Kreuzfahrtschiffe – Geplante Ablieferungen 2021

HAVILA CAPELLA und HAVILA CASTOR

Auch 2021 werden mehrere Kreuzfahrtschiffe fertiggestellt. Mit den neuen Schiffen wird die verlorene Kapazität durch die Verschrottungen des vergangenen Jahres leicht wieder wettgemacht. Das sind die geplanten Ablieferungen für 2021 (siehe unten):

Planned cruise ship deliveries in 2021

Several cruise ships will be completed in 2021. With the new ships, the lost capacity due to the scrapping of the previous year will easily be recovered. These are the planned deliveries for 2021:

VIKING VENUS – IMO 9833175 – Viking Ocean Cruises – Fincantieri – January 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

ODYSSEY OF THE SEAS – IMO 9795737 – Royal Caribbean – Meyer Papenburg – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

MSC VIRTUOSA – IMO 9803625 – MSC Cruises – Chantiers de l’Atlantique – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

HAVILA CAPELLA – IMO 9865570 + HAVILA CASTOR – IMO 9865582 – Tersan – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

NATIONAL GEOGRAPHIC RESOLUTION – IMO 9880685 – Lindblad Expeditions – Ulstein – Frühjahr / spring 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

VALIANT LADY – IMO 9805336 – Virgin Voyages – Fincantieri – May 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

LE COMMANDANT CHARCOT – IMO 9846249 – Ponant – Vard – 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

CRYSTAL ENDEAVOR – IMO 9821873 – Crystal Cruises – MV-Werften – May 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

SYLVIA EARLE – IMO 9872327 – SunStone Ships / Aurora Expeditions – China Merchants Heavy Industries – October 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

AIDAcosma – IMO 9781877 – AIDA Cruises – Meyer Papenburg  – Herbst / autumn 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

ROTTERDAM – IMO 9837470 – Holland America Line – Fincantieri – Herbst / autumn 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

MSC SEASHORE – IMO 9843792 – MSC Cruises – Fincantieri – August 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

DISCOVERY PRINCESS – IMO 9837468 – Princess Cruises – Fincantieri – November 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

SEABOURN VENTURE – IMO 9862023 – Seabourn Cruise Lines – T. Mariotti – December 2021

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

COSTA TOSCANA – IMO 9781891 – Costa Crociere – Meyer Turku

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

HANSEATIC spirit – IMO 9857640 – Hapag-Lloyd Cruises – VARD

viking-venus Kreuzfahrtschiffe - Geplante Ablieferungen 2021

Bild-Nachweise / Photo Credits

Cover Photo: Havila kystruten

HAVILA CAPELLA + HAVILA CASTOR: Havila kystruten

VIKING VENUS: Viking Ocean Cruises

MARDI GRAS: Meyer Turku

ODYSSEY OF THE SEAS: Royal Caribbean International

MSC VIRTUOSA: Von ND44 – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=94007080

NATIONAL GEOGRAPHIC RESOLUTION: Ulstein/Oclin and Ulstein/Daniel Osnes

VALIANT LADY: Virgin Voyages

LE COMMANDANT CHARCOT: Ponant, Sacha Lalane

CRYSTAL ENDEAVOR: Crystal Cruises

SYLVIA EARLE – Aurora Expeditions

AIDAcosma: AIDA Cruises

RYNDAM: kees torn – KONINGSDAM, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48940192

MSC SEASHORE: Dickelbers – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67523821

DISCOVERY PRINCESS: Princess Cruises

SEABOURN VENTURE: Seabourn Cruise Line

COSTA TOSCANA: Costa Cruises

Royal Caribbean verkaufen 2 Kreuzfahrtschiffe

Majesty of the Sea

Die ältesten Schiffe der Royal Caribbean-Flotte werden verkauft

Mit der EMPRESS OF THE SEAS (IMO 8716899) und MAJESTY OF THE SEAS (IMO 8819512) werden noch in diesem Jahr die beiden ältesten Schiffe der Royal Caribbean-Flotte verkauft.

Royal Caribbean ließ dabei durchblicken, dass ein Käufer gefunden wurde, der die beiden Schiffe wieder für Kreuzfahrten einsetzen will, nämlich im Asia-Pazifik-Raum.

