Kreuzfahrtschiffe – Geplante Ablieferungen 2021

HAVILA CAPELLA und HAVILA CASTOR

Auch 2021 werden mehrere Kreuzfahrtschiffe fertiggestellt. Mit den neuen Schiffen wird die verlorene Kapazität durch die Verschrottungen des vergangenen Jahres leicht wieder wettgemacht. Das sind die geplanten Ablieferungen für 2021 (siehe unten):

Planned cruise ship deliveries in 2021

Several cruise ships will be completed in 2021. With the new ships, the lost capacity due to the scrapping of the previous year will easily be recovered. These are the planned deliveries for 2021:

VIKING VENUS – IMO 9833175 – Viking Ocean Cruises – Fincantieri – January 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

ODYSSEY OF THE SEAS – IMO 9795737 – Royal Caribbean – Meyer Papenburg – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

MSC VIRTUOSA – IMO 9803625 – MSC Cruises – Chantiers de l’Atlantique – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

HAVILA CAPELLA – IMO 9865570 + HAVILA CASTOR – IMO 9865582 – Tersan – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

NATIONAL GEOGRAPHIC RESOLUTION – IMO 9880685 – Lindblad Expeditions – Ulstein – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

VALIANT LADY – IMO 9805336 – Virgin Voyages – Fincantieri – May 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

LE COMMANDANT CHARCOT – IMO 9846249 – Ponant – Vard – 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

CRYSTAL ENDEAVOR – IMO 9821873 – Crystal Cruises – MV-Werften – May 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

SYLVIA EARLE – IMO 9872327 – SunStone Ships / Aurora Expeditions – China Merchants Heavy Industries – October 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

AIDAcosma – IMO 9781877 – AIDA Cruises – Meyer Papenburg  – Herbst / autumn 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

ROTTERDAM – IMO 9837470 – Holland America Line – Fincantieri – Herbst / autumn 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

MSC SEASHORE – IMO 9843792 – MSC Cruises – Fincantieri – August 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

DISCOVERY PRINCESS – IMO 9837468 – Princess Cruises – Fincantieri – November 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

SEABOURN VENTURE – IMO 9862023 – Seabourn Cruise Lines – T. Mariotti – December 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

COSTA TOSCANA – IMO 9781891 – Costa Crociere – Meyer Turku

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

HANSEATIC spirit – IMO 9857640 – Hapag-Lloyd Cruises – VARD

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

Bild-Nachweise / Photo Credits

Cover Photo: Havila kystruten

HAVILA CAPELLA + HAVILA CASTOR: Havila kystruten

VIKING VENUS: Viking Ocean Cruises

MARDI GRAS: Meyer Turku

ODYSSEY OF THE SEAS: Royal Caribbean International

MSC VIRTUOSA: Von ND44 – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=94007080

NATIONAL GEOGRAPHIC RESOLUTION: Ulstein/Oclin and Ulstein/Daniel Osnes

VALIANT LADY: Virgin Voyages

LE COMMANDANT CHARCOT: Ponant, Sacha Lalane

CRYSTAL ENDEAVOR: Crystal Cruises

SYLVIA EARLE – Aurora Expeditions

AIDAcosma: AIDA Cruises

RYNDAM: kees torn – KONINGSDAM, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48940192

MSC SEASHORE: Dickelbers – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67523821

