HANSEATIC spirit auf ihrer ersten Reise

HANSEATIC spirit

Fotos von der Bosporus-Passage

Die allererste Reise der HANSEATIC spirit führt von der VARD-Werft im rumänische Tulcea nach Norwegen. Diese erste Reise geschieht allerdings noch im Schlepp durch den Schlepper ERACLEA. In Norwegen wird der Endausbau der HANSEATIC spirit (IMO 9857640) vorgenommen.

Mit der HANSEATIC spirit wird das Trio der neuen Expeditionskreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Cruises komplettiert. 2019 waren die beiden Schwesterschiffe HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration in Dienst gestellt worden. Die HANSEATIC spirit soll 2021 an Hapag-Lloyd Cruises abgeliefert werden.

Die Galerie-Fotos zeigen den Neubau während der Bosporus-Passage am 20. Dezember 2020 sowie zuvor auf der Werft in Tulcea. Für Original-Größe bitte auf die Bilder klicken.

3240974 HANSEATIC spirit auf ihrer ersten Reise
© Cavit Ege Tulça
3240974 HANSEATIC spirit auf ihrer ersten Reise
© Cavit Ege Tulça
3240974 HANSEATIC spirit auf ihrer ersten Reise
© jpgmarine

HANSEATIC spirit on her first voyage

Photos from the Bosphorus Passage

The very first voyage of the HANSEATIC spirit is from the VARD shipyard in Tulcea, Romania, to Norway. However, this first voyage is under tow by the tug ERACLEA. The final out-fitting of the HANSEATIC spirit (IMO 9857640) is carried out in Norway.

The HANSEATIC spirit completes the trio of new expedition cruise ships for Hapag-Lloyd Cruises. In 2019, the two sister ships HANSEATIC nature and HANSEATIC inspiration were put into service. The HANSEATIC spirit is to be delivered to Hapag-Lloyd Cruises in 2021.

The gallery photos show the new ship during the Bosphorus Passage on December 20, 2020 as well as before at the shipyard in Tulcea. Click photos to enlarge!

Vor 40 Jahren: Stapellauf der EUROPA

MS EUROPA

Am 22. Dezember 1980, also vor genau 40 Jahren lief die EUROPA (IMO 7822457) beom Bremer Vulkan in Bremen vom Stapel. Der Luxus-Liner war von Hapag-Lloyd in Auftrag gegeben worden, um die 1953 als KUNGSHOLM gebaute EUROPA (IMO 5197664) abzulösen.

Anfang 1982 kam der knapp 200 Meter lange Neubau in Fahrt.

Bis 1999 fuhr die EUROPA für Hapag-Lloyd, dann wurde sie durch ihre Nachfolgerin mit selbem Namen abgelöst. Bereits seit 1998 waren Star Cruises die neuen Eigner, die den Liner ab Oktober 1999 zunächst als SUPERSTAR EUROPE, später unter dem Namen SUPERSTAR ARIES in Südost-Asien einsetzten.

Die weiteren Meilensteine

HOLIDAY DREAM für Pullmantur Cruises

BLEU DE FRANCE für Croisieres de France

SAGA SAPPHIRE für Saga Cruises

2020 übernahm die türkische Gesellschaft Anex Tour den Liner und nannte ihn in BLUE SAPPHIRE um. Der Kaufvertrag war schon im Jahr zuvor geschlossen worden. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist die BLUE SAPPHIRE bisher noch nicht zum Einsatz für Anex Tour gekommen.

40 years ago: The EUROPA was launched

On December 22nd, 1980, exactly 40 years ago, the EUROPA (IMO 7822457) was launched on the Vulkan Yard  in Bremen, Germany. The luxury liner was commissioned by Hapag-Lloyd to replace the EUROPA (IMO 5197664) built in 1953 as KUNGSHOLM.

The new and almost 200 meter long cruise liner EUROPA was put into service in 1982. She sailed for Hapag-Lloyd until 1999, when she was replaced by her successor of the same name. Star Cruises had already been the new owners since 1998 and began using the liner in Southeast Asia from October 1999, first as SUPERSTAR EUROPE and later under the name SUPERSTAR ARIES.