Die EMPRESS OF THE SEAS wurde 1988 bis 1990 bei den Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire gebaut und unter dem Namen NORDIC EMPRESS in Dienst gestellt. Ursprünglicher Auftraggeber waren Admiral Cruises, die vor gehabt hatten, das Schiff als FUTURE SEAS in Fahrt zu bringen.

Die EMPRESS OF THE SEAS ist 210,81 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 48.563 vermessen.

Die MAJESTY OF THE SEAS wurde 1988 bis 1992 ebenfalls bei den Chantiers de l’Atlantique gebaut. Sie ist 268,32 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl vom 74.077 vermessen. Sie ist ein Schiff der Sovereign-Klasse.

Royal Caribbean selling 2 cruise liners

The oldest ships in the Royal Caribbean fleet will be sold

With the EMPRESS OF THE SEAS (IMO 8716899) ​​and MAJESTY OF THE SEAS (IMO 8819512), the two oldest ships in the Royal Caribbean fleet will be sold still this year.

Royal Caribbean advised that a buyer has been found who wants to use the two ships again for cruises, namely in the Asia-Pacific region.

The EMPRESS OF THE SEAS was built by the Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire from 1988 to 1990 and put into service under the name NORDIC EMPRESS. The original client was Admiral Cruises, who had planned to put the ship into service as FUTURE SEAS.

The EMPRESS OF THE SEAS is 210.81 meters long and measured with a gross tonnage of 48,563.

The MAJESTY OF THE SEAS was also built by the Chantiers de l’Atlantique from 1988 to 1992. She is 268.32 meters long and measured with a gross tonnage of 74,077. She is a Sovereign class ship.

Photo credits:

EMPRESS OF THE SEAS: Von Jsausley – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49279987

EMPRESS: Von Pjotr Mahhonin – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46906692

NORDIC EMPRESS: Von WikiEK, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25417695

MAJESTY OF THE SEAS: Von ajmexico from Melbourne, USA – Majesty of the Seas IMG_4074, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51340706

ODYSSEY OF THE SEAS ausgedockt

ODYSSEY OF THE SEAS

Zweites Schiff der Quantum-Ultra-Klasse

Am 28. November 2020 wurde auf der Meyer-Werft in Papenburg die ODYSSEY OF THE SEAS (IMO 9795737) ausgedockt. Gleich nach dem Ausdocken wurden der Schornstein sowie die Aussichtsgondel North Star aufgesetzt. Die ODYSSEY OF THE SEAS ist das fünfte und letzte Schiff der Quantum-Klasse für Royal Caribbean, genauer gesagt das zweite Schiff der Quantum-Ultra-Klasse (nach der SPECTRUM OF THE SEAS). Dabei handelt es sich um Mega-Liner mit einer Passagier-Kapazität von etwa 4.900. Einzigartig bei dieser Schiffs-Reihe ist der North Star, eine Aussichtsgondel, die am Ende eines 41 Meter langen schwenkbaren Arms montiert ist. Die Gondel, die bis zu 14 Gäste aufnehmen kann, ermöglicht Rundum-Blicke aus einer Höhe von bis zu 91 Metern über dem Meeresspiegel. Die Bruttoraumzahl der ODYSSEY OF THE SEAS liegt bei 169.380. Die Ablieferung des Schiffs, die sich auf Grund der Corona-Pandemie verzögert hat, ist nun für 2021 vorgesehen.

Die bisherigen Schiffe der Quantum-Klasse sind:

QUANTUM OF THE SEAS

ANTHEM OF THE SEAS

OVATION OF THE SEAS

SPECTRUM OF THE SEAS

Odyssey-CPM-Header_1590092741-Kopie-2-1024x384 ODYSSEY OF THE SEAS ausgedockt

ODYSSEY OF THE SEAS floated out

2nd Quantum Ultra class ship

On November 28, 2020, the ODYSSEY OF THE SEAS (IMO 9795737) was floated out at the Meyer shipyard in Papenburg. Immediately after floating out, the funnel and the North Star gondola were put on. The ODYSSEY OF THE SEAS is the fifth and last ship of the Quantum class for Royal Caribbean, more precisely the second ship of the Quantum Ultra class (after the SPECTRUM OF THE SEAS). These are mega-liners with a passenger capacity of around 4,900. Unique to this series of ships is the North Star, a viewing gondola that is mounted at the end of a 41-meter-long pivoting arm. The gondola, which can accommodate up to 14 guests, allows all-round views from a height of up to 91 meters above sea level. The gross tonnage of the ODYSSEY OF THE SEAS is 169,380. The delivery of the ship, which has been delayed due to the corona pandemic, is now scheduled for 2021.

