ASTOR zur Verschrottung (?)

Astor

1,7 Mill. Euro Auktionspreis erzielt

Bei der  Versteigerung der ASTOR im Zuge der Insolvenz der britischen Cruise & Maritime Voyages wurde ein Verkaufspreis von lediglich 1,7 Millionen Euro erzielt. Unbestätigten Berichten zu Folge wird die ASTOR verschrottet werden.

Die ASTOR (IMO 8506373) wurde 1987 bei HDW in Kiel für Safmarine gebaut. Sie war das etwas größere Nachfolge-Schiff der ersten ASTOR (IMO 8000214), die in Deutschland als Fernseh-Traumschiff Bekanntheit erlangte. Die erste ASTOR, also das „Traumschiff“, war 1980 bei HDW in Hamburg für HADAG Cruise Lines gebaut worden. Sie hießt jetzt SAGA PEARL II und soll in Griechenland angeblich zu einer Mega-Yacht umgebaut werden.

ASTOR going to scrap yard (?)

1.7 million euros auction price achieved

At the auction of ASTOR in the course of the bankruptcy of the British Cruise & Maritime Voyages, a sales price of only 1.7 million euros was achieved. According to unconfirmed reports, the ASTOR will be scrapped.

The ASTOR (IMO 8506373) was built in 1987 at HDW in Kiel for Safmarine. She was the somewhat larger successor ship of the first ASTOR (IMO 8000214), which became known in Germany as a TV Dream Ship. The first ASTOR, the “Dream Ship”, was built in 1980 at HDW in Hamburg for HADAG Cruise Lines. She is now the SAGA PEARL II and is supposed to be converted into a mega-yacht in Greece.

Von der Kreuzfahrt direkt in Quarantäne auf einsame Insel

Rottnest Island Beach

So hatten sich die Passagiere der VASCO DA GAMA der britischen Cruise & Maritime Voyages ihre Kreuzfahrt bestimmt nicht vorgestellt. Für etwa 800 australische Passagiere endet die Seereise mit einer 14tägigen Quarantäne auf Rottnest Island (übersetzt Rattennest-Insel). Dabei haben sie vor kurzem bereits ein Abenteuer auf See erlebt!

Von einem Abenteuer ins nächste!

Die VASCO DA GAMA war ursprünglich vom australischen Fremantle aus zu einer Kreuzfahrt Richtung Großbritannien aufgebrochen. Vor etwa einer Woche hat die VASCO DA GAMA mit der ebenfalls von CMV betriebenen COLUMBUS einen bisher einmaligen Passagiertausch auf hoher See vorgenommen. Wir berichteten. Dabei hat die VASCO DA GAMA australische Passagiere von der COLUMBUS übernommen und britische Passagiere an die COLUMBUS übergeben. Anschließend hat sich die VASCO DA GAMA auf den Weg zurück nach Fremantle an der australischen Westküste gemacht.

Quarantäne auf der Insel

Die VASCO DA GAMA ist am 27. März vor Fremantle eingetroffen. Doch wie versprochen gleich nach Hause dürfen die Passagiere noch nicht.

Während die 150 nicht-australischen Passagiere sowie die Crew an Bord bleiben müssen, sollen die etwa 800 Australier zur Quarantäne auf die Rottnest Island vor der west-australischen Küste gebracht werden. So grausam wie der Name „Rattennest-Insel“ kling, ist es dort indes nicht. Der Entdecker der Insel, der holländische Kapitän Willem de Vlamingh, hatte die dort lebenden Quokkas (Kleinkängurus) fälschlicherweise für große Ratten gehalten.

Die etwa 11 Kilometer lange, Kfz-freie Insel kann stattdessen durchaus als Urlaubsparadies betrachtet werden. Bisher allerdings nicht final geklärt sind die Details der Quarantäne. Was soll mit den etwa 300 Inselbewohnern geschehen? Die Unterbringung und Versorgung der Passagiere von der VASCO DA GAMA auf der Insel sei angeblich sichergestellt, wird seitens der australischen Regierung mitgeteilt. Unterbringungsmöglichkeiten sind auf der Ferieninsel wohl vorhanden. Die Inselgäste, die bis vor kurzem auf Rottnest Island weilten, waren bereits gebeten worden, die Insel zu verlassen.

CMV fühlen sich überrumpelt

Die Kreuzfahrtgesellschaft CMV zeigte sich dennoch enttäuscht von der Regierungsanweisung. Man habe zuvor eine Anlauf-Genehmigung für Fremantle erhalten und habe erst über die Presse von der neuen Entscheidung erfahren. Zudem gäbe es keine Krankheitsfälle an Bord der VASCO DA GAMA.

Das Kreuzfahrtschiff soll indes vor der Küste ankern, bis eine Entscheidung über einen Rücktransport der übrigen Passagiere getroffen wurde.

From cruise directly into quarantine on desert island

Quarantine on the „Rat Nest Island“

The passengers of VASCO DA GAMA operated by Cruise & Maritime Voyages had certainly not imagined their cruise developping like this. For about 800 Australian passengers, the cruise ends with a 14-day quarantine on Rottnest Island („Rat Nest Island“). They recently already experienced an adventure at sea!

From one adventure to the next!

VASCO DA GAMA originally sailed from Fremantle, Australia for a cruise to the UK. About a week ago, VASCO DA GAMA carried out an unprecedented passenger exchange with the COLUMBUS, also operated by CMV, on the high seas. We reported. VASCO DA GAMA took over Australian passengers from the COLUMBUS and handed over British passengers to COLUMBUS. The VASCO DA GAMA then made her way back to Fremantle on the Australian west coast.

Quarantine on the island

VASCO DA GAMA arrived in Fremantle on March 27th. But the passengers are not allowed to go straight home, as promised before.