DISCOVERY PRINCESS: Princess Cruises

SEABOURN VENTURE: Seabourn Cruise Line

COSTA TOSCANA: Costa Cruises

ODYSSEY OF THE SEAS ausgedockt

ODYSSEY OF THE SEAS

Zweites Schiff der Quantum-Ultra-Klasse

Am 28. November 2020 wurde auf der Meyer-Werft in Papenburg die ODYSSEY OF THE SEAS (IMO 9795737) ausgedockt. Gleich nach dem Ausdocken wurden der Schornstein sowie die Aussichtsgondel North Star aufgesetzt. Die ODYSSEY OF THE SEAS ist das fünfte und letzte Schiff der Quantum-Klasse für Royal Caribbean, genauer gesagt das zweite Schiff der Quantum-Ultra-Klasse (nach der SPECTRUM OF THE SEAS). Dabei handelt es sich um Mega-Liner mit einer Passagier-Kapazität von etwa 4.900. Einzigartig bei dieser Schiffs-Reihe ist der North Star, eine Aussichtsgondel, die am Ende eines 41 Meter langen schwenkbaren Arms montiert ist. Die Gondel, die bis zu 14 Gäste aufnehmen kann, ermöglicht Rundum-Blicke aus einer Höhe von bis zu 91 Metern über dem Meeresspiegel. Die Bruttoraumzahl der ODYSSEY OF THE SEAS liegt bei 169.380. Die Ablieferung des Schiffs, die sich auf Grund der Corona-Pandemie verzögert hat, ist nun für 2021 vorgesehen.

Die bisherigen Schiffe der Quantum-Klasse sind:

QUANTUM OF THE SEAS

ANTHEM OF THE SEAS

OVATION OF THE SEAS

SPECTRUM OF THE SEAS

Odyssey-CPM-Header_1590092741-Kopie-2-1024x384 ODYSSEY OF THE SEAS ausgedockt

ODYSSEY OF THE SEAS floated out

2nd Quantum Ultra class ship

On November 28, 2020, the ODYSSEY OF THE SEAS (IMO 9795737) was floated out at the Meyer shipyard in Papenburg. Immediately after floating out, the funnel and the North Star gondola were put on. The ODYSSEY OF THE SEAS is the fifth and last ship of the Quantum class for Royal Caribbean, more precisely the second ship of the Quantum Ultra class (after the SPECTRUM OF THE SEAS). These are mega-liners with a passenger capacity of around 4,900. Unique to this series of ships is the North Star, a viewing gondola that is mounted at the end of a 41-meter-long pivoting arm. The gondola, which can accommodate up to 14 guests, allows all-round views from a height of up to 91 meters above sea level. The gross tonnage of the ODYSSEY OF THE SEAS is 169,380. The delivery of the ship, which has been delayed due to the corona pandemic, is now scheduled for 2021.

The previous ships of the Quantum class are:

QUANTUM OF THE SEAS

ANTHEM OF THE SEAS

OVATION OF THE SEAS

SPECTRUM OF THE SEAS

Image credit: Royal Caribbean Cruises

Die großen Werften nehmen Arbeit wieder auf

Chantiers de l'Atlantique

Ganz allmählich wird die Produktion auf den Werften wieder aufgenommen und damit der Kreuzfahrtschiffbau fortgesetzt.

Eine Übersicht:

Chantiers de l’Atlantique, Saint Nazaire

Am 27. April wurde begonnen, die Produktion wieder aufzunehmen. Losgehen sollte es zunächst mit Arbeiten an Bord sowie mit dem Bau von Kabinen. Die Arbeit findet unter der Verwendung von Schutzausrüstung statt.

Fincantieri

Bereits am 20. April wurde auf allen italienischen Standorten von Fincantieri die Arbeit wieder begonnen, um dann schrittweise weiter hochgefahren zu werden. Von einem normalen Produktionsprozess wird jedoch nicht vor Ende Mai / Anfang Juni ausgegangen.

MV-Werften

Die MV-Werften planen eine schrittweise Wiederaufnahme der Produktion ab Anfang Mai. Dies betrifft die drei Werft-Standorte Wismar, Rostock und Stralsund.

Meyer-Werft

Die Meyer-Werft hatte auf ihren beiden Standorten in Papenburg und in Turku die Produktion zwar zurückgefahren, aber nicht unterbrochen. Es wird unter höheren Sicherheitsvorkehrungen weitergearbeitet.

Alle Werften zusammengerechnet halten derzeit im Kreuzfahrtschiffbau ein Auftragsvolumen von etwa 60 Milliarden US-Dollar. Das sind mehr als 100 Schiffe innerhalb der nächsten 8 Jahre. Ob dieses Auftragsvolumen noch gehalten werden kann, ist jedoch fraglich. Es wird befürchtet, dass Kreuzfahrtgesellschaften einige Bestellungen stornieren werden.

