr abgelieferten DISNEY WISH.

Die DISNEY TREASURE (IMO 9834741) soll unter dem Thema „Abenteuer“ stehen.

Die Grand Hall der DISNEY TREASURE soll den Reiz des Abenteuers ausstrahlen und die Gäste einladen, vom ersten Moment an Schätze an Bord zu suchen. Inspiriert von der Pracht und dem Geheimnis eines vergoldeten Palastes, schöpft es aus realen Einflüssen aus Asien und Afrika und ist eine Hommage an das ferne Land Agrabah aus dem Märchenklassiker „Aladdin“ der Walt Disney Animation Studios.

Die charakteristische Statue im Atrium – eine Tradition von Disney Cruise Line – wird eine glänzende, schimmernde, prächtige Darstellung von Aladdin, Jasmine und Magic Carpet sein, die gemeinsam in eine ganz neue Welt voller Abenteuer aufsteigen.

DISNEY TREASURE – first pictures of the second of the Triton class ship

On September 12 Disney Cruise Line announced the name of their second Triton-class ship: DISNEY TREASURE. The new LNG-powered ship will be constructed by the Meyer shipyard in Papenburg, Germany, and is scheduled for delivery in 2024. She will follow the DISNEY WISH delivered this year.

The DISNEY TREASURE (IMO 9834741) is said to have an „adventure“ theme.

The Grand Hall of DISNEY TREASURE is designed to exude the allure of adventure and invite guests to seek treasure on board from the very first moment. Inspired by the splendor and mystery of a gilded palace, it draws on real-world influences from Asia and Africa and pays homage to the distant land of Agrabah from the Walt Disney Animation Studios classic fairy tale Aladdin.

The signature statue in the atrium – a Disney Cruise Line tradition – will be a lustrous, shimmering, lavish representation of Aladdin, Jasmine and Magic Carpet as they ascend together into a new world of adventure.

Image credit: Disney

Die HORIZON wird verschrottet

HORIZON

Ehemaliger Celebrity Cruise Liner in Aliaga eingetroffen

Die 1988 bis 1990 auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaute HORIZON (IMO 8867088) ist am Abend des 27. August unter dem Namen ORI vor dem türkischen Aliaga eingetroffen, wo sie in Kürze verschrottet werden soll. Ihre letzte Reise dort hin trat sie im Schlepp des Schleppers VERNICOS SIFNOS an. Das Kreuzfahrtschiff, zuletzt im Einsatz für Pullmantur Cruises, war 2020 während der Corona-Pandemie außer Dienst gestellt und aufgelegt worden.

Der 208 Meter lange und mit 47.427 gross tons vermessene Cruise Liner war seinerzeit für Celebrity Cruises gebaut worden. Von 2005 bis 2009 fuhr das Schiff unter dem Namen ISLAND STAR für Island Cruises, anschließend unter dem Namen PACIFIC DREAM für die Pullmantur-Tochtergesellschaft Croisières de France. 2010 wurde es zurückbenannt in HORIZON. 2017 wurde Croisières de France aufgelöst, und die HORIZON fuhr fortan für Pullmantur Cruises.

Former HORIZON to be scrapped

The HORIZON (IMO 8867088), built from 1988 to 1990 by Meyer shipyard in Papenburg, Germany, arrived at Aliaga, Türkiye, on the evening of August 27 under the name ORI.  Sie is going to be scrapped there shortly. The voyage to Aliaga was done in tow of the tugboat VERNICOS SIFNOS. The cruise ship, most recently used by Pullmantur Cruises, was decommissioned and laid up in 2020 during the corona pandemic.

The 208 meter long cruise liner, measured at 47,427 gross tons, was originally built for Celebrity Cruises. From 2005 to 2009 the ship sailed under the name ISLAND STAR for Island Cruises, then under the name PACIFIC DREAM for the Pullmantur subsidiary Croisières de France. In 2010 she was renamed HORIZON. Croisières de France was dissolved in 2017 and the HORIZON continued to sail for Pullmantur Cruises.

Photo Credit:

White hull

by User: Bgabel on wikivoyage shared, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=23024345

CdF livery

by Pjotr Mahhonin – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=41123951

DISNEY WISH getauft und zur Jungfernfahrt aufgebrochen.