While the 150 non-Australian passengers and the crew have to stay on board, the approximately 800 Australians are to be quarantined on Rottnest Island off the west Australian coast. However, it is not as cruel as the name „Rat Nest Island“ sounds. The discoverer of the island, the Dutch captain Willem de Vlamingh, had mistakenly thought that the quokkas (small kangaroos) living there were large rats.

The approximately 11-kilometer-long, car-free island can instead be viewed as a holiday paradise. However, the details of the quarantine have not yet been finally clarified. What should happen to the approximately 300 islanders? The accommodation and supply of passengers from VASCO DA GAMA on the island is said to be ensured, the Australian government said. Accommodation options are available on the holiday island. The island’s guests, who were on Rottnest Island until recently, had already been asked to leave the island.

CMV feel surprised

The cruise company CMV was nevertheless disappointed with the government’s instructions. They had previously received a permit to call at Fremantle and had only heard about the new decision via the press. In addition, there is said to be no illnesses on board the VASCO DA GAMA.

The cruise ship is instructed to anchor off the coast until a decision has been made to return the remaining passengers.

Fotos / photos
Rottnest Island, Little Armstrong Bay: Von wanderingchina, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=57533813

Rottnest Island Pinky’s Bay:  Von Cookaa – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15800181

Rottnest Island, beach   Von Pedro Szekely from Los Angeles, USA – Rottnest Island, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=82962363

Quokkas   Von Nestek – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=69549696

M/V VASCO DA GAMA   Copyright Cruise & Maritime Voyages

30 Jahre STAR PRINCESS / COLUMBUS

Columbus

Vor 30 Jahren: Ablieferung der STAR PRINCESS

Die heutige COLUMBUS (IMO 8611398) wurde am 4. März 1989 abgeliefert. Sie wurde bei den Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire gebaut. Das Schiff war im Mai 1988 noch als SITMAR FAIRMAJESTY vom Stapel gelaufen. SITMAR war jedoch am 1. September 1988 von P&O Princess Cruises übernommen worden, die den Neubau dann als STAR PRINCESS in Dienst stellten.

Von STAR PRINCESS über mehrere Stationen zu COLUMBUS

Nach einem Umbau auf der weltbekannten, irischen Werft Harland & Wolff lief das Schiff ab 1997 unter dem Namen ARCADIA. Ab 2003 setzte die Carnival Corporation den Cruise Liner für ihre neue Marke Ocean Village ein. Das Schiff erhielt ebenfalls den Namen OCEAN VILLAGE. Als die Marke 2010 aufgegeben wurde, wurde das Kreuzfahrtschiff an P&O Cruises Australia übertragen und trug fortan den Namen PACIFIC PEARL. Im April 2017 übernahm schließlich die britische Gesellschaft Cruise & Maritime Voyages den Cruise Liner. Sie setzt ihn seither unter dem Namen COLUMBUS ein.

Die COLUMBUS ist 245,60 Meter lang und 32,20 Meter breit. Sie ist mit einer Bruttoraumzahl von 63.786 vermessen. Dabei verfügt sie über 801 Passagierkabinen.

Aufnahmen von einem Bordrundgang gibt es hier:

70 Jahre STOCKHOLM / VÖLKERFREUNDSCHAFT / ASTORIA

Astoria ex VÖLKERFREUNDSCHAFT

Vor 70 Jahren wurde die STOCKHOLM und spätere VÖLKERFREUNDSCHAFT in Dienst gestellt.

Es ist eines der ältesten Passagierschiffe der Welt und der älteste Transatlantik-Liner, der noch auf See ist. Über viele Jahre bekannt unter dem Namen VÖLKERFREUNDSCHAFT, fährt es derzeit als ASTORIA für die britischen CMV (Cruise & Maritime Voyages). 1948 wurde das Schiff unter dem Namen STOCKHOLM in Dienst gestellt. Es wurde bei den Götaverken in Göteborg für die Svenska Amerika Linjen gebaut. Die Jungfernfahrt führte von Göteborg nach New York. Auch in der Folge wurde die STOCKHOLM im Transatlantik-Dienst eingesetzt.

Kollision mit der ANDREA DORIA

Traurige Berühmtheit erlangte das Schiff im Jahre 1956.  Nachdem die STOCKHOLM amq?_encoding=UTF8&ASIN=B0007H62YE&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21 70 Jahre STOCKHOLM / VÖLKERFREUNDSCHAFT / ASTORIAq?_encoding=UTF8&ASIN=B0007H62YE&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21 70 Jahre STOCKHOLM / VÖLKERFREUNDSCHAFT / ASTORIA 25. Juli 1956 aus New York ausgelaufen war, kollidierte sie mit dem italienischen Passagierschiff ANDREA DORIA. Die STOCKHOLM traf die ANDREA DORIA mittschiffs auf der Steuerbord-Seite, so dass der italienische Liner nach 11 Stunden sank. Bei dem Unglück kamen 46 Menschen von der ANDREA DORIA sowie 5 Menschen von der STOCKHOLM ums Leben.

Während die deutlich größere ANDREA DORIA gesunken war, konnte die schwer beschädigte STOCKHOLM nach Rückkehr nach New York repariert werden. Ab November 1956 war sie wieder seetüchtig. Noch bis 1960 fuhr die STOCKHOLM für die Svenska Amerika Linjen.

DDR-Urlauberschiff

Nach Verkauf an die DDR wurde die STOCKHOLM in VÖLKERFREUNDSCHAFT umbenannt und zum Urlauberschiff für den FDGB umgebaut. Bis zu 568 Passagiere konnten darauf q?_encoding=UTF8&ASIN=B0007H62YE&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21 70 Jahre STOCKHOLM / VÖLKERFREUNDSCHAFT / ASTORIAq?_encoding=UTF8&ASIN=B0007H62YE&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21 70 Jahre STOCKHOLM / VÖLKERFREUNDSCHAFT / ASTORIAbefördert werden. Im Jahr 1985 trennte sich die DDR von der VÖLKERFREUNDSCHAFT. Sie wurde an eine Gesellschaft namens Neptunus Rex Enterprises verkauft und zunächst in Holmestrand im Oslofjord aufgelegt. Ab 1986 diente sie dann unter dem Namen FRIDTJOF NANSEN als Unterkunft für Flüchtlinge.