The previous ships of the Quantum class are:

QUANTUM OF THE SEAS

ANTHEM OF THE SEAS

OVATION OF THE SEAS

SPECTRUM OF THE SEAS

Image credit: Royal Caribbean Cruises

Royal Caribbean sucht Freiwillige für Test-Kreuzfahrten

Legend Of The Seas

Link zur Anmeldung

Mit Bezug auf die von der US-Gesundheitsbebörde CDC geforderten Test-Kreuzfahrten als eine von mehreren Bedingungen zur Aufnahme regulärer Kreuzfahrten sucht Royal Caribbean nun bereits Freiwillige für solche Reisen. Seitens der Reederei wird betont, dass es sich um Kurz-Reisen handeln wird. Auf diesen Test-Kreuzfahrten wird Royal Caribbean’s Privat-Insel CocoCay angelaufen, weil damit am besten eine abgeschlossene Umgebung gewährleistet werden kann.

Bewerben kann man sich für diese Reisen hier.

Wir weisen in diesem Zusammenhang nochmal darauf hin, dass es um Test-Kreuzfahrten ab US-Häfen geht.

Quantum-Of-The-Seas-092 Royal Caribbean sucht Freiwillige für Test-Kreuzfahrten

Royal Caribbean is looking for volunteers for test cruises

Link to registration

With reference to the test cruises required by the US health authority CDC as one of several conditions for starting regular cruises, Royal Caribbean is now looking for volunteers for such trips. The shipping company emphasizes that these will be short trips. Royal Caribbean’s private island CocoCay will be called on these test cruises because this is the best way to ensure a closed environment.

You can apply for these trips here.

30jähriges Jubiläum: EMPRESS OF THE SEAS

Empress of the Seas in_Grand_Cayman_May_30,_2016

Royal Caribbean’s ältestes Kreuzfahrtschiff  hat Jubiläum

Am 31. Mai 1990 wurde die NORDIC EMPRESS an Royal Caribbean Cruises abgeliefert. Als EMPRESS OF THE SEAS ist sie das derzeit älteste Schiff in der Flotte von Royal Caribbean Cruises.

Ursprünglich von Admiral Cruises bestellt wurde das Schiff von 1998 bis 1990 auf den Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire gebaut. Vorgesehener Name war FUTURE SEAS. Nach der Ablieferung an Royal Caribbean im Mai 1990 wurde das Kreuzfahrtschiff für Karibik-Reisen ab Miami eingesetzt und 2004 in EMPRESS OF THE SEAS umbenannt. Zuvor war es das letzte Schiff der Flotte gewesen, dessen Name nicht mit „… of the Seas“ endete.

2008 wurde der Cruise Liner an Pullmantur Cruises übergeben und unter dem Namen EMPRESS für Kreuzfahrten im Mittelmeer eingesetzt. 2016 kehrte das Schiff zurück in die Flotte von Royal Caribbean und trägt seitdem wieder den Namen EMPRESS OF THE SEAS.

Die EMPRESS OF THE SEAS  (IMO 8716899) ist 210,81 Meter lang, 30,70 Meter breit und mit 48.563 gross tons vermessen. Sie hat Platz für 805 Passagiere.

30th anniversary: ​​EMPRESS OF THE SEAS

Royal Caribbean’s oldest cruise ship’s anniversary

On May 31, 1990, the NORDIC EMPRESS was delivered to Royal Caribbean Cruises. As EMPRESS OF THE SEAS she is currently the oldest ship in the Royal Caribbean Cruises fleet.

Originally ordered by Admiral Cruises, the ship was built from 1998 to 1990 on Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire. The intended name was FUTURE SEAS. After delivery to Royal Caribbean in May 1990, the cruise ship was used for voyages from Miami and was renamed EMPRESS OF THE SEAS in 2004. Previously she was the last ship in the fleet, the name of which did not end with „… of the seas“.

In 2008 the cruise liner was handed over to Pullmantur Cruises and used for cruises in the Mediterranean under the name EMPRESS. In 2016, the ship returned to the Royal Caribbean fleet and has been named EMPRESS OF THE SEAS again.

The EMPRESS OF THE SEAS (IMO 8716899) ​​is 210.81 meters long, 30.70 meters wide and measured with 48,563 gross tons. She has space for 805 passengers.