The further milestones in the cruise ship’s career

HOLIDAY DREAM for Pullmantur Cruises

BLEU DE FRANCE for Croisieres de France

SAGA SAPPHIRE for Saga Cruises

In 2020 the Turkish company Anex Tour took over the liner and renamed her BLUE SAPPHIRE. The purchase contract had already been concluded the year before. Against the background of the corona pandemic, the BLUE SAPPHIRE has not yet been put into service for cruises for Anex Tour.

TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer

Mein Schiff 5

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie haben die Kreuzfahrtgesellschaften bisher stets nur die Verlängerung der Aussetzung ihrer Kreuzfahrten bekannt gegeben und damit suggeriert, danach gehe es wie gewohnt und gebucht weiter. Dabei ist eine Wiederaufnahme von gebuchten Kreuzfahrten in diesem Sommer höchst unrealistisch.

Kurz-Kreuzfahrten mit Passagier-Obergrenzen

Der deutsche Touristik-Konzern TUI wagt sich nun aus der Deckung und gibt erste vorsichtige Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer bekannt, die durchaus realistischer sind. Dabei wird offensichtlich in erster Linie über Kurz-Kreuzfahrten nachgedacht, wahrscheinlich mit Fokus auf die Nordsee. Die Passagier-Obergrenze soll dabei unter 1.000 je Schiff liegen. Bezogen auf die großen Schiffe von TUI Cruises entspräche das etwa einer Drittel-Auslastung. Damit könnte man auch sicherstellen, dass die Abstandsregeln an Bord unter den Passagieren eingehalten werden könnten.

Gesundheitsmaßnahmen

Zu den Maßnahmen an Bord zählt u.a. der Wegfall der Selbstbedienung in Restaurants sowie eine Anzahl von maximal 10 Kindern in den Kids Clubs. Eine weitere Maßnahme an Bord der Schiffe soll der sogenannte Outbreak Prevention Plan Level 3 sein. Dieser bedeutet das Reinigen aller berührten Bereiche und Armaturen mindestens alle 30 Minuten. Außerdem sollen COVID-19-Test Kits sowie eine höhere Anzahl an medizinischem Personal an Bord sein.

Wohin geht die Reise?

Unter Einhaltung dieser Maßnahmen könnte die Gesellschaft sich vorstellen, Kreuzfahrten noch in diesem Sommer anzubieten. Ob dabei auch einzelne Zwischen-Häfen angelaufen werden sollen, wurde offen gelassen und hängt sicherlich von den Verhandlungen mit örtlichen Behörden ab. Ohnehin bieten sich nur Kreuzfahrten an, die heimatnah starten und enden, da bekanntlich so gut wie alle Fluglinien gekappt sind.

TUI Cruises, Marella sowie Hapag-Lloyd Cruises sind die Kreuzfahrtmarken unter dem Dach der TUI.

q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommerq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommerq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommerq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer q?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommerq?_encoding=UTF8&ASIN=8790924681&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TUI: Realistische Planungen für Kreuzfahrten in diesem Sommer

TUI: Realistic plans for cruises this summer

Against the background of the corona pandemic, the cruise lines have so far only announced the extension of the suspension of their cruises, thereby suggesting that afterwards they will continue as usual and booked. It is however highly unrealistic to resume booked cruises this summer.

Short cruises with passenger limits

The German tourism group TUI is now revealing first cautious plans for cruises this summer, which are more realistic. Obviously, the primary consideration here is short cruises, probably with a focus on the North Sea. The maximum passenger limit should be less than 1,000 per ship. In relation to the large ships of TUI Cruises, this would correspond to about one third occupancy. This could also ensure that the distance rules on board among the passengers could be observed.

Health measures

The measures on board include the elimination of self-service in restaurants and a maximum of 10 children in the kids clubs. Another measure on board the ships is the so-called Outbreak Prevention Plan Level 3. This means cleaning all touched areas and fittings at least every 30 minutes. In addition, COVID-19 test kits and a higher number of medical staff are said to be on board.

Where is the journey going to?

In compliance with these measures, the company could imagine offering cruises this summer. It has been left open though whether individual intermediate ports should also be called, which will certainly depend on the negotiations with local authorities. In any case, imaginable are only cruises that start and end close to home, since it is known that almost all airline connections are cut.