Weiter in Fahrt als Kreuzfahrtschiff

Im Jahr 1989 kaufte die italienische Star Lauro mit Sitz in Neapel das Schiff und ließ es in Genua komplett umbauen, um daraus ein modernes Kreuzfahrtschiff zu machen. Dabei blieb im Wesentlichen der Rumpf erhalten. Auf Aufbauten wurden jedoch weitgehend verändert, so dass die ursprüngliche Schiffsform verloren ging. Das Kreuzfahrtschiff ging dann zunächst unter dem Namen ITALIA I und dann als ITALIA PRIMA in den Dienst und fuhr in Charter für verschiedene Gesellschaften. Unter dem Namen VALTUR PRIMA wurden ab 1999 Rundreisen ab Kuba angeboten.

2002 erfolgte ein Ankauf durch Festival Crociere und Umbenennung in CARIBE. Nach Aufliegezeiten in Havanna und Lissabon übernahmen schließlich die in Lissabon ansässigen NINA SpA das Schiff, bevor es unter dem Namen ATHENA für Classic International Cruises wieder in Fahrt kam. Im Jahr 2009 nahm auch Phoenix Seereisen das Schiff kurzzeitig Charter, weil kurzfristig ein Ersatz-Schiff benötigt wurde.

Die portugiesische Gesellschaft Portuscale Cruises wurde dann der nächste Eigner des Schiffs. Neuer Name war fortan AZORES. Seit 2015 fährt das Schiff nun in Charter für CMV Cruise & Maritime Voyages, die es unter dem Namen ASTORIA betreiben. Inzwischen bietet die französische Gesellschaft Rivages du Monde Reisen auf der ASTORIA an. Damit ist die Karriere dieses 70 Jahre alten Liners, der unter IMO 5383304 registriert ist, noch nicht beendet.

Storylines – weiteres Schiff als Altersresidenz

MARCO POLO - Schiff für Storylines

Neues Residenz-Schiff-Projekt: Storylines

Storylines mit Sitz in London starten mit einem Projekt zur Nutzung eines Kreuzfahrtschiffs als Altersresidenz. Dazu soll zunächst ein älteres Schiff, später ein weiteres umgebaut werden. Offensichtlich ist geplant, die MARCO POLO zu kaufen und entsprechend umzubauen. Dabei will man 450 Apartments unterschiedlicher Größe schaffen. Es soll fünf verschiedene Preis-Kategorien geben. Auch Einzel-Apartments sind eingeplant.

Das Schiff – die MARCO POLO

Bei der MARCO POLO (IMO 6417097) handelt es sich um die im Jahr 1965 auf der Mathias-Thesen-Werft in Wismar gebaute ehemalige ALEKSANDR PUSHKIN. Sie war eines von fünf Schwesterschiffen, die diese Werft für die Sowjetunion gebaut hat. Die MARCO POLO ist das einzige verbliebene Schiff dieser Reihe. Sie fuhr zuletzt für die britische CMV Cruise & Maritime Voyages. Das Schiff ist etwa 178 Meter lang und hat eine Tonnage von etwa 24.080 Gross Tons. Derzeit ist das Schiff für etwa 700 Passagiere ausgelegt. Es erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 20,5 Knoten.

Schiff von Traditionswerft

Die Mathias-Thesen-Werft firmiert übrigens heute unter dem Namen MV-Werften und gehört zum chinesischen Schifffahrtsunternehmen Genting mit Sitz in Hongkong. Nach zwischenzeitlich ungewisser Zukunft werden nun auch dort wieder große Kreuzfahrtschiffe gebaut. Erst vor wenigen Tagen wurde mit dem Bau des größten jemals in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffs begonnen.

Die Ausstattung

Für den Einsatz als Altersresidenz soll die MARCO POLO entsprechend umgebaut werden. Dabei wird es wie auf einem Kreuzfahrtschiff an Bord einen Hauptspeisesaal für Frühstück,Marco-Polo-013-300x211 Storylines – weiteres Schiff als Altersresidenz Mittag- und Abendessen geben. Snacks sollen jederzeit verfügbar sein. Ebenso wird das Speisen auf der eigenen Kabine möglich sein. Darüber hinaus werden die Kabinen bzw. Apartments aber auch mit kleinen Küchen ausgestattet, so dass die Bewohner auch in ihren eigenen vier Wänden kochen können, falls sie es wünschen. Dazu soll es sogar in den Außenbereichen der Apartments Grill-Möglichkeiten geben. In dieser Hinsicht unterscheidet sich das Konzept von Kreuzfahrtschiffen. Weiterhin wird es an Bord voraussichtlich eine kleine Brauerei geben.

 

Entertainment an Bord

Zur Unterhaltung der Gäste soll es auf dem Schiff Entertainment-Veranstaltungen geben, zum Beispiel mit Künstlern aus den Destinationen, die angelaufen werden. Aber auch Vorträge und Kurse werden laut Planungen angeboten. Darüber hinaus wird eine Bibliothek zur Verfügung stehen. Auch einen Spa-Bereich sowie einen Beauty-Salon wird man auf dem Schiff finden, ebenso wie ein Fitness-Center. Für Landausflüge wird man auch Fahrräder an Bord nehmen.

Medizinische Versorgung

Für den Fall der Fälle wird es auch eine Arzt-Praxis an Bord geben, ein Arzt soll den Gästen jederzeit zur Verfügung stehen. Laut Angaben der Gesellschaft sollen die Kosten dafür bereits in den Kosten fürs Apartment inkludiert sein.