Disney Wish

Überraschende außergewöhnliche Taufpaten, die der DISNEY WISH alle Ehre machten

Am 29. Juni 2022 wurde die DISNEY WISH, das fünfte Schiff der Flotte von Disney Cruise Line, in Port Canaveral getauft. Die großartige Feier wurde umrahmt von spektakulären musikalischen Darbietungen, besonderen Gästen und Charakteren aus Disney, Marvel und Star Wars.

Mit der Auswahl der Taufpaten hat Disney Cruise Line eine überraschende, aber sehr passende Wahl getroffen. Passend zum Namen des Schiffs sollten alle Make-A-Wish-Kinder der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Taufpaten der DISNEY WISH sein. Sie wurden vertreten von drei Botschaftern: Colby 10 Jahre, Megan 16 Jahre und Jenna 12 Jahre.

Die Make A Wish Foundation ist eine international aktive, gemeinnütige Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, Herzenswünsche schwerkranker Kinder zu erfüllen.

Die Feier gipfelte im zeremoniellen Zerbrechen einer Champagnerflasche am Bug  im besten Disney-Stil mit einer Prise Feenstaub und einer Symphonie aus Pyrotechnik, Spezialeffekten, Musik und Fanfaren.

Am 14. Juli brach die von der Meyer-Werft in Papenburg gebaute DISNEY WISH zu ihrer Jungfernfahrt auf.  Danach führt sie drei- und viertägige Kreuzfahrten von Port Canaveral, Florida, nach Nassau, Bahamas, und zu Disneys Privatinsel Castaway Cay durch.

DISNEY WISH christened and set sail for her maiden voyage.

Surprising extraordinary godparents for DISNEY WISH

On June 29, 2022, DISNEY WISH, the fifth ship in Disney Cruise Line’s fleet, was christened in Port Canaveral. The grand celebration was framed by spectacular musical performances, special guests and characters from Disney, Marvel and Star Wars.

With the selection of godparents, Disney Cruise Line made a surprising but very appropriate choice. In keeping with the ship’s name, all Make-A-Wish children past, present and future should be godparents to the DISNEY WISH. They were represented by three ambassadors: Colby 10 years, Megan 16 years and Jenna 12 years.

The Make A Wish Foundation is an internationally active, non-profit organization that has set itself the goal of fulfilling the heart’s desires of seriously ill children.

The celebration culminated in the ceremonial breaking of a champagne bottle on the bow in the best Disney style, with a sprinkling of pixie dust and a symphony of pyrotechnics, special effects, music and fanfares.

On July 14, the DISNEY WISH set off on its maiden voyage. She then operates three- and four-day cruises from Port Canaveral, Florida to Nassau, Bahamas and Disney’s private island of Castaway Cay.

Photo Credit: Disney Cruise Line

MARELLA DREAM auf dem Weg zur Verschrottung

MARELLA DREAM

Das Ende naht für erstes Kreuzfahrtschiff der Meyer-Werft

Am Haken des Schleppers CHRISTOS LXI befindet sich die MARELLA DREAM (IMO 8407735) derzeit auf ihrer letzten Reise nach Aliaga in der Türkei, wo sie verschrottet werden soll.

Das Kreuzfahrtschiff war das erste, welches auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut wurde. Es wurde 1986 als HOMERIC an die Reederei Home Limes übergeben. Der Cruise Liner war auch der erste und bisher einzige, der je zur Meyer-Werft zurückgekehrt ist, nämlich im Jahr 1989. Inzwischen in WESTERDAM umbenannt wurde das Schiff Ende 1989 / Anfang 1990 von 204 Meter auf 243,20 Meter verlängert.

Einige Jahre fuhr der Liner als COSTA EUROPA für Costa Crociere. Ab April 2010 war das Schiff als THOMSON DREAM für die TUI-Tochtergesellschaft Thomson Cruises unterwegs. Mit Umbenennung der Gesellschaft in Marella Cruises wurde das Schiff in MARELLA DREAM umbenannt.

Seit Oktober 2020 lag das Schiff aufgelegt in Griechenland.

MARELLA DREAM on the way to scrapping yard

The end is near for the first Meyer shipyard cruise ship

The MARELLA DREAM (IMO 8407735) is currently on the hook of the tug CHRISTOS LXI on her last voyage to Aliaga in Turkey, where she is to be scrapped.

The cruise ship was the first to be built by Meyer shipyard in Papenburg, Germany. She was handed over to Home Limes as HOMERIC in 1986. The cruise liner was also the first and only one to date to return to Meyer shipyard, namely in 1989. At that time the ship, meanwhile renamed WESTERDAM, was lengthened from 204 meters to 243.20 meters.