TUI Cruises, Marella and Hapag-Lloyd Cruises are the cruise brands under the TUI umbrella.

Unser Video: Hapag-Lloyd Cruises holen Schiffe nach Hause

Hanseatic inspiration

Video vom Dreifach-Anlauf

Hapag-Lloyd Cruises haben nun vier Schiffe ihrer Flotte nach Hause geholt: die EUROPA, EUROPA 2 und HANSEATIC inspiration sind am 2. Mai in Hamburg eingetroffen. Die HANSEATIC nature war bereits einige Tage zuvor in Hamburg angekommen.

Die HANSEATIC inspiration und HANSEATIC nature liegen nun beide bei Blohm & Voss, die EUROPA liegt am O’swaldkai und die EUROPA 2 am Cruise Center Altona. Damit beheimatet Hamburg derzeit 6 Kreuzfahrtschiffe, denn am Cruise Center Steinwerder liegen auch noch zwei AIDA-Schiffe.

Unser Video zeigt das Eintreffen der EUROPA, EUROPA 2 und HANSEATIC inspiration am 2. Mai in Hamburg.

Our Video: Hapag-Lloyd Cruises brought ships home

Hapag-Lloyd Cruises have now brought four ships from their fleet home: the EUROPA, EUROPA 2 and HANSEATIC inspiration arrived in Hamburg on May 2nd. HANSEATIC nature had arrived in Hamburg a few days earlier already.

The HANSEATIC inspiration and HANSEATIC nature are now both moored at Blohm & Voss yard, the EUROPA is moored at O’swaldkai and the EUROPA 2 at Cruise Center Altona. Hamburg is currently home to 6 cruise ships, because there are also two AIDA ships at the Steinwerder Cruise Center.

Our video shows the arrival of the EUROPA, EUROPA 2 and HANSEATIC inspiration on May 2nd in Hamburg.

Video: Schiffshörner von Kreuzfahrtschiffen (Typhone)

Schiffe von vorn

Für ein Stück Sehnsucht nach der großen weiten Welt und nach den Kreuzfahrtschiffen: unsere Schiffshorn-Zusammenstellung im Video. Mit dabei: Schiffe der MSC Cruises, von AIDA, von Costa, Royal Caribbean und anderen:

Hapag-Lloyd Cruises versammeln Flotte in Hamburg

Europa 2

Hapag-Lloyd Cruises werden vier ihrer fünf Kreuzfahrtschiffe nach Hamburg holen, wo sie für die Zeit des Pausierens wegen der Corona-Krise verbleiben sollen. Die HANSEATIC nature soll ab 30. April bei Blohm & Voss für Routine-Arbeiten ins Dock gehen, die HANSEATIC inspiration soll ihr am 2. Mai folgen. Ebenfalls im Mai sollen die EUROPA und EUROPA 2 nach Hamburg, dem Sitz von Hapag-Lloyd Cruises, kommen. Die EUROPA 2 soll am Cruise Center Altona festmachen, die EUROPA am Terminal O’swaldkai. Mit den Schiffen werden dann auch die Besatzungsmitglieder nach Hause geholt.

Nur die BREMEN kehrt nicht zurück, sondern bleibt zunächst vor Auckland vor der Neuseeländischen Küste liegen.

Hapag-Lloyd Cruises gathering fleet in Hamburg

Hapag-Lloyd Cruises will bring four of their five cruise ships to Hamburg, where they will remain for the pause due to the Corona crisis. HANSEATIC nature is to dock at Blohm & Voss for routine work from April 30, and HANSEATIC inspiration is to follow her on May 2. The EUROPA and EUROPA 2 are also due to come to Hamburg, which is also the location of Hapag Lloyd Cruises‘ headquarters, in May. The EUROPA 2 is supposed to moor at the Cruise Center Altona, the EUROPA at the Terminal O’swaldkai. With the ships the crew members are brought home as well.

Only the BREMEN does not return, but remains in off Auckland off the New Zealand coast. for time being.

Royal Caribbean steigen bei Hapag-Lloyd Cruises ein.