Wohin die Reise geht

Storylines wollen mit ihrem Schiff den gesamten Globus bereisen. Dabei hat man in interessantes Konzept aufgestellt. Etwa alle zwei Wochen werden Häfen fest eingeplant, um Bunkern, Proviant-Aufnahme etc. sicherzustellen. Über die Anlaufhäfen zwischen diesen Haupthäfen sollen die Schiffsbewohner per App abstimmen. Einchecken sowie Auschecken soll in jedem Hafen nach Belieben der Reisenden möglich sein. Übrigens sind laut Angaben von Storylines im Jahres-Reisepreis auch bereits ausgewählte Landausflüge inkludiert. Bestimmte Landausflüge müssen die Passagiere aber zusätzlich bezahlen.

Preis-Gestaltung bei Storylines

Die Apartments an Bord werden nicht gekauft, sondern geleast, und zwar für die Zeit, solange das Schiff seetauglich ist. Nach einem Verkauf des Schiffs wird ein Anteil aus den Erlösen ausgezahlt. Die Anteilseigner können aber jederzeit zwischendurch ihr Apartment verkaufen, falls sie es wünschen. Während der Zeit, in der man sein geleastes Apartment nicht nutzt, kann man es auch Freunden oder Verwandten überlassen.

Eine Jahres-Leasing-Rate dürfte beispielhaft bei etwa 250.000 US-Dollar liegen. Das entspricht etwa 200.000 Euro.

Storylines planen, mit ihrem ersten Schiff erstmals im August 2019 in See stechen zu können. Als Starthafen hat man sich Valletta auf Malta ausgesucht. Bis dahin sollen die Umbau- und Modernisierungsarbeiten mit einem Volumen von 40 Millionen US-Dollar abgeschlossen sein. Ein zweites Schiff soll später folgen.

Marco-Polo-013-300x211 Storylines – weiteres Schiff als Altersresidenz

CMV übernehmen PACIFIC EDEN

CMV übernimmt Pacific Eden

Weiterer Flottenzuwachs für CMV: PACIFIC EDEN von P&O

CMV Cruise & Maritime Voyages übernehmen die PACIFIC EDEN von P&O Australia. Das Schiff soll in den Sommermonaten für den deutschen Markt für Reisen ab Bremerhaven und Kiel eingesetzt werden. Im Winter dagegen soll es in Australien von Freemantle und Adelaide aus in See stechen. Dabei dauert die Saison für den australischen Sommer für CMV von Dezember bis März.

Namensauswahl

Der neue Name des Schiffs steht indes noch nicht fest und soll noch gewählt werden. In der Tradition der Gesellschaft möchte man das Schiff wieder nach einem berühmten Seefahrer benennen. Daher stehen als Namen zur Auswahl:

  • VASCO DA GAMA
  • PYTHEAS
  • HENRY HUDSON
  • AMERIGO VESPUCCI
Das Schiff

Bei der PACIFIC EDEN handelt es sich übrigens um die 1993 für Holland America Lines erbaute, ehemalige STATENDAM. Sie ist 219, 21 Meter lang, 30,80 Meter breit und ist mit einer Bruttoraumzahl von 55.451 vermessen. Dabei bietet sie Platz für bis zu 1.160 Passagiere. Das Schiff hat die IMO-Nummer 8919245.

Übernahme des Schiffs durch CMV ist allerdings erst für April 2019 in Singapur geplant.

2017 verschrottet: diese zwei berühmten Kreuzfahrtschiffe sind weg

HENNA - 2017 verschrottet
Zwei interessante Cruise Liner werden wir nicht wiedersehen, weil sie 2017 verschrottet wurden

 

JUBILEE, Carnival Cruise Line

Ein Meilenstein in der Historie der Kreuzfahrtschiffe wurde 2017 verschrottet. Die JUBILEE (IMO 8314122) wurde 1986 von der Kockums-Werft in Malmö, Schweden, gebaut. Sie war das zweite von drei Schiffen der Holiday-Klasse. Diese war das erste große Neubauprojekt von Carnival Cruise Line seit Indienststellung der TROPICALE im Jahre 1981, die nur als einzelnes Schiff gebaut worden war.

Während das Klasse-Schiff HOLIDAY (IMO 8217881) im Jahr 1985 in Dienst gestellt worden war, folgte nach der JUBILEE das Schwesterschiff CELEBRATION (IMO 8314134) im Jahr 1987.

Die JUBILEE war 224,28 Meter lang, 28 Meter breit und war mit einer Bruttoraumzahl von 47.262 vermessen. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 22,83 Knoten. Bis zu 1.800 Passagiere fanden auf der JUBILEE Platz, wobei die Besatzungsstärke bei 670 lag.

Noch bis 2004 blieb die JUBILEE im Dienst der Carnival Cruise Line, bevor sie an P&O Australia Cruises übertragen wurde. Neuer Name war PACIFIC SUN. Seit der Zeit fuhr sie übrigens auch ohne die markanten Seitenflügel am Schornstein, ein Erkennungszeichen  der Carnival-Schiffe.

Henna-018-300x200 2017 verschrottet: diese zwei berühmten Kreuzfahrtschiffe sind wegIm Jahr 2012 erfolgte der Verkauf des Schiffs nach China. 2013 wurde unter dem neuen Namen HENNA die erste Kreuzfahrt für den chinesischen Reiseanbieter HNA Cruises durchgeführt. Jedoch wurde die HENNA ab Ende 2015 aufgelegt, weil HNA Cruises sich aus dem Kreuzfahrtgeschäft zurückzog. Grund dafür war die zunehmende Konkurrenz aus Europa. Aber erst Anfang 2017 erfolgte der Verkauf an indische Abbrecher. Unter dem Namen HEN schickten sie das Schiff auf ihre letzte Reise nach Alang. Dort wurde sie im Verlauf von 2017 verschrottet.

