Die neuen Schiffe sind unterwegs

Celebrity Flora

Probefahrten und erste Reisen: Vier Neue auf See

Immer weitere neue Kreuzfahrtschiffe werden nun nach und nach in Dienst gestellt. Gerade sind die kürzlich von ihren Gesellschaften in übernommenen SPECTRUM OF THE SEAS sowie LE BOUGAINVILLE auf dem Weg nach Malaga in Südspanien. Beide Schiffe werden von Spanien aus auch ihre Jungfernfahrten starten. LE BOUGAINVILLE startet in Malaga, und SPECTRUM OF THE SEAS geht von Barcelona aus auf Jungfernfahrt.
Unterdessen haben sich zwei weitere Schiffe auf Probefahrt begeben. In Norwegen ist die HANSEATIC nature zu ihren Sea trials aufgebrochen, und vom niederländischen Schiedam aus hat sich die CELEBRITY FLORA auf den Weg in die Nordsee gemacht.
Und das war erst der Anfang! Diverse Neubauten werden in diesem Jahr folgen.

Bilder:

Titelbild: Copyright Celebrity Cruises

LE BOUGAINVILLE: Copyright Ponant, Philippe Plisson

SPECTRUM OF THE SEAS auf großer Fahrt

SPECTRUM OF THE SEAS auf großer Fahrt

Übergabe der SPECTRUM OF THE SEAS in Bremerhaven erfolgt

Am Vormittag des 11. April 2019 hat die Meyer-Werft, Papenburg, die SPECTRUM OF THE SEAS feierlich an Royal Caribbean übergeben. Der Cruise Liner ist damit nun das jüngste Flottenmitglied der Royal Caribbean Cruises. Das vierte Schiff der Quantum-Klasse ist 347,11 Meter lang, 49,24 Meter breit und mit einer Bruttoraumzahl von 169.379 vermessen. Das Kreuzfahrtschiff bietet damit Platz für etwa 4.200 Passagiere. Es ist für den asiatischen Markt bestimmt.

Auf der ersten Reise, die von Bremerhaven nach Malaga führt, dürfen aber erst einmal viele Mitarbeiter der Meyer mit ihren Familien das Schiff erkunden und ausprobieren. Dazu hatte Royal Caribbean eingeladen. Am 11. April 2019 gegen 20:00 Uhr legte die SPECTRUM OF THE SEAS in Bremerhaven ab und machte sich auf den Weg Richtung Mittelmeer.

Die Jungfernfahrt beginnt schließlich am 18. April in Barcelona.

SPECTRUM OF THE SEAS – Unterwegs zur Nordsee

SPECTRUM OF THE SEAS

Endlich unterwegs: SPECTRUM OF THE SEAS

Nochmals musste die Ems-Überführung der SPECTRUM OF THE SEAS um mehrere Stunden verschoben werden. Eigentlich hatte sie am Abend des 19. März bereits von der Meyer-Werft in Papenburg aus ihre Reise über die Ems antreten sollen. Das ging nicht, weil der Wasserstand auf der Ems zu hoch war.

Nun aber ist sie unterwegs auf der Ems Richtung Nordsee, um dann Eemshaven anzulaufen, wo die Endausrüstung stattfinden wird und von wo aus sie zu ihren Probefahrten aufbrechen wird. Am Mittwoch, den 20. März, um etwa 7:30 Uhr hat der neue Mega-Liner die Dockschleuse der Werft in Papenburg passiert.

Die SPECTRUM OF THE SEAS (IMO 9778856) ist das vierte Schiff der Quantum-Klasse für Royal Caribbean Cruises. Das 348 Meter lange Kreuzfahrtschiff ist diesmal speziell für den asiatischen Markt gestaltet worden.

Jetzt ist es raus!

SPECTRUM OF THE SEAS

Royal Caribbean‘s neuestes Schiff

Am Montag Abend wurde die SPECTRUM OF THE SEAS aus ihrem Baudock in der Meyer-Werft in Papenburg ausgedockt. Damit hat das jetzt neueste Schiff der Royal Caribbean Cruises endlich Wasser unterm Kiel.

Die SPECTRUM OF THE SEAS ist das vierte Schiff der Quantum-Klasse. Sie ist 347,10 Meter lang, 41,40 Meter breit und wird mit einer Bruttoraumzahl von 168.666 vermessen sein. Bis zu 4.200 Passagiere soll der neue Cruise Liner fassen können. Die SPECTRUM OF THE SEAS ist registriert unter IMO 9778856.

Die Vorgänger-Schiffe der Quantum-Klasse sind die ebenfalls bei Meyer gebauten QUANTUM OF THE SEAS, ANTHEM OF THE SEAS und OVATION OF THE SEAS. Die SPECTRUM OF THE SEAS ist bereits das achte Schiff aus der Meyer-Werft in Papenburg für Royal Caribbean Cruises.

Die Ems-Überführung zur Nordsee ist für Mitte März geplant.

Jungfernfahrt der AIDAnova abgesagt

AIDAnova - Jungfernfahrt verzögert sich

Jungfernfahrt fällt ins Wasser – Fertigstellung weiter verzögert

AIDA Cruises müssen nun auch die Jungfernfahrt ihrer AIDAnova absagen. Die Fertigstellung des neuen Flaggschiffs verzögert sich weiter. Nachdem schon vor einigen Tagen die Vorpremiere-Fahrten abgesagt worden waren, muss nun auch die Jungfernfahrt ausfallen. Dem Vernehmen nach wird man es nicht ganz schaffen, alle öffentlichen Bereiche publikumsgerecht fertigzustellen. Nun soll die erste offizielle Kreuzfahrt die Weihnachtsreise ab 19. Dezember ab Teneriffa werden. Da es keine buchbare Reise ab dem europäischen Kontinent zu den Kanaren gibt, werden wohl die Restarbeiten während der Überführungsfahrt nach Santa Cruz de Teneriffe erledigt.

Domino-Effekt

Derweil wirken sich die Verzögerungen inzwischen auch auf die weiteren bei Meyer in Papenburg in Bau befindlichen Schiffe aus. Man munkelt, dass auch die SPECTRUM OF THE SEAS, dem neuesten Schiff für Royal Caribbean Cruises, bereits hinter dem Zeitplan liegt. Aber auch für die SPIRIT OF DISCOVERY, dem ersten Schiffsneubau für Saga Cruises, werden große Anstrengungen notwendig sein, um den Liefertermin noch halten zu können.

Meyer Papenburg hat derzeit so viele Ordern für Kreuzfahrtschiffe in den Auftragsbüchern wie nie zuvor. Mit der AIDAnova wird jetzt das größte bisher in Deutschland gebaute Passagierschiff fertiggestellt, das zudem als erstes LNG-betriebenes auch ein Prototyp ist. Mit dieser besonderen Situation versucht man nun, die Rückstandssituation zu erklären.