Europa 2

Der Reise-Konzern TUI und der US-amerikanische Kreuzfahrtkonzern Royal Caribbean betreiben bekanntlich seit einigen Jahren sehr erfolgreich ihr Joint Venture TUI Cruises. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Konzernen soll zukünftig noch intensiviert und erweitert werden. Dazu hat das Joint Venture TUI Cruises nun Hapag-Lloyd Cruises übernommen. Der Vertrag wurde am 7. Februar 2020 in Hamburg geschlossen. Hapag-Lloyd Cruises wurden dabei mit 1,2 Mrd. Euro bewertet.

Royal Caribbean joining Hapag-Lloyd Cruises.

The travel group TUI and the US cruise company Royal Caribbean have successfully operated their joint venture TUI Cruises for several years. The cooperation between the two groups is to be intensified and expanded in the future. The TUI Cruises joint venture has now taken over Hapag-Lloyd Cruises. The contract was concluded on February 7, 2020 in Hamburg. Hapag-Lloyd Cruises was valued at EUR 1.2 billion.

EUROPA und EUROPA 2 in frischem Glanz

EUROPA

Hapag-Lloyd Cruises haben dieser Tage nicht nur mit der HANSEATIC inspiration ihr zweites Schiff der Expeditionsklasse feierlich in Dienst gestellt, sondern nebenbei auch ihre Flaggschiffe EUROPA und EUROPA 2 einer Verjüngungskur unterzogen. Nacheinander waren diese beiden Luxus-Kreuzfahrtschiffe bei Blohm + Voss in der Werft: die EUROPA 2 von 14. September bis 29. September, die EUROPA gleich im Anschluss daran bis 13. Oktober.

Auf der EUROPA wurden mit „The Globe“ und „Pearls“ auch gleich zwei neue Restaurants an Bord eröffnet. Das „Pearls“ hat neben dem Innenbereich auch eine überdachte Terrasse. Darüber hinaus erhielt die EUROPA ein frisches Innen-Design. Damit soll nun auch eine legere Atmosphäre an Bord geschaffen werden, um den Ansprüchen und Wünschen der Passagiere gerecht zu werden.

Frisch renoviert hat die Reederei die Schiffe nun wieder auf die Reise geschickt.

Die EUROPA (IMO 9183855) fährt seit September 1999 für Hapag-Lloyd Cruises und ist bei einer Länge von 198,52 Meter mit 28.890 gross tons vermessen. Die EUROPA 2 (IMO 9616230) dagegen ist mit 225,62 Metern Länge und einer Bruttoraumzahl von 42.830 etwas größer. Sie wurde 2003 durch Hapag-Lloyd Cruises von der Werft STX France übernommen.

EUROPA bei Blohm + Voss

An Bord der frisch renovierten EUROPA

EUROPA 2 bei Blohm + Voss

Bilder Copyright:

Bilder von Bord: Copyright und mit freundlicher Genehmigung von Hapag-Lloyd Cruises

Bilder aus der Werft: Copyright cruisedeck.de

Die vielleicht außergewöhnlichste Schiffstaufe des Jahres

Taufe der HANSEATIC inspiration

HANSEATIC inspiration in Hamburg getauft

Am Abend des 11. Oktober wurde die HANSEATIC inspiration, das zweite Schiff der Expeditionsklasse für Hapag-Lloyd Cruises, in Hamburg getauft. Für die Taufe hatten sich die Organisatoren diesmal etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die geladenen Gäste haben das Spektakel nämlich von den Zodiacs, den Expeditions-Schlauchbooten des Kreuzfahrtschiffs, aus verfolgt. Während die HANSEATIC inspiration an der Hamburger Überseebrücke lag, saßen die Gäste in den Booten auf der Elbe und erlebten eine virtuelle Expeditionsreise. Elf Hochleistungs-Beamer projizierten die Bilder zu einer Multivisions-Show auf die Bordwand der HANSEATIC inspiration. Die virtuelle Reise, die den Taufgästen auf diese Weise geboten wurde, führte beispielsweise in die Arktis, Antarktis, auf den Amazonas und in grüne Dschungel-Oasen.

Getauft wurde das Expeditionskreuzfahrtschiff schließlich von Laura Dekker, der weltweit jüngsten Einhand-Weltumseglerin.

Am 14. Oktober beginnt in Antwerpen die 15-tägige Jungfernfahrt der HANSEATIC inspiration. Sie führt u.a. über La Coruna, Lissabon, Casablanca und Madeira nach Teneriffa.