Die beiden anderen Schiffe der Holiday-Klasse sind derweil noch in Fahrt: die HOLIDAY fährt heute als MAGELLAN für Cruise & Maritime Voyages. Die CELEBRATION trägt heute den Namen GRAND CELEBRATION und war zuletzt als Unterkunftsschiff für die  Federal Emergency Management Agency FEMA für Bedürftige nach dem Hurrikan Irma im Einsatz.

Die JUBILEE war bei Indienststellung übrigens das größte neu-gebaute Kreuzfahrtschiff. Dabei wurde es in der Größe nur von alten Passagier-Linern der Nachkriegszeit übertroffen. Damit war die JUBILEE durchaus ein Meilenstein in der Geschichte der Kreuzfahrtschiffe.

 

VISTAFJORD

Ebenso 2017 verschrottet wurde die VISTAFJORD. Im Jahr 1973 auf der britischen Werft Hunter Shipbuilders in Wallsend gebaut, fuhr die VISTAFJORD (IMO 7214715) zunächst für Den Norske Amerikalinje (NAL). Diese betrieb es zusammen mit der älteren SAGAFJORD Henna-018-300x200 2017 verschrottet: diese zwei berühmten Kreuzfahrtschiffe sind wegfür weltweite Kreuzfahrten. Die VISTAFJORD war mit einer Bruttoraumzahl von 24.492 vermessen, war etwa 191 Meter lang und konnte eine Geschwindigkeiten von 21,5 Knoten erreichen. Die Passagierzahl lag bei 680, die der Besatzung bei 380. Nachdem Im Jahr 1980 eine Übertragung an die Tochterfirma Norwegian America Cruises erfolgt war, erlangte sie in den Jahren 1981 und 1982 Berühmtheit als erstes deutsches Fernseh-Traumschiff.

Als im Jahr 1983 Cunard die Norwegian America Cruises übernahmen, erfolgte eine Henna-018-300x200 2017 verschrottet: diese zwei berühmten Kreuzfahrtschiffe sind wegUmflaggung von Norwegen auf die Bahamas, wobei das Schiff 1999 unter britische Flagge mit Heimathafen Southampton kam und seitdem den Namen CARONIA trug – übrigens ein Traditionsname bei Cunard. Von 2004 bis 2014 fuhr das Schiff für die britische Acromas Shipping unter dem Namen SAGA RUBY. Die oben genannte ehemalige SAGAFJORD fuhr als SAGA ROSE übrigens ebenfalls für Acromas Shipping. Die letzte Kreuzfahrt der SAGA RUBY endete Anfang Januar 2014 in Southampton.

Das Schiff wurde verkauft, in OASIA umbenannt, und es war vorgesehen, es als Hotelschiff in Myanmar einzusetzen. Daraus wurde jedoch nichts. Schließlich erfolgte im März 2017 der Verkauf an eine indische Abwrackwerft und die letzte Reise unter dem Namen OASIS ins indische Bhavnagar.

 

 

Columbus – Flaggschiff der Cruise & Maritime Voyages

Columbus - CMV

An Bord eines Schiffs der Cruise & Maritime Voyages.

Das derzeit größte Schiff in der Flotte der Cruise & Maritime Voyages ist die COLUMBUS. Cruise & Maritime Voyages ist eine recht junge britische Kreuzfahrtgesellschaft mit Sitz in Essex. Sie wurde erst 2009 gegründet. Zuerst wurde der 1965 gebaute Oldtimer MARCO POLO von Transocean Kreuzfahrten gechartert, ab 2013 dann auch die ASTOR von Transocean. Anfang 2014 wurde Transocean schließlich von CMV übernommen. Mit der ASTORIA fährt seit 2015 ein weiterer Klassiker in der CMV-Flotte. Dabei handelt es sich um die 1948 gebaute, ehemalige STOCKHOLM, bekannt geworden durch die tragische Kollision mit der ANDREA DORIA.

Cruise & Maritime Voyages steht für Kreuzfahrten ohne Fluganreise ab britischen Häfen. Dabei setzt man bewusst auf kleinere und mittlere Schiffsgrößen, um auch kleinere Häfen anlaufen zu können.

Die COLUMBUS

Seit 2017 fährt die COLUMBUS für Cruise & Maritime Voyages und ist damit das Flaggschiff der Flotte. Sie 1988 / 1989 auf den französischen Chantiers de l’Atlantique in St. Nazaire (heute STX France) als SITMAR FAIRMAJESTY für Sitmar Cruises gebaut. Bevor das Schiff in Dienst gestellt wurde, wurde Sitmar Cruises jedoch von P&O Princess Cruises übernommen, und das Schiff wurde als STAR PRINCESS in Dienst gestellt. Im Jahr 1997 folgte eine Überführung an P&O und damit eine Umbenennung in ARCADIA. Es folgten in der Karriere des Schiffs weitere Umbenennungen und Wechsel der Management-Gesellschaften. So fuhr das Schiff unter dem Namen OCEAN VILLAGE und PACIFIC PEARL. Nach dem Verkauf durch P&O Cruises Australia übernahmen Cruise & Maritime Voyages das Schiff im April 2017 in Singapur.

Columbus-034-300x225 Columbus – Flaggschiff der Cruise & Maritime Voyages

Die COLUMBUS ist 245,60 Meter lang, 32,20 Meter breit und hat einen maximalen Tiefgang von 8,15 Metern. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 21,5 kn. Das mit einer Bruttoraumzahl von 36.786 vermessene Schiff hat Platz für bis zu 1856 Passagiere in 801 Kabinen. 64 der Kabinen sind Balkonkabinen. Besatzungszahl ist 514. Für Passagiere sind 11 Decks zugänglich.