20 Kreuzfahrtschiffe sollten 2020 abgeliefert werden, einige Schiffe wurden bereits fertiggestellt. Auf Grund der Corona-Krise verzögert sich jedoch die Ablieferung der weiteren Schiffe. Dazu gehören die IONA für P&O, die ENCHANTED PRINCESS für Princess Cruises, die Crystal Endeavor für Crystal Cruises, die MARDI GRAS für Carnival Cruise Line, die COSTA FIRENZE, die MSC VIRTUOSA sowie für Royal Caribbean die ODYSSEY OF THE SEAS.

q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die großen Werften nehmen Arbeit wieder aufq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die großen Werften nehmen Arbeit wieder auf q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die großen Werften nehmen Arbeit wieder aufq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die großen Werften nehmen Arbeit wieder auf q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die großen Werften nehmen Arbeit wieder aufq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die großen Werften nehmen Arbeit wieder auf q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die großen Werften nehmen Arbeit wieder aufq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die großen Werften nehmen Arbeit wieder auf

Major shipyards starting work again

Production on the shipyards is gradually being resumed and cruise ship construction is thus continued.

An overview:

Chantiers de l’Atlantique, Saint Nazaire

Production started again on April 27th. The first step was to start working on board and building cabins. The work takes place using protective equipment.

Fincantieri

Work was resumed on April 20 on all Fincantieri locations in Italy, before increasing work process step by step. However, a normal production process is not expected until late May / early June.

MV Yards

The MV shipyards in Germany are planning to gradually resume production from the beginning of May. This affects the three shipyard locations Wismar, Rostock and Stralsund.

Meyer shipyard

The Meyer shipyard had cut back production on its two locations in Papenburg and Turku, but had not interrupted it. Work continues under higher safety precautions.

All of the shipyards currently hold an order volume of approximately $ 60 billion in cruise ship construction. That is more than 100 ships within the next 8 years. However, it is questionable whether this order volume can still be maintained. It is feared that cruise lines will cancel several orders.

20 cruise ships should be delivered in 2020, some ships have already been completed. However, due to the Corona crisis, the delivery of the other ships is delayed. These include the IONA for P&O, the ENCHANTED PRINCESS for Princess Cruises, the Crystal Endeavor for Crystal Cruises, the MARDI GRAS for Carnival Cruise Line, the COSTA FIRENZE, the MSC VIRTUOSA and for Royal Caribbean the ODYSSEY OF THE SEAS.

Cover Photo Credit: Cédric Quillévéré / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)

Die Highlights der ODYSSEY OF THE SEAS

Mit ihrem neuesten Schiff der, der ODYSSEY OF THE SEAS, will Royal Caribbean International neue Maßstäbe setzen. Das erste Schiff der Quantum Ultra Klasse, das nach Nordamerika kommt, präsentiert ein brandneues Erscheinungsbild, das mit dem bislang actionreichsten Oberdeck der Flotte daherkommt. Die ODYSSEY OF THE SEAS bietet aufregende Abenteuer an Bord, ein zweistöckiges Pooldeck, das für Entspannung unter Sonne und Sternen ausgelegt ist, und eine Reihe von spannenden Restaurants. Eines der Highlights an Bord ist der ultimative SeaPlex-Aktivitätsbereich.

Neue Perspektiven auf einige der schönsten Küsten der Welt aus einer Höhe von 90 Metern über dem Meeresspiegel bietet die North Star-Gondel mit 360-Grad-Blick.

Umfassende Entertainment-Angebote

Das Quantum Ultra Class-Schiff wird ausgestattet mit der nächsten Generation des SeaPlex von Royal Caribbean, dem größten Indoor-Aktivitätsbereich auf See. Die interaktive Arcade auf der oberen Ebene des SeaPlex bietet Virtual Reality Spiele für Einzel- und Gruppenspieler, Augmented-Reality-Wände und -Böden für Hightech-Wettbewerbe für die ganze Familie.

Weiterhin gehören Autoscooter sowie eine Lasertag-Arena zu den Aktivitätsangeboten. Neben  dem bereits bekannten FlowRider-Surfsimulator gibt es den RipCord von iFly – einen Fallschirmspringersimulator. Auch die Kletterwand sowie das SkyPad für Bungee-Trampolin-Erlebnisse dürfen natürlich nicht fehlen.