Photos:

Empress of the Seas in_Grand_Cayman_May_30,_2016: Jsausley – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49279987

Nordic Empress:   WikiEK, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25417695

Empress at Quay 16 in Tallinn: Pjotr Mahhonin – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46906692

Cruise Ship Empress (Pullmantur) in the port of Tallinn: Anneli Salo / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)

25 Jahre Vision-Klasse

Rhapsody Of The Seas

Am 28. April 1995 – vor genau 25 Jahren – wurde die LEGEND OF THE SEAS an Royal Caribbean Cruises abgeliefert. Sie wurde bei den Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire gebaut und war damit das erste Schiff der Vision-Klasse für Royal Caribbean. Die LEGEND OF THE SEAS (IMO9070620) ist mit 69.472 gross tons vermessen, ist 264,26 Meter lang und hat Platz für 1.836 Passagiere. Sie fährt mittlerweile als MARELLA DISCOVERY 2 für Marella Cruises.

Die weiteren Schiffe der Vision-Klasse sind:

MARELLA DISCOVERY (IMO 9070632) ex SPLENDOUR OF THE SEAS

RHAPSODY OF THE SEAS (IMO 9116864)

VISION OF THE SEAS (IMO 9116876)

GRANDEUR OF THE SEAS (IMO 9102978)

ENCHANTMENT OF THE SEAS (IMO 9111802)

Die GRANDEUR OF THE SEAS und ENCHANTMENT OF THE SEAS wurden in Helsinki bei Kværner Masa Yards gebaut, alle anderen Schiffe der Vision-Klasse bei den Chantiers de l’Atlantique in Frankreich.

25th anniversary for Vision class

On April 28, 1995 – exactly 25 years ago – the LEGEND OF THE SEAS was delivered to Royal Caribbean Cruises. She was built on the Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire and was the first Vision class ship for Royal Caribbean. The LEGEND OF THE SEAS (IMO9070620) measures 69,472 gross tons, is 264.26 meters long and has space for 1,836 passengers. She now usually sails as MARELLA DISCOVERY 2 for Marella Cruises.

The other ships in the Vision class are:

MARELLA DISCOVERY (IMO 9070632) ex SPLENDOR OF THE SEAS

RHAPSODY OF THE SEAS (IMO 9116864)

VISION OF THE SEAS (IMO 9116876)

GRANDEUR OF THE SEAS (IMO 9102978)

ENCHANTMENT OF THE SEAS (IMO 9111802)

The GRANDEUR OF THE SEAS and ENCHANTMENT OF THE SEAS were built in Helsinki at Kværner Masa Yards, all other Vision class ships at Chantiers de l’Atlantique in France.

Video: Schiffshörner von Kreuzfahrtschiffen (Typhone)

Schiffe von vorn

Für ein Stück Sehnsucht nach der großen weiten Welt und nach den Kreuzfahrtschiffen: unsere Schiffshorn-Zusammenstellung im Video. Mit dabei: Schiffe der MSC Cruises, von AIDA, von Costa, Royal Caribbean und anderen:

Royal Caribbean steigen bei Hapag-Lloyd Cruises ein.

Europa 2

Der Reise-Konzern TUI und der US-amerikanische Kreuzfahrtkonzern Royal Caribbean betreiben bekanntlich seit einigen Jahren sehr erfolgreich ihr Joint Venture TUI Cruises. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Konzernen soll zukünftig noch intensiviert und erweitert werden. Dazu hat das Joint Venture TUI Cruises nun Hapag-Lloyd Cruises übernommen. Der Vertrag wurde am 7. Februar 2020 in Hamburg geschlossen. Hapag-Lloyd Cruises wurden dabei mit 1,2 Mrd. Euro bewertet.

Royal Caribbean joining Hapag-Lloyd Cruises.

The travel group TUI and the US cruise company Royal Caribbean have successfully operated their joint venture TUI Cruises for several years. The cooperation between the two groups is to be intensified and expanded in the future. The TUI Cruises joint venture has now taken over Hapag-Lloyd Cruises. The contract was concluded on February 7, 2020 in Hamburg. Hapag-Lloyd Cruises was valued at EUR 1.2 billion.