Am 26. Juli 2017 lief die COLUMBUS das erste Mal Warnemünde an. Wir haben die COLUMBUS besucht und uns an Bord umgesehen. Unsere Eindrücke von Bord möchten wir gern wieder mit Euch teilen. Wir wünschen viel Spaß beim virtuellen Rundgang über die COLUMBUS.

 

Erstanlauf in Warnemünde: COLUMBUS der CMV

MS COLUMBUS - CMV

CMV das erste Mal mit ihrer neuen COLUMBUS in Warnemünde

Die erst in diesem Jahr umgebaute COLUMBUS der britischen Cruise & Maritime Voyages hat am heutigen 26. Juli 2017 das erste Mal Warnemünde besucht. Pünktlich um 9 Uhr traf das Schiff in dem Ostseebad ein.

Historie der COLUMBUS

Das Schiff mit der IMO-Nummer 8611398 wurde 1988 / 1989 auf den französischen Chantiers de l’Atlantique in St. Nazaire (heute STX France) als SITMAR FAIRMAJESTY für Sitmar Cruises gebaut. Bevor das Schiff in Dienst gestellt wurde, wurde Sitmar Cruises jedoch von P&O Princess Cruises übernommen, und das Schiff wurde als STAR PRINCESS in Dienst gestellt. Im Jahr 1997 folgte eine Überführung an P&O und damit eine Umbenennung in ARCADIA. Es folgten in der Karriere des Schiffs weitere Umbenennungen und Wechsel der Management-Gesellschaften. So fuhr das Schiff unter dem Namen OCEAN VILLAGE und PACIFIC PEARL. Nach dem Verkauf durch P&O Cruises Australia übernahm CMV das Schiff im April dieses Jahres in Singapur.

Die COLUMBUS ist 245,60 Meter lang, 32,20 Meter breit und hat einen maximalen Tiefgang von 8,15 Metern. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 21,5 kn. Das mit einer Bruttoraumzahl von 36.786 vermessene Schiff hat Platz für bis zu 1856 Passagiere in 801 Kabinen. 64 der Kabinen sind Balkonkabinen. Besatzungszahl ist 514.

Highlight der Saison 2018 für die COLUMBUS ist übrigens eine 122-tägige Weltreise. Start- und Zielhafen sind Amsterdam. Die Reise findet vom 6. Januar bis 7. Mai 2018 statt.

Ein Porträt des Schiffs wird es in Kürze hier bei cruisedeck.de geben.

 

Eindrücke von Bord der ASTOR

ASTOR

30 Jahre jung – die (zweite) ASTOR.

Von unserer Schiffsbesichtigung haben wir wieder viele Bilder mitgebracht. So können wir Euch mehrere unterschiedliche Kabinen präsentieren und Euch Eindrücke von den Restaurants und Lounges an Bord sowie von den Außenbereichen vermitteln. Das Schiff ist nun auch schon 30 Jahre alt, aufgrund der letzten Renovierung aber wirklich gut in Schuss. Das Alter sieht man ihm nicht unbedingt an, höchstens an seinem klassischen Aufbau. Maximal 578 Passagiere können auf der ASTOR, die unter Transocean-Charter fährt, reisen. Doch die geringe Größe des Schiffs bringt natürlich auch Vorteile mit sich. So können Häfen angelaufen werden, die andere große Cruise Liner auf Grund ihrer Größe gar nicht mehr erreichen können.

Wieso eigentlich die zweite ASTOR? Wir erklären es in unserer Bildergalerie.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern in den Bildern von Bord!

MS ASTOR Minibar-Preise & Zimmerservice-Preise

Minibar-Preise und Zimmerservice-Preise

Hier findet ihr die aktuellen Minibar-Preise sowie die Zimmerservice-Preise auf der MS ASTOR im Mai 2017:

Minibar-Preise auf der MS ASTOR
Alkoholfreie Getränke

Mineralwasser mit/ohne Kohlensäure (klein/gross) -> 2,20 EUR / 3,70 EUR

Coca Cola, Sprite, Tonic Water (33 cl) -> 2,80 EUR

Orangensaft (25 cl) -> 2,40 EUR

Snacks

Erdnüsse, Schokolade -> 1,90 EUR

Alkoholische Getränke

Beck`s Bier (33 cl) -> 3,25 EUR

Bacardi Light, Ballantine`s, Gin, Vodka (jeweils 5 cl) -> 4,10 EUR

Vodka (5 cl) -> 3,30 EUR

Underberg (2 cl) -> 3,00 EUR

Wein

Weisswein (25 cl) -> 5,90 EUR

Rotwein (25 cl) -> 5,90 EUR

 

Zimmerservice-Preise auf der MS ASTOR
Vorspeisen

Feiner Räucherlachs auf Pumpernickel mit Honig-Senfsause -> 11,20 EUR

Klassischer Caesar Salat mit Croutons & gehobeltem Parmesan -> 6,80 EUR

Serviert mit gebratener Hähnchenbrust -> 10,20 EUR

Tagessuppe -> 4,30 EUR

Sandwiches (inkl. Kartoffelchips)

Frisches Baguette mit Käse, Tomate & Salat -> 5,20 EUR

Frisches Baguette mit Schinken oder Salami, Ei und Salat -> 5,20

Astor Club Sandwich mit Hähnchenbrust, Tomate und Ei -> 7,50

Hauptspeisen

Pizza Margarita -> 6,80 EUR

Frikadelle oder 1 Paar Wiener mit Kartoffelsalat und Senf -> 9,20 EUR

Penne Pasta in Tomaten Basilikum Sauce -> 8,70 EUR

Auswahl von geräuchertem Lach, Makrele und Forelle ->12,50 EUR

Nachtisch

Frischer Obstsalat -> 5,20 EUR

Mit einer Kugel Eis (Vanille, Schokolade oder Erdbeere) -> 6,20 EUR

Hausgemachter Kuchen -> 4,20 EUR

 

Der Zimmerservice ist erhältlich von 10:00 bis 00:00 Uhr. (Preise: Stand Mai 2017, Abweichungen an Bord möglich).