For a few years the liner sailed as COSTA EUROPA for Costa Crociere. From April 2010, the ship sailed as THOMSON DREAM for the TUI subsidiary Thomson Cruises. When the company was renamed Marella Cruises, the ship was renamed MARELLA DREAM.

The ship has been laid up in Greece since October 2020.

GENTING DREAM – Auf zu neuen Ufern unter neuer Marke

Resorts World Cruises Genting Dream

Keine gute Nachricht für den Schiffbau in Deutschland

Die GENTING DREAM ist nun in Singapur am Marina Bay Cruise Centre eingetroffen, um ab 15. Juni zu regelmäßigen Kreuzfahrten (zunächst sogenannte Nowhere Cruises) aufzubrechen. Das in Papenburg gebaute Kreuzfahrtschiff trägt inzwischen bereits das Emblem von Resort World Cruises, den neuen Charterern des Schiffs. Warum das keine gute Nachricht für den Schiffbau in Deutschland ist, lest ihr hier.

GENTING DREAM – prepared for cruises under new brand

The GENTING DREAM has now arrived in Singapore at the Marina Bay Cruise Center to set off on regular cruises (initially so-called Nowhere Cruises) from June 15th. The cruise ship built by Meyer Papenburg, Germany, already bears the emblem of Resort World Cruises, the ship’s new charterers.

Photo Credit: Resort World Cruises

GENTING DREAM kommt wieder in Fahrt

Genting Dream at Marina Bay Cruise Centre

Erstes Schiff aus der Genting-Gruppe, das nach dem Konkurs wieder in Dienst gestellt wird

Die neu gegründeten Resorts World Cruises werden am 15. Juni 2022 mit der GENTING DREAM (IMO 9733105) ihre erste Kreuzfahrt aufnehmen. Resorts World Cruises sind ein Ableger der Hotel-Gruppe Resorts World. Diese gehört der Familie Lim, die auch Eigner und Betreiber der in Konkurs gegangenen Genting-Gruppe war. Resorts World Cruises chartern das Kreuzfahrtschiff von einem Banken-Konsortium.

Angeboten werden zunächst – bis September – 2- und 3-Nächte-Kreuzfahrten ab Singapur. Es ist geplant, ab September 2022 auch längere Kreuzfahrten mit Anläufen in anderen Häfen durchzuführen.

Die GENTING DREAM (雲頂夢號) wurde 2016 auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Sie ist 335,35 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 151.300 vermessen.

Genting-Dream_15-07-2021 GENTING DREAM kommt wieder in Fahrt

GENTING DREAM is going to sail again

First ship from the Genting group to be put back into service after bankruptcy

The newly founded Resorts World Cruises will start their first cruise on June 15, 2022 with the GENTING DREAM (IMO 9733105). Resorts World Cruises is an offshoot of the Resorts World hotel group. This belongs to the Lim family, who also owned and operated the Genting Group, which went bankrupt. Resorts World Cruises is chartering the cruise ship from a consortium of banks.

Initially – until September – 2 and 3-night cruises starting at Singapore will be offered. It is planned to also carry out longer cruises with calls in other ports from September 2022.

The GENTING DREAM (雲頂夢號) was built in 2016 by Meyer shipyard in Papenburg. She is 335.35 meters long and measured with a gross tonnage of 151,300.

Photo credit:

Cover photo Sapphire Jasper – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=64342927

GENTING DREAM at Hong Kong

LN9267 – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=107578129

Mehrere Kreuzfahrtschiffe kommen unter den Hammer

WORLD DREAM

Was wird aus den Schiffen der Genting-Gruppe? Ein Überblick

Nach der Insolvenz von Genting Hong Kong steht nach wie vor im Raume, was aus den Kreuzfahrtschiffen der Gruppe wird. Ein Überblick:

Crystal Cruises

Es scheint eine Reihe von Interessenten für die Schiffe von Crystal Cruises, aber auch für die Kreuzfahrtgesellschaft als Ganzes zu geben. Angeblich ist Crédit Agricole unter der Federführung der eingesetzten Liquidatoren mit der Suche nach Käufern betraut.