Cruise Liner Neubauten 2019

Kreuzfahrtschiffe 2019

Mehr als 20 Kreuzfahrtschiffe wurden 2019 in Dienst gestellt, fast die Hälfte davon sind Expeditionskreuzfahrtschiffe. Damit wird ein neuer Trend zurück zu kleineren Schiffen deutlich, während gleichzeitig die großen Schiffe immer größer werden. Nennenswerte Abgänge aus der weltweiten Flotte der Kreuzfahrtschiffe waren 2019 nicht zu verzeichnen, so dass die Betten-Kapazität auf den Meeren auch 2019 wieder deutlich gewachsen ist.

Hier noch einmal die 2019 in Dienst gestellten Kreuzfahrtschiffe:

SchiffGröße in gross tonsPass.KapazitätBauwerftIMO-Nr.unser Video
CARNIVAL PANORAMA133.3003.000Fincantieri9802384
CELEBRITY FLORA5.739100De Hoop9837925CELEBRITY FLORA
CORAL ADVENTURER5.516120VARD Vung Tau9838644
COSTA SMERALDA180.0006.600Meyer, Turku9781889
COSTA VENEZIA135.2254.232Fincantieri9801689
FRIDTJOF NANSEN21.765530Kleven Verft9813084
GREG MORTIMER7.89280China Merchants H. Ind.9834648
HANSEATIC inspiration15.651230VARD9817145HANSEATIC inspiration
HANSEATIC nature15.651230VARD9817133HANSEATIC nature
LE BOUGAINVILLE9.976184VARD9814040
LE DUMONT D’URVILLE9.976184VARD9814052
MAGELLAN EXPLORER4.900100Asenav9822516
MEIN SCHIFF 2111.5542.891Meyer, Turku9783576
MSC BELLISSIMA167.6005.700Chantiers de l’Atlantique9760524
MSC GRANDIOSA177.1004.888Chantiers de l’Atlantique9803613MSC GRANDIOSA
NORWEGIAN ENCORE164.6004.200Meyer, Papenburg9751511NORWEGIAN ENCORE
ROALD AMUNDSEN21.765530Kleven Verft9813072ROALD AMUNDSEN
SCENIC ECLIPSE17.085Uljanik9797371
SKY PRINCESS143.7003.900Fincantieri9802396
SPECTRUM OF THE SEAS167.8004.100Meyer, Papenburg9778856SPECTRUM OF THE SEAS
SPIRIT OF DISCOVERY55.900999Meyer, Papenburg9802683
VIKING JUPITER47.800930Fincantieri9796262
WOLRD EXPLORER9.923176West Sea9835719WOLRD EXPLORER

New Cruise Ship Deliveries 2019

More than 20 cruise ships went into service in 2019, almost half of which are expedition cruise ships. This shows a new trend back to smaller ships, while the larger ships are getting even bigger. There were no noteworthy departures from the global fleet of cruise ships in 2019, so that the berth capacity on the seas grew again significantly in 2019.

20 Jahre Voyager-Klasse

Voyager Of The Seas

Am 19. November 1999 wurde die VOYAGER OF THE SEAS getauft und leitete damit als erstes von fünf Schiffen die Voyager-Klasse für Royal Caribbean ein. Die VOYAGER OF THE SEAS war bei ihrer Fertigstellung das größte Passagierschiff der Welt. Sie wurde bei den Aker Yards in Finnland gebaut. Bei einer Länge von 311,12 Metern und einer Vermessung von 138.194 gross tons bietet die VOYAGER OF THE SEAS (IMO 9101716) Platz für ca. 3.800 Passagiere.

U.a. gehören die Royal Promenade, eine Kletterwand sowie eine Eislaufbahn zu den Features dieser Schiffsklasse.

Zur Voyager-Klasse gehören weiterhin:

Nachfolge-Klasse der Voyager-Reihe ist die Freedom-Klasse.

20 years Voyager class

On November 19, 1999, VOYAGER OF THE SEAS was christened, being the first of five ships of the Voyager class for Royal Caribbean. The VOYAGER OF THE SEAS was at its completion the largest passenger ship in the world. It was built at the Aker Yards in Finland. With a length of 311.12 meters and a measurement of 138.194 tons, the VOYAGER OF THE SEAS (IMO 9101716) offers space for about 3,800 passengers.

Et al The Royal Promenade, a climbing wall and an ice skating rink are among the features of this ship class.