Ganz viele Fotos und noch mehr Eindrücke von der MS ASTOR findet ihr hier

MS ASTOR – Oasis Spa & Wellness mit Indoor-Pool

Schwimmbad

Wir hatten im Mai die Gelegenheit, ein klassisches Kreuzfahrtschiff, die MS ASTOR, in Bremerhaven zu besichtigen. Einen ersten Einruck von dem Oasis Spa möchten wir schon heute mit euch teilen.

Eingang-Oasis-Spa-2 MS ASTOR - Oasis Spa & Wellness mit Indoor-Pool

Eingang Oasis Spa

 

Der Wellness Bereich „Oasis Spa“ befindet sich auf der MS Astor auf dem Caribic Deck, (Deck 3).

Eingang-Oasis-Spa-2 MS ASTOR - Oasis Spa & Wellness mit Indoor-Pool

Eingang Oasis Spa

Eingang-Oasis-Spa-2 MS ASTOR - Oasis Spa & Wellness mit Indoor-Pool

Eingang Oasis Spa

 

Neben einem Außenpool auf dem Boots Deck (Promenade, Deck 7) gibt es im Oasis Spa einen beheizten Innenpool.

Eingang-Oasis-Spa-2 MS ASTOR - Oasis Spa & Wellness mit Indoor-Pool

Schwimmbad

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eingang-Oasis-Spa-2 MS ASTOR - Oasis Spa & Wellness mit Indoor-Pool

Ruhebereich Oasis Spa

 

Eine finnische Sauna und eine Biosauna sowie das Fitness-Center stehen kostenlos den Gästen zur Verfügung. Der SPA Bereich hat täglich geöffnet.

Neben Gesichtsbehandlungen, Massagen, Therapien und Anti-Aging Anwendungen gibt es im  Oasis Spa noch einen Frisör sowie Maniküre und Pediküre-Anwendungen. Außerdem werden Haarentfernung sowie eine spezielle Pflege für den Mann angeboten.

 

Eingang-Oasis-Spa-2 MS ASTOR - Oasis Spa & Wellness mit Indoor-Pool

Frisör Kosmetik Eingang

Gibt es besondere Angebote/Rabatte?

Lt. Tagesprogramm der MS Astor bekommt man ein Einschiffungsangebot von 10% Rabatt im Oasis Spa. Bucht man drei oder mehr Anwendungen bekommt man während der gesamten Kreuzfahrt 15% Rabatt.

Bei Buchung einer luxuriösen SPA Maniküre & SPA Pediküre erhält man eine 15-minütige Fuß-Reflexzonen-Massage gratis sowie eine luxuriöse Aroma-Seife

Orientalische Kombination: Bei Buchung einer indischen Kopfmassage, einer balinesischen Massage mit heißen Steinen, einer Fuß-Reflexzonen-Massage und einer Shiatsu-Massage gibt es 25% für die Gesamt-Behandlung.

Welche Produkte werden in der Kosmetik des Oasis Spa genutzt?

Eingang-Oasis-Spa-2 MS ASTOR - Oasis Spa & Wellness mit Indoor-Pool

Phytomer

Im Kosmetik-Bereich gibt es die Produkte Phytomer:

Phytomer ist eine High-Tech die 1972 in Saint Malo von Jean Gedouin gegründet wurde und heute einer der führenden Hersteller von Meereskosmetik ist. Mit über 40 Jahren Erfahrung in der Forschung von Meereskosmetik unter Nutzung von Meerwasser, Algen und Küstenpflanzen ist Phytomer heute in vielen SPAs von Luxushotels (z.B. Four Season, Hyatt, Hilton, Kempinski) in über 80 Ländern vertreten. Neben der Forschung stehen seit Beginn auch ethische Aspekte stark im Vordergrund. So umfasst die sogenannte
„Phytomer Ethik-Charta“ folgende Themenbereiche:

1. Respekt gegenüber der Umwelt und des ursprünglichen Meeresmillieus bei Ernte der Rohmaterialien
2. Eigene, geschützte Anbaugebiete
3. Auszugs- und Konservierungstechniken, zum Schutz der Wirkstoffe
4. Keine Entwicklung von genetisch modifizierten Organismen
5. Keine Tierversuche
6. Keine tierischen Produkte
7. 100% natürliche marine und pflanzliche Wirkstoffe
8. In-Vitro Tests an Zellkulturen
9. Dermatologisch getestete Pflegeprodukte (Verträglichkeit / Wirkung)
10. Nichts neu erfinden, was die Natur bereits erfunden hat
(Quelle: http://www.salber.at/Frame-Phytomer.html)

Unter diesen Gesichtspunkten lassen die Anwendungen mit Phytomer wirklich Entspannung und Wohlgefühlen uneingeschränkt zu.

Im Oasis Spa werden außerdem Produkte von AHAVA eingesetzt:

Die in Israel 1988 gegründete Firma bietet eine naturbelassene Kosmetik aus Mineralien des Toten Meeres an. Verarbeitet werden Original Schlamm, Sand, getrocknete Wüstenpflanzen sowie Salz und Steine aus dem Toten Meer. AHAVA entwickelt die Produkte ohne Tierversuche.

AHAVA Produkte gibt es für alle Hauttypen, Männerhaut sowie Anti-Aging, Gesicht- und Body sowie Hand und Fußpflegen.

In Berlin gibt es am Kurfürstendamm 26 a/ Ecke Fasanenstraße einen Concept Store sowie ein Day Spa.