Aus der Flotte von Crystal Cruises gilt die CRYSTAL ENDEAVOR als das interessanteste Schiff. Ob der Baupreis von 350 Millionen Euro erzielt werden kann, wird von Branchen-Kennern jedoch in Frage gestellt. Bei einer Passagier-Kapazität von 200 läge der Preis bei 1,9 Millionen US-Dollar je Passagier-Platz, vermutlich der höchste in der gesamten Branche. Ob sich dafür ein Käufer finden wird, ist daher zweifelhaft, zumal die namenhaften Expeditionskreuzfahrtgesellschaften sich in den vergangen Jahren gerade erst mit neuer Tonnage eingedeckt hatten.

Neben der CRYSTAL SYMPHONY (Baujahr 1995) and CRYSTAL SERENITY (Baujahr 2003) stehen darüber hinaus fünf Fluss-Kreuzfahrtschiffe zur Disposition. 

Star Cruises

Zur Disposition stehen:  STAR PISCES (Baujahr 1990), SUPERSTAR GEMINI (Baujahr 1992) und SUPERSTAR AQUARIUS (Baujahr 1993)

Angesichts des Alters der Schiffe muss damit gerechnet werden, dass diese bei den Verkäufen nur noch Schrottpreise erzielen werden, was sich bereits an diversen Schiffen ähnlichen Alters in den vergangenen Monaten gezeigt hat, zumal die Preise, die die Verschrottungswerften zahlen vergleichsweise hoch sind.

Die STAR PISCES, die in den vergangenen Jahren für Casino-Kreuzfahrten ab Hong Kong eingesetzt wurde, dürfte sich ohnehin kaum noch auf dem Niveau eines Kreuzfahrtschiffs befinden. Star Cruises hatte dieses Schiff übrigens seinerseits selbst aus einer Insolvenzmasse bei einer Versteigerung erworben, nämlich nach der Insolvenz der schwedischen Rederi AB Slite, damals Partner der Viking Line.

Dream Cruises

Genting HK hatte sich insbesondere für die Neuordnung und Fortführung ihrer Marke Dream Cruises, bestehend aus WORLD DREAM (Baujahr 2017), GENTING DREAM (Baujahr 2016) und EXPLORER DREAM (Baujahr 1999), alle drei aus dem Hause Meyer, Papenburg,  eingesetzt.

Die EXPLORER DREAM, das älteste der Dream-Schiffe, wird wohl zur Versteigerung kommen und könnte von einem Käufer wieder in Dienst gestellt werden.

Bei der GENTING DREAM ist die Situation eine andere: Das Kreuzfahrtschiff war bereits Anfang 2020 an ein Konsortium aus mehreren chinesischen Banken verkauft worden und wurde durch Genting geleast. Somit sind hier die Banken am Zug, entweder einen neuen Leasing-Nehmer oder einen Käufer für das Schiff zu finden.

Die WORLD DREAM ist das jüngste Schiff der Dream Cruises-Flotte. Hier wird es ebenfalls spannend, welcher Preis bei einer Auktion erzielt werden kann, vermutlich wird sich der Preis deutlich unter den ursprünglichen Baukosten bewegen. Auch hier ist das Problem, dass sich die potenziellen Kreuzfahrtgesellschaften in den vergangenen Jahren mit Neubau-Aufträgen genügend Schiffe gesichert haben. Bei den Großen in der Branche zeigt sich zudem mittlerweile ein größeres Interesse an Schiffen mit innovativen Antriebstechniken.

Die WORLD DREAM liegt derzeit in Singapur, GENTING DREAM in Hongkong sowie die EXPLORER DREAM in Port Klang, Malaysia.

Und dann ist da noch die nicht fertig gestellte GLOBAL DREAM, die sich in Wismar auf der Bauwerft befindet. Auch für diese wird weiterhin nach einem Käufer gesucht.

Several cruise ships up for auction

What will happen to the ships of the Genting group? An overview

After the bankruptcy of Genting Hong Kong, it is still unclear what will happen to the the group’s cruise ships. An overview:

Crystal Cruises

There appear to be a number of interested parties for Crystal Cruises‘ ships, but also for the cruise line as a whole. and some manifested at the company as a whole. Allegedly, Crédit Agricole is entrusted with the search for buyers under the auspices of the liquidators employed..

The CRYSTAL ENDEAVOR is the most interesting ship in the Crystal Cruises fleet. However, industry experts question whether the construction price of 350 million euros can be achieved. With a passenger capacity of 200, the price would be $1.9 million per passenger berth, probably the highest in the entire industry. It is therefore doubtful whether a buyer will be found for that rate, especially since the well-known expedition cruise companies had only just stocked up on new tonnage in recent years.