Die HANSEATIC inspiration ist 139 Meter lang und 22 Meter breit. An Bord kümmern sich 175 Besatzungsmitglieder um das Wohl von bis zu 230 Gästen. HANSEATIC inspiration ist nach der HANSEATIC nature das zweite Schiff der Expeditionsklasse. Das Trio wird mit der HANSEATIC spirit komplettiert.

HANSEATIC inspiration in Dienst gestellt

HANSEATIC inspiration

Inspirierende Taufe in Hamburg

Bereits am 1. Oktober 2019 wurde die HANSEATIC inspiration (IMO 9817145), das zweite Schiff der Expeditionsklasse für Hapag-Lloyd Cruises, in Dienst gestellt. Hapag-Lloyd Cruises übernahmen den Luxus-Liner von der Vard-Werft im norwegischen Tomrefjord. Das 139,77 Meter und mit einer Bruttoraumzahl von 15.651 vermessene Schiff ist ein Schwesterschiff der im Frühjahr dieses Jahres in Dienst gestellten HANSEATIC nature. Es bietet Platz für 230 Passagiere. Die HANSEATIC nature verfügt über Polarklasse 6 und ist mit 17 Zodiacs für naturnahe Expeditionsausflüge ausgestattet.

Am 4. Oktober traf die HANSEATIC inspiration zu ihrem Erstanlauf in einem deutschen Hafen in Hamburg ein.

Die Taufe wird – entgegen ursprünglicher Planungen – am 11. Oktober in Hamburg stattfinden. Hapag-Lloyd Cruises haben sich für die Veranstaltung etwas Außergewöhnliches einfallen lassen. Die geladenen Gäste sollen die Tauf-Zeremonie aus den Zodiacs heraus beobachten. Damit möchte man die Gäste inspirierend auf Expeditionskreuzfahrten einstimmen. Taufpatin wird die Weltumseglerin Laura Dekker. Durch die Veranstaltung führ der Wissenschaftsjournalist, Physiker und Fernsehmoderator Ranga Yogeshwar.

Nun doch in Hamburg: Taufe der HANSEATIC inspiration

HANSEATIC inspiration

Schiffstaufe mal ganz anders!

Die HANSEATIC inspiration ist das Schwesterschiff der im Frühjahr dieses Jahres für Hapag-Lloyd Cruises in Dienst gestellten HANSEATIC nature: die HANSEATIC inspiration, der zweite einer Dreier-Neubau-Serie.

Wegen der verspäteten Ablieferung der HANSEATIC nature gab es für diesen ersten Neubau schließlich nur noch eine kleine, unspektakuläre Taufe in Hamburg. Die HANSEATIC inspiration sollte dagegen in Antwerpen getauft werden. Diese Pläne wurden nun geändert. Am 11. Oktober findet die Taufe der HANSEATIC inspiration in Hamburg an der Überseebrücke statt. Die zur Schiffstaufe geladenen Gäste dürfen dabei schon etwas Expeditions-Feeling erleben. Sie sollen die Zeremonie nämlich vom Wasser aus in den Zodiac-Booten der HANSEATIC inspiration sitzend erleben. Für diejenigen Gäste, denen das allerdings zu abenteuerlich ist, werden wohl auch Alternativen angeboten.

q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Nun doch in Hamburg: Taufe der HANSEATIC inspirationq?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Nun doch in Hamburg: Taufe der HANSEATIC inspiration q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Nun doch in Hamburg: Taufe der HANSEATIC inspirationq?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Nun doch in Hamburg: Taufe der HANSEATIC inspiration

Die EUROPA wird 20

EUROPA

Die „ewig Junge“ feiert Jubiläum

Am 9.9. 1999 wurde die EUROPA (IMO 9183855) an Hapag-Lloyd Kreuzfahrten übergeben. Das Luxus-Kreuzfahrtschiff für 408 Passagiere war bei den Kværner Masa Yards in Helsinki gebaut worden. 198,52 Meter ist die EUROPA lang und mit 28.980 gross tons vermessen. Sie ist als 5-Sterne-plus-Schiff eingeordnet und bietet als solches höchsten Wohlfühl-Komfort an Bord. Mit ihrer fast yacht-artigen Form wirkt sie immer noch jung und frisch.