Die folgenden Informationen sind aus der Preisliste: Oasis SPA & Wellness der MS Astor, Mai 2017

Gesichtsbehandlungen im Oasis Spa

Reinigungsbehandlung: Diese entspannende Reinigungsbehandlung ist für jede Haut geeignet, und besonders für trockene Haut mit verstopften Poren empfehlenswert (45 min., 68 EUR)

Revitalisierende Gesichtsbehandlung: Eine belebende Gesichtsbehandlung ist eine Wohltat für sehr trockene, trockene und normale Haus. Feuchtigkeitspflege-Behandlung mit Mineralien und einer leichten, pflegenden Maske. Genießen Sie eine entspannende Gesichts- Nacken- und Schulter-Massage. Nach dieser Behandlung hat ihre Haut Ihr Strahlen wieder (45 min., 68 EUR)

Luxuriöse Aroma Therapie-Gesichtspflege: Eine spezifische Massage Technik für Gesicht, Nacken und Kopfhaut mit reinen ätherischen Ölen, die auf Ihren Hauttyp abgestimmt sind. Entgiftet und gibt der Haut Sauerstoff, was ein umfassendes Gefühl der Entspannung bewirkt. (45 min., 52 EUR)

Luxuriöse Kaviar-Gesichtsbehandlung: Diese einzigartige Behandlung bei der Kaviar angewendet wird um die Zeichen der Hautalterung zu minimieren ist purer Luxus für die Haut (45 min., 72 EUR)

Anti-Aging Gesichtspflege: Mit zunehmendem Alter wird die Haut trockener. Nach dieser Behandlung wirkt Ihrer Haut jünger, gesünder und frischer (45 min., 68 EUR)

Asiatische Gesichtsbehandlung: Eine wohltuende Massage bei der Rosenöl, Rosenwasser und andere Öle verwendet werden um den Energiefluss zu aktivieren. Durch Akupressurpunkte werden Muskeln und Haut stimuliert und beginnen sich zu entspannen. (45 min., 70 EUR)

Feuchtigkeitspflege: Eine belebende und energiespendende Gesichtsbehandlung bei der erfrischende und stärkende Produkte verwendet werden, die die Festigkeit der Haut anregen und sie weich und sanft machen (45 min., 68 EUR)

Gesichtsbehandlung für die junge Haut: Diese Gesichtsbehandlung ist speziell auf die Bedürfnisse der Haut von Teenagern abgestimmt, die während der hormonellen Veränderungen mehr Öl produziert. Die Behandlung verhilft zu einem klaren, gesunden und reinen Teint. (45 min., 49 EUR)

Make-Up

Unser Make-up Artist zeigt Ihnen wie einfach es ist jeden Tag schön auszusehen und schminkt Ihnen ein typgerechtes Make-up (33 EUR)

Außerdem gibt es eine Reihe von diversen Anti-Aging Körperbehandlungen: Lipoaktive Körperbehandlung, Schlammbehandlung mit Mineralien, Mineralien Körperbandage, Meersalz-Körperbehandlungen (jeweils 45 min., 63 EUR). Sowie Glättende Körperbehandlung (45 min., 56 EUR) und ein Honig & Zucker Peeling (45 min., 72 EUR).

Haare

Waschen und Föhnen -> 30 EUR
Waschen und Schneiden -> 30 EUR
Waschen und Trimmen -> 20 EUR
Frisieren -> 20 EUR

Langes Haar

Waschen und Föhnen -> 33 EUR
Waschen und Haare aufstecken -> 42 EUR
Haare aufstecken (Abendfrisur) -> 32 EUR
Flechtfrisur -> 20 EUR

Farbe

Highlights (Strähnchen) -> 65 EUR
Lowlights -> 52 EUR
Färben -> 51 EUR
Tönen -> 51 EUR

Behandlungen

Haarpackung -> 23 EUR
Intensivpflege-Haarkur -> 23 EUR

Maniküre

Luxuriöse Maniküre mit Handmassage -> 33 EUR
French Maniküre mit Handmassage -> 39 EUR
Orientalische Maniküre mit Handmassage -> 40 EUR
Nägel lackieren -> 13 EUR
Maniküre mit UV-Gelmodelage -> 58 EUR
UV Gel Topcoat-Erneuerung -> 20 EUR

Pediküre

Luxuriöse Pediküre mit Fußmassage -> 38 EUR
French Pediküre mit Fußmassage -> 36 EUR
Orientalische Fußpflege mit Fußmassage -> 44 EUR

Haarentfernung

Unterschenkel -> 18 EUR
Unter- und Oberschenkel -> 28 EUR
Bikinizone -> 18 EUR
Achseln, Oberlippe, Augenbrauen -> 13 EUR

Pflege für den Mann

Anti-Aging Gesichtsbehandlung -> 46 EUR
Gesichtspflege für den Mann -> 43 EUR
Luxuriöse Kaviar-Gescihtsbehandlung -> 48 EUR
Waschen, Schneiden und Styling -> 20 EUR
Maniküre mit Handmassage -> 22 EUR
Pediküre mit Fußmassage ->30 EUR

Massage Therapien

Die Massage-Therapien können für 3 verschiedene Zeiteinheiten gebucht werden:
30 min. für 43 EUR, 45 min. für 59 EUR und 60 min. für 79 EUR
Angeboten werden z.B. Fernöstliche Kopfmassagen, Klassische schwedische Massagen, Aromatherapie-Massagen, Sport-Massagen, Lymphdrainage, Neuromuskuläre Therapie und Reflexzonenmassagen.

Verwöhnbehandlungen

Auch hier bietet die MS Astor umfangreiche Anwendungen: Honigmassage, Hot-Stone-Massage, Pflanzenkompresse-Therapie, Shiatsu, Balinesische Massage sowie Südseezauber-Massage „Hot Lava Shell“. Die Behandlungen werden auch hier in 3 Zeiteinheiten angeboten: 30 min. für 49 EUR, 45 min für 69 EUR und 60 min. für 92 EUR.

Noch mehr Eindrücke:

Viele Fotos von der MS ASTOR findet ihr hier.