Entspannung an Bord


ODYSSEY OF THE SEAS‘ lebendige, zweistöckige Poolterrasse bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich zurückzulehnen und die Sonne an einem der beiden Open-Air-Pools im Resort-Stil oder aber in einem der vier Whirlpools zu genießen. Die Poolbereiche sind von vielen schattigen Casitas und Hängematten umgeben. Für einen erlebnisreichen Tag können sich die jüngsten Weltenbummler in die Splashaway Bay begeben, einem Aquapark mit farbenfrohen Wasserrutschen, Springbrunnen, Wasserwerfern und vielem mehr. Erwachsene können sich im Solarium, einem exklusiven Bereich auf dem Oberdeck, für die lang ersehnte Ruhe zur Entspannung zurückziehen. Dazu gehören Swimmingpools und Whirlpools, eine Bar mit umfassendem Service, Liegen und versteckte Ecken für ultimative Entspannung.

Kulinarisches


Das kulinarische Angebot reicht von Teppanyaki, das Restaurant, das authentische orientalische Aromen serviert, die in einem der traditionellen japanischen Stile zubereitet werden, über die Italian Kitchen & Wine Bar von Giovanni, die neue Interpretation der italienischen Trattoria mit gehobener Speisekarte und authentisch rustikalen Gerichten bis zu Sushi und Sashimi im Izumi sowie zu handgeschnittenen Steaks im Chop’s Grille.

Die ODYSSEY OF THE SEAS wird bei Meyer Papenburg gebaut. Ihre Ablieferung ist für Herbst 2020 geplant.

The highlights of the ODYSSEY OF THE SEAS

With their latest ship, the ODYSSEY OF THE SEAS, Royal Caribbean International wants to set new standards. The first ship in the Quantum Ultra class to come to North America presents a brand new look that comes with the fleet’s most action-packed upper deck to date. The ODYSSEY OF THE SEAS offers exciting adventures aboard, a two-story pool deck designed for relaxation under the sun and stars, and a range of exciting restaurants. One of the highlights on board is the ultimate SeaPlex activity area.

The North Star gondola with 360-degree views offers new perspectives on some of the world’s most beautiful shores from a height of 300 feet above sea level.

Comprehensive entertainment offers

The Quantum Ultra Class vessel will be equipped with the next generation SeaPlex from Royal Caribbean, the largest indoor activity area at sea. SeaPlex’s interactive arcade on the upper level offers virtual reality games for individuals and group players, augmented reality walls and floors for high-tech contests for the whole family.

Furthermore, bumper cars and a laser tag arena are among the activity offers. In addition to the already familiar FlowRider surf simulator, there is the RipCord by iFly – a parachutist simulator. Of course, the climbing wall and the SkyPad for bungee trampoline experiences should not be missed.

Relaxation on board

ODYSSEY OF THE SEAS ‚vibrant, two-story pool deck offers plenty of options to sit back and soak up the sun at one of the resort-style open-air pools or in one of the four hot tubs. The pool areas are surrounded by many shady casitas and hammocks. For a fun-filled day, the youngest globetrotters can head into Splashaway Bay, an aqua park filled with colorful water slides, fountains, water cannons and more. Adults can relax in the solarium, an exclusive area on the upper deck, for the long-awaited rest to relax. These include swimming pools and hot tubs, a full-service bar, loungers and hidden corners for ultimate relaxation.

Culinary

Dining options range from teppanyaki, the restaurant serving authentic oriental flavors, prepared in one of the traditional Japanese styles, to the Italian Kitchen & Wine Bar by Giovanni, the new interpretation of the Italian trattoria with a sophisticated menu and authentic rustic dishes to Sushi and sashimi at Izumi and hand-cut steaks at Chop’s Grille.

The ODYSSEY OF THE SEAS is being built by Meyer Papenburg. Their delivery is scheduled for autumn 2020.

ODYSSEY-OF-THE-SEAS-Copyright-Royal-Caribbean-Intl-3 Die Highlights der ODYSSEY OF THE SEAS

All pictures: COPYRIGHT Royal Caribbean International