Besides the CRYSTAL SYMPHONY (built in 1995) and CRYSTAL SERENITY (built in 2003), five river cruise ships are also available.

Star Cruises

Available are: STAR PISCES (built in 1990), SUPERSTAR GEMINI (built in 1992) and SUPERSTAR AQUARIUS (built in 1993). In view of the age of the ships, it must be expected that they will only achieve scrap prices when sold, which has already been shown by various ships of a similar age in recent months, especially since the prices paid by the scrapping yards are comparatively high. The STAR PISCES, which has been used for casino cruises from Hong Kong in recent years, is unlikely to be on the level of a cruise ship anyway. Incidentally, Star Cruises had itself acquired this ship from an insolvency estate at an auction, namely after the insolvency of the Swedish Rederi AB Slite, then a partner of Viking Line.

Dream Cruises

Genting HK was particularly committed to the reorganization and continuation of its Dream Cruises brand, consisting of WORLD DREAM (built in 2017), GENTING DREAM (built in 2016) and EXPLORER DREAM (built in 1999), all three constructed on Meyer shipyard, Papenburg. The EXPLORER DREAM, the oldest of the Dream ships, is likely to come up for auction and could be put back into service by a buyer.

The situation is different with the GENTING DREAM: The cruise ship had already been sold to a consortium of several Chinese banks at the beginning of 2020 and was leased by Genting. It is therefore up to the banks to find either a new lessee or a buyer for the ship.

The WORLD DREAM is the youngest ship in the Dream Cruises fleet. Here it will also be exciting to see what price can be achieved at an auction, the price will probably be well below the original construction costs. Here, too, the problem is that the potential cruise lines have secured enough ships with newbuilding orders in recent years. The big players in the industry are now also showing greater interest in ships with innovative propulsion technologies.

WORLD DREAM is currently in Singapore, GENTING DREAM in Hong Kong and EXPLORER DREAM in Port Klang, Malaysia.

And then there is the unfinished GLOBAL DREAM, which is on the shipyard in Wismar, Germany. A buyer is still being sought for her as well.

DISNEY WISH Ems-Überführung

DISNEY WISH - Emsüberführung

Foto-Galerie

Am 30. März hat die Meyer-Werft ihr neuestes Kreuzfahrtschiff, die DISNEY WISH von Papenburg über die Ems Richtung Nordsee überführt. Die Reise begann um 7:45 Uhr an der Meyer-Werft in Papenburg, um etwa 8:30 wurde die Dockschleuse passiert.
nach der Passage des Nadelöhrs an der Friesenbrücke in Weener um etwa 12:30 Uhr sowie an der Jann-Berghaus-Brücke in Leer um 15:30 Uhr traf die DISNEY WISH am Abend vor dem Sperrwerk in Gandersum ein.

Vor der Übergabe an Disney Cruise Lines muss das Kreuzfahrtschiff noch komplett fertiggestellt und einigen Probefahrten unterzogen werden.

DISNEY WISH Ems River Conveyance – Photo Gallery

On March 30th, the Meyer shipyard transferred their newest cruise ship, the DISNEY WISH, from Papenburg via the river Ems towards the North Sea. The voyage began at 7:45 a.m. at the Meyer shipyard in Papenburg, and the dock lock was passed at around 8:30 a.m.

After passing the the Friesen Bridge in Weener at around 12:30 p.m. and the Jann-Berghaus Bridge in Leer at 3:30 p.m., the DISNEY WISH arrived in front of the barrage in Gandersum in the evening.

Before handing over to Disney Cruise Lines, the cruise ship still has to be finally completed and subjected to  sea trials.

Erster Stahlschnitt für CARNIVAL JUBILEE in Papenburg

erste Stahlschnitt CARNIVAL JUBILEE

Drittes LNG-Kreuzfahrtschiff für Carnival Cruise Line

Am 18. März 2022 gab es zum 50. Jubiläum von Carnival Cruise Line noch einmal einen Grund zum Jubeln: Zusammen mit der Meyer-Werft wurde der erste Stahlschnitt für die CARNIVAL JUBILEE gefeiert. Das bis Herbst 2023 fertig zu stellende Kreuzfahrtschiff ist das dritte Schiff der Excel-Klasse für Carnival Cruise Line. Die beiden ebenfalls mit LNG betriebenen Schwesterschiffe MARDI GRAS und CARNIVAL CELEBRATION wurden bei Meyer Turku gebaut. Die CARNIVAL JUBILEE ist zugleich die vorerst letzte Einheit dieser Baureihe für den Carnival-Konzern. Nach ursprünglicher Planung sollte diese für AIDA Cruises gebaut werden.