The Voyager class also includes:

• EXPLORER OF THE SEAS – IMO 9161728

• ADVENTURE OF THE SEAS – IMO 9167227

NAVIGATOR OF THE SEAS – IMO 9227508

• MARINER OF THE SEAS – IMO 9227510

Successor class to the Voyager series is the Freedom class.

Die Highlights der ODYSSEY OF THE SEAS

Mit ihrem neuesten Schiff der, der ODYSSEY OF THE SEAS, will Royal Caribbean International neue Maßstäbe setzen. Das erste Schiff der Quantum Ultra Klasse, das nach Nordamerika kommt, präsentiert ein brandneues Erscheinungsbild, das mit dem bislang actionreichsten Oberdeck der Flotte daherkommt. Die ODYSSEY OF THE SEAS bietet aufregende Abenteuer an Bord, ein zweistöckiges Pooldeck, das für Entspannung unter Sonne und Sternen ausgelegt ist, und eine Reihe von spannenden Restaurants. Eines der Highlights an Bord ist der ultimative SeaPlex-Aktivitätsbereich.

Neue Perspektiven auf einige der schönsten Küsten der Welt aus einer Höhe von 90 Metern über dem Meeresspiegel bietet die North Star-Gondel mit 360-Grad-Blick.

Umfassende Entertainment-Angebote

Das Quantum Ultra Class-Schiff wird ausgestattet mit der nächsten Generation des SeaPlex von Royal Caribbean, dem größten Indoor-Aktivitätsbereich auf See. Die interaktive Arcade auf der oberen Ebene des SeaPlex bietet Virtual Reality Spiele für Einzel- und Gruppenspieler, Augmented-Reality-Wände und -Böden für Hightech-Wettbewerbe für die ganze Familie.

Weiterhin gehören Autoscooter sowie eine Lasertag-Arena zu den Aktivitätsangeboten. Neben  dem bereits bekannten FlowRider-Surfsimulator gibt es den RipCord von iFly – einen Fallschirmspringersimulator. Auch die Kletterwand sowie das SkyPad für Bungee-Trampolin-Erlebnisse dürfen natürlich nicht fehlen.

Entspannung an Bord


ODYSSEY OF THE SEAS‘ lebendige, zweistöckige Poolterrasse bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich zurückzulehnen und die Sonne an einem der beiden Open-Air-Pools im Resort-Stil oder aber in einem der vier Whirlpools zu genießen. Die Poolbereiche sind von vielen schattigen Casitas und Hängematten umgeben. Für einen erlebnisreichen Tag können sich die jüngsten Weltenbummler in die Splashaway Bay begeben, einem Aquapark mit farbenfrohen Wasserrutschen, Springbrunnen, Wasserwerfern und vielem mehr. Erwachsene können sich im Solarium, einem exklusiven Bereich auf dem Oberdeck, für die lang ersehnte Ruhe zur Entspannung zurückziehen. Dazu gehören Swimmingpools und Whirlpools, eine Bar mit umfassendem Service, Liegen und versteckte Ecken für ultimative Entspannung.

Kulinarisches


Das kulinarische Angebot reicht von Teppanyaki, das Restaurant, das authentische orientalische Aromen serviert, die in einem der traditionellen japanischen Stile zubereitet werden, über die Italian Kitchen & Wine Bar von Giovanni, die neue Interpretation der italienischen Trattoria mit gehobener Speisekarte und authentisch rustikalen Gerichten bis zu Sushi und Sashimi im Izumi sowie zu handgeschnittenen Steaks im Chop’s Grille.

Die ODYSSEY OF THE SEAS wird bei Meyer Papenburg gebaut. Ihre Ablieferung ist für Herbst 2020 geplant.

The highlights of the ODYSSEY OF THE SEAS

With their latest ship, the ODYSSEY OF THE SEAS, Royal Caribbean International wants to set new standards. The first ship in the Quantum Ultra class to come to North America presents a brand new look that comes with the fleet’s most action-packed upper deck to date. The ODYSSEY OF THE SEAS offers exciting adventures aboard, a two-story pool deck designed for relaxation under the sun and stars, and a range of exciting restaurants. One of the highlights on board is the ultimate SeaPlex activity area.

The North Star gondola with 360-degree views offers new perspectives on some of the world’s most beautiful shores from a height of 300 feet above sea level.