Die EUROPA ist übrigens das bereits sechste Schiffe in der Tradition von Hapag-Lloyd Cruises, das diesen Namen trägt. Der Name EUROPA war bereits beim damaligen Norddeutschen Lloyd ein Traditionsname. Mit der 1953 gebauten EUROPA brachte der Norddeutsche Lloyd dann auch einen Luxus-Liner mit in die 1970 geschlossenen Ehe mit der HAPAG ein.

Mittlerweile gehören Hapag-Lloyd Cruises bekanntlich nicht mehr zu Hapag-Lloyd, sondern zu TUI.

q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die EUROPA wird 20q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die EUROPA wird 20 q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die EUROPA wird 20q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die EUROPA wird 20 q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die EUROPA wird 20q?_encoding=UTF8&ASIN=378221336X&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die EUROPA wird 20

HANSEATIC spirit auf Kiel gelegt

HANSEATIC spirit

Drittes Expeditionskreuzfahrtschiff für Hapag-Lloyd Cruises in Bau

Auf dem rumänischen Standort Tulcea der VARD-Werft wurde dieser Tage die HANSEATIC spirit auf Kiel gelegt. Dabei handelt es sich um den dritten Neubau einer Reihe von Luxus- und Expeditions-Kreuzfahrtschiffen für Hapag-Lloyd Cruises. Das erste dieser drei Schwesterschiffe, die HANSEATIC nature, war erst vor wenigen Wochen, allerdings mit Verzögerung abgeliefert worden. Noch in diesem Jahr soll die HANSEATIC inspiration folgen. Mit der nun auf Kiel gelegten HANSEATIC spirit wird das Trio voraussichtlich im Mai 2021 komplett werden. Jedes dieser Schiffe ist für etwa 230 Passagiere ausgelegt.


Mit diesem Neubau-Programm liegen Hapag-Lloyd Cruises voll im Trend. Nie zuvor kamen so viele neue Expeditions-Kreuzfahrtschiffe auf den Markt wie derzeit. Die Nachfrage nach Komfort und Luxus auf See gepaart mit Abenteuer-Feeling ist ungebrochen hoch.

Aus der BREMEN wird die SEASCAPE

Hapag-Lloyd - Bremen

Die Schweizer Kreuzfahrtgesellschaft Scylla wird die von Hapag-Lloyd Cruises zu erwerbende BREMEN an Polar Latitudes, einer US-Kreuzfahrtgesellschaft aus Vermont, verchartern. Polar Latitudes ist auf Expeditionskreuzfahrten spezialisiert und hat derzeit die HEBRIDEAN SKY und ISLAND SKY in ihrer Flotte.

POLAR LATITUDES wollen die frühere BREMEN für die Antarktis-Saison 2021 und 2022 einsetzen. Neuer Name des Schiffs wird SEASCAPE sein. 2018 hatten Hapag-Lloyd Cruises angekündigt, sich von ihrer BREMEN zu trennen. Derweil betreiben Hapag-Lloyd Cruises mit dem Bau drei neuer Expeditions-Kreuzfahrtschiffe eine Flotten-Verjüngung.

Das Schiff wurde 1993 als FRONTIER SPIRIT für Frontier Cruises von Mitsubishi in Japan gebaut. Es zählt zu den allerersten Expeditionskreuzfahrtschiffen überhaupt.

Erst-Anlauf in Hamburg – HANSEATIC nature

HANSEATIC nature - Erst-Anlauf in Hamburg

Am Morgen des 3. Mai 2019 traf die HANSEATIC nature in Hamburg ein und hatte damit nicht nur ihren Erst-Anlauf in einem deutschen Hafen, sondern auch ihren ersten Hafen-Stopp überhaupt seit Übergabe des Schiffs an die Reederei. Die HANSEATIC nature ist das erste von drei Schwesterschiffen, die Hapag-Lloyd Cruises innerhalb von etwa zwei Jahren in Dienst stellt. Es handelt sich dabei um Expeditionskreuzfahrtschiffe der Luxus-Klasse. HANSEATIC nature (IMO 9817133) ist 139 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 15.600 vermessen.

1 2