Unbenannt1 Erster Stahlschnitt für CARNIVAL JUBILEE in Papenburg

First steel cut for CARNIVAL JUBILEE in Papenburg

On March 18, 2022, Carnival Cruise Line had another reason to celebratetheir 50th anniversary: the first steel cut for the CARNIVAL JUBILEE was celebrated on the Meyer shipyard. The cruise ship, to be completed by fall 2023, is the third Excel class ship for Carnival Cruise Line. The two sister ships MARDI GRAS and CARNIVAL CELEBRATION, which are also powered by LNG, were built by Meyer Turku. The CARNIVAL JUBILEE is also the last unit of this series for the Carnival Group for the time being. According to the original plan, this should be built for AIDA Cruises.

Photo credit: Carnival Cruise Line

AIDAcosma – heute Erstanlauf in Hamburg

AIDAcosma

Auftakt-Saison mit Hamburg als Basis-Hafen

Am heutigen Freitag, dem 25. Februar 2022, wird die AIDAcosma, das jüngste Mitglied der AIDA-Flotte, zu ihrem Erstanlauf in Hamburg erwartet.

Die AIDAcosma (IMO 9781877) wurde im Dezember 2021 von der Meyer-Werft, Papenburg, an AIDA übergeben. Als sechstes Schiff der Helios-Klasse (auch Excellence-Klasse oder Excel-Klasse) verfügt sie ebenso wie das Schwesterschiff AIDAnova über einen innovativen LNG-Antrieb.

Der Kreuzfahrt-Gigant soll am 26. Februar zu seiner allerersten Kreuzfahrt mit zahlenden Gästen starten. Die Auftakt-Saison mit Hamburg als Basis-Hafen wird ihren Höhepunkt mit der Taufe in der Hansestadt am 9. April haben. Taufpatin wird Kristina Vogel, ehemalige Radsportlerin und zweifache Olympia-Siegerin.

AIDAcosma-116-1024x374 AIDAcosma – heute Erstanlauf in Hamburg

AIDAcosma – Maiden call in Hamburg

Today, Friday, February 25, 2022, the AIDAcosma, the youngest member of the AIDA fleet, is expected to make her maiden call in Hamburg.

The AIDAcosma (IMO 9781877) was handed over to AIDA in December 2021 by the Meyer shipyard, Papenburg. As the sixth Helios class ship (also Excellence class or Excel class), like her sister ship AIDAnova, she has an innovative LNG propulsion system. The cruise giant is scheduled to embark on its first-ever fare-paying cruise on February 26. The opening season with Hamburg as base port will culminate with the christening in the Hanseatic city on April 9th. Godmother will be Kristina Vogel, a former cyclist and two-time Olympic champion

Großer Float-Out-Freitag! Foto-Galerie

Carnival Celebration Float out

DISNEY WISH, CARNIVAL CELEBRATION und SH VEGA aufgeschwommen

Freitag, der 11. Februar, war großer „Float-Out-Freitag“. An diesem Tag sind gleich drei neue Kreuzfahrtschiffe aufgeschwommen: Die Meyer-Werft feierte mit dem Ausdocken der DISNEY WISH in Papenburg sowie der CARNIVAL CELEBRATION in Turku gleich zwei Events dieser Art. Und Finnland unterstrich (ebenfalls am 11. Februar) seine Position im internationalen Kreuzfahrtschiffbau mit einem weiteren Meilenstein: dem Aufschwimmen der SH VEGA für Swan Hellenic auf der Helsinki Shipyard.

Die DISNEY WISH wird Platz für ca. 4.000 Passagiere haben und ist vermessen mit ca. 144.000 gross tons. Ablieferung ist für Frühjahr dieses Jahres vorgesehen.

Die CARNIVAL CELEBRATION ist mit 185.000 gross tons vermessen. Als neustes Schiff der Excel-Klasse ist sie das zweite mit LNG betriebene Kreuzfahrtschiff für Carnival Cruise Lines. Der Name des Schiffs wurde passend zum 50. Jubiläum von Carnival Cruise Lines in diesem Jahr gewählt.