Comprehensive entertainment offers

The Quantum Ultra Class vessel will be equipped with the next generation SeaPlex from Royal Caribbean, the largest indoor activity area at sea. SeaPlex’s interactive arcade on the upper level offers virtual reality games for individuals and group players, augmented reality walls and floors for high-tech contests for the whole family.

Furthermore, bumper cars and a laser tag arena are among the activity offers. In addition to the already familiar FlowRider surf simulator, there is the RipCord by iFly – a parachutist simulator. Of course, the climbing wall and the SkyPad for bungee trampoline experiences should not be missed.

Relaxation on board

ODYSSEY OF THE SEAS ‚vibrant, two-story pool deck offers plenty of options to sit back and soak up the sun at one of the resort-style open-air pools or in one of the four hot tubs. The pool areas are surrounded by many shady casitas and hammocks. For a fun-filled day, the youngest globetrotters can head into Splashaway Bay, an aqua park filled with colorful water slides, fountains, water cannons and more. Adults can relax in the solarium, an exclusive area on the upper deck, for the long-awaited rest to relax. These include swimming pools and hot tubs, a full-service bar, loungers and hidden corners for ultimate relaxation.

Culinary

Dining options range from teppanyaki, the restaurant serving authentic oriental flavors, prepared in one of the traditional Japanese styles, to the Italian Kitchen & Wine Bar by Giovanni, the new interpretation of the Italian trattoria with a sophisticated menu and authentic rustic dishes to Sushi and sashimi at Izumi and hand-cut steaks at Chop’s Grille.

The ODYSSEY OF THE SEAS is being built by Meyer Papenburg. Their delivery is scheduled for autumn 2020.

ODYSSEY-OF-THE-SEAS-Copyright-Royal-Caribbean-Intl-3 Die Highlights der ODYSSEY OF THE SEAS

All pictures: COPYRIGHT Royal Caribbean International

10 Jahre Oasis-Klasse

Allure_of_the_seas

Am 28. Oktober 2009 wurde mit der OASIS OF THE SEAS das erste Schiff der Oasis-Klasse für Royal Caribbean International abgeliefert. Bauwerft war STX Finland (heute Meyer Turku). Die Schiffe der Oasis-Klasse sind die größten Passagierschiffe der Welt. Bei einer Länge von etwas 362 Meter kann jedes dieser Schiffe etwa 6.000 Passagiere beherbergen. Besonderes Merkmal der Schiffe ist der sogenannte Central Park, ein Park, der sich längs über das Schiff erstreckt und nach oben offen ist.

Mit der Oasis-Klasse haben Royal Caribbean neue Maßstäbe im Passagierschiffbau gesetzt, die bisher noch nicht übertroffen wurden. Zu dieser Schiffsklasse gehören folgende Schiffe:

  • OASIS OF THE SEAS – IMO 9383936
  • ALLURE OF THE SEAS – IMO 9383948
  • HARMONY OF THE SEAS – IMO 9682875
  • SYMPHONY OF THE SEAS – IMO 9744001
q?_encoding=UTF8&ASIN=1534780912&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 10 Jahre Oasis-Klasseq?_encoding=UTF8&ASIN=1534780912&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 10 Jahre Oasis-Klasse

Ein weiteres Schiff dieser Klasse, die MELODY OF THE SEAS, befindet sich derzeit im Bau.

Während die ersten beiden Schiffe der Oasis-Klasse bei STX Finland gebaut wurden, stammen die nächsten beiden von STX France. Diese Werft wurde inzwischen bekanntlich wieder in Chantiers de l’Atlantique zurückbenannt und baut auch die MELODY OF THE SEAS, die 2021 abgeliefert werden soll.

q?_encoding=UTF8&ASIN=1534780912&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 10 Jahre Oasis-Klasse

10 years Oasis class

On October 28, 2009, the OASIS OF THE SEAS the first ship of the Oasis class for Royal Caribbean International was delivered. She was built at STX Finland (today Meyer Turku). The ships of the Oasis class are the largest passenger ships in the world. With a length of about 362 meters each of these ships can accommodate about 6,000 passengers. A special feature of the ships is the so-called Central Park, a park that extends longitudinally over the ship and is open at the top.

With the Oasis class, Royal Caribbean have set new standards in passenger shipbuilding, which have not been surpassed yet. This ship class includes the following ships:

  • • OASIS OF THE SEAS – IMO 9383936
  • • ALLURE OF THE SEAS – IMO 9383948
  • • HARMONY OF THE SEAS – IMO 9682875
  • • SYMPHONY OF THE SEAS – IMO 9744001
q?_encoding=UTF8&ASIN=1534780912&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE 10 Jahre Oasis-Klasse

Another ship of this class, the MELODY OF THE SEAS, is currently under construction.