Die SH VEGA mit einer Länge von 113 Metern und einer Vermessung von ca. 10.500 gross tons ist der zweite Neubau für Swan Hellenic. Es handelt sich um ein Expeditionskreuzfahrtschiff für 152 Passagiere. Die SH VEGA wird auf der Helsinki Shipyard gebaut.

Big Float Out Friday!

DISNEY WISH, CARNIVAL CELEBRATION and SH VEGA floated out

Friday February 11th was Big Float Out Friday. On this day, three new cruise ships were floated out : The Meyer shipyard celebrated two events of this kind with the docking out of the DISNEY WISH in Papenburg and the CARNIVAL CELEBRATION in Turku. And Finland underlined (also on February 11) its position in international cruise ship construction with another milestone: the float out of the SH VEGA for Swan Hellenic at the Helsinki Shipyard.

The DISNEY WISH will have space for around 4,000 passengers and is measured at around 144,000 gross tons. Delivery is scheduled for spring of this year.

The CARNIVAL CELEBRATION is measured at 185,000 gross tons. As the newest Excel class ship, she is the second LNG-powered cruise ship for Carnival Cruise Lines. The ship’s name was chosen to commemorate Carnival Cruise Lines‘ 50th anniversary this year.

The SH VEGA with a length of 113 meters and a measurement of approx. 10,500 gross tons is the second newbuild for Swan Hellenic. She is a 152-passenger expedition cruise ship. The SH VEGA is under construction on the Helsinki Shipyard.

Photo Credits:

DISNEY WISH: By Disney Cruise Line, The Walt Disney Company – https://twitter.com/DisneyCruise/status/1492254044143902726/photo/3, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=115195565

CARNIVAL CELEBRATION: Meyer Turku / Carnival Cruise Line

SH VEGA: Swan Hellenic

Letzte Fähre der Papenburg Sisters wird verschrottet

Viking Line Ferry VIKING 3

50 Jahre alte Autofähre, gebaut auf der Meyer-Werft, hat ausgedient

Die Auto- und Passagierfähre ST. DAMIAN (IMO 7128887) wurde jüngst zum Verschrotten verkauft. Damit geht nun auch die allerletzte der berühmten „Papenburg Sisters“, einer Reihe von neun fast baugleichen Fährschiffen, gebaut in den 1970er-Jahren auf der Meyer-Werft in Papenburg, verloren.

Das erste Schiff dieser Reihe war die APOLLO, die erst 2021 im türkischen Aliaga verschrottet wurde.

Die ST. DAMIAN wurde nun für 425 US-Dollar / Tonne an Abbrecher verkauft. Die 108,70 Meter lange Fähre war 1971 / 72 als VIKING 3 gebaut worden. Auftraggeber war die finnische Rederi AB Sally gewesen, bei Ablieferung wurde sie für Viking Line in Dienst gestellt. Die Fähre erfuhr während ihrer 50jährigen Karriere mehrere Eigner-Wechsel. Nach VIKING 3 waren ihre Namen WASA EXPRESS, ROSLAGEN, IONIAN SPIRIT und seit Oktober 2016 ST. DAMIAN.

Derzeit liegt die Fähre aufgelegt in der Nähe von Piräus.

Last remaining ferry of the Papenburg Sisters to be scrapped

A 50-year-old car ferry, built at the Meyer shipyard, will soon be scrapped. The car and passenger ferry ST. DAMIAN (IMO 7128887) was recently sold to breakers. This means that the very last of the famous “Papenburg Sisters”, a series of nine almost identical ferries built in the 1970s at the Meyer shipyard in Papenburg, is now lost.

The first ship in this series was the APOLLO, which was scrapped in Aliaga, Turkey, in 2021.

The ST. DAMIAN has now been sold to breakers for US$425/ton. The 108.70 meter long ferry was built in 1971/72 as the VIKING 3. Client had been the Finnish Rederi AB Sally, upon delivery she was put into service for Viking Line. The ferry experienced several changes of ownership during her 50-year career. After VIKING 3 her names were WASA EXPRESS, ROSLAGEN, IONIAN SPIRIT and since October 2016 ST. DAMIAN.

Currently the ferry is laid up near Piraeus.

Photo Credit:

ROSLAGEN:   Reedhawk – own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47736157

ROSLAGEN – side view:  Patrik Andersson – own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1981262

VIKING 3: Torben Berger, cruisedeck.de

1 2 3 5