While the first two ships of the Oasis class were built at STX Finland, the next two come from STX France. This shipyard has meanwhile been renamed back to Chantiers de l’Atlantique and also builds the MELODY OF THE SEAS, which will be delivered in 2021.

Title Picture: ALLURE OF THE SEAS: Andreas von Oettingen [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Photo OASIS OF THE SEAS: Baldwin040 [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

INDEPENDENCE OF THE SEAS – Bord-Rundgang

INDEPENDENCE OF THE SEAS

Die INDEPENDENCE OF THE SEAS (IMO 9349681) ist ein Schiff der Freedom-Klasse, gebaut 2007 / 2008 bei Aker Finnyards in Turku. Sie ist 338,72 Metern lang und hat Platz für bis zu 4.370 Passagiere. Ihre Bruttoraumzahl beträgt 155.889.

Das Kreuzfahrtschiff wurde im Rahmen des Royal Amplified-Programms umfangreich modernisiert. So gibt es jetzt beispielsweise das virtuelle Trampolin-Erlebnis Sky Pad, neue Wasserrutschen namens Perfect Storm, aber auch einen Escape Room an Bord. Beliebte Attraktionen wie den Flow Rider oder die Kletterwand gibt es aber nach wie vor auch noch. Auch die Royal Promenade wurde umgestaltet.

Während des Aufenthalts der INDEPENDENCE OF THE SEAS am 20. Mai 2019 hatten wir Gelegenheit zu einem Bord-Rundgang. Diese möchten wir in einem Video mit Euch teilen.

Modernisierte INDEPENDENCE OF THE SEAS in Hamburg

INDEPENDENCE OF THE SEAS

Die INDEPENDENCE OF THE SEAS stattete der Hansestadt Hamburg am 20. Mai 2019 einen weiteren Besuch ab. Das Kreuzfahrtschiff der Royal Caribbean Cruises erstrahlt nach einer Modernisierung im Rahmen des Royal Amplified-Programms in neuem Glanz. An Bord gibt es jetzt beispielsweise das virtuelle Trampolin-Erlebnis Sky Pad, neue Wasserrutschen namens Perfect Storm, aber auch einen Escape Room. Natürlich finden die Passagiere auch weiterhin beliebte Attraktionen wie den Flow Rider oder die Kletterwand. Die Royal Promenade wurde ebenfalls umgestaltet.

Einen umfassenden Bordrundgang gibt es demnächst hier auf cruisedeck.de

Die INDEPENDENCE OF THE SEAS ist das dritte Schiff der Freedom-Klasse. Das Schiff wurde 2007 / 2008 bei Aker Finnyards in Turku gebaut. Bei einer Länge von 338,72 Metern bietet es Platz für bis zu 4.370 Passagiere. INDEPENDENCE OF THE SEAS ist mit einer Bruttoraumzahl von 155.889 vermessen und unter IMO 9349681 registriert.

SPECTRUM OF THE SEAS – Unterwegs zur Nordsee

SPECTRUM OF THE SEAS

Endlich unterwegs: SPECTRUM OF THE SEAS

Nochmals musste die Ems-Überführung der SPECTRUM OF THE SEAS um mehrere Stunden verschoben werden. Eigentlich hatte sie am Abend des 19. März bereits von der Meyer-Werft in Papenburg aus ihre Reise über die Ems antreten sollen. Das ging nicht, weil der Wasserstand auf der Ems zu hoch war.

Nun aber ist sie unterwegs auf der Ems Richtung Nordsee, um dann Eemshaven anzulaufen, wo die Endausrüstung stattfinden wird und von wo aus sie zu ihren Probefahrten aufbrechen wird. Am Mittwoch, den 20. März, um etwa 7:30 Uhr hat der neue Mega-Liner die Dockschleuse der Werft in Papenburg passiert.

Die SPECTRUM OF THE SEAS (IMO 9778856) ist das vierte Schiff der Quantum-Klasse für Royal Caribbean Cruises. Das 348 Meter lange Kreuzfahrtschiff ist diesmal speziell für den asiatischen Markt gestaltet worden.

1 2